Lonis Orchideenforum

RE: Wasser und Dünger: Wie düngt ihr?

#421 von Ilona.J , 31.07.2020 22:10

Ojeoje, ich mach’s mir da ganz einfach. Ich nehme Regenwasser, die halbe Dosis Orchideendünger und dann wird gegossen. Ab und zu ohne Zugabe von Dünger und im Winter weniger Dünger.

Bis jetzt alles im grünen Bereich.


Liebe Grüße Ilona
Man muss nicht verrückt sein, um das Leben zu genießen,
aber es hilft. 🎨


Ilona.J
Ilona.J
Mitglied
Beiträge: 1.613

RE: Wasser und Dünger: Wie düngt ihr?

#422 von jens , 31.07.2020 22:12

Genauso mache ich es auch, Ilona!
Bis jetzt wächst alles sehr zufriedenstellend, nur die Cattleyen und Laelien bekommen etwas mehr Futter.


Gruß Jens


jens
jens
Mitglied
Beiträge: 15.122

RE: Wasser und Dünger: Wie düngt ihr?

#423 von Ilona.J , 31.07.2020 22:25

Leider hat ja nicht jeder Regenwasser zur Verfügung.
Ich habe es zum Glück und es sind noch ca. 300 l drin in der Tonne.
Bei uns ist das Leitungswasser nämlich sehr kalkreich. Das würde auf Dauer wohl jede Orchidee dahinraffen. Ohne das Regenwasser würde ich wohl destilliertes Wasser mit Leitungswasser mischen und etwas düngen.
Aber wichtig ist, was unterm Strich rauskommt bzw. die Orchideen gut gedeihen.


Liebe Grüße Ilona
Man muss nicht verrückt sein, um das Leben zu genießen,
aber es hilft. 🎨


Ilona.J
Ilona.J
Mitglied
Beiträge: 1.613

RE: Wasser und Dünger: Wie düngt ihr?

#424 von Vanda , 31.07.2020 22:26

@Chemengel: Oh ja ich mag es ordentlich und übertreib es manchmal

@jens @Ilona.J: Hätte ich es auch so gemacht, wären mir bei meinem Leitwert + regelmäßig düngen + ohne messen wohl viele viele Orchis in den Himmel gekommen. So hab ich hier im Forum gelesen und will es einigermaßen richtig machen. Aber ja, es kann schon etwas kompliziert rüberkommen Übertreiben will ich es auch nicht, aber einfach ein paar wesentliche Dinge beachten.


Liebe Grüße, Vanda


Vanda
Vanda
Mitglied
Beiträge: 193

RE: Wasser und Dünger: Wie düngt ihr?

#425 von Ilona.J , 31.07.2020 22:30

Hauptsache es klappt


Liebe Grüße Ilona
Man muss nicht verrückt sein, um das Leben zu genießen,
aber es hilft. 🎨


Ilona.J
Ilona.J
Mitglied
Beiträge: 1.613

RE: Wasser und Dünger: Wie düngt ihr?

#426 von jens , 31.07.2020 22:33

Ich kann auf den 128.000 Liter Tank in der Firma zugreifen, werde morgen und übermorgen wieder mit RW im Rucksack nach Hause fahren. Habe 2 leere 15 Liter Kanister und ein paar 1,5 Liter Flaschen, je Tour habe ich dann ca.20 Liter RW nach Hause zu fahren.
Ansonsten fange ich hier bei mir zu Hause was auf wenn die Dachrinne bei sehr starken Regen überläuft. Zur Not kann ich auch Brunnenwasser nehmen, das verschneide ich dann mit dem RW.


Gruß Jens


jens
jens
Mitglied
Beiträge: 15.122

RE: Wasser und Dünger: Wie düngt ihr?

#427 von zimtspinne , 31.07.2020 22:35

jens, in Bayern nennt man das Spezl-Wirtschaft, was du da mit deiner Firma betreibst !


zimtspinne
zimtspinne

RE: Wasser und Dünger: Wie düngt ihr?

#428 von Vanda , 31.07.2020 22:39

Das ist wirklich die Hauptsache. Und sich ein wenig informieren und austauschen hat doch auch was. Die wunderbaren Blüten und kleinen Erfolge helfen gerade in der jetzigen Situation um sich ein wenig abzulenken und auf andere Gedanken zu kommen. Zudem ist es einfach ein tolles Hobby was mir zur Zeit mega viel Spaß macht. Und da darf man dann ruhig ein wenig rumspinnen

@Ilona.J: Auf eine volle Regentonne


Liebe Grüße, Vanda


Vanda
Vanda
Mitglied
Beiträge: 193

RE: Wasser und Dünger: Wie düngt ihr?

#429 von jens , 31.07.2020 22:39

Wie sind hier in OWL nicht bei den Barzi's, Jenny! (grins.....)
Desweiteren ist es nicht meine Firma sondern mein Arbeitsplatz für's eklige Wochenende.


Gruß Jens


jens
jens
Mitglied
Beiträge: 15.122

RE: Wasser und Dünger: Wie düngt ihr?

#430 von Ilona.J , 31.07.2020 22:47

Früher hieß es, wer sein Auto liebt, der schiebt.

Und wer seine Orchideen liebt, der schleppt Regenwasser, Jens.

Apropos Regen, morgen soll’s hier Regen geben. Hier ist wieder alles knochentrocken. Die Natur könnte es dringend gebrauchen.
Mmh anderes Thema, hat nix mit düngen zu tun.


Liebe Grüße Ilona
Man muss nicht verrückt sein, um das Leben zu genießen,
aber es hilft. 🎨


Ilona.J
Ilona.J
Mitglied
Beiträge: 1.613

RE: Wasser und Dünger: Wie düngt ihr?

#431 von jens , 31.07.2020 22:50

Ich fahre zwar, aber mit dem Mountainbike!
Ist gesünder für mich bzw.die Umwelt.


Gruß Jens


jens
jens
Mitglied
Beiträge: 15.122

RE: Wasser und Dünger: Wie düngt ihr?

#432 von Vanda , 31.07.2020 22:55

128.000 Liter Tank - na das ist ja mal purer Luxus wenn man den nutzen darf


Liebe Grüße, Vanda


Vanda
Vanda
Mitglied
Beiträge: 193

RE: Wasser und Dünger: Wie düngt ihr?

#433 von jens , 31.07.2020 22:59

Muss ja Morgen in der Firma wieder alles ersäufen!
Da gehen dann schon ein paar Liter mehr drauf.


Gruß Jens


jens
jens
Mitglied
Beiträge: 15.122
zuletzt bearbeitet 31.07.2020

RE: Wasser und Dünger: Wie düngt ihr?

#434 von Vanda , 31.07.2020 23:03

Ich kann mir noch nicht mal vorstellen wie groß so ein Tank ist. Aber ja, du wirst bestimmt einige 100 Liter verbrauchen wenn du in der Firma loslegst.


Liebe Grüße, Vanda


Vanda
Vanda
Mitglied
Beiträge: 193

RE: Wasser und Dünger: Wie düngt ihr?

#435 von Orchideenregen , 01.08.2020 12:27

Zitat von Kayonolan im Beitrag #398
@Beza Wie hoch gehst du denn jetzt in der Wachstumsphase zum Beispiel bei ner nobile Hybride im Dochtsystem?


Meine Nobiles hab ich noch nie die Wurzeln verbrannt also hat Beza recht dass manche viel weniger empfindlih sind aber da ich grade mit Angraecums und meinen Vandeen dran bin und die empflindlicher sind und ich versuche mehr und mehr meine Orchideen gleich zu behandeln (was ja einfacher ist) kriegen sie alle den gleichen Dünger, bei ganz grossen schnell wachsenden geh ich auf 250 mS hoch, sonst 160 ms.

Ich benutze von was ich hier sehen kann wahrscheinlich am wenigsten Dünger im Forum aber ich benutze einen PH wert von 6 so dass alle Nährstoffe gut erhältlich sind und die geringe Menge die ich benutze ist genug für meine Pflanzen. Ich hab bis vor kurzem nur 8mS Calcium in meinem Giesswasser benutzt, hab das jetzt auf 16mS erhöht was immer noch sehr gering ist aber ich schaue nicht unbedingt auf die Menge sondern auf den Vergleich der Menge.

So wie wenn man mit einem falschen PH wert giesst eine Pflanze manche Nährstoffe nicht aufnehmen kann und es zu Mangel führen kann (da kann man noch so viel füttern was wahrscheinlich noch obendrauf Wurzelschaden verursacht), kann eine Pflanze manche Nährstoffe nicht verarbeiten wenn es nicht genug von einem anderen Nährstoff gibt.

Um meine Logik zu erklären will ich einen Vergleich zu Vitaminpillen für Menschen machen. Früher konnte man Tabletten kaufen die hatten 1000 mg Vitamin C drin. Dann hat man festgestellt dass man ohne Vitamin D den Vitamin C nicht verarbeiten kann und wenn man nicht die richtige Menge (auch wenn es nur microgram Mengen sind) von Vitamin D dazufügt dann kann der Körper das Vitamin C nicht aufnehmen und scheidet es als teuren Urin wieder aus.
Jetzt weiss man sogar dass Boron auch wichtig ist (und Calcium) was in den meisten Vitaminpillen in den richtigen Mengen fehlt. Das kann bei manchen Düngern auch vorkommen dass manche Spurenelemente fehlen oder nicht gut representiert werden. Wenn etwas das gebraucht wird nicht vorhanden ist führt das zu Problemen. Da kann man noch so viel Vitamin C oder Calcium benutzen, wenn es nicht aufgenommen werden kann macht das weniger Unterschied. Also für mich ist die Menge weniger wichtig solange meine Pflanzen alles kriegen was sie brauchen und ich bin auf 160 mS gekommen nach viel ausprobieren.

Ich mache einen grossen Eimer bereit, dünge den einmal (nicht einzelnd für jede Pflanze) und der Eimer wird benutzt bis er leer ist - dauert manchmal auch 2 Wochen. Das ist so recht unkompliziert und nicht Zeitaufwändig.

Mit Leitungswasser das 700mS hat ist ja werweiss was drin und wahrscheinlich viel zu viel Calcium, da muss man etweder sehr viel andere Nährstoffe dazu fügen damit sie alle in ähnlicher konzentration sind oder riskieren dass zu viel Calcium die anderen Nährstoffe ausschliesst - ich weiss nicht genau wie man das auf deutsch sagt aber zu viel von einem Nähstoff erzeugt dass Pflanzen andere Nähstoffe nicht mehr gut aufnehmen können so wie ein falscher PH wert.

700mS kann man benutzen wenn man 2 mal danach spült, das ist dann soviel als wenn man 3 mal mit 200 mS wässert.

Das kann man aber in selbst wässernden Töpfen nicht und muss dahe das 700mS Wasser mit destiliertem Wasser mischen um die Konzentration zu verringern.

Die meisten Dünger haben die richtige Menge an Nährstoffen (naja die guten) und da muss man selber nicht einen Dünger herstellen! Das einzige was sie nicht gut hinkriegen können ist Calcium und Magnesium da Leitungswasser manchmal 100mg Ca schon vorhanden hat (was mehr als genug ist) und Regenwasser hat zu wenig.
Das können die Hersteller nicht beinflussen also gibts verschiedene Dünger für weiches Wasser, hartes Wasser und Regenmixe. Der Ziel ist die richtige Menge an Calcium und Magnesium im Vergleich zu den anderen Nährstoffen zu kriegen.
Wir müssen als Wächser einfach den richtigen mix benutzen oder möglicherweise mit einen Cal-Mag Dünger vom hydroshop unseren mix ergänzen.


Orchideenregen
Orchideenregen
zuletzt bearbeitet 01.08.2020 12:36


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz