Lonis Orchideenforum

RE: Phal equestris

#316 von Trocknerflusen , 23.05.2015 16:49

@Bolle
Manche equestris kindeln an jeder Blütenttriebspitze und müssen dafür auch gar nicht groß sein. Die rosa "Standard-Gartencenter-equestris" (ein Meristem von Klinge) zum Beispiel.
Andere kindeln selten bis gar nicht. Ich glaube die aurea gehört zu den wenig-kindelnden... einfach abwarten, was deine Pflanze macht.


Trocknerflusen
Trocknerflusen

RE: Phal equestris

#317 von Maki , 23.05.2015 17:09

Ich habe eine rosa normale und eine equestris alba. Die wachsen beide langsam bei mir.
Auch die Bts habe ich längst nicht so lang wie du Bolle. Ungefähr halb so hoch und verzweigt.
Die Phal. equestris Hybriden dagegen wachsen schneller.


Maki
Maki

RE: Phal equestris

#318 von Bolle , 23.05.2015 20:52

@Maki
der BT ist ca 42cm lang. Die Blätter aber recht klein. Hab die Pflanze bestellt und hätte sie mir auch ein wenig anders vorgestellt.
Ich geh mal davon aus das die noch recht jung ist.


Bolle
Bolle
Mitglied
Beiträge: 622

RE: Phal equestris

#319 von Maki , 28.05.2015 19:22

Meine equestris normal rosa beginnt ihre Blüten zu öffnen


Maki
Maki

RE: Phal equestris

#320 von Kuuki , 29.05.2015 14:21

@Bolle Zu deiner Eingangsfrage: Die Einzelblüten werden nicht viel größer werden und die Pflanzen bleiben tendenziell auch eher kompakt im Vergleich zu anderen, die richtige Latschen von Blättern ausbilden. Aber die Blütenwölkchen werden mit der Zeit üppiger bestückt.


Für die, die meinen Namen kennen: In Thread-Forumposts würde ich gern Kuuki genannt werden. Danke schön


Kuuki
Kuuki
Mitglied
Beiträge: 1.000

RE: Phal equestris

#321 von Bolle , 08.06.2015 19:10

Hier mal nur die Blüte ...


Bolle
Bolle
Mitglied
Beiträge: 622

RE: Phal equestris

#322 von Solanum , 03.07.2015 17:58

Die Wanchiao Blue blüht wieder

equestris f. cyanochila



Sie steht im Westfenster und ich finde recht anspruchslos.


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 10.767

RE: Phal equestris

#323 von alba.men , 19.07.2015 11:15

Hier zeige ich mal vers. Formen von equestris.
Den Anfang mache ich mal mit apari der wohl am weitesten verbreiteten Art.





Diese Art gibt es auch mit orangener Lippe



es gibt auch welche die ich blue lip nenne - die bläuliche Farbe ist wegen des Blitzes nicht wirklich gut zu erkennen





equestris alba




aurea






ilocus



ilocus alba



eine die sich orange nennt- leider ist die Farbe nicht richtig auf dem Bild zu erkennen.



noch eine als ´pink´



und eine etwas seltene samar.



Beste Grüße alba.men


alba.men
alba.men
Mitglied
Beiträge: 812

RE: Phal equestris

#324 von Maki , 19.07.2015 17:49

So eine Sammlung hätte ich auch gerne
aber immerhin,

eine equestris rosea habe ich auch


und eine alba, allerdings in diesem Jahr etwas rosa angehaucht


Maki
Maki

RE: Phal equestris

#325 von Martin , 20.07.2015 10:57

Tolle Sammlung alba.men!
Ist die equestris alba denn wirklich ganz weiß (sieht zumindest auf Deinen Fotos so aus). Leider haben viele so Verkaufte ja doch einen rosa Hauch auf der Lippe. Ich hatte auch schon so eine nicht ganz weiße.
Eine equestris aurea habe ich auch seit (2?) Jahren. Zuerst auf dem Fensterbrett wuchs sie gar nicht gut. Erst jetzt im Mini-GWH legt sie richtig los. Geblüht hat sie allerdings noch nicht. Laut Frau Elsner hat der Klon (Mericlon) wohl aber irgendeinen "Knacks".


Schöne Grüße,
Martin


Martin
Martin
Administrator
Beiträge: 3.812

RE: Phal equestris

#326 von alba.men , 20.07.2015 12:22

Zitat von teddybaer66 im Beitrag #402
Tolle Sammlung !

Danke


Zitat von Martin im Beitrag #404
Tolle Sammlung alba.men!
Ist die equestris alba denn wirklich ganz weiß (sieht zumindest auf Deinen Fotos so aus). Leider haben viele so Verkaufte ja doch einen rosa Hauch auf der Lippe. Ich hatte auch schon so eine nicht ganz weiße.
Eine equestris aurea habe ich auch seit (2?) Jahren. Zuerst auf dem Fensterbrett wuchs sie gar nicht gut. Erst jetzt im Mini-GWH legt sie richtig los. Geblüht hat sie allerdings noch nicht. Laut Frau Elsner hat der Klon (Mericlon) wohl aber irgendeinen "Knacks".


Martin die zwei Blüten der Pflanze sind wirklich ganz weis. Es ist eine ältere Pflanze die noch von Bauer stammt. Die mit der leicht rosa Lippe sind meist albaceses gut zu erkennen an dem größeren Wuchs und die bilden mehr Rispen und Blüten.

Meine equestris aurea sind auch von Frau Elsner , einen Knacks kann ich nicht feststellen. Die wachsen gut und blühen von Jahr zu Jahr mehr. Eine davon macht sogar ein Stammkindel.
Ich halte sie in einem GWH.

Beste Grüße alba.men


alba.men
alba.men
Mitglied
Beiträge: 812

RE: Phal equestris

#327 von 79Yvi , 20.07.2015 21:38

alba.men, bei deinen Bildern kommt bei mir immer der blanke Neid durch... egal was du zeigst

eine, im Gegensatz zu deinen, poplig kleine Phalaenopsis equestris Wanchiao blue hab ich aber auch


79Yvi
79Yvi

RE: Phal equestris

#328 von Kathleen , 21.07.2015 19:02

Ich hänge meine auch gleich mal mit ran, so zur Unterstützung.
Da sie nun doch bei mir geblieben ist, hat sie mich direkt mit einem Blütentrieb belohnt.

equestris Aparri pink aus Schwerte:



Mittlerweile ist es ein schönes Blütenwölkchen geworden, das Foto ist jetzt 3 Wochen her.


Liebe Grüße Kathleen


Kathleen
Kathleen
Mitglied
Beiträge: 2.216

RE: Phal equestris

#329 von alba.men , 01.08.2015 15:46

Meine blue lip scheint es dieses mal recht gut zu meinen- Blüten ohne Ende





Beste Grüße alba.men


alba.men
alba.men
Mitglied
Beiträge: 812

RE: Phal equestris

#330 von Bolle , 08.08.2015 18:08

Trocknet eigentlich bei der equstris auch mal ein BT ein.

Der BT meiner equestris ist ziemlich lang, kleine Blütenwolke (nur an der spitze). Hier sieht man oft verzweigungen, solche habe ich ich nicht ansatzweise.. (keinerlei Knotenpunkte am BT etc)


Bolle
Bolle
Mitglied
Beiträge: 622


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz