Lonis Orchideenforum

RE: Phalaenopsis wilsonii

#226 von juba , 05.04.2014 11:06

Eine von den beiden wilsoniis, die ich in Frankfurt von Lucke gekauft hatte, hat es tatsächlich geschafft, ihre Knospe durchzubringen. Ich war total überrascht, als ich das heute morgen gesehen habe. Denn ich hatte eigentlich erwartet, dass sie die Knospe abwerfen würde.
Ich nehme an, dass sich die Blüte noch etwas strecken wird, aber so kompakt gefällt sie mir auch.




LG Julia


juba
juba
Mitglied
Beiträge: 1.341

RE: Phalaenopsis wilsonii

#227 von Loni , 05.04.2014 11:33

Wunderschön ist sie. Duftet sie ?


Liebe Grüße Loni


Loni
Loni
Administratorin
Beiträge: 8.431

RE: Phalaenopsis wilsonii

#228 von juba , 06.04.2014 18:59

Habe sie heute mal 1h in die Sonne gestellt, leider hat sich kein Duft eingestellt.


LG Julia


juba
juba
Mitglied
Beiträge: 1.341

RE: Phalaenopsis wilsonii

#229 von juba , 09.04.2014 20:44

Bin etwas enttäuscht, da die Blüte sich bereits wieder schliesst - nach nur 4 Tagen.
Ist das normal für wilsonii? Oder muss ich das auf den Standortwechsel zurückführen, da ich sie ja vor kurzem erst gekauft hatte.


LG Julia


juba
juba
Mitglied
Beiträge: 1.341

RE: Phalaenopsis wilsonii

#230 von Loni , 10.04.2014 05:42

Ist schon etwas kurz. Meine blühen mindestens 1 Woche.


Liebe Grüße Loni


Loni
Loni
Administratorin
Beiträge: 8.431

RE: Phalaenopsis wilsonii

#231 von Mara , 10.04.2014 11:07

Julia, sie haben eine recht lange Blütezeit bei mir.

Ich passe mal auf, wie lange noch und schreibe dann.

Im vorigen Jahr war es auch so.

Wenn sie später bei Dir zur Blüte kommt, wirst Du lange viel Freude daran haben.

Bis bald!
Mara


Mara
Mara
zuletzt bearbeitet 15.08.2014 22:14

RE: Phalaenopsis wilsonii

#232 von juba , 10.04.2014 11:30

Dann muss ich die kurze Blühdauer wohl auf den Standortwechsel zurückführen. Ausserdem ist die Pflanze auch noch sehr klein, das ist bestimmt auch ein Faktor für die Blühdauer.
Danke für die Antwort.


LG Julia


juba
juba
Mitglied
Beiträge: 1.341

RE: Phalaenopsis wilsonii

#233 von Loni , 02.10.2014 19:32

Was machen eure denn ? Meine setzt gerade einen BT an.


Liebe Grüße Loni


Loni
Loni
Administratorin
Beiträge: 8.431

RE: Phalaenopsis wilsonii

#234 von juba , 02.10.2014 19:48

Meine beiden Jungpflanzen habe ich, nach einer mehrmonatigen Phase aufgebunden, wieder getopft und nun endlich wachsen sie. Ich hatte sie aufgebunden erst im Bad hängen (zu trocken trotz tägl. Sprühens) und dann in der Ikea-Box, sogar direkt an der Deckel-Öffnung. Und trotzdem war es ihnen insgesamt wohl zu feucht, oder zu wenig Luftzirkulation. Da sind ein paar Wurzeln gefault und ich habe die beiden Pflanzen dann in grobe Rinde + Sphagnum getopft und sie stehen derzeit relativ kühl am gekippten Ostfenster. Bei beiden wachsen Blätter und endlich haben sie auch aktive Wurzelspitzen.


LG Julia


juba
juba
Mitglied
Beiträge: 1.341
zuletzt bearbeitet 02.10.2014

RE: Phalaenopsis wilsonii

#235 von Mara , 02.10.2014 23:27

Wie schön, Loni , dass es wieder losgeht mit dem Blühen

Meinen schon fast totgesagten, über die wir hier schon oft gesprochen haben, geht es auch gut. Ich freue mich, dass ich auf Euch gehört habe!

Eigentlich ist es mit ihnen so ähnlich wie mit Julias Pflanzen. Beide sind jetzt in Rinde + Seramis-Orchideensubstrat getopft. Jede hat zwei Blätter und aktive Wurzelspitzen. Sie stehen in Plastetöpfchen in Gläsern wie in etwas weiteren Übertöpfen. So wie auf meinem letzten Blütenfoto. Unten in den Gläsern sind Blähton bzw. kleine Glasmurmeln, die ich recht feucht halte. Die Pflanzen stehen auf kleinen Untersetzern darauf. (Bei Pflanzen direkt auf feuchtem Blähton stehend hatte ich oft Schimmel unten in den Töpfen).
Die Pflanzen habe ich etwas hoch über dem Substrat eingetopft, so dass viele Wurzeln auf dem Substrat sind. Die Mehrzahl wächst mit den Spitzen ins Substrat hinein.
Im Sommer habe ich diese Wurzeln öfter, fast täglich ganz leicht eingesprüht zusätzlich zum Gießen (1-2 x in der Woche). Die Blätter habe ich dabei abgedeckt, weil hier geschrieben wurde, dass sie empfindlich reagieren würden.
Und dann kamen die Blätter so richtig. Bei der ehemals aufgebundenen nach gut einem Jahr.
Jetzt sprühe ich nicht mehr. Das Fenster ist tagsüber nicht mehr ständig gekippt. Da fehlt die Luftzirkulation.

Die Pflanzen stehen auch recht kühl und hell wie eh und je am Nordostfenster.
BT sind noch keine zu sehen.

Bis bald!
Mara


Mara
Mara
Mitglied
Beiträge: 2.063

RE: Phalaenopsis wilsonii

#236 von Loni , 03.10.2014 06:26

Ich freue mich dass sie bei euch jetzt gut wachsen. Meine macht sich auch gut. Sie hängt ziemlich weit oben im Terra, viel Licht und gut trocken. Sie hat viele Wurzeln geschoben. Blätter hat sie keine geschmissen.


Liebe Grüße Loni


Loni
Loni
Administratorin
Beiträge: 8.431

RE: Phalaenopsis wilsonii

#237 von Solanum , 03.10.2014 13:19

Meine haben im Lauf des Sommers alle mind. 5 BT nacheinander angesetzt und wieder eintrocknen lassen. Ich glaube, es ist ihnen zu warm, ich muß sie entweder ins andere Aqua quetschen oder auch eintopfen.


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 10.766

RE: Phalaenopsis wilsonii

#238 von Loni , 03.10.2014 17:01

Mir graut es auch schon wieder davor, dass sie vielleicht wieder gelb werden. Also manchmal sind das schon richtige Zicken.


Liebe Grüße Loni


Loni
Loni
Administratorin
Beiträge: 8.431

RE: Phalaenopsis wilsonii

#239 von Mara , 05.10.2014 15:59

Das hört sich ja richtig gruselig an. Wie schade Heike!

Aber wie schön, dass auch die Zicken und die nicht so perfekten immer noch eine Chance bekommen

Bis bald!
Mara


Mara
Mara
Mitglied
Beiträge: 2.063

RE: Phalaenopsis wilsonii

#240 von Mara , 22.10.2014 13:25

Heute entdeckt!



Meine ehemals aufgebundene Pflanze will vielleicht wieder blühen. Ich hoffe jedenfalls, dass das ein Blütentrieb wird.

So sieht die Pflanze jetzt getopft und mit Blättern aus:



Am selben alten Standort, im Glas:



Bis bald!
Mara


Mara
Mara
Mitglied
Beiträge: 2.063


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz