Lonis Orchideenforum

RE: Blattveränderungen

#1666 von Chris , 07.06.2020 12:53

Falls es das unterste Blatt ist, könnte es vielleicht eine der normalen Absterbvarianten sein. Ich hatte inzwischen schon recht seltsame Farb- und Strukturänderungen bei verschiedenen Pflanzen. So ein knalliges Rot war allerdings noch nicht dabei, denke ich.


Chris
Chris
Mitglied
Beiträge: 435

RE: Blattveränderungen

#1667 von Jasmina , 07.06.2020 14:17

Die ganze Pflanze zu zeigen, erleichtert uns den Zustand zu beurteilen und auf die Frage zu beantworten. Es kann, wie Chris schreibt, ein normaler Alterungsprozess sein.


Jasmina
Jasmina
Administratorin
Beiträge: 3.487

RE: Blattveränderungen

#1668 von SummerBreeze , 07.06.2020 17:19

Hallo Chris und Jasmina,

vielen Dank für eure Beiträge!
Bitte entschuldigt - hier kommt ein Foto von der ganzen Pflanze:



Es handelt sich um eine der Pflanzen, die ich noch nicht umgetopft habe. Aktuell traue ich mich nicht, da sie gerade nach längerer Zeit wieder einen Trieb bekommen hat.

Es handelt sich bei dem fotografierten Blatt tatsächlich um das unterste Blatt (auf dem Gesamtbild nicht zu sehen - es befindet sich ganz links, noch unter dem Blatt mit einem Sonnenschaden (?) an der Spitze).

Liebe Grüße
SummerBreeze


SummerBreeze
SummerBreeze

RE: Blattveränderungen

#1669 von Coldcase , 07.06.2020 17:29

Vom Gesamtbild macht die Pflanze einen fitten Eindruck . Da es auch noch ein unterstes Blatt ist , würde ich es als normalen Alterungsprozess einstufen . Ich hatte auch schon so rote , absterbende Blätter , liegt vielleicht an den Pigmenten im Blatt .


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.499

RE: Blattveränderungen

#1670 von SummerBreeze , 07.06.2020 17:35

Ok, danke, Coldcase. Das beruhigt mich Solche alten, gelblich verfärbten Blätter kenne ich natürlich, aber die rötliche Farbe hat mich beunruhigt, zumal ich bis vor kurzem neben ihr eine andere Pflanze (keine Orchidee) stehen hatte, bei der ich den Verdacht habe, dass sie einen Pilz hat.


SummerBreeze
SummerBreeze

RE: Blattveränderungen

#1671 von Chemengel , 07.06.2020 17:42

Ja das ist auch mein Eindruck. Ich schaue auch immer an wie es der Pflanze insgesamt geht. Phals schmeißen dort von Zeit zu Zeit mal alte Blätter.


Besten Gruß,

Julia


Chemengel
Chemengel
Mitglied
Beiträge: 2.780

RE: Blattveränderungen

#1672 von Bolle , 21.06.2020 17:53

Hallo

Hier handelt es sich nicht um meine eigene Phal. Wisst Ihr zufällig was das für ein Schaden ist... Ich tippe ja auf Hitzeschaden aber diese knittrigen Blätter passen irgendwie nicht dazu


Bolle
Bolle
Mitglied
Beiträge: 617

RE: Blattveränderungen

#1673 von Coldcase , 21.06.2020 18:00

Das sieht irgendwie nach Wachstumsstörungen bei Schädlingsfraß aus . Kann sein , dass sich da was im Herz befindet , dass die jungen Blätter anfrisst und die dann so weiterwachsen .


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.499

RE: Blattveränderungen

#1674 von SternchensMama , 21.06.2020 18:40

Zitat von Bolle im Beitrag #1459
Hallo

Hier handelt es sich nicht um meine eigene Phal. Wisst Ihr zufällig was das für ein Schaden ist... Ich tippe ja auf Hitzeschaden aber diese knittrigen Blätter passen irgendwie nicht dazu




So sehen zwei meiner Phal hybriden auch aus nachdem ich sie mit lizetan gegen wolläuse behandelt habe.
Genau das gleiche Bild!
Ich stimme Sylvia absolut zu!


Liebe Grüße Stefanie


SternchensMama
SternchensMama
Mitglied
Beiträge: 755

RE: Blattveränderungen

#1675 von Bolle , 21.06.2020 19:08

Wieso nachdem? Meinst Du es kam vom Spray? Litzetan bekämoft doch die Läuse


Bolle
Bolle
Mitglied
Beiträge: 617

RE: Blattveränderungen

#1676 von Fabi , 21.06.2020 19:35

Es kann ja auch einfach ein Folgeschaden sein.
Aber eine Beeinflussung durch Pflanzenschutz im Wuchs würde ich auch nicht immer zu 100% ausschließen.


Liebe Grüße,
Fabian


Fabi
Fabi
Mitglied
Beiträge: 3.898

RE: Blattveränderungen

#1677 von Egon Olsen , 21.06.2020 21:02

Zitat von Fabi im Beitrag #1463
Es kann ja auch einfach ein Folgeschaden sein.
Aber eine Beeinflussung durch Pflanzenschutz im Wuchs würde ich auch nicht immer zu 100% ausschließen.


Hallo,

Ist ein Wachstumsschub hingegen möglich? Ich habe ein ähnliches Blatt an einer Hybride. Diese hatte offenbar als ich sie gekauft habe letztes Jahr Thripse. Was mir als Anfänger allerdings nicht bewusst war und ich auch erst hier durch lesen, ausmachen konnte. Dann kam auch ein solches Blatt und inzwischen wurzelt sie wie wahnsinnig, richtig dicke Wurzeln wie mein kleiner Finger so dick. Schiebt auch neue Blätter die wieder normal sind und die alten Blätter, bis auf dieses "verkrüppelte", wachsen auch weiter und haben nun 60-70cm Spannweite. Ein Blütentrieb, den ich eher schon als Ast bezeichnen würde, ist in 2 Monaten nun an die 60cm und kein Ende in Sicht bisher und sprießt aus allen Augen. Während eine 2. identische Pflanze, die wohl nix hatte, da absolut nicht mithalten kann.


Liebe Grüße
Mario


Egon Olsen
Egon Olsen
Besucher
Beiträge: 57

RE: Blattveränderungen

#1678 von SternchensMama , 22.06.2020 16:35

@Bolle
Ich habe die Pflanzen von einer Züchterin als Zugabe zu einer Bestellung bekommen.
Die Wollläuse waren gratis dabei, ich hab sie aber erst nach ein paar Tagen entdeckt.
Aufgrund meiner Reklamation schickte mir die Züchterin dann das Lizetan Spray gegen die Läuse.
Die Blätter, die so komisch aussehen, sind die Herzblätter gewesen, bei der Behandlung mit dem Mittel noch ganz klein.
Um so größer sie werden, denn wachsen tuen sie unbeeindruckt, um so mehr zeigt sich der Schaden.

Die Pflanzen ansich wachsen gut und die Läuse sind auch hin.
Das ist bei meinen ein reiner Schönheitsfehler.


Liebe Grüße Stefanie


SternchensMama
SternchensMama
Mitglied
Beiträge: 755

RE: Blattveränderungen

#1679 von Coldcase , 22.06.2020 18:13

Zitat von Egon Olsen im Beitrag #1464
Zitat von Fabi im Beitrag #1463
Es kann ja auch einfach ein Folgeschaden sein.
Aber eine Beeinflussung durch Pflanzenschutz im Wuchs würde ich auch nicht immer zu 100% ausschließen.


Hallo,

Ist ein Wachstumsschub hingegen möglich? Ich habe ein ähnliches Blatt an einer Hybride. Diese hatte offenbar als ich sie gekauft habe letztes Jahr Thripse. Was mir als Anfänger allerdings nicht bewusst war und ich auch erst hier durch lesen, ausmachen konnte. Dann kam auch ein solches Blatt und inzwischen wurzelt sie wie wahnsinnig, richtig dicke Wurzeln wie mein kleiner Finger so dick. Schiebt auch neue Blätter die wieder normal sind und die alten Blätter, bis auf dieses "verkrüppelte", wachsen auch weiter und haben nun 60-70cm Spannweite. Ein Blütentrieb, den ich eher schon als Ast bezeichnen würde, ist in 2 Monaten nun an die 60cm und kein Ende in Sicht bisher und sprießt aus allen Augen. Während eine 2. identische Pflanze, die wohl nix hatte, da absolut nicht mithalten kann.



.....stell dir mal deinen Körper vor . Du hast , sagen wir mal , Würmer oder andere Parasiten beherbergt , kann auch ne normale Infektion sein -man klaut dir deine Energie dir gehts schlecht , du hast keinen Elan , magst nicht essen oder trinken , bist schlapp und würdest den ganzen Tag am liebsten im Bett verbringen . Egal was du machst , du kommst nicht gegen an .Nun kommt ein Mittelchen , dass dich von den Parasiten befreit , die Infektion beseitigt ------- wie gehts dir dann ? Richtig , dir gehts wieder gut und du reisst Bäume aus , kleine Bäume , Bonsais .....

Das liegt sicher nicht an dem Mittelchen , sprich , wenn es dir eh schon gut geht , wird es dir aufgrund des Mittelchens nicht automatisch bombastisch gehen , aber dadurch , dass deine Energieklauer weg sind , gehts bergauf - ist doch logisch


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.499
zuletzt bearbeitet 22.06.2020

Blattveränderung

#1680 von orchid100 , 25.06.2020 15:01

Hallo hab Probleme mit der Orchidee was hat sie? Lg Martina

Angefügte Bilder:
IMG_4045.JPG  

orchid100
orchid100
Besucher
Beiträge: 16


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz