Lonis Orchideenforum

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#2806 von jens , 29.07.2022 18:46

Das habe ich hin und wieder auch das nur ein Blatt betroffen ist, es liegt ja auch nicht an dem Blatt! Die PFLANZE hat Stress und drückt die Tropfen raus aus irgendeinem Blatt.


Gruß Jens


jens
jens
Mitglied
Beiträge: 15.248
zuletzt bearbeitet 29.07.2022

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#2807 von DiLeila , 29.07.2022 18:50

Interessant. Was dazu gelernt.
Bin grade mal an meine hin gelaufen. Sie hat es nicht mehr. Sie blüht aber jetzt auch wunderschön. Streß überwunden vielleicht 🤞


DiLeila
DiLeila
Mitglied
Beiträge: 351

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#2808 von Petra , 29.07.2022 22:35

Hallo Leute,

danke für die Rückmeldungen.

Mich hat es irritiert, daß es nur ein einziges Blatt betrifft, aber gut, wenn es nur Guttationstropfen sind, auch wenn es ein Ausdruck von Stress sein könne.

Während der aktuellen Hitzewelle liegen die Temperaturen hier Nachts bei 23-25 °C und am Tag regelmäßig bei 30°C (Dachgeschoss). Zur Zeit ist die Luftfeuchte oft sehr niedrig, tagsüber oft nur 30% über Nacht steigt sie auf 50%.

Allerdings ist sie die einzige unter vielen, die das macht.


"When you have orchids, you have no money, but you still be happy, trust me!" Pam Waters, Orchids in Bloom, Apopka Florida


Petra
Petra
Mitglied
Beiträge: 408

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#2809 von jens , 29.07.2022 22:44

Es trifft nie alle Pflanzen gleichzeitig, immer nur einzelne!


Gruß Jens


jens
jens
Mitglied
Beiträge: 15.248

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#2810 von Lady_Mariae , 31.07.2022 17:00

Hallo ihr Lieben,
ich bräuchte eure Hilfe. Hier ist eine kleine wilsonii x malipoensis, die ich knapp drei Wochen bei mir zu Hause habe. Kurz nach ihrer Ankunft hatte sich bereits ein Blatt ähnlich verfärbt und verabschiedet. Ist das ein Pilz oder hab ich einfach nicht die richtigen Bedingungen für sie? Was würdet ihr mir raten? Wie kann ich ihr helfen?





Ich sprühe sie täglich 1-2 Mal täglich, sie ist seit ein paar Tagen in einem Plastikgefäß, um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen.


Lady_Mariae
Lady_Mariae
Besucher
Beiträge: 28
zuletzt bearbeitet 31.07.2022

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#2811 von Petra , 31.07.2022 17:50

Sie sieht schon stark dehydriert aus, obwohl sie über eine ganz ordentliche Wurzelmasse verfügt.

Kultivierst du sie frei im Zimmer hängend?

Ein Gefäß wie du zeigst ist für Erhöhung der Luftfeuchte schon mal gut.

Ich würde sie zusätzlich "mit dem Rücken" in eine flache mit Wasser gefüllte Schale legen, damit sich die Wurzeln ordentlich vollsaugen können und dann wieder reinhängen.

Lüften nicht vergessen und Flecken beobachten. Ich bin mit Fungiziden nicht erfahren und weiß nicht ob eine Anwendung im jetzigen Zustand der Orchidee ratsam wäre.


"When you have orchids, you have no money, but you still be happy, trust me!" Pam Waters, Orchids in Bloom, Apopka Florida


Petra
Petra
Mitglied
Beiträge: 408

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#2812 von Themora , 10.08.2022 19:40

Hier meine Phalaenopsis mannii 'flava'. Ihr neues Herzblatt schien zuerst etwas farblos zu sein, was mich schon komisch dünkte. Aber jetzt scheint es schwarz zu werden. Muss ich mir Sorgen machen?





Themora
Themora
Besucher
Beiträge: 43

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#2813 von Petra , 10.08.2022 20:09

Hallo Themora,

das Herzblatt ist kaputt, möglicherweise löst es sich, wenn du daran ziehst.

Es gibt auffällige Flecken am Stamm und in Stammnähe, da ist etwas Ungutes im Gange im Herzen (Fäulnis und/oder Schädlinge feiern im weichsten und süßesten Teil eine Party? ). Es könnte auch sein, dass die Bilder täuschen (mit Blitz aufgenommen?), die Oberfläche sieht silbrig aus, als ob da was saugen würde (falsche Spinnmilben?).

Wie sehen denn die Unterseiten der Blätter aus? Kannst du da scharfe Bilder ohne Blitz bei Tageslicht machen?

Tipp: gleich mal separieren und die anderen Orchideen kontrollieren.


"When you have orchids, you have no money, but you still be happy, trust me!" Pam Waters, Orchids in Bloom, Apopka Florida


Petra
Petra
Mitglied
Beiträge: 408
zuletzt bearbeitet 10.08.2022

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#2814 von Themora , 11.08.2022 08:43

Hallo Petra,
Ja da hast du Recht. Die Pflanze hatte anfang Jahres mal Spinnenmilben glaube ich. Die bin ich aber losgeworden. Meinst du es könnte noch von da kommen? (Auf den Bildern sieht man dass seit ich sie behandelt habe, das neue Blatt wieder gut aussieht.) Bilder von der Unterseite habe ich gerade nicht zur Hand. Da kann ich am Abend ansonsten gerne machen. Meine aber mich zu erinnern, das die Unterseite auch angefressen aussieht.






Themora
Themora
Besucher
Beiträge: 43

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#2815 von gekko , 11.08.2022 16:58

Hallo Themora,
schwer zu sagen, was mit Deiner Pflanze los ist. Erinnert mich aber etwas eine meiner Phalaenopsen nach einer Thripsattacke. Das neue Herzblatt war zuerst auch ganz farblos - völlig ausgesaugt quasi. Ist aber dann gesund weiter gewachsen.
Also, ich würde vielleicht noch einmal auf Schädlinge behandeln und beobachten, ob das Blatt wächst. Und, wie Petra schon sagte, mal vorsichtig am Blatt zupfen und gucken, ob inzwischen was faul ist.
Sollte es wirklich ein Pilz im Herzen sein... da macht man, glaube ich, nicht mehr viel. Außer dick einzimten und mit viel Geduld auf ein Stammkindel hoffen, wenn Du an der Pflanze hängst. In einem Fall hat es bei mir ein 3/4 Jahr gedauert! Sie hatte aber auch die ganze Zeit gute Wurzeln und hat auch ihre restlichen Blätter behalten.
Was diese schwarzen Flecken angeht - es muß nicht unbedingt etwas Schlimmes sein, das sich dann ausbreitet. Ich habe so etwas auch schon mal, besonders an meinen alten Multis. Keine Ahnung, was das wirklich ist.
LG Heike


gekko
gekko
Besucher
Beiträge: 56

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#2816 von Themora , 11.08.2022 17:13

Hallo Heike,
Dann werde ich sie nocheinmal behandeln und hoffen. Bis gestern konnte ich das Herzblatt nicht rauszupfen. Ich werde die schwarze Stellen an den Blattspitzen wahrscheindlich abschneiden und die Schnittstelle dann zimten. Dann mal Daumen drücken, mag die gelben Blüten eigentlich sehr gerne.
Grüsse


Themora
Themora
Besucher
Beiträge: 43

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#2817 von Petra , 11.08.2022 18:41

Hallo Themora,

danke für die Tageslichtbilder und Aufklärung, somit ein alter Spinnmilbenschaden. Die Flecken am Stamm und in Stammnähe können daher kommen.

Das jüngste ausgewachsene Blatt sieht ganz gut aus, bis auf die veränderte Blattspitze. Das ältere Blatt rechts in der Bildecke wird sie abwerfen.

Das neue kleine Herzblatt, das braun und weich aussieht, würde ich versuchen sanft rauszuziehen, damit ein Zugang nach innen geschaffen wird. Das einfachste Hausmittel wäre tatsächlich Zimt und dann auf ein Stammkindel zu hoffen, wie Heike schon geschrieben hat.

Viel Glück. 🍀


"When you have orchids, you have no money, but you still be happy, trust me!" Pam Waters, Orchids in Bloom, Apopka Florida


Petra
Petra
Mitglied
Beiträge: 408

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#2818 von Malina , 13.08.2022 11:25

Hallo an alle. Ich habe einen kleinen Orchideennotfall. 2 Wochen konnte ich mich um das gute Stück nicht kümmern und bin nach Hause gekommen, sind die Blätter abgetrocknet, genau wie die Blüten und der Stängel. Den habe ich ein wenig gekürzt, doch es schaut immer schlechter aus. Die Wurzel sind noch grün. Kann ich das irgendwie noch retten? Die Pflanze hat für mich eine sehr hohe Bedeutung.


Malina
Malina

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#2819 von Sherrylein , 13.08.2022 11:30

Hallo Malina,

kannst du bitte noch Bilder einstellen? Die Symptome die du Beschreibst können viele Ursachen haben.


Liebe Grüße
Marina


Sherrylein
Sherrylein
Mitglied
Beiträge: 179

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#2820 von Malina , 13.08.2022 11:32

Anbei sende ich euch Fotos wie die Orchidee nun aussieht

Angefügte Bilder:
20220812_062435.jpg   20220812_062438.jpg   20220813_113043.jpg   20220813_113051.jpg  

Malina
Malina


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz