Lonis Orchideenforum

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1531 von *Michaela* , 28.10.2019 19:32

Zitat von Jasmina im Beitrag #1339
Michaela, sind es auf den gleichen Bildern die gleiche Nopse?
Wenn ja, schreibe bitte ausführlich, wie du so ein Wunder vollbracht hast.


definitiv die gleiche Nopse! Ich weiß nicht, ob es ein Wunder ist . Ich denke es hängt von der Ursache ab. Ich schätze, dass die Flecken von einem Dünger verursacht wurden und sich die Pflanze im neuen Moos einfach wieder erholt hat. Meine angeführte Pflegemaßnahme war rein vorsorglich, im Falle, dass es sich doch um etwas anderes gehandelt haben könnte. Ich werde sie aber weiter beobachten.
Zwei weitere Pflanzen haben/hatten ebenfalls diese Flecken und sind nach einem Mooswechsel und Düngerentzug auf dem Weg der Besserung. Diese hier sah von allen aber am schlimmsten aus und da ich sie wohl nicht mehr so leicht irgendwo bekommen werde, musste ich was tun.
Andererseits, könnte es auch sein, dass meine inzwischen entsorgten Phals wie Ossirah und mariae genau unter dem selben Phänomenen gelitten haben könnten. Ein schwacher Trost.


Grüße Michaela


*Michaela*
*Michaela*
Mitglied
Beiträge: 2.231

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1532 von Jasmina , 28.10.2019 19:49

Danke, Michaela. Auf jeden Fall interessant. Vor allem die Annahme, dass der Dünger Schuld sein könnte .
Ich drücke die Daumen, dass du sie komplett gesund bekommst.


Jasmina
Jasmina
Administratorin
Beiträge: 3.514

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1533 von *Michaela* , 28.10.2019 20:00

Danke dir Ich werde zur ersten Blüte mal updaten


Grüße Michaela


*Michaela*
*Michaela*
Mitglied
Beiträge: 2.231

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1534 von Coldcase , 28.10.2019 20:09

Michaela, super toller Erfolg , ich bin ja begeistert Geduld zahlt sich oft aus , hast du toll gemacht


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.614

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1535 von Orchideenregen , 28.10.2019 22:29

sehr beindrukend Michaela, vor allem da du das in 4 Monaten hingekriegt hasst. Bei mir tat 4 monate lang ein Pflanze ueberhaupt nichts also hatte ich genug und hab sie in Wasser gesetzt. Diese Woche ist das Herzblatt gestorben. Hatte meine Gedult verloren. Deine hatte wenigstens gute Wurzeln auch wenn die Blaetter schlecht aussahen was bei meiner fehlten.


Orchideenregen
Orchideenregen

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1536 von *Michaela* , 29.10.2019 07:13

Tom, echt schade, dass das mit deiner Pflanze nicht geklappt hat. Wenigstens hast du es versucht .
Ja man braucht sicherlich eine allgemeine gute Grundsubstanz der Pflanze. Wenn andere Dinge auch angeknackst sind, wird’s auch länger dauern. Hatte aber auch schon Kandidaten, die man über 1-2 Jahre gepäppelt hat.


Grüße Michaela


*Michaela*
*Michaela*
Mitglied
Beiträge: 2.231

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1537 von gertrudchen , 28.11.2019 07:16

Ein Foto habe ich noch nicht, aber mein Phragmipedium Hanne Popow bekommt so "glasige" Stellen an den Blättern. Ist sowas bekannt und hat jemand eine Idee?


Gruß aus Bonn, Ellen


gertrudchen
gertrudchen
Mitglied
Beiträge: 1.148

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1538 von gertrudchen , 28.11.2019 07:44

Da wäre auch das Foto:


Gruß aus Bonn, Ellen


gertrudchen
gertrudchen
Mitglied
Beiträge: 1.148

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1539 von Sisa , 28.11.2019 07:59

Ellen, ich würde auf zu viel Feuchte tippen.
Bei meinen Cymbidien sieht es ähnlich aus , wenn sie zuviel Wasser bekommen. Allerdings zieht das Glasige von der Bulbe aus in die Blätter.


___________
viele Grüsse
Sisa


Sisa
Sisa
Mitglied
Beiträge: 632

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1540 von jens , 28.11.2019 08:05

Zu viel Feuchtigkeit mit Kälte verbunden kann solch ein Schadbild entstehen lassen!
Eventuell zu wenig Luftbewegung.


Gruß Jens


jens
jens
Mitglied
Beiträge: 15.250

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1541 von Orchidarium , 28.11.2019 09:03

Meine braceana/honghenensis zeigt eine komische Veränderung an einem Blatt. Das ganze war bei Ankunft nicht vorhanden. Kälte kann ich ausschließen, Nässe ebenso. Mir ist klar, es ist eine aphylla aber ich habe trotzdem etwas Sorge. Was denkt ihr? Nix tun, weit hinten abschneiden?


Gruss von Bernhard

Angefügte Bilder:
20191127_081557.jpg  

Orchidarium
Orchidarium
Mitglied
Beiträge: 2.461
zuletzt bearbeitet 28.11.2019

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1542 von gertrudchen , 28.11.2019 12:36

Ok Danke. aber Phragmipedien sollen doch feucht.....


Gruß aus Bonn, Ellen


gertrudchen
gertrudchen
Mitglied
Beiträge: 1.148

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1543 von Solanum , 28.11.2019 16:05

Bernhard, das sieht nach dem Pilz aus, der mir ab und zu ein Lepanthesblatt zerstört. Ich hab nie geschnitten, sondern mit Fungizid behandelt, aber falls das nicht hilft, würde ich auch abschneiden. Soll wohl von nicht ausreichender Luftbewegung kommen. Tropft es da vielleicht von oben drauf?


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 10.766

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1544 von Davallia , 28.11.2019 17:48

Ich würde wohl auch schneiden, vor allem, falls es sich ausbreiten sollte.


Davallia
Davallia

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1545 von Orchidarium , 28.11.2019 18:56

Danke euch, nein es tropft kein Wasser drauf. Da ich keine Fungizide habe, werde ich das Blatt abschneiden.


Gruss von Bernhard


Orchidarium
Orchidarium
Mitglied
Beiträge: 2.461


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz