Lonis Orchideenforum

RE: Phal equestris

#331 von Solanum , 09.08.2015 00:49

Da unterscheiden sich die Klone. Meine normale equestris zb hat meiner Erinnerung nach noch nie eine Verzweigung gemacht, dafür macht sie an jedem BT nach ewiger Blüte ein Kindel. Und dann vertrocknet die Rispe, ja.

Die ist hübsch, Michael, und das Blütenmeer bei deiner ist ja unglaublich, alba.men!


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 10.764

RE: Phal equestris

#332 von alba.men , 09.08.2015 10:32

Zitat von Solanum im Beitrag #411
Da unterscheiden sich die Klone. Meine normale equestris zb hat meiner Erinnerung nach noch nie eine Verzweigung gemacht, dafür macht sie an jedem BT nach ewiger Blüte ein Kindel. Und dann vertrocknet die Rispe, ja.

und das Blütenmeer bei deiner ist ja unglaublich, alba.men!



Hallo Heike,
auch die normale Form kann verzweigte Rispen machen. Die vers. equestris Formen die bei mir gerade blühen haben alle Verzweigungen an ihren Rispen. Am Ende der Dauerblüte bildenden die meisten Arten dann Kindel . Außer bei der aurea Form , da habe ich bis jetzt nur Stammkindel gehabt. Ich habe aber schon Pflanzen dieser Art gesehen die auch an der Rispe Kindel gemacht haben.

Die vielen Blüten bei equestris am richtigen Zeitpunkt festzuhalten ist schwierig . Da sich die Pflanzen über ihren Blüten -Zeitraum oft verändern.
Bei der gezeigten blue lip habe ich es fast geschafft.

Beste Grüße alba.men


alba.men
alba.men
Mitglied
Beiträge: 812

RE: Phal equestris

#333 von teddybaer66 , 09.08.2015 12:44

Hier zwei, die bei mir blühen!
Die erste ist von Schönbrunnerin, equestris ilocus



Und die zweite habe ich von Cramer, equestris ilocus (etwas zarter gefärbt)





Viele Grüße
Ute


teddybaer66
teddybaer66
Mitglied
Beiträge: 1.820

RE: Phal equestris

#334 von Solanum , 09.08.2015 13:26

Alba.men, ich wollte gar nicht bestreiten, dass die normale Form sich verzweigen kann, das sieht man ja häufig hier. Deshalb meinte ich, dass sich die Klone wohl unterscheiden.

Ute, die sind beide sehr hübsch!


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 10.764

RE: Phal equestris

#335 von Syn333 , 09.08.2015 13:49

Da kann man sich ja kaum entscheiden, welche Variation man am Schönsten finden soll!

Ich habe zwar keine equestris, aber eine Mini-Multihybride, die dieser in vielerlei Hinsicht verflixt ähnlich sieht. Was kein Wunder sein dürfte, da ich mich mal ein wenig schlau gemacht habe und die equestris wohl sehr gern als Elternpflanze für Mininopsen genommen wird.

Meine hat da wohl nen ziemlich großen Schlag von abbekommen. Der generelle Habitus, die unglaublich große Blütenpracht, der Hang dazu, Verzweigungen zu bilden, der komplette Blütenteil um die Nase, die wachsigen Blätter. Wenn die, wenn sie denn mal mit dem Basteln an neuen Nebentrieben und Blüten fertig ist, dann auch noch Kindel hervorbrächte, das wäre ein Traum.


Syn333
Syn333

RE: Phal equestris

#336 von Mattin , 23.08.2015 22:53

Phal. equestris "Mike" x "Helmut"


Viele Grüße
Martin


Mattin
Mattin
Besucher
Beiträge: 355

RE: Phal equestris

#337 von Pantöffelchen , 23.08.2015 23:00

Martin, das ist ein sehr gelungenes Ergebnis, Mike mit Helmut zu verpaaren!!❤️ 😇

Ute, deine Beiden gefallen mir auch sehr gut.


Liebe Grüße
Ute


Pantöffelchen
Pantöffelchen
Mitglied
Beiträge: 875
zuletzt bearbeitet 23.08.2015

RE: Phal equestris

#338 von alba.men , 10.10.2015 17:41

Meine alba legt noch mal nach




zur Zeit mag ich lieber hängende Rispen deshalb binde ich nur noch selten welche an.

Beste Grüße alba.men


alba.men
alba.men
Mitglied
Beiträge: 812

RE: Phal equestris

#339 von teddybaer66 , 11.10.2015 19:20

Sehr sehr schön!
Meine wollen nicht so richtig



Viele Grüße
Ute


teddybaer66
teddybaer66
Mitglied
Beiträge: 1.820

RE: Phal equestris

#340 von Maki , 16.10.2015 19:59

Meine equestris alba
hatte in diesem Jahr eine für mich merkwürdige Blüte.



das ist zwar hier schon verblüht abgebildet, aber sie ist nicht befruchtet worden. Dieser lange, dicke Stängel hat sich gleich so gezeigt und dann auch normal geblüht. Das kann also doch keine Schote sein so kenne ich das bislang noch nicht....


Maki
Maki

RE: Phal equestris

#341 von Syn333 , 16.10.2015 20:04

Sieht für mich aber schon nach "schwanger" aus.


Syn333
Syn333

RE: Phal equestris

#342 von Solanum , 16.10.2015 20:30

Kannst du sehen, ob Pollen in der Narbe ist? Wenn nicht, könnte es eine Entwicklungsstörung sein. Es kann aber auch ihr eigener Pollen mit der Narbe in Kontakt gekommen sein.


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 10.764

RE: Phal equestris

#343 von Lolipop , 16.10.2015 20:32

Also das sieht für mich absolut nach einer Samenkapsel aus. Vielleicht war es ein Insekt?
Wenn es dich stört, ist das Teil doch rasch abgemacht.....

Witzige Sache jedenfalls


Lolipop
Lolipop

RE: Phal equestris

#344 von Solanum , 16.10.2015 20:58

Naja, die Entwicklung einer Kapsel ist nicht gleichbedeutend mit der Entwicklung von Samen. Wenn die Blüte das Signal bekommt, dass Pollen da ist, entwickelt sie den Fruchtknoten für eine Befruchtung, das sieht aber vor der Befruchtung schon aus wie eine Samenkapsel. Dh vermutlich hat diese Blüte Pollen abgekriegt oder sie hat eine Störung, die ihr Pollen vorgetäuscht hat.


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 10.764

RE: Phal equestris

#345 von Bolle , 17.10.2015 12:58

Sahen eure auch mal so aus?
Der BT ist mittlerweile 62cm ...



Bolle
Bolle
Mitglied
Beiträge: 621


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz