Lonis Orchideenforum

RE: Phal. stuartiana

#376 von Eli , 03.03.2020 08:57

Im März 2019 ist die Phal.stuartiane v. nobilis bei mir eingezogen, im Mai gabs die 1. 2 Blüten.
Ende Dez. produzierte sie eine Rispe mit 7 Knospen, leider sind davon nur 3 durchgekommen.
Aber schön ausgefärbt hat sie sich.

2019




2020


Liebe Grüße Eli
www.orchideenhobby.at


Eli
Eli
Mitglied
Beiträge: 614

RE: Phal. stuartiana

#377 von Bernd , 07.03.2020 22:16

Letztes Jahr im Herbst habe ich zwei verschiedene Phal. stuartiana aus Schwerte erhalten.
Eine hat erst ganz normal geblüht, aber dann sind die Blüten nach und nach gelb geworden.




Und eine Phalaenopsis stuartiana Tipo.



Liebe Grüße
Bernd


Bernd
Bernd
Mitglied
Beiträge: 1.216

RE: Phal. stuartiana

#378 von Solanum , 15.03.2020 14:34

Meine stuartiana (eigentlich nobilis x self) ist ganz aufgeblüht und so herrlich flattrig


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 10.766

RE: Phal. stuartiana

#379 von Jasmina , 15.03.2020 15:18

Mir gefallen die flattrigen Blüten auch sehr Heike!

Meine hat im Januar einen BT gemacht, geblüht und gestern ist sie abgeblüht. Ich merkte aber, das irgendetwas nicht stimmt, da die Wurzeln, die zu sehen waren, erbärmlich aussahen. Hab sie sofort ausgetopft und war von dem Anblick entsetzt. Kaum intakte Wurzeln. Alles Abgetrockene hab entfernt und seitdem kultiviere ich wurzelnackt, wie eine Vanda. Das ist meine sichere Bewurzelungsmethode. Jeden zweiten Tag wird sie kurz getaucht. Ca. 1x in der Woche mit Dünger. Sie macht jetzt dicke, fette Wurzeln. Ich hab noch nie solche dicke Wurzeln bei ihr gesehen. Ich warte noch einige Wochen, vielleicht sogar bis Ende Mai, bevor ich sie wieder eintopfe. Bis dahin wird sie viele kräftige Wurzeln machen. Hoffentlich auch ein Blätter.


Jasmina
Jasmina
Administratorin
Beiträge: 3.514

RE: Phal. stuartiana

#380 von Coldcase , 15.03.2020 15:22

Gefällt mir auch sehr gut , Heike
Jasmina das sind ja gute Nachrichten , Daumen drück . Meine hab ich auch neu topfen müssen vor einiger Zeit , viele Wurzeln kaputt und den BT hat sie geschmissen . Jetzt macht sie auch neue Wurzeln und ein neues Blatt kann ich erahnen .


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.614

RE: Phal. stuartiana

#381 von Beza , 15.03.2020 15:41

Zitat von Jasmina im Beitrag #379
Alles Abgetrockene hab entfernt und seitdem kultiviere ich wurzelnackt, wie eine Vanda. Das ist meine sichere Bewurzelungsmethode.


Das klingt spannend! Ich hab hier noch eine Multi-Nopse die seit ewigien Zeiten zwar Blütentriebe schiebt und ein Kindel gemacht hat, aber bloss keine Wurzeln! An der werd ich das prompt mal testen,danke für die Idee!


Beza
Beza
Mitglied
Beiträge: 479

RE: Phal. stuartiana

#382 von Jasmina , 15.03.2020 15:45

Gerne Birgit!
Sylvia, meine hat den BT behalten und dafür 2 Blätter geschmissen. Sie hat jetzt nur 3. Ich verstehe nicht, warum die stuartiana so geizig mit Blättern ist. Mehr als 5 hatte meine nie. Meistens hatte sie nur 2 Blattpaare.
Ich hab sie seit 5 Jahren und das ist das erste Mal, dass sie Probleme hatte.
Richtig anstrengend war mit Nobilis. Eine hab ich schon entsorgt und die Zweite ist immer weniger geworden. Eigentlich ist die was für die Tonne, aber die Nobilis haben mich so geärgert, dass ich sie aus Prinzip nicht aufgeben möchte.


Jasmina
Jasmina
Administratorin
Beiträge: 3.514

RE: Phal. stuartiana

#383 von Coldcase , 15.03.2020 16:25

Meine hat vor den Wurzeln oder zeitgleich 2 Blätter geschmissen , jetzt hat sie auch nur noch 3 Stück . Ist auch eine nobilis .


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.614

RE: Phal. stuartiana

#384 von Bolle , 23.07.2020 16:40



Ich hab mir nun auch mal eine stuartiana zugelegt. Mal gespannt wie sie such entwickelt


Bolle
Bolle
Mitglied
Beiträge: 621

RE: Phal. stuartiana

#385 von Ilona.J , 24.07.2020 08:20

Schöne Blätter hat sie, Bolle.
Ich drücke die Daumen, dass sie bei Dir gut wächst. Ganz einfach scheint sie nicht zu sein.

Meine Pflanze, auch eine nobilis, hat leider nicht so schön gezeichnete Blätter. Ich glaube, ich habe sie seit ca. 1,5 Jahren. Sie hält sich, ist aber immer noch kleiner, als ich sie bekommen habe.


Liebe Grüße Ilona
Man muss nicht verrückt sein, um das Leben zu genießen,
aber es hilft. 🎨


Ilona.J
Ilona.J
Mitglied
Beiträge: 1.618

RE: Phal. stuartiana

#386 von zimtspinne , 24.07.2020 09:09

Ja, die ist wirklich schön, @Bolle.

Meine hat zwar leicht gefleckte Blätter, mickert aber wie jede stuartiana bei mir vor sich hin.

Ich weiß nicht, warum das so ist.
Mit einigen NF kann ich einfach nicht, andere hingegen sind völlig problemlos.
Und zwar alle davon, nicht nur jeweils einzelne Pflanzen.
Immerhin lebt sie noch, wuchs aber ein Jahr lang rückwärts und wenn sie es jetzt nicht packt unter Idealbedingungen im Sommer, dann werde ich das Teil wohl rausschmeißen. Und stuartiana für immer verbannen.
Es gibt ja viele andere schöne NF, und ich bin eigentlich eh kein Fan der flattrigen Blüten.
Warum ich sie dennoch gerne hätte - die Blüten sind wunderschön und blühen auch sehr lange
bei mir jedenfalls, ich hatte immer "yellow strain", was evtl eine Zuchtlinie ist, die einfach genetisch nicht besonders robust und stabil ist. Es gab auch bei einer schon mal so komische deformierte Blüten.....
und eine andere machte immer fleißig BT, die aber in einem gewissen Stadium welkten. So richtige "Welke", wie man es von Gurkenpflanzen kennt.... sie fielen vornüber und welkten dann von oben nach unten, bis ich sie abschnitt, damit das nicht noch auf die Blätter übergreift.
Von diesem "yellow strain" rate ich drigend ab, obwohl die Blüten absolut intensiv gelb durchgefärbt sind, und zwar von Anfang an (sie werden nicht erst gelblich mit der Zeit).
Die gibts vor allem bei holländischen Händlern.

die nobilis die ich jetzt habe, ist immerhin eine Kämpfernatur.


zimtspinne
zimtspinne
zuletzt bearbeitet 24.07.2020 09:13

RE: Phal. stuartiana

#387 von Bolle , 24.07.2020 10:00

Ihr macht mir ja Mut
Meine ist keine nobilis, zumindest hab ich sie nicht als solche bestellt.

Ich werde sie erstmal wie meine anderen NFs halten. Sollte man beim düngen besonders aufpassen? Jemand Erfahrung bezüglich Leitwert bei der stuartiana ?


Bolle
Bolle
Mitglied
Beiträge: 621

RE: Phal. stuartiana

#388 von zimtspinne , 24.07.2020 10:50

das sind halt öfters Zicker und besser, du bis vorgewarnt. ^^

Ich mische Osmosewasser mit einem Drittel Leitungswasser und wenn ich habe gibts mal Regenwasser und auch mal Osmosewasser pur und mal Osmosewasser gedüngt.
Nur pures Leitungswasser und das häufiger würde ich nicht machen, außer es ist extrem weiches, was ja kaum einer hat.

Was ist das für eine stuartiana?


zimtspinne
zimtspinne

RE: Phal. stuartiana

#389 von Bolle , 24.07.2020 11:00

Das ist laut Etikett eine "stuartiana" ohne irgendwas.
https://www.shop.schwerter-orchideenzuch...v2i7i9jt7f0j9r7


Bolle
Bolle
Mitglied
Beiträge: 621

RE: Phal. stuartiana

#390 von Jasmina , 24.07.2020 11:45

Ich hab 2 nobillis/yellow gehabt und beide hab ich verloren. Die sind empfindlicher als die normale stuartiana. Und fast immer, wenn man die irgendwo sieht, haben miserables Wurzelwerk.
Meine punctatissima ist viel robuster. Ich dünge durchschnittlich um die 450 ms, kann aber passieren, dass ich bis 650 ms hochgehe. Meine Phalaenopsis, wenn sie nicht gedüngt werden sollen, bekommen immer einen lauwarmen tropischen Regen im Bad. Wir haben eine Wasserhärte von 2,8° dH und ø 180 ms.
Was ich bei (meiner) stuartiana komisch finde, ist die "Dreiblättrigkeit". Die Pflanze hat immer 3 Blätter. Sobald ein viertes Blatt unterwegs ist, wirft sie das unterste Blatt ab. Ich hab sie deswegen seit einiger Zeit wurzelnackt im Glas und beobachte sie. Die Pflanze hab ich seit knapp 5 Jahren.
Vor einigen Wochen hätte ich beinahe eine nobilis gekauft.


Jasmina
Jasmina
Administratorin
Beiträge: 3.514


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz