Lonis Orchideenforum

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#2836 von OrchiThea , 27.08.2022 13:48

Ich muss leider ebenfalls zustimmen, dass da nichts mehr helfen wird...
Falls es dich tröstet: Mir ging es ähnlich mit einer Phal von meiner verstorbenen Oma, die ich eigentlich zu mir holen und pflegen wollte, doch als ich gesehen habe, wie viele Wollläuse sie hat, musste ich sie schweren Herzens wegwerfen, da ich auf keinen Fall wollte, dass die sich auf meine anderen Pflanzen ausbreiten.


OrchiThea
OrchiThea
Mitglied
Beiträge: 201

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#2837 von Bolle , 28.08.2022 11:04

Welche Erfahrungen habt Ihr nach Thrips Befall bei Nopsen... Ich hab meine beatimmt schom 3 x gespritzt, weil ich das Gefühl hatte das immer so "verkrüoppelte" Blätter kommen..... Oder meint Ihr die whren zu dem Zeitpunkt vll schon im Herz der Pflanze und damit auch schon Befallen. Ich habe heute nochmal geaprüht... Das positive ist: Es sind seit ca 3 Monaten keine weiteren Pflanzen Befallen.


Bolle
Bolle
Mitglied
Beiträge: 616

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#2838 von Michaela , 28.08.2022 15:59

Bolle, ich habe eben hier mal geblättert: Du behandelst nun schon seit Mai, sodass da keine Thripse mehr sein können, wenn du das ordentlich gemacht hast. Wenn du mit einer guten Lupe direkt ins Herz schaust, müsstest du so ein paar helle Dinger sehen, falls da noch etwas ist. Womit hast du behandelt, und hast du auch mal etwas von der Flüssigkeit ins Herz gegeben? Wenn man das macht, und es dann etwas später auch wieder trockentupft, sollte Ruhe sein. Hatte 1-2mal Thripse und so schnell wieder Ruhe. Man muss aber auch sagen, dass die von dir gezeigten Pflanzen schon sehr geschädigt waren.


Michaela
Michaela

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#2839 von Chemengel , 28.08.2022 16:16

Ich gebe Michaela recht, die Frage ist allerdings mit was gespritzt wurde. Lizetan enthält zB nur noch Rapsöl, was glaube ich mal anders war. Bin mir nicht sicher, aber bei diesen Spritzmitteln wo nur Öl drin ist als "Wirkstoff" bin ich immer skeptisch ob man da alles auf die Dauer erwischt.


Besten Gruß,

Julia


Chemengel
Chemengel
Mitglied
Beiträge: 2.780
zuletzt bearbeitet 28.08.2022

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#2840 von Bolle , 28.08.2022 16:31

Also gesehen hab ich nie welche - ich bezweifel langsam das es überhaupt Thripse sind / waren.
Behandelt habe ich mit Triathlon - ein systemisches Mittel.... nicht gezielt ins Herz - aber mit Sicherheit lief da was rein so wie ich die eingenebelt habe

@Chemengel
Das Litzetan hätte neben Rapsöl noch Pyrethrine als Wirkstoff. Wird auch immer weniger....Vor 1-2 Jahren hatte es 2 andere Wirkstoffe...Aber wie gesagt hab ich es eh nicht verwendet....


Bolle
Bolle
Mitglied
Beiträge: 616

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#2841 von Chemengel , 28.08.2022 18:25

Ja mit Triathlon sollte es echt funktioniert haben, hmm...


Besten Gruß,

Julia


Chemengel
Chemengel
Mitglied
Beiträge: 2.780

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#2842 von Bolle , 05.09.2022 14:39

Ich hab nun nochmal mit einen anderen Mittel behandelt. In einer Woche ggf nochmal. Wobei ich bezweifel das daran noch Schädlinge sind.

Ich frag mich sowieso was diese Wachstumsstörungen auslöst.... Kommt das davon das die Schädlinge daran saugen oder wird hier vll ein Virus übertragen?


Bolle
Bolle
Mitglied
Beiträge: 616

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#2843 von Orchideenblut , 01.10.2022 13:12

Hallo

@Bolle
Vielleicht kommen deine Wachsstumsstörungen gar nicht von Schädlingen. Vielleicht liegt ein Nährstoffmangel o.ä vor?

Generell Thripse sitzen gerne in versteckten ritzen und richten dort großen schaden an, aber die sollten doch nu weg sein? Habe mir eine Pflanze mit Thripse bewusst mit nach Hause genommen, das ist jetzt ziemlich genau 3 Wochen her und es sind auch alle Thripse verschwunden. Nur die beschädigten Blätter bleiben.

Und ein Virus zeigt sich soweit ich weiß nicht durch verkrüppelte Blätter. Generell, saugende Schädlinge können dir aber krankheiten durch deine Sammlung tragen!


Orchideenblut
Orchideenblut
Besucher
Beiträge: 38

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#2844 von newmoon2018 , 01.10.2022 13:45

Ich würde mir generell keine Pflanze mit Schädlingen mit nach Hause nehmen. Bei Thripsen hab ich die Erfahrung gemacht, dass obwohl sie nicht mehr vorhanden waren, immer wieder verkrüppelte Blätter wuchsen. Unschön.
Grüsse Yvonne


newmoon2018
newmoon2018
Mitglied
Beiträge: 366

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#2845 von Orchideenblut , 01.10.2022 14:13

Zitat von newmoon2018 im Beitrag #2840
Ich würde mir generell keine Pflanze mit Schädlingen mit nach Hause nehmen. Bei Thripsen hab ich die Erfahrung gemacht, dass obwohl sie nicht mehr vorhanden waren, immer wieder verkrüppelte Blätter wuchsen. Unschön.
Grüsse Yvonne



Oh okay. Und diese wuchsen aufgrund immer noch vorhandener Thripse? Oder schädigen sie die Pflanze einfach so sehr?


Orchideenblut
Orchideenblut
Besucher
Beiträge: 38

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#2846 von newmoon2018 , 01.10.2022 14:53

Erklären kann ich es nicht. Thripse waren bei einer Nachbarpflanze. An der hab ich nie was gesehen. Trotzdem wurde die ganze Fensterbank mit Neem Öl behandelt, mehrfach. Irgendwie wurde der Wachstumspunkt in der Krone beschädigt. Seitdem wuchsen immer mal wieder verkrüppelte Blätter nach. Die Pflanze hab ich mittlerweile entsorgt, weil die Blätter nicht schön anzusehen waren und eine Besserung war nicht in Sicht.
Grüsse Yvonne


newmoon2018
newmoon2018
Mitglied
Beiträge: 366

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#2847 von Chemengel , 01.10.2022 18:35

Vielleicht hatte sie eine Erkrankung von den Thripsen. Es ist nicht so selten, dass Viren oder Bakterien übertragen werden, oder dass Pilzerkrankungen dann einsetzen.


Besten Gruß,

Julia


Chemengel
Chemengel
Mitglied
Beiträge: 2.780
zuletzt bearbeitet 01.10.2022

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#2848 von newmoon2018 , 01.10.2022 19:22

Ich musste etwas suchen, um im Forum das Bild zu finden. Es wurden abwechselnd gesund dann wieder Knautsch- Blätter gebildet.

Grüsse Yvonne


newmoon2018
newmoon2018
Mitglied
Beiträge: 366

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#2849 von Bolle , 02.10.2022 10:56



Ich glaube so langsam bessert es sich... Bei der Pflanze sieht man es am besten das die Hälfte des neuen Blattes relativ normal aussieht. Bei den 3-4 anderen ist es ähnlich aber da sieht man es nicht so schön (vorallem nicht auf Fotos)


Bolle
Bolle
Mitglied
Beiträge: 616

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#2850 von LaoLu , 02.10.2022 18:27

Kann es nicht sein, daß Blattveränderungen bzw. Blattschäden zu dramatisch gesehen werden? Ich habe da eine Phalaenopsis, welche blattseitig gar nicht so gut aussieht. Trotzdem zeigt sie einen BT und gutes Wurzelwachstum. Also "no panic".


Gruß
Uwe


LaoLu
LaoLu
Mitglied
Beiträge: 558


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz