Lonis Orchideenforum

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#841 von Mandy , 14.09.2017 14:26

Jasmina, es ist eine Vanda denisoniana von Schwerter. Ich habe sie gestern erhalten.
Operiert ist sie auch schon.
Ich habe die vertrockneten Blattreste, aber auch das darunterliegende grüne Blattpaar abgemacht, damit die Stelle nicht so komisch aussieht.
Der Stamm fühlt sich fest an.





Liebe Grüße, Mandy


Mandy
Mandy
Mitglied
Beiträge: 1.161

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#842 von mom01 , 14.09.2017 15:29

@Mandy: sind diese Stellen, wo die Blätter waren, jetzt LILA?????
Dann ist das Fusarium, der Pilz, der Stammfäule bedeutet und die Pflanze wahrscheinlich schon so gut wie tot! Aber warte mal auf @Jasmina s Meinung.

Derweile lies mal, wie es meiner Vanda Tubtim Velvet erging, ab hier

Vanda Tubtim Velvet (4)

und ab hier

Vanda Stammfäule (10)

Das Infinito hatte ich mehrmals gesprüht, andere Wirkstoffe zur Pilzabwehr auch, leider ergebnislos.


Liebe Grüße, Bärbel


mom01
mom01
Mitglied
Beiträge: 6.360

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#843 von Mandy , 14.09.2017 17:27

Hallo Bärbel,
keine Sorge, es ist nichts lila. Sehe es jetzt erst. Das muss von der Zusatzbeleuchtung rüberstrahlen. Sorry!
Es ist nur ein brauner Fleck am Stamm von außen zu sehen.
Die Threads mit deiner armen Vanda kenne ich natürlich, umso vorsichtiger bin ich bei Neuzugängen.
Ich habe beim Stamm das unterste Ziperl abgeschnitten, da war nichts lila.
Weiter habe ich mich nicht getraut, sonst wäre der Großteil der Wurzeln weg. Anderseits war die Stelle mit den vertrockneten Blättern weit über der Schnittstelle, also könnte eine Infektion mitten im Stamm sein?
Ich warte noch ab, was Jasmina meint. Zur Not schneide ich alles bis oberhalb der Stelle, wo die vertrockneten Blätter waren ab. Dann hat sie noch eine Wurzel über. Das sollte reichen.


Liebe Grüße, Mandy


Mandy
Mandy
Mitglied
Beiträge: 1.161
zuletzt bearbeitet 14.09.2017

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#844 von mom01 , 14.09.2017 19:30

Puuh Mandy, wegen der lila Farbe hatte ich sofort Herzrasen bekommen!! Was ein Glück, dass es nicht lila ist!
Kannst Du nochmal Bilder machen, die halbwegs farbecht sind? Das würde Jasmina die Diagnose auch erleichtern.

Und bevor zu köpfst, würde ich die Vanda beim Händler reklamieren, bzw. mal nachfragen und sagen, dass Dir das nicht gefällt. Ich würde keine nagelneue Vanda köpfen, die ich noch umtauschen kann!

Klar kann eine Infektion mitten im Stamm sein, leider


Liebe Grüße, Bärbel


mom01
mom01
Mitglied
Beiträge: 6.360

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#845 von Sheewa , 14.09.2017 21:48

@mom01 Danke dir^^. Zimtpaste, da hätte ich auch selbst drauf kommen können. die beiden anderen sind schon längst damit als erste Hilfe behandelt, nur bei der ersten konnte ich mir gar keinen Reim daraus machen. Und keine Sorge, alle drei stehen in Einzelhaft, genauso wie die anderen Neulinge. Dann beobachte ich mal ne Weile.


Alles ist gut, solange es aus Schokolade ist.


Sheewa
Sheewa
Mitglied
Beiträge: 155

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#846 von Jasmina , 14.09.2017 21:51

@mom01 @Mandy
Guten Abend, zusammen . Bin gerade zu Hause angekommen.
Also, was ich auf den Bildern sehe, scheint mir nicht verdächtig. Natürlich, ist nicht das gleiche, wie die Vanda vor den Augen zu haben. Aber ich würde jetzt keinen Kopf machen. Die Pflanze zu reklamieren wird es nicht gehen, da die ja im Moment gut aussieht.
Hast du sie schonmal geduscht?
Wenn ich eine Orchidee kaufe, bekommt sie erstmal eine Wäsche . Im Fall einer Vanda, wird die Pflanze kräftig geduscht. Komplett. Zwischen den Blattachseln ist oft so viel Dreck versammelt. Sogar Insekten habe ich schonmal rausgeholt. Ich habe ein paar Kosmetikpinsel/Maalpinsel ausrangiert und damit mache ich den festen Dreck weg. Was ich sagen möchte, manch ein brauner Fleck entpuppt sich als Dreck. Auch um den Stamm herum. Danach natürlich kopfunter abtrocknen lassen.
Und natürlich immer aufpassen und schnell reagieren.


Jasmina
Jasmina
Administratorin
Beiträge: 3.487

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#847 von Mandy , 15.09.2017 15:13

Danke, Jasmina Bärbel!
Dann werde ich jetzt einfach die Pflanze sehr gut beobachten. Sollte sie krank sein, müsste es mit ihr rapide bergab gehen, oder?
Die dunkle Stelle am Stamm ist definitiv kein Schmutz, ich werde wohl abwarten müssen....


Liebe Grüße, Mandy


Mandy
Mandy
Mitglied
Beiträge: 1.161

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#848 von Jasmina , 15.09.2017 18:24

Zitat von Mandy im Beitrag #718
Sollte sie krank sein, müsste es mit ihr rapide bergab gehen, oder?


Das trifft nicht immer zu. Es hängt immer von der Krankheit, wie stark die Pflanze befallen ist und wie stark die Widerstandskraft der Pflanze ist.
Kurz gesagt, man kann auch lange sterben.
Aber wir wollen ja nicht sofort den Teufel an die Wand malen.
Viel Freude wünsche ich dir mit ihr.


Jasmina
Jasmina
Administratorin
Beiträge: 3.487

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#849 von Maggus , 23.09.2017 17:06

Hallo ihr Lieben,

auch ich habe ein Problem. Eine meiner Phal. pallens, gekauft im Juni diesen Jahres online bei einem seriösen Händler, zeigt seltsame Blattveränderungen.
Soweit ich weiß, waren diese kurz nach dem Kauf nicht sichtbar. Ich erinnere mich aber, schon damals ein Blatt aufgrund beginnender Veränderungen gekürzt zu haben. Die Pflanze lässt sich davon aber nicht beeindrucken, sie macht trotz der Blattflecken einen gesunden Eindruck. Die Wurzeln und Blätter sprießen, sie hat ein Kindel bekommen. Das Kindel zeigt aber dieselben Anzeichen von Blattflecken. Da sie jetzt gerade zwei BT schiebt, der alte aktiv wird, und sie bei mir noch nicht geblüht hat, konnte ich es bis jetzt nicht übers Herz bringen, sie zu entsorgen. Die anderen nebenstehenden Phals zeigen dieses Schadbild nicht. Ich habe keine Ahnung, was es ist, und bin mir unsicher, ob ich die Pflanze behalten oder entsorgen soll... Schädlinge habe ich keine entdeckt, und schließe sie mittlerweile auch aus. Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr etwas Licht ins Dunkel bringen könntet. Welcher Schädling/Schadbild ist es?

Hier die Bilder:



Von Oben/Habitus


Blattschaden


Blattschaden im Detail

Ich bedanke mich schon jetzt für jede Info!


Maggus
Maggus

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#850 von Sisa , 24.09.2017 06:24

Hallo Markus,
als ich die Bilder sah war mein erster Gedanke Viren. Bisher habe ich eine solche Prognose immer vermieden, da sie ja recht selten vorkommen und eine Rettung nicht möglich ist. Aber das Schadbild deiner Orchidee ist mit einigen im Internet ähnlich.
Es könnte aber auch ein Pilz sein der sich im Wurzelbereich eingenistet hat. Dafür spricht das sich die gelben Flecken entlang den Blattadern zeigen. Auch der Befall des Kindels könnte zeigen das der Pilz in der ganzen Pflanze vorzufinden ist. Ich meine auch auf anderen Blättern leichte gelbe Verfärbungen zu sehen.
Auf alle Fälle würde ich die Pflanze separat stellen und es mit einem Pilzmittel versuchen. Ob man damit Erfolg hat lasse ich mal offen, habe z.Z. auch einen Versuch laufen einen Pilz zu beseitigen, habe aber keine große Hoffnung das dies gelingt.
Ich finde die Ursache anhand von Bildervergleichen zu stellen ist äußerst schwierig da die gezeigten Schadbilder, von gleichem Erreger oftmals unterschiedlich aussehen oder sehr ähnlich wie Schadbilder von anderen Erregern sind.


___________
viele Grüsse
Sisa


Sisa
Sisa
Mitglied
Beiträge: 632

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#851 von Maggus , 24.09.2017 12:04

Hey Sisa,
Vielen Dank für Deine ausführliche Antwort. Ich vermute auch, dass es ein Pilz oder Virus ist. Du hast Recht, auch die anderen Blätter zeigen Verfärbungen. Das entwickelt sich zu diesen ganz gelben Flecken, die sich dann im ganzen Blatt ausbreiten. Ich hatte gehofft, das Kindel retten zu können, aber das macht ja jetzt wenig Sinn. Ob ich langfristig die Geduld aufbringen, mit diversen Mitteln herumzudoktern, und zu hoffen, dass es funktioniert, das glaube ich nicht. Ich würde sie dann leider, leider entsorgen .
Ich habe zum Glück noch mehrere Phal. pallens mit Kindeln, also wäre das für mich nicht sooo tragisch. Schade ist es aber allemal. Bin froh, dass meine anderen Phals sich nicht angesteckt haben...
Wenn Sonst noch jemand eine andere Vermutung als Sisa hat, könnt ihr sie ja trotzdem äußern...


Maggus
Maggus

Braune Flecken

#852 von Judith , 24.09.2017 17:47

An meiner Psychopsis treten seit einiger Zeit braune Flecken an den Blättern auf. Kann es sein, das soviel alte Blätter auf einmal absterben?
Sie steht am Nordfenster und wird nicht eingenebelt. Sonnenbrand schließe ich aus. Vielleicht zu feucht/zu trocken? Oder was kann es sein?
Brauche euren Rat.



L.G.
Judith


L.G.
Judith


Judith
Judith
Besucher
Beiträge: 623

RE: Braune Flecken

#853 von Angraecum , 24.09.2017 19:25

Vielleicht ein Virus. Aber fals das stimmt, kann es sein, dass das nicht behandelbar ist. Soweit ich weiß, müssen Pflanzen mit Viren entweder fertig werden, oder eben nicht.


MfG Denis

Hier herrscht der Orchi-Wahnsinn


Angraecum
Angraecum
Mitglied
Beiträge: 443

RE: Braune Flecken

#854 von Sisa , 25.09.2017 04:22

Hallo @Judith,
also an eine Virusinfektion denke ich eher nicht, die Schadbilder sehen doch meistens anders aus. Viren sind nicht behandelbar und die Pflanzen sollten im eigenen Interesse isoliert werden, da die Viren übertragbar sind. Dies kann über den Pflanzensaft beim Schneiden, über die Hände und über Blatt zu Blatt Berührungen auf eine andere Orchidee übertragen werden. Somit wäre die Frage von Denis erstmal geklärt.

Zuviel Feuchte kann auch dunkle Flecken hervorrufen. Die Wurzeln senden zuviel Wasser an die Blattzellen, diese platzen dann förmlich auf (Ödeme) und es entstehen diese Flecken. In solch einem Fall ist es auch leicht für Pilze und Bakterien in die Orchidee einzudringen.
Fusarium bei den Pilzen und Pseudomonas bei den Bakterien können ähnliche Schadbilder erzeugen.
Ob die Ursache bei deiner Orchidee, nur zuviel Feuchte oder eine zuvor beschriebene Infektion ist, lässt sich nur schwer beantworten.
Auf alle Fälle erstmal isolieren und abwägen ob ein Einsatz von Chemie sinnvoll ist.


___________
viele Grüsse
Sisa


Sisa
Sisa
Mitglied
Beiträge: 632

RE: Braune Flecken

#855 von Kuuki , 25.09.2017 21:07

Hätte meine Psychopsis nicht nach mehreren Jahren am Südfenster, in denen es ihr sehr gut ging, kürzlich recht ähnliche Flecken entwickelt, hätte ich dir geraten, sie heller und ggf. wärmer zu stellen. Aber so habe ich leider keine gute Idee. Ich habe jedenfalls widerwillig mit Pilzmittel behandelt, ohne wirklich zu wissen, was dahinter steckt.


Für die, die meinen Namen kennen: In Thread-Forumposts würde ich gern Kuuki genannt werden. Danke schön


Kuuki
Kuuki
Mitglied
Beiträge: 1.000


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz