Lonis Orchideenforum

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#2161 von Leo H. , 16.03.2021 10:33

Zitat von Coldcase im Beitrag #1944
Ganz spontan kommt mir Spinnmilben in den Kopf .

Hallo Sylvia,

das halte ich auch für möglich. Aber dann müsste es die rote Spinnmilbe sein, denn man sieht keine Gespinnste. Bei der wiederum bin mir nicht sicher, ob sie sich bei den aktuellen Temperaturen so schnell vermehren kann.

Also stellt sich mir die Frage: Akarizid oder Insektizid oder Fungizid?

Ich hätte Spruzit da und laut Röllke sind Cymbidien sehr anfällig für Thripse. Also überlege ich, es zu testen und dann am Erfolg oder am nicht-Erfolg die Diagnose zu stellen.
Wobei ich anmerken muss, dass es im GWH letztes Jahr im Frühjahr ein kleines Thripsproblem an den Gurken (ich benutze es nur zum Überwintern) gab. Ich dachte, es hätte sich behoben, weil ab Juni keine neuen Thripse mehr aufgetaucht sind, aber vielleicht warteten sie ja nur auf das nächste Frühjahr...

Sven, das war doch kein Vorwurf

Julia, ja so wird es wohl enden


Liebe Grüße,

Leo


Leo H.
Leo H.
Mitglied
Beiträge: 744
zuletzt bearbeitet 16.03.2021

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#2162 von Musa , 16.03.2021 11:13

Kälteschaden und Sonnenbrand sehen deutlich anders aus. Ich würde auch falsche Spinnmilbe oder Thrips vermuten.


Liebe Grüße
Michael


Musa
Musa
Mitglied
Beiträge: 1.419

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#2163 von Chemengel , 16.03.2021 14:01

Ich fürchte auch Spinnmilben, viel Spaß beim Gangster spielen...ich hoffe immer die Nachbarn sehen mich nie dabei 🤣🤣


Besten Gruß,

Julia


Chemengel
Chemengel
Mitglied
Beiträge: 2.780

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#2164 von Musa , 16.03.2021 15:09

Gangster??? ...Spinnmilben mit dem Revolver erschießen?


Liebe Grüße
Michael


Musa
Musa
Mitglied
Beiträge: 1.419

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#2165 von Chemengel , 16.03.2021 16:40

Aaach naja so wie Einbrecher nachts mit der Taschenlampe in der Wohnung...so fühl ich mich dann immer😅😂😂😂


Besten Gruß,

Julia


Chemengel
Chemengel
Mitglied
Beiträge: 2.780

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#2166 von Leo H. , 16.03.2021 16:41

Sie meinte nachts mit Taschenlampe und Lupe bewaffnet im GWH rumzustreifen


Liebe Grüße,

Leo


Leo H.
Leo H.
Mitglied
Beiträge: 744

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#2167 von Chemengel , 16.03.2021 16:43

Ja...😓🤣


Besten Gruß,

Julia


Chemengel
Chemengel
Mitglied
Beiträge: 2.780

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#2168 von Coldcase , 16.03.2021 16:44

Zitat von Leo H. im Beitrag #1948

Also stellt sich mir die Frage: Akarizid oder Insektizid oder Fungizid?


Akarizid Leo . Milben sind Spinnentiere .


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.485

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#2169 von Leo H. , 16.03.2021 21:57

So, gerade mal nachgeschaut. Es ist nichts zu sehen außer ein paar leeren Häuten. Also definitiv ein Schädling, nur welcher? Das werde ich morgen näher untersuchen...


Liebe Grüße,

Leo


Leo H.
Leo H.
Mitglied
Beiträge: 744

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#2170 von Chemengel , 16.03.2021 22:00

Tesa drauf und dann unter die Lupe damit


Besten Gruß,

Julia


Chemengel
Chemengel
Mitglied
Beiträge: 2.780

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#2171 von Leo H. , 16.03.2021 22:03

Gute Idee


Liebe Grüße,

Leo


Leo H.
Leo H.
Mitglied
Beiträge: 744

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#2172 von Leo H. , 17.03.2021 16:03

Ich habe die Übeltäter: es sind Thripse (und zwar nicht zu knapp)


Liebe Grüße,

Leo


Leo H.
Leo H.
Mitglied
Beiträge: 744
zuletzt bearbeitet 17.03.2021

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#2173 von Chemengel , 17.03.2021 16:06

Zitat von Leo H. im Beitrag #1959
Ich habe die Übeltäter: es sind Thripse (und zwar nicht zu knapp)

...aber super ..dann mal drauf


Besten Gruß,

Julia


Chemengel
Chemengel
Mitglied
Beiträge: 2.780

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#2174 von Orchinator , 17.03.2021 16:33

Na dann mal ab in die Gaskammer zum elleminieren von den Östers


Orchinator
Orchinator
Mitglied
Beiträge: 653

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#2175 von Leo H. , 17.03.2021 16:56

Ich werde erstmal Spruzit benutzen und dann ein systematisches Mittel, um sie davon abzuhalten sich wieder so stark zu vermehren.
Und es kommt noch schlimmer: unten an den Blattansätzen sitzen Schildläuse, wie ich gerade geshen habe
War ja klar, das ich von dem Mist nicht verschont bleibe. Gegen die Schildläuse kann ich im GWH Schlupfwespen einsetzen, die haben mir schon vor zwei Jahren geholfen falls ich sie so nicht loswerde


Liebe Grüße,

Leo


Leo H.
Leo H.
Mitglied
Beiträge: 744


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz