Lonis Orchideenforum

RE: Phal equestris

#196 von Peter , 03.08.2013 09:10

Hübsch, hübsch.
Ich habe vor kurzem 2 Exemplare der var. rosea importiert. Ich bin gespannt, wie sie sich entwickeln, ich hoffe, sie können sich hier gut etablieren. Und irgendwann vielleicht mal blühen.


viele Grüße
Peter


Peter
Peter
Mitglied
Beiträge: 736

RE: Phal equestris

#197 von Martin , 12.08.2013 21:53

Heike, mir gefällt besonders die aurea, aber auch die andere equestris hat eine sehr interessante Lippenfärbung.
Steht Deine aurea sehr hell? Ich habe meine in 1,5 Jahren noch nicht zum Blühen gebracht. Frau Elsner hat mich allerdings auch gleich beim Kauf gewarnt, dass mit den Pflanzen etwas nicht stimmt.


Schöne Grüße,
Martin


Martin
Martin
Administrator
Beiträge: 3.812

RE: Phal equestris

#198 von *Heike* , 13.08.2013 22:27

@Martin
Ja sie steht sehr hell am Südfenster. Aus Platzgründen steht sie momentan am Westfenster und quittiert das auch gleich mit Knospenwurf....
Ich habe noch eine zweite `aurea´ die zickt aber schon von anfang an. Sie blüht zwar (und das auch noch am Nordfenster) bekommt aber diese Blattflecken nicht los.


LG Heike

Was der Sonnenschein für die Blumen ist, dass sind lachende Gesichter für die Menschen.


*Heike*
*Heike*
Besucher
Beiträge: 1.086

RE: Phal equestris

#199 von teddybaer66 , 02.09.2013 08:23

Diese Variante blüht momentan auch bei mir...



Viele Grüße
Ute


teddybaer66
teddybaer66
Mitglied
Beiträge: 1.797

RE: Phal equestris

#200 von Petra , 09.09.2013 19:31

Hallo zusammen,

ich möchte Euch mal meine kleine Familie von Phalaenopsis equestris 'MC' vorstellen:



Sie blühen wie das Meristem, dass unter Phalaenopsis equestris 'Orange' in Umlauf gekommen ist, evtl. handelt es sich dabei um das gleiche Meristem?

Es befindet sich sogar noch das gut erhaltene Originalschildchen im Topf:







Bekommen habe ich die Mutterpflanze im Januar 2008 von Herrn Stute. Sein Shop hieß Orchid Palace, den es leider seit einigen Jahren nicht mehr gibt.
Sie ist über die Jahre kräftig gewachsen und sitzt mittlerweile im 11er Topf und hat eine Spannweite von 22 cm.
Sie blüht regelmäßig und - wie für equestris typisch - bildet sie an ihrem Blütentrieb immer wieder neue Knospen aus.




Dieses Kindel habe ich letztes Jahr abgenommen, es hat auch schon selbst geblüht.
Es ist in einem 9er Topf getopft und hat eine Spannweite von 15,5 cm.




Das zweite Kindel habe ich im Juli 2013 abgenommen und in einen 8er Topf gepflanzt. Es hat eine Blattspanne von 9 cm.

Alle drei zeigen gerade aktives Wachstum, sicher dauert es nicht mehr lange bis zum Blütentriebansatz.
Vielleicht kann ich dieses Jahr / Anfang nächstes Jahr alle drei gemeinsam blühen sehen.
Alle drei werden sehr hell (wie man an den Blättern sehen kann) und warm kultiviert, Standort ist die Küche mit einem Fenster in Süd-Ost-Ausrichtung.
Das kleinste Kindel sitzt seit kurzem unter künstlicher Beleuchtung.

Viele Grüße



Petra

PS: Ich habe nicht nach alten Blütenbilder gekramt, sicher wissen die meisten wie die orangene Form blüht!?


Petra
Petra

RE: Phal equestris

#201 von Kuuki , 10.09.2013 17:48

@ Petra: Hübsche Pflanzen hast du und interessant, das Originalschild zu sehen.

@ Susanne: Wow, die sieht einfach großartig aus. Gratuliere!

Habt ihr vielleicht einen Tipp, wie ich meiner Phal. equestris etwas Gutes tun kann, damit sie wieder blüht?

Ich frage mich: Passt der Standort? (schattierte Südseite, Minigewächshaus, siehe Foto) Auf Sonne reagiert sie recht schnell mit Blattveränderungen.
Gewässert wird bei Bedarf mit auf ca. 250µS aufgedüngtem Regenwasser.
Sollte ich mich einfach in Geduld üben oder kann ich etwas optimieren?

Gekauft habe ich sie nicht blühend vor über einem Jahr in Schwerte als Phal. equestris rosea. Beim Umtopfen kam viel eingetopftes Blattwerk und gammelige Wurzeln zum Vorschein. Wie ich auf den alten Fotos gerade gesehen habe, war ich recht radikal und habe nur einigermaßen Gesundes belassen.
Das ganze war kein optimaler Start, aber seitdem schiebt sie immerhin das vierte Blatt. Blattspanne ist 22cm.
Mit im Topf sitzt das Stielkindel, das kurz nach dem Kauf durch eine Ungeschicklichkeit abgebrochen ist. Der BT ist eingetrocknet, das Kindel ist fit.

Viele Grüße
Kuuki

Habitus heute:

Standort (meist ist der Deckel drauf):


kurz nach dem Kauf:


Für die, die meinen Namen kennen: In Thread-Forumposts würde ich gern Kuuki genannt werden. Danke schön


Kuuki
Kuuki
Mitglied
Beiträge: 1.000
zuletzt bearbeitet 11.08.2014

RE: Phal equestris

#202 von Bine , 11.09.2013 15:38

Meine equestris 'Wanchhiao blue' blüht zum ersten Mal, und das sogar recht üppig:


Habe sie im Januar bei Janke gekauft und hatte sie in der alten Wohnung am schattierten Südfenster, jetzt steht sie an der Nordseite.
Ich würd mir ein paar mehr Wurzeln wünschen und im Moment hat sie auch eher den Rückwärtsgang drin... ich rätsele selbst noch ein bisschen an den optimalen Bedingungen, Kuuki. Daher kann ich dir leider nicht weiterhelfen.

Hier noch der Habitus:


Bine
Bine

RE: Phal equestris

#203 von Kuuki , 11.09.2013 19:49

Sabine, danke für deine Antwort. Deine equestris 'Wanchhiao blue' blüht ausgesprochen schön!
Wenn die Wurzeln so eine schöne Blüte versorgen und die Blätter saftig halten, dann wächst bestimmt auch demnächst wieder ein größeres Blatt. Die alten sind ja ganz schön breit. Meine wurzelt übrigens im MGH ganz gut in die Luft, vielleicht kannst du sie nach der Blüte in eines verfrachten?

Viele Grüße
Kuuki


Für die, die meinen Namen kennen: In Thread-Forumposts würde ich gern Kuuki genannt werden. Danke schön


Kuuki
Kuuki
Mitglied
Beiträge: 1.000

RE: Phal equestris

#204 von Solanum , 11.09.2013 23:40

Susanne, die equestris aurea ist phänomenal!! Ich freu mich sehr, daß sie in so guten Händen ist!

Sabine, deine Wanchiao Blue ist auch toll, Wahnsinn wie klein die schon so üppig blüht! Von diesem Klon kann ich auch nur Gutes berichten, meine Pflanze ist auch sehr vital und blühfreudig, nicht wie zB Blue lip oder was es da sonst noch gab, von denen so viele berichtet haben, daß sie mickern und dann an Stammfäule eingehen.


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 10.580

RE: Phal equestris

#205 von Kuuki , 12.09.2013 15:14

Würde mich freuen, wenn noch jemand von den anderen equestris-Erfahrenen einen Tipp für meine equestris hätte?

Viele Grüße
Kuuki


Für die, die meinen Namen kennen: In Thread-Forumposts würde ich gern Kuuki genannt werden. Danke schön


Kuuki
Kuuki
Mitglied
Beiträge: 1.000

RE: Phal equestris

#206 von Phalifan , 12.09.2013 17:08

Verpass Deiner Pflanze mal eine Woche kühle Bedingungen. Der Topf sollte aber vorher leicht angetrocknet sein.


Beste Grüße

Mike


Phalifan
Phalifan
Mitglied
Beiträge: 1.773

RE: Phal equestris

#207 von Kuuki , 12.09.2013 17:34

Mike, danke für den Tipp! Wie tief darf die Temperatur denn sein? Ich kann sie gut geschützt draußen aufstellen, aber die Nachttemperaturen sind mit 10°C im Moment zu frisch. Aber wenn nochmal wärmere Nächte kommen ...

Viele Grüße
Kuuki


Für die, die meinen Namen kennen: In Thread-Forumposts würde ich gern Kuuki genannt werden. Danke schön


Kuuki
Kuuki
Mitglied
Beiträge: 1.000
zuletzt bearbeitet 12.09.2013

RE: Phal equestris

#208 von bertram , 25.09.2013 11:37

Bei meiner equestris sind momentan an der Mutterpflanze und an einem Kindel jeweils zwei Blühtriebe am blühen:
Bild/Link nicht mehr verfügbar.
Ich habe sie 2009 als kleinere blühstarke Pflanze bekommen, sie hängt am Westfenster, ist in Seramis-Orchideensubstrat gepflanzt und bekommt einmal in der Woche Regenwasser aufgedüngt auf 300-600µS.


bertram
bertram
zuletzt bearbeitet 14.03.2019 21:37

RE: Phal equestris

#209 von Phalifan , 25.09.2013 13:13

Hallo Brigitte,

meine Begeisterung für Deine Pflanze hatte ich ja schon bekundet. Erstaunlich finde ich, dass bei Dir pro Rispe so viele Blüten offen sind. Bei meinen Pflanzen habe ich vergleichbare Ergebnis bisher nie erreicht. Kann es sein, dass Deine Pflanze ein sehr üppiges Wurzelvolumen besitzt um derart viele Blüte versorgen zu können?


Beste Grüße

Mike


Phalifan
Phalifan
Mitglied
Beiträge: 1.773

RE: Phal equestris

#210 von Martin , 25.09.2013 15:06

Krass, was Du immer für Pflanzen zeigst, Brigitte! Gratulation zu diesem Erfolg. Du hast echt einen supergrünen Daumen.
Wie weit gehst Du denn beim Düngen bei der Leitfähigkeit?


Schöne Grüße,
Martin


Martin
Martin
Administrator
Beiträge: 3.812
zuletzt bearbeitet 25.09.2013


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz