Lonis Orchideenforum

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1501 von Coldcase , 15.08.2019 20:17

Kann passieren , mir auch schon


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.472

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1502 von Chemengel , 15.08.2019 20:20

: p ...ja war auch alles unter Blattveränderungen


Besten Gruß,

Julia


Chemengel
Chemengel
Mitglied
Beiträge: 2.780

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1503 von MarianneW. , 15.08.2019 22:04

An einen Virus habe ich auch schon gedacht. Bin mir nicht sicher. Ich habe das Blatt abgeschnitten. Was nicht zur Sympthomatik passt, ist das die Pflanze super wächst & tolle Wurzeln hat. Das neue Blatt sieht gut aus. Sie steht jetzt separat. Ich hoffe sie nimmt mir das nicht übel.


lg
Marianne

Meine Orchideen auf Instagram *Klick*


MarianneW.
MarianneW.
Mitglied
Beiträge: 1.263

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1504 von Musa , 03.09.2019 12:41

Hallo, Heute hab ich auch ein Blattproblem an einem Paph.
Was könnte das sein? Es sieht mir nicht nach altersbedingt absterbenden Blättern aus...


Liebe Grüße
Michael


Musa
Musa
Mitglied
Beiträge: 1.419

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1505 von Jasmina , 03.09.2019 12:49

Das ist Fäule.


Jasmina
Jasmina
Administratorin
Beiträge: 3.458

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1506 von Waldi , 03.09.2019 12:56

Gestern erst hab' ich ein paar identische Blätter von zwei Phrags gekürzt - das mach' ich hin und wieder, wegen der Optik.

Solche Blattspitzen hab' ich immer wieder an Phrags, seltener an Paphiopedilen. Ich denke, dass es von "zu nass" kommt - vielleicht auch in Verbindung mit Dünger/zu viel Dünger. Da es aber so gut wie immer die alten Blätter trifft, regt mich das nicht auf. Diese sterben mit der Zeit sowieso ab.


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Mitglied
Beiträge: 5.004

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1507 von Coldcase , 03.09.2019 12:56

Hatte ich auch schon beim Paph . Abschneiden das Matschige .


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.472

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1508 von Musa , 04.09.2019 21:10

Danke Euch,
an Fäulnis hab ich auch gedacht, Jasmina, da die Stellen einen leichten Hof bilden und die Pflanze schonmal Probleme hatte. Hatte die Stellen sofort großzügig weggeschnitten, Sylvia, und werde mal beobachten... Kann da ein Ansteckungsrisiko bestehen?
Waldi, Deine Vermutung wäre mir am liebsten, wobei gerade diesen Sommer ein zu nass schwer möglich war, sie waren eher streckenweise sehr trocken. Sie hat allerdings noch kein sehr gut ausgebildetes Wurzelsystem, da sie noch nicht lange getopft ist, ich hoffe es taucht nicht mehr auf, so hatte ich das an Paphs noch nie.


Liebe Grüße
Michael


Musa
Musa
Mitglied
Beiträge: 1.419

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1509 von Ute , 04.09.2019 22:10

Hallo Michael,
ich würde Zimtpulver mit etwas Wasser zu einem dicklichen Brei verrühren und damit den kranken Bereich vom Blatt einstreichen. Damit könnte das Krankhafte gestoppt werden. Abschneiden würde ich das Blatt vorerst nicht, sondern abwarten wie es sich entwickelt.


Leben und leben lassen
Herzlichst
Ute


Ute
Ute
Mitglied
Beiträge: 683
zuletzt bearbeitet 04.09.2019

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1510 von Musa , 05.09.2019 00:47

Hallo Ute,
die befallenen Stellen hab ich gleich nach dem Foto großzügig abgeschnitten.


Liebe Grüße
Michael


Musa
Musa
Mitglied
Beiträge: 1.419

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1511 von Ute , 05.09.2019 09:39

Was weg ist, ist weg und kann keinen weiteren Schaden anrichten.


Leben und leben lassen
Herzlichst
Ute


Ute
Ute
Mitglied
Beiträge: 683

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1512 von Waldi , 05.09.2019 10:46

Ich schau mal nach meinen Schuhen, würde mich wundern, wenn ich kein solches Blatt finden würde. Vielleicht kann ich ein Bild zum Vergleich machen.


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Mitglied
Beiträge: 5.004

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1513 von Waldi , 05.09.2019 19:02

So, Rundgang beendet und ein paar Bilder hab' ich auch.
Ganz sicher von zu nass und evtl. auch zu viel Dünger:


Zeitweise zu nass bzw. bereits abgestorbene Blätter (das ist alles die selbe Pflanze):



Nicht dass Ihr meint, die ist schon hinüber - die oben gezeigten Blätter befinden sich alle an alten Trieben. Das ist die Vorderseite:

Hier tippe ich auch auf zu nass. Ich hatte sie nach dem Teilen sofort wieder in einen mit Wasser gefüllten Untersetzer gestellt, außerdem ist sie in Seramis Kakteensubstrat - beides bekommt ihr nicht so gut. Als die ersten Blätter braun wurden hab ich seltener gegossen und sie aus dem Untersetzer genommen. Jetzt sind die Spitzen nahezu trocken und es breitet sich seit ein paar Monaten nicht weiter aus. Die anderen Teilstücke in Rinde sehen besser aus.



Das hier ist noch ein Coelogyne-Blatt - diese Flecken kommen übrigens ganz sicher von der Sonne und diese haben sich auch nicht weiter ausgebreitet, seit sie nicht mehr sonnig steht (seit Mai).


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Mitglied
Beiträge: 5.004

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1514 von Waldi , 05.09.2019 19:59

Eins hab' ich noch - eine Erklärung dafür aber nicht.

Das ist ein Blatt des alten Triebes von Paphiopedilum bellatulum. Diese werden bei mir immer von der Basis her braun. Auch hier habe ich das Gießen und Düngen schon reduziert, hat aber nichts geändert. Die jeweiligen Neutriebe wachsen nebenan brav vor sich hin - immer, seit ich sie habe.


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Mitglied
Beiträge: 5.004

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1515 von Musa , 05.09.2019 22:14

Danke für die Vergleichsbilder, Waldi, die Schäden finde ich auch unbedenklich und ich hab die auch an Paphs; bei meinem gezeigten Schadbild irritiert mich eigentlich nur die braun-grüne Übergangszone zwischen totem und grünem Blatt, das kommt mir komisch vor, zumindest kenne ich das so noch nicht.


Liebe Grüße
Michael


Musa
Musa
Mitglied
Beiträge: 1.419


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz