Lonis Orchideenforum

RE: Schwarze bzw. braune Flecken an Phrag. Living Fire

#796 von Waldi , 15.06.2017 13:15

Das schaut ja gruslig aus! Die Flecken auf den Blättern würde ich auch für Verbrennungen halten, wie Markus. Ist da wirklich kein Fenster in der Nähe? LED werden doch nicht heiß, oder?

Aber der Stamm ist wirklich heftig. Auf dem ersten Bild sieht der Stamm noch grün aus, auf dem zweiten gelblich - ist das so?

Diese Pflanze hast Du noch nicht so lang - Du hast hier darüber geschrieben, wenn ich mich richtig erinnere? Seit etwa 1 1/2 Wochen (Pfingsten, München?) .... Hast Du in der ersten Woche auch schon Veränderungen festgestellt? Was hast Du noch verändert, außer dem Licht? Wird es an ihrem Standort allgemein sehr heiß und/oder stickig? Sitzt die Pflanze noch fest im Topf - also wenn Du leicht an der Pflanze ziehst - hebt sie sich aus dem Topf, oder geht der Topf mit hoch? Steht sie jetzt immer noch dort?

Für mich sieht die echt aus, als hätte man sie gekocht.


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Mitglied
Beiträge: 5.004

RE: Schwarze bzw. braune Flecken an Phrag. Living Fire

#797 von Linde , 15.06.2017 14:07

Die Pflanzen würde ich in jedem Fall trennen und getrennt topfen. Dabei kannst du gleich nach den Wurzeln schauen.
Ich hatte das schon zwei mal von den Wurzeln aufsteigend. Braun an den Blättern war bei Kauf zu sehen und die Pflanze dann sichtbar im Inneren verfault. Ob dies bei deiner Pflanze die Ursache ist, kann ich nicht sagen. Sie könnte auch z.B. durch Ungeziefer-Beschädigung infiziert sein.
Kaufe künftig besser Pflanzen mit komplett grünen Blättern und topfe immer gleich um. Oft findet man diverse Materialien zwecks Feuchtigkeitsspeicherung, die dann zur Fäulnis führen.


Viele Grüße
Helga


Linde
Linde
Mitglied
Beiträge: 656

RE: Schwarze bzw. braune Flecken an Phrag. Living Fire

#798 von Orchideenfreak , 15.06.2017 14:22

Doch,ein Fenster ist schon in der Nähe.
Aber das ist ein Nordfenster ,das ist so dunkel,da ist ein Sonnenbrand unmöglich,@Waldi
Und ja ,das ist so mit dem Gelb.
Die Pflanze ist aus dem BoGa ,von Glanz.
Ich habe da noch garnichts bemerkt,bis auf diese eine Braune stelle,die ich erst zu Hause gefunden habe. @Linde Das mit dem Umtopfen versuch ich jetzt zu Hause gleich,dann berichte ich.
Vielleicht sind das Schädlinge,die sich im Sphagnum verstecken?!Allerdings habe ich das Sphagnum schon ewig,suche es immer vor der Benutzung gründlich ab und an meinen anderen Pflanzen hatte ich auch noch nie Probleme .


Orchideenfreak
Orchideenfreak
zuletzt bearbeitet 15.06.2017 14:22

RE: Schwarze bzw. braune Flecken an Phrag. Living Fire

#799 von Orchideenfreak , 15.06.2017 14:24

Und Helga,danke für den Tipp.
Das nimm ich mir ab jetzt fest vor,mit dem sofortigen Umtopfen.Dann bleiben einem böse Überraschungen erspart.Danke!


Orchideenfreak
Orchideenfreak

RE: Schwarze bzw. braune Flecken an Phrag. Living Fire

#800 von Muffin , 15.06.2017 15:11

Zitat von Orchideenfreak im Beitrag #8
Kannst du mir etwas empfehlen,Miriam?
Ich habe noch kein Fungizid -gibt es da was brauchbares im Gartencenter ?Wieder online bestellen dauer ewig,da ist die Pflanze schon hinüber.
Aber ich soll sie so lassen und nicht umtopfen?
PS: Ja,ich kenne Rachel,werde mir das Video später mal zu Gemüte führen,jetzt gehts erst einmal zum Kanufahren,von dem blutenden Phrag ablenken.

Helgas Vorschlag erscheint mir sinnvoll. So kannst du andere Gründe ausschließen, bevor du mit der Fungizid-Keule dran gehst. Gerade bei dem feucht-warmen Wetter im Moment passiert das Faulen von unten scheinbar leicht, wie ich letztens bei meiner Masdevallia gemerkt habe.

Ich würde es sonst einfach mal so wie Rachel versuchen. Die Behandlung wurde ihr ja von dem Züchter ihrer Phrags empfohlen. Das Zeug sollte auch im Supermarkt erhältlich sein. Ich würde da mal einen Blick auf die Inhaltsstoffe werfen. Allerdings sah ihr Schadbild ein bisschen anders aus als deines! Bei ihr waren mehr dieser braunen Tropfen zu sehen, während bei dir noch braunen Flecken dazu kommen.


Liebe Grüße,
Miriam


Muffin
Muffin
Mitglied
Beiträge: 482
zuletzt bearbeitet 15.06.2017

RE: Schwarze bzw. braune Flecken an Phrag. Living Fire

#801 von Waldi , 15.06.2017 18:46

Bist Du mittlerweile Zuhause? Hat es sich noch weiter verändert?

Von Glanz hab' ich auch zwei Schuhe - ein Phragmipedium und ein Paphiopedilum. Nur das Phragmipedium hab ich umgetopft, weil es nicht mehr so ganz fest im Topf war. Beide sind wohlauf. Ich topfe eh immer erst um, wenn ich es für nötig erachte.


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Mitglied
Beiträge: 5.004
zuletzt bearbeitet 15.06.2017

RE: Schwarze bzw. braune Flecken an Phrag. Living Fire

#802 von Orchideenfreak , 15.06.2017 18:57

Ja,bin gerade angekommen.
Sie sitzt bombenfest im Topf,werde mich jetzt aber trotzdem ans Umtopfen machen-oder?


Orchideenfreak
Orchideenfreak

RE: Schwarze bzw. braune Flecken an Phrag. Living Fire

#803 von Waldi , 15.06.2017 20:15

Hat es sich noch weiter verändert?

Ja, ich würde diesen Teil der Pflanze wahrscheinlich auch abnehmen und wahrscheinlich sogar entsorgen.


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Mitglied
Beiträge: 5.004

RE: Schwarze bzw. braune Flecken an Phrag. Living Fire

#804 von Milo , 15.06.2017 21:49

Komisch - wenn nicht gerade Sommer wäre, würde ich sagen, das sind Frostschäden! Hatte nämlich solche, als ich im zeitigen Frühjahr ein Phragmi per Post an einem zu kalten Tag zugeschickt bekommen habe. Beim Auspacken war es noch ok und innerhalb von Minuten und Stunden genau solche braunen Flecken und auch mit der Absonderung von brauner, zuckerartiger Flüssigkeit ... Seltsam ...


Liebe Grüße Milo


Milo
Milo
Mitglied
Beiträge: 1.131

RE: Schwarze bzw. braune Flecken an Phrag. Living Fire

#805 von Waldi , 15.06.2017 23:12

Einen Kälteschaden hab' ich auch schon überlegt und wir hatten hier nach Pfingsten auch noch einen Kälteeinbruch, morgens nur noch 5° C, aber die Pflanze müsste ja da schon sicher verwart gewesen sein. Meine Pflanzen waren draußen und zeigen auch keine Schäden.

Aber warten wir, was Leander dazu sagt, ob das in Frage kommen könnte.


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Mitglied
Beiträge: 5.004

RE: Schwarze bzw. braune Flecken an Phrag. Living Fire

#806 von Orchideenfreak , 15.06.2017 23:53

Hallo ihr beiden,
So ,erst einmal ist alles ok,denke ich.
Ich betichte Morgen detailliert,darauf habe ich jetzt keine Lust mehr.
Auf jeden Fall ist der gesunde Teil der Pflanze jetzt von dem anderen Teil getrennt,steht in gutem ,neuen Substrat und wird gepflegt.
Der andere Teil schläft auf dem Kompost,warum werdet ihr Morgen sehen.
Nein,das kann ich eigentlich ausschließen mit dem Frostschaden.Es kann zwar rein theoretisch sein,dass die Pflanze beim Transport erwas kühlere Luft von der Klimaanlage abbekommen haben könnte,aber dann kommen doch die Flecken und der Saft nicht erst soo lange Zeit gut untergebracht in dem wärmsten Zimmer ,das ich habe.(?)


Orchideenfreak
Orchideenfreak

RE: Schwarze bzw. braune Flecken an Phrag. Living Fire

#807 von riverjack , 16.06.2017 00:07

Es müssen nicht immer Pilzinfektionen sein.
Ehrlich gesagt, sieht es mir hier eher nach einer bakteriellen Infektion aus.
Ich vermute mal Pseudomonas.
Leider kann man da nicht all zu viel mehr ausrichten, wenn eine Pflanze derart stark befallen ist.

Bakteriosen - Bilder

LG, Heiko


riverjack
riverjack

RE: Schwarze bzw. braune Flecken an Phrag. Living Fire

#808 von Waldi , 16.06.2017 01:42

Auf Deinen Bericht bin ich echt gespannt.


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Mitglied
Beiträge: 5.004

RE: Schwarze bzw. braune Flecken an Phrag. Living Fire

#809 von Orchideenfreak , 16.06.2017 15:24

So ,jetzt wird berichet...
Also,wie soll ich denn anfangen?Stimmt,mit dem Gestank!
Alles der Reihe nach:
Die Pflanze hat so schon ziemlich streng gerochen,aber als ich die Pflanze mit ihrem Topf von der Kommode gehoben habe ,kam mir eine Geruchswolke entgegen,das war unbeschreiblich.
Das ganze hat nach einem Kompost an einem heißen Sommertag,mit ein paar verfaulten Eiern oben drauf gerochen.Grausam.Ich habe mir also nichts Gutes erhofft.
Die Pflanze saß weder richtig fest,noch wirklich lose im Topf,weswegen ich mich dann entschlossen habe,den Topf mit einer feinen Nagelschere seitlich auf zu schneiden.Das ging auch gut,ich habe keine Wurzeln erwischt.
Zuerst hab'ich gedacht,das die Wurzeln eigentlich ganz gut aussehen:


Aber dann
Insgesamt waren bestimmt 60% der Wurzeln tot und am Verfaulen,schätze ich.
Schädlinge habe ich keine Gefunden,war also irgend etwas bakterielles,oder so.
Die Pflanze konnte eigentlich nicht gut aussehen,bei den Wurzeln und der Fäulnis:
Auf jeden Fall habe ich die beiden Pflanzen getrennt,die große faulende liegt auf dem Kompost,die kleine sah so aus:
Auch nicht wirklich berauschend,aber immerhin.
Der gesunde Teil(da habe ich übriens keine einzige braune Stelle gesehen)sitzt jetzt in Rinde aus Schwerte ,etwas Seramis Orchideensubstrat und Perlite,das war in dem Substrat von Glanz auch.
Vorerst halte ich die Pflanze 'mal nicht ganz so nass,wie am Anfang.Zwar feucht,aber nicht richtig nass.
Mal sehen.


Orchideenfreak
Orchideenfreak

RE: Schwarze bzw. braune Flecken an Phrag. Living Fire

#810 von Maschinenbäuerin , 16.06.2017 15:37

Hast du die "gute" Pflanze irgendwie behandelt, Leander? Halte vielleicht schon mal ein Fungizid oder eben Danklorix bereit, nur zur Sicherheit. Ansonsten schaut die ja wirklich gut aus, schöne grüne, kräftige Wurzelspitzen! Daumen und Zehen sind gedrückt


Maschinenbäuerin
Maschinenbäuerin


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz