Lonis Orchideenforum

RE: Phal. mariae

#1006 von Phil , 06.03.2018 15:06

Übel, das sieht nach kurzem Orchideen Rhabdovirus - KORV aus.


Phil
Phil
Mitglied
Beiträge: 1.529

RE: Phal. mariae

#1007 von jens , 06.03.2018 15:08

Mit so einem Schadbild hatte ich letztes Jahr auch zwei Phalaenopsis,ich habe sie gleich entsorgt!
Gruß Jens


Gruß Jens


jens
jens
Mitglied
Beiträge: 15.347

RE: Phal. mariae

#1008 von GraBer , 06.03.2018 15:15

Mal ganz blöd gefragt...wie kann sowas passiere wenn sie 7 Jahre dir gehört hat? Überträgt sich sowas dann durch die Luft?Kontakt? Substrat? Weil eine andere Orchidee scheint nicht betroffen zu sein? Oder?


Grüßelchen
Gracia


GraBer
GraBer
Mitglied
Beiträge: 841

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1009 von *Michaela* , 06.03.2018 15:16

Danke ihr beiden! Vielleicht kann man die Bilder auch in den Blatt-Schäden-Fred legen.

Phil, so in diese Richtung hatte ich auch etwas im Net gefunden. Hab deine Vermutung mal gegoogelt und bin der Meinung, das kommt sehr gut hin.


Grüße Michaela


*Michaela*
*Michaela*
Mitglied
Beiträge: 2.233
zuletzt bearbeitet 06.03.2018

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1010 von *Michaela* , 06.03.2018 15:36

Zitat von GraBer im Beitrag Phal. mariae
Mal ganz blöd gefragt...wie kann sowas passiere wenn sie 7 Jahre dir gehört hat? Überträgt sich sowas dann durch die Luft?Kontakt? Substrat? Weil eine andere Orchidee scheint nicht betroffen zu sein? Oder?


Gracia, eine berechtigte Frage, die ich dir auf die Schnelle auch nicht beantworten kann. Ich weiß nur, dass Viren eine Pflanze schwächen, zerstören und sie immer wieder auftauchen werden. Dachte anfangs es seien Fraßspuren und habe sie nach Krabbler abgesucht und behandelt. Dann hat sich das Ganze als etwas anderes entpuppt. Im übrigen machte sie trotz allem einen neuen BT.
Vielleicht können dir hierzu die „Kenner“ was sagen. Ich weiß nur, das es ein Virus sein muß. Im Laufe einiger Orchideen-Jahre bekommt man so einiges mit.


Grüße Michaela


*Michaela*
*Michaela*
Mitglied
Beiträge: 2.233
zuletzt bearbeitet 06.03.2018

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1011 von Bolle , 06.03.2018 17:11

Aber bei Frost wäre doch das Gewebe eher "matschig" und nicht so fest wie bei mir ?


Bolle
Bolle
Mitglied
Beiträge: 624

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1012 von mom01 , 06.03.2018 20:28

Zitat von Bolle im Beitrag #846


Also momentan läufts bei mir so richtig
Aber diesmal ist es definitiv kein Sonnenbrand, entweder Kälteschaden oder Pilz/Virus. Auch wenn ich zu 99% sagen kann das sie keine Schädlinge hat (ich weiß, man sieht auf dem Bild weiße Fusseln die man als Wolläuse deuten könnte) hab ich die Pflanze dennoch mit Litzetan Spray besprüht

Die Blattoberseite sieht gut aus - nur dieses Blatt und nur Unterseite

Die Blasenbildung im grünen Bereich des Blattes deutet für mich auf eine bakterielle Infektion hin. Schneide das Blatt ab.


Liebe Grüße, Bärbel


mom01
mom01
Mitglied
Beiträge: 6.440

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1013 von mom01 , 06.03.2018 20:30

Zitat von Bolle im Beitrag #854
Aber bei Frost wäre doch das Gewebe eher "matschig" und nicht so fest wie bei mir ?


Entschuldigung, 2. Anwort.
Das blasig aussehende Gewebe im grünen ist fest? Nicht matschig und weich? Dann ist es nichts bakterielles und ich weiß es auch nicht


Liebe Grüße, Bärbel


mom01
mom01
Mitglied
Beiträge: 6.440

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1014 von Jasmina , 06.03.2018 21:48

@Mandy
Mändy, hier 4 betroffene Stellen. Wobei, oben rechts finde ich beunruhigend. Werde sehr wahrscheinlich das Blatt abschneiden. Der Rest ist unverändert.

Und diese Blätter hab ich entfernt. Vor 9- 10 Monaten.


Michaela, es tut mir richtig leid für deine mariae.


Jasmina
Jasmina
Administratorin
Beiträge: 3.552

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1015 von Bolle , 06.03.2018 22:42

Zitat von mom01 im Beitrag #856
Zitat von Bolle im Beitrag #854
Aber bei Frost wäre doch das Gewebe eher "matschig" und nicht so fest wie bei mir ?


Entschuldigung, 2. Anwort.
Das blasig aussehende Gewebe im grünen ist fest? Nicht matschig und weich? Dann ist es nichts bakterielles und ich weiß es auch nicht


Jepp ist es... Und Oberseite sieht ganz normal aus, weder diese Blasen noch schwarze Flecken


Bolle
Bolle
Mitglied
Beiträge: 624

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1016 von Coldcase , 07.03.2018 07:36

Diese Blasenbildung hab ich auch schon lange an einem Paphi ....so gekauft. Es hat sich nichts verändert . Aber was das Verfärbte ist, weiss ich leider auch nicht.

Krankheiten: Blattveränderungen (9)


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.685

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1017 von Martin83 , 07.03.2018 10:15

Quelle: Hark-Orchideen.de

...Flecken die später zu braunen Streifen zusammenfließen. Cattleya, Cymbidium und Phalaenopsis sind die Orchideengattungen die am anfälligsten für ORV und CyMV sind. Die beiden Viren treten aber auch an Odontoglossum und Laelia auf. Relativ selten dagegen werden sie an Paphiopedilum auffällig. Viren sind leicht mechanisch übertragbar, während die Gefahr der Übertragung durch saugende Insekten nicht gegeben ist. Eine Verbreitung der Viren über wieder verwendetes Gießwasser ist nicht zu unterschätzen. Beide Viren sind an Orchideen oft in Mischinfektion auftretend, eine Zuordnung aufgrund der Symptome zu einem der beiden Viren ist kaum möglich.

Rhabdoviren (Kurzes Orchideen Rhabdovirus - KORV; in Asien, USA = Orchid fleck virus)
Das Kurze Orchideen Rhabdovirus tritt überwiegend an Blättern älterer Phalaenopsis, Paphiopedilum, Cymbidium, Coelogyne, Oncidium und anderen Orchideen auf, während junge Blätter noch gesund aussehen. Dabei finden sich an der Blattoberseite zunächst punkt- oder streifenförmige Flecken, bei fortschreitendem Befall trocknen die betroffenen Gewebepartien ein, es entstehen weißlich-graue, scharf abgegrenzte, tief eingesunkene Flecken, die in der Regel nicht auf die Blattunterseite übergehen. In der Folge kommt es durch sekundären Pilzbefall zum Schwarzwerden der Schadstellen. Das Virus kann lange Zeit latent in der Pflanze vorhanden sein ohne dass es zu den beschriebenen Symptomen kommt. Jede Stresssituation kann dann aber zu Bildung symptomzeigender Blätter führen.


Martin83
Martin83
Mitglied
Beiträge: 69
zuletzt bearbeitet 07.03.2018

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1018 von Mandy , 07.03.2018 17:42

@Jasmina, danke für's Einstellen der Bilder deiner Vanda.
Die sieht ja schlimm aus. Ich meine damit die Flecken. Ich würde einen Virus nicht ausschließen.

Zitat
Das Virus kann lange Zeit latent in der Pflanze vorhanden sein ohne dass es zu den beschriebenen Symptomen kommt. Jede Stresssituation kann dann aber zu Bildung symptomzeigender Blätter führen.



Ich denke, das bedeutet auch, dass eine Pflanze, die gut gepflegt wird (was bei deiner Vanda sicher der Fall ist), oft keine Verschlechterung aufweist, dennoch ansteckend sein kann. Ist es eine besondere Vanda?
Bei meinem Angraecum bin ich immer noch unschlüssig. Ich werde noch abwarten. Die Blätter habe ich jedenfalls nie nass gemacht.

Michaela, es tut mir sehr leid um deine prächtige mariae. Ich habe sie oft hier im Forum bewundert.


Liebe Grüße, Mandy


Mandy
Mandy
Mitglied
Beiträge: 1.161
zuletzt bearbeitet 07.03.2018

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1019 von Jasmina , 07.03.2018 18:32

Zitat von Mandy im Beitrag #861
Ist es eine besondere Vanda?

Mandy, die ist eine besonders blühfaule Vanda. Sie duftet und sieht himmlisch aus. Ich beobachte erstmal. Die Blätter auf unteren Bild sind schon weg. Vor 10 Monaten. Und ich quelle die Vanda schon seit Monaten, damit sie blüht. Die Wurzeln haben gelitten, weil ich sie trocken gehalten habe, Sonnenbrand hat sie bekommen, weil ich ihr mehr Licht gönnen wollte. Sie hat alles überstanden. Sieht zwar schwer gezeichnet aus, aber ihr geht's gut. Ich denke nicht, dass sie ein Virus hat. Ich werde beobachten.
Ich lese nicht gern in diesem Thread. Je mehr man sieht und liest, desto mehr Angst bekommt man. Ich versuche nicht in Panik zu geraten und kühlen Kopf bewahren.


Jasmina
Jasmina
Administratorin
Beiträge: 3.552

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1020 von Phil , 09.03.2018 11:41

Ich habe vor kurzer Zeit folgende Flecken auf meinem Sarcochilus festgestellt:

https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t...ed0&oe=5B402475

https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t...0d9&oe=5B410BBB

Bin mir nicht sicher ob das nicht ein Virus ist und ich die Pflanze nicht besser gleich entsorge. Sehr ärgerlich, da ich sie nur ein knappes Jahr in Kultur habe und sie auch einen BT schiebt.


Phil
Phil
Mitglied
Beiträge: 1.529


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz