Lonis Orchideenforum

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1516 von Waldi , 05.09.2019 23:21

Hmm, verstehe. Ich hab' aktuell keins mehr, das jetzt gerade braun wird, aber ich denke, das sind die Spuren des Voranschreitends was man bereits sieht. Ist es auch bei Dir ein älteres Blatt bzw. das eines älteren Triebes oder ein Blatt des Neutriebs?


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Mitglied
Beiträge: 5.004

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1517 von Musa , 06.09.2019 09:54

Der Schaden ist schon an den beiden älteren Blättern, aber leider hat sie nur drei davon, das wäre mir bissl viel...


Liebe Grüße
Michael


Musa
Musa
Mitglied
Beiträge: 1.419

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1518 von newmoon2018 , 08.09.2019 17:32

Hallo, zusammen!
Ich hab ein etwas anderes Blattproblem an einer Phal. Vielleicht zu wenig gegossen, irgendein Mangel? Auf jeden Fall ist das Blatt von Anfang an, sehr knautschig gewachsen. Ich neige eigentlich zum Ertränken meiner Pflanzen. Wurzeln sind alle in Ordnung. Dann vielleicht was anderes? Vielleicht hat jemand eine Idee.
Grüsse Yvonne

Angefügte Bilder:
IMG_1117.JPG   IMG_1118.JPG  

newmoon2018
newmoon2018
Mitglied
Beiträge: 396

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1519 von Solanum , 08.09.2019 17:40

Hm, da würde ich vermuten, dass etwas im Herzen nicht in Ordnung ist. Ich würde die Pflanze mit einem Insektizid behandeln.


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 10.866

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1520 von Chemengel , 08.09.2019 18:07

Wow, das ist ein krasses Blatt. Da sich gerade ein neues Blatt bildet, bin ich gespannt wie sich das entwickelt.

Ich habe auch einen Fleck der mir Kopfzerbrechen macht, bei einem meiner neuen Pflanzen entdeckt - sieht irgendwie aus wie angesaugt. Wenn man das Blatt gegen das Licht hält sieht man, die Stelle weiß und erhaben und um die Stelle durchsichtiges Gewebe. Es gibt eine (vielleicht ältere) Stelle, die schon braun und vernarbt scheint und diese mit weißem Fleck. Hoffe es konnte sich kein Pilz ausbreiten.

Da ich kein Foto gefunden habe, wo die Beschreibung passte: Was meint ihr - irgendwo habe ich das schonmal gesehen...


Besten Gruß,

Julia


Chemengel
Chemengel
Mitglied
Beiträge: 2.780
zuletzt bearbeitet 08.09.2019

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1521 von Chemengel , 12.09.2019 12:19

Da die Flecken die ich gefunden habe (letzter Post) irgendwie leicht größer werden, stellt sich mir die Frage ob ich die betroffene Blattspitze großzügig mit einem Einmalskalpell entfernen sollte. Was meint ihr? Da ich immer noch nicht auf die Ursache der Flecken gekommen bin (sie kamen schon beim Kauf mit - ich habe es zu spät bemerkt), weiß ich gerade keine Behandlung außer dieser bzw. weiter zu beobachten. Da ich aber bald im Urlaub bin, bin ich gerade etwas hibbelig.


Besten Gruß,

Julia


Chemengel
Chemengel
Mitglied
Beiträge: 2.780

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1522 von Jasmina , 12.09.2019 12:36

Vielleicht sollte man nicht jede "Pickel" ausdrücken?!😁.


Jasmina
Jasmina
Administratorin
Beiträge: 3.552

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1523 von Chemengel , 12.09.2019 12:54

Ja das habe ich mir auch gedacht (bloß nicht dran gehen) - nur das Blattgewebe darunter ist "hohl" (?), man kann durchschauen, sprich mindestens frei von Blattfarbe evtl auch Zellsaft und wie gesagt sie bleiben scheinbar nicht so klein. Die hohlen Areale haben sich ausgebreitet. Ich versuche mal ein besseres Foto zu machen. Ist aber nicht so einfach gewesen.

Die Flecken sehen pelziger aus und sind auch teilweise am Blattrand zu finden aber nicht sehr groß. Ich meine, ich beobachte die Pflanze jetzt einfach erstmal, und habe jetzt erstmal etwas Zimt aufgestreut, aber ich frage doch was das ist. Eine Bakteriose oder ein Pilz übertragen evtl von Schädlingen ? - wäre blöd. Handelt sich nämlich um die neu gekaufte bellina, mit der schicken offenen Blüte. Die mag ich doch noch länger hier wohnen haben.


Besten Gruß,

Julia


Chemengel
Chemengel
Mitglied
Beiträge: 2.780

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1524 von zimtspinne , 12.09.2019 17:31

Aaaalso, so ein verknittertes Blättchen macht gerade meine schon herztot gewähnte mariae.
Ich hatte ja mal ein Bild ihres rundherum schwärzlich verfärbten Stengels gepostet......
Als eine kleine grüne Spitze sichtbar wurde, hab ich den Zimt entfernt und musste dieses neue Blättchen "befreien". Das Blatt kam nicht so recht durch die schwarzen Stellen durch und wurde massiv zusammengestaucht. Die Barriere hab ich dann ganz vorsichtig getrennt und entfernt und nun wächst das Neue und entknittert sich ganz langsam.
Bei solchem Knitterwuchs würde ich auch darauf tippen, dass da, wo es herkommt, was nicht ganz in Ordnung ist. Kann alles mögliche sein, von Schädlingen bis Wachstumsstörung.
Könnte schon auch mit dem häufigen Überwässern zu tun haben. Daran würd ich dann arbeiten, so als erste Maßnahme. Viel kann man ja sonst an dem Blatt nicht machen, außer abwarten..


zimtspinne
zimtspinne
zuletzt bearbeitet 12.09.2019 17:33

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1525 von Orchideenregen , 26.09.2019 15:48

habe heute ein paar schwarze flecken gefunden. Ich hoffe dass es nichts ernstes ist. Die flecken sind noch sehr klein aber waren letzte woche nicht da..
Werde ein auge drauf behalten..


Orchideenregen
Orchideenregen

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1526 von Orchidarium , 26.09.2019 18:39

Um was für eine Species handelt es sich denn Tom? Sieht vandeenartig aus, da können es je nach Art Pigmente sein, quasi Sonnenschutz.


Gruss von Bernhard


Orchidarium
Orchidarium
Mitglied
Beiträge: 2.461

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1527 von Orchideenregen , 26.09.2019 21:08

Hey Bernhard, danke fuer den rat, du hasst wahrscheinlich und hoffentlich recht da ich dieser pflanze letzte woche ein sonnenbrand gegeben hab. Ich mag die schwarzen flecken ueberhaupt nicht aber daran muss ich mich mit meinem neuem hobby glaube ich gewohnen
Und ja ist ne vanda, noch sehr klein.


Orchideenregen
Orchideenregen

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1528 von *Michaela* , 28.10.2019 19:09

Zitat von Milla im Beitrag #1267
Bei diesem Kandidaten bin ich mir noch nicht ganz sicher ob es an einer evtl. Überdüngung, am Dünger selbst liegt (meine Vermutung, da zwei weitere Pflanzen ähnliche Symptome aufweisen) oder an einer anderen Reaktion liegen kann.
An dieser Phalaenopsis habe ich das Experiment mit Domestos aus dem vorherigen Heft „Die Orchidee“ gemacht. Anschließend habe ich sie zwei mal in eine Algenkalk-Lösung gelegt.

Inzwischen wächst ein neues erstmal normales HB heran und neue Wurzeln sind auch in anmarsch. Gedüngt wird sie erstmal nicht. Sie wird mit Regenwasser bügelfeucht gehalten. Die Flecken selbst haben sich nach der Behandlung nicht weiter ausgebreitet. Ich werde berichten wie es weiter geht ....







Inzwischen hat sich die Phal. etwas Erhaltung sie schiebt sogar einen BT. Ich bin gespannt, ob sie sich noch verbessert, denn ganz zart sieht man einen Hauch von Flecken durchzuscheinen. Auf den Foto an sich nicht richtig erkennbar. Gedüngt wird sie nach wie vor nicht.


Grüße Michaela


*Michaela*
*Michaela*
Mitglied
Beiträge: 2.234

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1529 von Jasmina , 28.10.2019 19:17

Michaela, sind es auf den gleichen Bildern die gleiche Nopse?
Wenn ja, schreibe bitte ausführlich, wie du so ein Wunder vollbracht hast.


Jasmina
Jasmina
Administratorin
Beiträge: 3.552

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1530 von teddybaer66 , 28.10.2019 19:22

Das würde mich auch interessieren!



Viele Grüße
Ute


teddybaer66
teddybaer66
Mitglied
Beiträge: 1.843


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz