Lonis Orchideenforum

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#2101 von Ilona.J , 04.02.2021 16:33

Ich kann zwar nicht allzuviel erkennen. Aber das sieht mir doch stark nach Spinnmilbenbefall aus.


Liebe Grüße Ilona
Man muss nicht verrückt sein, um das Leben zu genießen,
aber es hilft. 🎨


Ilona.J
Ilona.J
Mitglied
Beiträge: 1.618

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#2102 von Coldcase , 04.02.2021 17:36

Ich erkenne da auch nicht wirklich was . In der Vergrösserung sind ein paar Einstichstellen in den gelben Flecken zu sehen , also wohl irgendwas Saugendes .


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.614

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#2103 von Chemengel , 04.02.2021 22:22

Zitat von Coldcase im Beitrag #1889
Ich erkenne da auch nicht wirklich was . In der Vergrösserung sind ein paar Einstichstellen in den gelben Flecken zu sehen , also wohl irgendwas Saugendes .

Erinnert mich an die Flecken, die mein Epidendrum hatte, da meintest du Sylvia glaube ich auch entweder Trips oder Milben. Allerdings nie ein Schädling festgestellt, weil es vielleicht ein alter Schaden war. Schau doch mal im Dunklen mit Taschenlampe nach, das funktioniert besser als bei Licht. Altschaden kann es nicht sein oder Wasserflecken oder?


Besten Gruß,

Julia


Chemengel
Chemengel
Mitglied
Beiträge: 2.780

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#2104 von Steffi , 05.02.2021 11:12

Vielleicht könnt ihr mir ja auch weiter helfen.
Ich hab teilweise schon lange verschiedene Flecken an meinen Phalaenopsis, aber so oft ich versuche über Google schlau zu werden, desto mehr werde ich verwirrt... Bakterieninfektionen sind noch recht einfach, aber dieses Kuddelmuddel mit Viren und Pilzen

Ich beschreibe es mal chronologisch:
Diese beiden sind die ältesten Orchideen, die ich noch habe, und sind kurz nacheinander eingezogen vor .... einigen Jahren - weiß ich nicht mehr genau. Die obere kam zuerst und hatte zuerst Blattflecken und mein Bauchgefühl sagt mir, dass sie das an die andere weitergegeben hat. Die Flecken sehen aber anders aus. Bei einer dunkel und bei der anderen hell. Beide wurden letztes Jahr mit Saprol Rosen pilzfrei eingesprüht, die neuen Blätter sahen gut aus und nun meine ich neue Flecken darauf erahnen zu können.



Das nächste ist so eine doofe Magic Art, die waren damals ganz frisch aufgekommen, als ich sie geschenkt bekommen habe, und sie ärgert mich eigentlich nur. Wenn es zu kalt ist, wirft sie sofort Wurzeln, und sie hat diese hässlichen Flecken, die immer wieder an den neuen Blättern durchkommen. (Auch trotz Saprol)
Keine Ahnung, warum die noch nicht längst in der Tonne gelandet ist - werde ich wohl sehr zeitnah nachholen!


Phal (amabilis x tetraspis) x tetraspis fand ich damals so toll mit dem schönen Maiglöckchenduft, aber sie hat schnell nach einem Wollausbefall diese schlimmen Flecken bekommen. Da diese aber stehen blieben und ein neues Blatt kam, sprühte ich sie mit Saprol ein und gab ihr noch eine letzte Chance. Ich bin noch nicht ganz sicher, aber befürchte auch bei dieser leichte Flecken zu sehen...


Phal equestris hatte ich zwei Jahre mühsam wieder hochgepäppelt und nach einem Wolllausbefall im letzten Jahr musste ich es versuchen. Behandlung mit, ähh, irgendwas, das die Läuse gekillt hat, und ebenfalls der Versuch mit Saprol. Die neuen Blätter sind winzig, aber bisher noch vielversprechend.


Und folgende Pflanzen zeigen teilweise erst jetzt langsam nach dem Spinnmilbenbefall letzten Jahres auch an erst danach gewachsenen Blättern diese hellen Flecken. Phal equestris, Phal lobbii (hatte ich letztens erst gezeigt) und Phal Donna‘s Delight Bei meiner geliebten Phal Sulastini bin ich nicht sicher, ob es mehr geworden ist seit der Behandlung...




Es sieht ja das meiste doch sehr unterschiedlich aus. Hat jemand bei irgendwas eine Idee??


Liebe Grüße


Steffi
Steffi
Mitglied
Beiträge: 666

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#2105 von Orchinator , 05.02.2021 11:26

Bild 1 wurde ich sagen Pilz /Virus
Bild 2 3 und 4 sind entstanden durch diefraßschäden der Wolllaus
Bild 5 wurde ich sagen mechanischer schaden durch Transport etc. Da die anderen Blätter ja gut aussehen.


Orchinator
Orchinator
Mitglied
Beiträge: 653

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#2106 von Coldcase , 05.02.2021 13:27

Bild 1 kann ich nicht zuordnen . Bild 2 und 3 kenne ich . Bild 2 hatte ich an einer Phal Primärhybride , hab sie 1 Jahr behandelt , wurde immer schlimmer , bis sich die rauhen Flecken teils schwarz verfärbten ,einsanken. Kam auch sehr schnell am neuen Blatt. Auch der schwarze Rand war vorhanden. Bild 3 hatte ich erst an einer Mini Mark , sah genauso aus , ging nach mehrfacher Behandlung nicht weg und die Flecken wurden immer tiefer und mehr . Schau mal weiter hinten nach meinen Bildern . Das kann je nach Pflanze auch ein wenig variieren , bin aber sicher , dass es das Gleiche ist . Aber WAS weiss ich auch nicht. Ich hab sie beide entsorgt. Bei Phal (amabilis x tetraspis) x tetraspis würde ich sofort auf einen Virus tippen . Bei der equestris würde ich abwarten , sieht bisher ja gut aus . Aber beobachten . Bild 6 und 7 sehen nach altem Spinnmilbenbefall aus . Da kann man manchmal auch nicht sagen , ob alt oder neu . Manchmal ist auch ein Wischtest negativ und die Viecher sind trotzdem da . Wenn du sie ordentlich behandelt hast und das Gefühl hast , es ist nichts mehr da , würde ich auch abwarten . Bei Bild 8 keinen Plan , seh nicht mal was auf dem oberen Blatt , aber auf dem darunter sind helle Flecken .


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.614

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#2107 von Steffi , 06.02.2021 13:31

Danke für eure Vorschläge!
Mechanische Schäden kann ich ausschließen, nur der Rest macht mir echt Kopfzerbrechen. Vielleicht versuche ich auf gut Glück noch ein anderes Pilzmittel

Wenn eine Pflanze wegen eines Kulturfehlers eingeht, dann tut das weh, aber ich komme damit klar. Ich kann das Problem finden und eventuell einen neuen Versuch starten oder nicht.
Wenn es der Pflanze eigentlich gut geht, aber sie sich wegen irgendwelcher dummen Umstände so einen Mist einfängt und ich sie wegschmeißen muss, dann ist das einfach nur unfair!
Sowas macht mich echt fertig...


Liebe Grüße


Steffi
Steffi
Mitglied
Beiträge: 666
zuletzt bearbeitet 06.02.2021

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#2108 von Orchinator , 06.02.2021 13:36

Ich würde sie an deiner Stelle erst einmal isolieren von den anderen Pflanzen, und noch mal ein Pilzmittel verabreichen und die Blätter die stark befallen sin abschneiden. Wenn es dann nichts gebracht hat dann hast du es aber wenigstens versucht.
LG Sven


Orchinator
Orchinator
Mitglied
Beiträge: 653

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#2109 von Coldcase , 06.02.2021 13:38

Ich würde es dir so wünschen , dass sie sich erholen , Steffi, Daumen und Zehen sind alle gedrückt .


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.614

RE: Blattveränderungen

#2110 von Matjes , 06.02.2021 18:13

Hallo zusammen,
meine Sed. japonica x Vandopsis parishii (Phal. Little One) macht mir etwas Sorgen. Sieht für mich nach einem Ring Spot Virus oder Chlorotic Spot Virus oder so aus. Ohne molekularbiologische Untersuchung wohl kaum genau zu benennen.
Breitet sich relativ zügig aus. Kulturbedingungen sind seit einem Jahr unverändert. Kälte, Hitze, kann ich ausschließen.

Skalpell und Zimt stehen schon bereit...was meint Ihr?




Viele Grüße
Matthias H.


Matjes
Matjes
Mitglied
Beiträge: 280

RE: Blattveränderungen

#2111 von Josefine , 06.02.2021 18:52

Zitat von Josefine im Beitrag #1553
Dies ist die Blattveränderung meiner Phal. 'Ruby Diamond'. Ich habe sie seit 7 Wochen. In dieser Zeit ist das Blatt mit den merkwürdigen Punkten gewachsen. Keine tierischen Schädlinge. Keine matschigen Stellen. Die Flecken lassen sich nicht abwischen.

Die Pflanze ist ansonsten vital. Die Punkte sehen fast hübsch aus. Aber ich denke trotzdem, das ist nichts Gutes.
Seit 5 Wochen behande ich wöchentlich mit "Compo Duaxo Universal-pilzfrei AF" und "Compo Ortiva spezial Pilz-frei". Damit wäre ich nach der Anleitung jetzt durch. Ich kann aber keine Verbesserung feststellen.

Sommersprossen sind es wohl nicht, denn inzwischen hängt sie schattig und bekommt trotzdem weiter Punkte.
Bisher habe ich im Internet nichts Vergleichbares gefunden.

Ich bin unschlüssig, ob ich abwarten, das Blatt komplett entfernen oder die Pflanze besser gleich ganz entsorgen soll.

Vielleicht hatte schon mal jemand hier etwas Ähnliches?



Liebe Grüße
Josefine



Sie hat es inzwischen überstanden und blüht wieder :


Ich hatte sie einige Wochen mit Pilzmittel behandelt.


Liebe Grüße
Josefine


Josefine
Josefine
Mitglied
Beiträge: 723

RE: Blattveränderungen

#2112 von Chemengel , 06.02.2021 22:58

Interessant...! Jetzt wollte ich mal wissen was drin steckt und habe dabei gesehen, dass es Alluras Spezial Klon von einer Mituo King ist..lustig echt..


Besten Gruß,

Julia


Chemengel
Chemengel
Mitglied
Beiträge: 2.780

RE: Blattveränderungen

#2113 von Chris , 06.02.2021 23:25

Zitat von Josefine im Beitrag #1898
Sie hat es inzwischen überstanden und blüht wieder

Also war es doch etwas, was nicht sein sollte?

Ich habe eine kleine Phalaenopsis Wössner Feuer, und die neuen Blätter haben alle Pünktchen, die beim Größerwerden durch das Nachdunkeln des Blattes nicht mehr so sichtbar sind. Hab beim ersten mal auch Pilzmittel gesprüht. Nachdem aber jedes neue Blatt so aussieht und die Pflanze ansonsten wächst, bin ich mal optimistisch und hoffe, dass es keinen Virus oder Ähnliches ist. So ganz traue ich der Sache aber nicht, denn bei den ersten Blättern, die noch beim Züchter gewachsen sind, erkenne ich keine Pünktchen...


Chris
Chris
Mitglied
Beiträge: 439

RE: Blattveränderungen

#2114 von Josefine , 06.02.2021 23:30

Könnte es sein, dass Deine Wössner Feuer einfach sehr viel Licht bekommt, @Chris ?


Liebe Grüße
Josefine


Josefine
Josefine
Mitglied
Beiträge: 723

RE: Blattveränderungen

#2115 von Ilona.J , 06.02.2021 23:35

Die Pflanze ist gesund. Das ist nur ein Pigmentierung, die sich mit dem Wachstum des Blattes weitestgehend verliert.
Meine Phal. Janine hat das auch. Da ist lindenii mit drin.


Liebe Grüße Ilona
Man muss nicht verrückt sein, um das Leben zu genießen,
aber es hilft. 🎨


Ilona.J
Ilona.J
Mitglied
Beiträge: 1.618


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz