Lonis Orchideenforum

Phal. wilsonii

#1 von Loni , 18.01.2011 20:14

Hallo zusammen,

hier mal meine wilsonii von Kenntner. Sie hängt ebenfalls im Terra und macht mir grad große Sorgen. Sie hängt mittig wie lobbii, petelotii und hainanensis.
Jetzt habe ich heute beim Bilder machen gesehen, das sie alle 3 Blätter geworfen hat und der neu geschobene BT schaut auch nicht so toll aus.
Habitus, kann man nicht mehr sagen, Wurzeln passt besser....
Bild/Link nicht mehr verfügbar.
BT
Bild/Link nicht mehr verfügbar.

So hat sie letztes Jahr geblüht.
Bild/Link nicht mehr verfügbar.


Liebe Grüße Loni


Loni
Loni
Administratorin
Beiträge: 8.431
zuletzt bearbeitet 22.03.2019

RE: Phalaenopsis wilsonii

#2 von Waltraud , 18.01.2011 20:22

Schmacht Die Blüten sind soooo süß . Ich habe meine auch neu und aufgebunden bekommen !
Mit dem Blattwurf ist das ja normal bei wilsonii , oder ?!
Ich hoffe bei deiner gehts gut !!!


Waltraud
Waltraud

RE: Phalaenopsis wilsonii

#3 von Loni , 18.01.2011 20:30

Nun, das ist das erste Mal, das ich bei so einer Pflanze einen Blattwurf mitmache. Hatte das noch nie. Drum bin ich grad etwas nervös.
Wurzeln sind absolut Top !


Liebe Grüße Loni


Loni
Loni
Administratorin
Beiträge: 8.431
zuletzt bearbeitet 18.01.2011

RE: Phalaenopsis wilsonii

#4 von Heidi , 18.01.2011 20:43

Hallo Loni,

ich würde mir auch noch keine große Sorgen machen wenn die Blätter abfallen, meine hat immer ohne Blätter geblüht. Würde nur den Bt beobachten, denn normalerweise dürfte er nicht kaputtgehen.

Siehst Du, auch ohne Blätter

Bild/Link nicht mehr verfügbar.

LG Heidi


Heidi
Heidi
zuletzt bearbeitet 15.02.2018 12:14

RE: Phalaenopsis wilsonii

#5 von Solanum , 18.01.2011 20:45

Hast du sie in letzter Zeit trockener kultiviert als sonst? Denn kühler ist es ja eh, und das zusammen mit Trockenheit läutet bei den Aphyllae die Ruhezeit ein, in der sie die Blätter abwerfen. Aber normalerweise passiert das vor der Ausbildung eines BT... Ich würde auch davon ausgehen, daß es ihr nicht optimal geht, aber zum Glück können ja die Aphyllae immer wieder ein neues Herz austreiben


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 10.866

RE: Phalaenopsis wilsonii

#6 von Loni , 18.01.2011 20:46

Oh toll , vielen Dank Heidi. Jetzt bin ich etwas beruhigter. Na, da muß ich mich erst noch dran gewöhnen, das Phals auch Blätter schmeißen ohne gleich das Zeitliche zu segnen. Der BT, die Spitze, sieht mir eher aus als wenn sie vertrocknen wollte. Hängt aber auf selber Höhe wie letztes Jahr auch.


Liebe Grüße Loni


Loni
Loni
Administratorin
Beiträge: 8.431

RE: Phalaenopsis wilsonii

#7 von Loni , 18.01.2011 20:48

Gar nichts, ich habe nichts anderes gemacht wie sonst. Ebenso kultiviert Soli, wie letztes Jahr auch. Drum raff ich es ja nicht.


Liebe Grüße Loni


Loni
Loni
Administratorin
Beiträge: 8.431

RE: Phalaenopsis wilsonii

#8 von Waltraud , 20.01.2011 10:25

Meine kleine wilsonii hat ziehmlich dunkle Wurzeln , die eher ins braun gehen .
Soll ich sie mal tauchen und Dünger beigeben ? Ich habe sie erst 1 Woche . durch den Transport könnte sie etwas ausgetrocknet sein . Sie hängt bei mir am Ostfenster in der Vase und wird tägl. besprüht .


Waltraud
Waltraud

RE: Phalaenopsis wilsonii

#9 von Caro , 20.01.2011 11:12

Falls das ein wenig zur "Erleuchtung" beiträgt: "Aphyllae" kommt von aphyllus und das bedeutet blattlos, die Aphyllae sind also die "Blattlosen"! Also muss Blattwerfen für diese Untergattung typisch sein, sonst hätte sie ja nicht den Namen :)


Caro
Caro

RE: Phalaenopsis wilsonii

#10 von Solanum , 20.01.2011 11:26

Zitat von Lahja
Also muss Blattwerfen für diese Untergattung typisch sein, sonst hätte sie ja nicht den Namen :)



Genau, in ihren natürlichen Habitaten werfen sie im Winter die Blätter ab, dann schieben sie Rispen und dann machen sie neue Blätter. Das muß man aber natürlich nicht kopieren in Kultur. In Esslingen hab ich etwas mit Hilmar Bauch (Asendorfer Orchideenzucht) geredet und er meinte, er kultiviert alle Aphyllae und lowii durch (wie wir ja auch normalerweise), weil es natürlich viel Energie kostet, jedes Jahr neue Blätter zu machen. Übrigens kultiviert er die auch alle getopft, und es kommen Pflanzen mit Riesenlatschen heraus...


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 10.866

RE: Phalaenopsis wilsonii

#11 von Loni , 20.01.2011 16:26

Zitat von tristo
Meine kleine wilsonii hat ziehmlich dunkle Wurzeln , die eher ins braun gehen .
Soll ich sie mal tauchen und Dünger beigeben ? Ich habe sie erst 1 Woche . durch den Transport könnte sie etwas ausgetrocknet sein . Sie hängt bei mir am Ostfenster in der Vase und wird tägl. besprüht .



Mach doch mal ein Bild Traudl, dann kann man es besser beurteilen. Sind die nass auch braun ?

Zitat von Lahja
Falls das ein wenig zur "Erleuchtung" beiträgt: "Aphyllae" kommt von aphyllus und das bedeutet blattlos, die Aphyllae sind also die "Blattlosen"! Also muss Blattwerfen für diese Untergattung typisch sein, sonst hätte sie ja nicht den Namen :)



Vielen Dank für die Erläuterung. Hab ich ehrlich auch gar nicht mehr daran gedacht. Aber wenn die mal so Knall auf Fall die Blätter durch die Gegend wirft, ( ich zumindest, weil es ja das erste Mal überhaupt war ) dann stehst du schon erstmal da und überlegst, was die denn jetzt wieder hat.

Zitat von Solanum

Genau, in ihren natürlichen Habitaten werfen sie im Winter die Blätter ab, dann schieben sie Rispen und dann machen sie neue Blätter. Das muß man aber natürlich nicht kopieren in Kultur. In Esslingen hab ich etwas mit Hilmar Bauch (Asendorfer Orchideenzucht) geredet und er meinte, er kultiviert alle Aphyllae und lowii durch (wie wir ja auch normalerweise), weil es natürlich viel Energie kostet, jedes Jahr neue Blätter zu machen. Übrigens kultiviert er die auch alle getopft, und es kommen Pflanzen mit Riesenlatschen heraus...



Wowh, das wäre mal interessant anzusehen.....


Liebe Grüße Loni


Loni
Loni
Administratorin
Beiträge: 8.431
zuletzt bearbeitet 20.01.2011

RE: Phalaenopsis wilsonii

#12 von Solanum , 20.01.2011 17:18

Ja, er hatte nur einige wenige Pflanzen in Esslingen dabei, aber die sahen echt beeindruckend aus.


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 10.866

RE: Phalaenopsis wilsonii

#13 von Solanum , 20.01.2011 18:12

Waltraud, die braunen Wurzeln sehen mir tot aus. Tauche die Pflanze mal und dann kannst du alles abschneiden, was nicht grün wird, zumindest soweit es im aufgebundenen Zustand geht.


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 10.866

RE: Phalaenopsis wilsonii

#14 von Waltraud , 20.01.2011 18:18

Ich würde sie am liebsten in den Topf geben , meinst du das wäre negativ für sie ???


Waltraud
Waltraud

RE: Phalaenopsis wilsonii

#15 von Loni , 20.01.2011 19:34

Zitat von Solanum
Ja, er hatte nur einige wenige Pflanzen in Esslingen dabei, aber die sahen echt beeindruckend aus.



Mist und ich hab die nicht gesehen. Du hast nicht zufällig ein Bild davon ? Das hätte ich zu gerne gesehen.

@ Traudl, die sehen für mich gut aus. Gib ihr eine höhere LF, dann schiebt die auch schnell neue Wurzeln. Meine hat im Terra voll losgelegt.


Liebe Grüße Loni


Loni
Loni
Administratorin
Beiträge: 8.431


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz