Lonis Orchideenforum

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1441 von newmoon2018 , 05.06.2019 16:09

Hallo, Sylvia! Ich hatte leider letztes Jahr dasselbe Problem mit der Sedirea japonica. Sie hatte diese dunklen Flecken, die von einem auf den anderen Tag da waren, sich in sehr kurzer Zeit vergrößerten. Hab es dann erst mit Zimtpaste versucht. Wirkungslos. Nach dem Entfernen des 4 Blattes hab ich dann mal in den Topf geguckt. Ein paar Wurzeln war befallen, Pilze oder Bakterien keine Ahnung. Im Topfinneren war es zudem zu feucht. Hab nur die befallenen Wurzeln entfernt und umgetopft. Ich halte sie jetzt trockener in sehr luftigem Medium. Blattflecken hatte sie seitdem nicht mehr. Vielleicht ist das hilfreich?
Grüsse, Yvonne


newmoon2018
newmoon2018
Mitglied
Beiträge: 386

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1442 von Coldcase , 05.06.2019 16:35

Lieben Dank , Yvonne ....
Sie ist eigentlich ziemlich trocken im Topf . Pilzmittel hatte ich auch schon gesprüht . Luftbewegung hab ich auch durch gekippte Fenster.

Der Schaden sah an den entfernten Blättern so aus , Bild 4 und Bild 6 ( auf Bilder klicken ) . Also ich hab sie jetzt entsorgt , das ist mir zu heikel . Trotzdem danke für deinen Tip

Viren


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.614

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1443 von Davallia , 05.06.2019 18:50

Zitat von Davallia im Beitrag #1245


Was ist das denn? Es trat urplötzlich auf, die Pflanze hat noch ein grünes Blatt. Sieht aber auch nicht super aus.

Sie ist hin... trotz Mitteltrieb, der sich noch für ein paar Millimeter Mühe gegeben hatte.

Mal eine Frage - was macht Ihr denn mit solchen offensichtlich viralen Erkrankungen zwecks Entsorgung der Blätter? Weil wir hier eigentlich fast nur über Kompost entsorgen, der dann für Gemüse verwendet wird im Folgejahr.


Davallia
Davallia
zuletzt bearbeitet 05.06.2019 18:51

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1444 von jens , 05.06.2019 19:09

Ab damit in die Restmülltonne!


Gruß Jens


jens
jens
Mitglied
Beiträge: 15.248

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1445 von mom01 , 05.06.2019 19:24

Schade Sylvia, aber sie wegzuwerfen war vermutlich der richtige Weg.


Liebe Grüße, Bärbel


mom01
mom01
Mitglied
Beiträge: 6.409

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1446 von Coldcase , 05.06.2019 19:26

Bärbel, wenn ich nicht genau weiss, dass es KEIN Virus ist , und das Zeug immer wieder kommt , dann ist das der einzige Weg für mich . Ich finde das auch sehr schade , das war eigentlich eine super Pflanze vor den Flecken Und die vielen gelben Flecken auf dem vorletzten Blatt sind schlagartig heute aufgetreten .


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.614
zuletzt bearbeitet 05.06.2019

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1447 von mom01 , 05.06.2019 19:31

Ja. Mich erinnert das an meine Vandeen, aber nur in dem einen Zimmer ....


Liebe Grüße, Bärbel


mom01
mom01
Mitglied
Beiträge: 6.409

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1448 von Coldcase , 05.06.2019 19:32

Ist schon komisch manchmal . Man denkt wirklich , irgendwie spukt es .
Man verändert nichts , ausser dass ich neu getopft hatte, und sie steht Monate am selben Platz , und dann das . Gibt Schlimmeres , aber auch Schöneres .


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.614

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1449 von Ilona.J , 05.06.2019 20:30

Schade um die Pflanze Sylvia . Leider passiert so etwas ab und zu. Es ist ja glücklicherweise eine nicht allzu seltene Pflanze. Hauptsache Deine anderen Pflanzen sind nicht angesteckt worden.


Liebe Grüße Ilona
Man muss nicht verrückt sein, um das Leben zu genießen,
aber es hilft. 🎨


Ilona.J
Ilona.J
Mitglied
Beiträge: 1.618

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1450 von Coldcase , 05.06.2019 20:37

Danke Ilona , bisher ist nichts aufgetreten an anderen Pflanzen . Diese hier mochte ich aber besonders gerne . Kann man aber nicht ändern , wie du schon sagst , passiert immer mal .


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.614

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1451 von Chris , 15.06.2019 14:48

Ich habe vor ein paar Monaten eine Phal. cornu-cervi var. chattaladae gekauft, die bereits mit einer Blattveränderung ankam. Und zwar befindet sich in der Mitte des Blattes eine dunkle Linie, und daneben einige dunkle Sprenkel. Beim letzten ausgewachsenen Blatt ist die Linie am deutlichsten, bei den beiden Blättern davor eher schwach, und beim untersten Blatt ist nichts zu sehen. Erst dachte ich, dass die Pflanze eventuell einmal etwas gehabt hat, und das nun das sichtbare Überbleibsel darstellt, aber nun sehe ich, dass beim jüngsten Blatt, das soeben wächst, an der äußeren Spitze ganz fein auch schon eine dunkle Linie in der Mitte zu sehen ist.

Was könnte das sein? Die Pflanze wirkt, abgesehen davon, gesund, die Wurzeln tun auch brav, soweit ich das sehe. (Hoffentlich ist es kein Anzeichen für Viecher, bisher hatte ich immer Pech mit Ungeziefer... )



Chris
Chris
Mitglied
Beiträge: 439

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1452 von Lucas , 15.06.2019 16:16

Da musst du dir keine Sorgen machen. Das ist die normale Pigmentierung bei der var. chattaladae. Je heller sie steht, umso intensiver ist das ausgeprägt.


Liebe Grüße,
Lucas


Lucas
Lucas
Mitglied
Beiträge: 442

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1453 von Chris , 15.06.2019 17:55

Vielen Dank - ich hab gleich mal im entsprechenden Thread nachgesehen, und da haben tatsächlich andere cornu-cervis die selbe Blattmarkierung. (Obwohl ich nach der Lektüre dort völlig unsicher bin, was für eine Pflanze ich nun habe, mit all dem Hickhack um Abstammungslinien und so weiter. Hauptsache, sie ist gesund und blüht irgendwann. )


Chris
Chris
Mitglied
Beiträge: 439

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1454 von Lucas , 15.06.2019 18:11

Was es genau ist, können wir erst sagen, wenn sie blüht


Liebe Grüße,
Lucas


Lucas
Lucas
Mitglied
Beiträge: 442

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1455 von 2010dreamer1992 , 18.06.2019 16:53

Irgendwas stimmt mit meinen Cattleya Babys nicht.
EDIT: leider bin ich im falschen Thread. Hab inzwischen herausgefunden, was los ist. Es scheint Stamm-oder Herzfäule zu sein. Hatte gerade von einer sämtliche Blätter in der Hand. Der Stamm war verfault, aber nicht braun sondern richtig rot.

Um das Kuddelmuddel zu sortieren einmal zum Anfang.
Hatte am Sonntag meine Cattleya Babys entflascht, da sich auf dem Nährboden schimmel bildete. Hatte sie deswegen herausgenommen und mit warmen Wasser sehr vorsichtig den Nährboden abgewaschen. Anschließend durften sie auf Zewa ruhen und es wurden die zwischenräume, wie bei den Vanda Babys noch vorsichtig behandelt falls irgendwo doch noch Wasser reingekommen ist. Dies war aber nicht der Fall war wirklich vorsichtig.
Danach durften sie in ein Orchitop einziehen gegossen von unten. Hierdrin zogen sie in mein Regal ein, da es hier schön hell und warm ist.
Im Orchitop wurden sie nicht sofort auf 3cm gesetzt, sondern hab noch etwas puffer gelassen. Sie stehen also nicht direkt im dauernassen Bereich, aber können dennoch Wasser aufnehmen. Hab auf dieser Weise schon einige Phal Jungpflanzen bewurzelt.


Bin sicher, dass es gestern noch grün war. Schaue täglich nach den kleinen. Komischerweise ist es auch nur bei 2 von 4. Bin echt verwirrt.
Bild von Sonntag:

Krankheitsfälle


Noch? Gesundes Baby:


Lieben Gruß


2010dreamer1992
2010dreamer1992
Mitglied
Beiträge: 516
zuletzt bearbeitet 18.06.2019


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz