Lonis Orchideenforum

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1456 von 2010dreamer1992 , 18.06.2019 21:32

Sry für Doppelpost, aber kann den Beitrag nicht mehr ändern.

Hab etwas in meinen Büchern nachgelesen.. Kann es sein, dass das ein Virus oder Bakteriose ist? Die rote Farbe und der wirklich sehr sehr rasche Krankheitsverlauf gibt mir zu denken. Die eine befallene Pflanze hatte eine kleine Bulbe gebildet. Heute mittag war hier noch ein wenig grün sichtbar. Vorhin war er innerhalb dieser paar Stunden komplett rot. Für einfache Fäule geht mir das etwas zu schnell, zumal die wirklich nicht zu nass steht. Habs extra nochmal kontrolliert.
Ein Vorteil hätte es ja, dann wäre mein Beitrag doch nicht komplett an der falschen Stelle


Lieben Gruß


2010dreamer1992
2010dreamer1992
Mitglied
Beiträge: 516

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1457 von *Michaela* , 26.06.2019 14:00

Bei diesem Kandidaten bin ich mir noch nicht ganz sicher ob es an einer evtl. Überdüngung, am Dünger selbst liegt (meine Vermutung, da zwei weitere Pflanzen ähnliche Symptome aufweisen) oder an einer anderen Reaktion liegen kann.
An dieser Phalaenopsis habe ich das Experiment mit Domestos aus dem vorherigen Heft „Die Orchidee“ gemacht. Anschließend habe ich sie zwei mal in eine Algenkalk-Lösung gelegt.

Inzwischen wächst ein neues erstmal normales HB heran und neue Wurzeln sind auch in anmarsch. Gedüngt wird sie erstmal nicht. Sie wird mit Regenwasser bügelfeucht gehalten. Die Flecken selbst haben sich nach der Behandlung nicht weiter ausgebreitet. Ich werde berichten wie es weiter geht ....


Grüße Michaela


*Michaela*
*Michaela*
Mitglied
Beiträge: 2.216

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1458 von Coldcase , 26.06.2019 14:08

Wenn sie die Flecken sofort bei Bildung der neuen Blätter hatte , darfst du hoffen . Das neue Blatt sieht ja schon mal vielversprechend aus . Hoffentlich gehts so weiter .
Domestos klingt sehr rabiat . Ich frag mich , wie man auf so eine Idee kommt , sowas mal auszuprobieren als ja mal allerersten Versuch irgendwann mal Wenns funktioniert , warum nicht . Kenne aber leider den Bericht nicht . Daumen sind gedrückt


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.472

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1459 von *Michaela* , 26.06.2019 14:22

Ja ich war auch etwas verdutzt, aber diese Orchideen-Liebhaberin hatte diese Idee von jemandem, der diese Methode schon viele Jahre eigentlich zur Bekämpfung sämtlicher Kleingetiere anwendet - mit Erfolg. Vorzugsweise natürlich bei Cattleyen, die ja immer wieder Schmier- und Schildläuse bekommen. Das kenne ich nur zu gut. Cattleyen sind natürlich auch viel robuster im Habitus und ich würde diese Methode auch nicht bei Naturformen anwenden.
Versuch macht zwar kluch; aber erstmal eben mit einer Hybride versuchen.


Grüße Michaela


*Michaela*
*Michaela*
Mitglied
Beiträge: 2.216

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1460 von Coldcase , 26.06.2019 14:37

Na gut, wenn Pflanzen so aussehen wie deine , kann man ja eigentlich nur gewinnen . Wahrscheinlich hätte sie so in diesen Gelbtönen weitergemacht und wäre irgendwann sowieso gestorben . Die neuen Wurzeln sehen auch gut aus , wie es weitergeht , würde mich auch interessieren .


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.472

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1461 von Solanum , 26.06.2019 19:46

Yvonne, nach dem Ausflaschen sind Sämlinge extrem empfindlich gegen Fäulnis. Manche behandeln sie prophylaktisch mit Chinosol o.ä. Ich glaube nicht, dass du einen konkreten Kulturfehler gemacht hast. Die beiden vergammelten solltest du schnell wegwerfen, damit sie die anderen beiden nicht anstecken, und diese evtl mit Fungizid behandeln. Viel Glück!


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 10.590

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1462 von 2010dreamer1992 , 26.06.2019 19:54

Vielen Dank, Solanum
Leider hab ich alle 4 verloren. Die anderen beiden folgten am nächsten Tag.


Lieben Gruß


2010dreamer1992
2010dreamer1992
Mitglied
Beiträge: 516

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1463 von Solanum , 26.06.2019 21:01

Das tut mir leid!


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 10.590

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1464 von Davallia , 01.07.2019 20:28

Zitat von Davallia im Beitrag #1245


Was ist das denn? Es trat urplötzlich auf, die Pflanze hat noch ein grünes Blatt. Sieht aber auch nicht super aus.

Toll - jetzt ist das bei den beiden anderen doweryensis-Kreuzungen aus der gleichen Gärtnerei auch aufgetreten.
Ich überlege jetzt, ob ich die nochmal bestelle oder das lieber lasse?

- bei dem einen Blatt sieht es fast gleich aus, bei dem im Hintergrund ist die verfärbte Stelle ganz weich und matschig.


Davallia
Davallia

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1465 von Davallia , 01.07.2019 21:54

So, und jetzt ist mir beim Gießen noch aufgefallen, dass eine vierte Pflanze aus dieser Lieferung auch so ein Blatt hatte, genau gleiche Veränderungen. Diese hat aber jetzt eine neues HB gemacht. Ich muss meine Dokumentation verbessern.


Davallia
Davallia

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1466 von Lutz , 02.07.2019 21:47

Ist das auch eine Pigmentsache?Oder was anderes,hab sie schon so gekauft. Der Züchter sagt ist "normal ".


Mfg. Lutz

Angefügte Bilder:
20190702_213247-2832x1376.jpg  

Lutz
Lutz
Mitglied
Beiträge: 116
zuletzt bearbeitet 02.07.2019

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1467 von Solanum , 02.07.2019 21:50

Sowas hab ich noch nie gesehen, würde ich aber für Pigment halten. Hat die Kreuzung ein geflecktes Elternteil?


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 10.590

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1468 von Lutz , 02.07.2019 21:55

Gute Frage,das ist eine Phal.Mituo King 'Big Pink'.


Mfg. Lutz


Lutz
Lutz
Mitglied
Beiträge: 116

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1469 von Coldcase , 03.07.2019 00:16

Da ist zu 0,15% eine stuartiana beteiligt . Glaub nicht , dass da noch Pigmente vererbt werden .


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.472

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1470 von Solatona , 03.07.2019 07:34

Sind die Flecken mit einem feuchten Tuch abwaschbar? Erinnert mich an für mich so beurteilte "Stressflecken" einiger meiner Dendros.


Solatona
Solatona
Mitglied
Beiträge: 226


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz