Lonis Orchideenforum

RE: Phalaenopsis mit Blatterkrankung

#1576 von Beza , 03.01.2020 20:24

Hallo und herzlich willkommen!

Es gibt auf youtube videos zum Umtopfen, hier ist eines auf englisch welches eine gute Anleitung gibt.

Deine Pflanze sieht ja insgesamt noch ganz ok aus, auch wenn der Blattschaden natürlich nicht schön ist. Vielleicht kannst Du sie während der kalten Monate an ein wärmeres Plätzchen stellen?


Beza
Beza
Mitglied
Beiträge: 479
zuletzt bearbeitet 03.01.2020

RE: Phalaenopsis mit Blatterkrankung

#1577 von Berlinickerin , 03.01.2020 20:50

Danke für das Ganzkörperfoto! Da ich selber in der alten Wohnung auch solche Fensterbretter hatte - nicht unterschätzen, wie kühl die auch von unten ausstrahlen. Ich hatte dort die Fensterbretter mit Luftpolsterfolie "wäremegedämmt" und die auch gleich ein bisschen am Fenster hochgezogen, so dass sie auch gegen Zug geschützt hat. Das ist dann allerdings schon die fortgeschrittene Orchideensucht, bei der man es in Kauf nimmt, Fenster nur noch Kippen zu können. Hihi.

Das Südfenster, vielleicht einfach hinter einer anderen Pflanze zur Gewöhnung, klingt ja so schon wärmer. Falls Du auch da diese Marmorfensterbänke hast, würde ich aber auf jeden Fall nach unten dämmen. Ein altes Handtuch oder so tut es ja auch.


Viele Grüße
Jule


Berlinickerin
Berlinickerin
Besucher
Beiträge: 1.190

RE: Phalaenopsis mit Blatterkrankung

#1578 von Michaela , 03.01.2020 21:17

Oder die Kork-Topfuntersetzer von IKEA.


Michaela
Michaela
zuletzt bearbeitet 03.01.2020 21:17

RE: Phalaenopsis mit Blatterkrankung

#1579 von Berlinickerin , 03.01.2020 21:20

Zitat von Michaela im Beitrag #12
Oder die Kork-Topfuntersetzer von IKEA.

Das wäre natürlich eine schickere Variante.


Viele Grüße
Jule


Berlinickerin
Berlinickerin
Besucher
Beiträge: 1.190

RE: Phalaenopsis mit Blatterkrankung

#1580 von jens , 03.01.2020 21:23

Ich habe meine Fensterbänke mit 3cm dicken Styropor gedämmt, sowie das Fenster nach N/O mit zwei Lagen Luftpolsterfolie! (nur Scheibe u.Rahmen)


Gruß Jens


jens
jens
Mitglied
Beiträge: 15.248

RE: Phalaenopsis mit Blatterkrankung

#1581 von Berlinickerin , 03.01.2020 21:30

Das ist dann die ganz fortgeschrittene Orchideensucht!

Und was wir bisher noch ganz vergessen haben: Bitte beobachte auch den Schaden an dem einen Blatt, Melanie! Falls sich das ausbreitet oder irgendwie verändert, wäre es wohl eine gute Idee, das Blatt oberhalb des Schadens zu kappen. Wichtig dabei wäre, in gesundes Gewebe zu schneiden. Aber Daumen gedrückt, dass sich nix ausbreitet.


Viele Grüße
Jule


Berlinickerin
Berlinickerin
Besucher
Beiträge: 1.190

RE: Phalaenopsis mit Blatterkrankung

#1582 von Maya , 03.01.2020 22:52

Vielen lieben Dank für den Link zum Umtopf-Video Beza!

Da ich tatsächlich so gut wie überall die Marmorfensterbänke habe (Altbau ) werde ich von unten dämmen. An die IKEA Korkuntersetzer hatte ich auch gleich gedacht, Michaela
Und natürlich ab ans Südfenster mit ihr.
Ich vermute, die Heizung unter der Fensterbank anzumachen ist eher keine gute Idee, oder?

Wäre es denkbar, dass sie im Winter am Südfenster steht und im Sommer wieder zurück ans Westfenster geht?

Vielen Dank noch für den Tipp mit dem Abschneiden Jule, ich hoffe auch sehr, dass sich nix ausbreitet.


Viele Grüße,
Melanie


Maya
Maya
Mitglied
Beiträge: 78

RE: Phalaenopsis mit Blatterkrankung

#1583 von Berlinickerin , 03.01.2020 23:03

Doch, ruhig die Heizung anmachen. Dann wird es ihr auch gleich etwas kuschliger um die "Füße". Nur dran denken, dass sie über der Heizung schneller abtrocknen könnte. Je nachdem, wie viel wärmer es dann ist. Und klar, kann sie im Frühjahr zurück ans Westfenster.


Viele Grüße
Jule


Berlinickerin
Berlinickerin
Besucher
Beiträge: 1.190

RE: Phalaenopsis mit Blatterkrankung

#1584 von Maya , 03.01.2020 23:35

So, jetzt ist sie ans Südfenster umgezogen und hat einen Korkuntersetzer bekommen. D.h. momentan steht sie noch zur Eingewöhnung auf einem Tisch neben der Fensterbank. Danach gibts dann Fensterbank mit Heizung unter den Füßen .


Viele Grüße,
Melanie


Maya
Maya
Mitglied
Beiträge: 78

RE: Phalaenopsis mit Blatterkrankung

#1585 von Maya , 04.01.2020 22:36

Hallo nochmal,

tut mir Leid, dass ich euch nochmals um Hilfe bitte, aber habt ihr mir noch einen Tipp, was ich gegen den Blattabwurf bzw. besser gesagt zur Anregung der Blattneubildung tun könnte?

Vielen Dank schonmal im Voraus!

Viele Grüße,
Melanie


Viele Grüße,
Melanie


Maya
Maya
Mitglied
Beiträge: 78

RE: Phalaenopsis mit Blatterkrankung

#1586 von Berlinickerin , 04.01.2020 23:25

Hallo zurück! Ich würde es erstmal einfach mit wärmer versuchen und mit den Frühlingstemperaturen und der Frühjahrshelligkeit etwas mehr düngen. Der Winter mit den kurzen, düsteren Tagen ist nicht die beste Zeit für Wachstum, wenn man nicht mit künstlicher Beleuchtung arbeitet.


Viele Grüße
Jule


Berlinickerin
Berlinickerin
Besucher
Beiträge: 1.190

RE: Phalaenopsis mit Blatterkrankung

#1587 von Maya , 04.01.2020 23:33

Vielen Dank Jule!
Dann werde ich das so machen! Wärmer steht sie ja mittlerweile schon.
Habe gerade auch zufällig ein wenig im Dünger-Thread gestöbert (ist für mich als Anfänger aber noch etwas viel, bleibe daher vermutlich vorerst mal beim N-P-K-Flüssigdünger ).

Viele Grüße,
Melanie


Viele Grüße,
Melanie


Maya
Maya
Mitglied
Beiträge: 78

RE: Phalaenopsis mit Blatterkrankung

#1588 von Berlinickerin , 05.01.2020 09:46

Aber gerne!

Ich bin seit ein paar Jahren dabei und steige mit den verschiedenen Aspekten von Düngern nicht so durch. Zum Glück gibt es von den verschiedenen Orchideenzüchtern gute Produkte. Am Anfang habe ich einfach einen Orchideendünger vom Dehner benutzt, der es auch getan hat.

Wenn es bei Dir in Zukunft vielleicht mehr Orchideen und vielleicht auch mal Naturformen werden sollten , würde ich fast zuerst ein Leitwertmessgerät empfehlen. Ich war nämlich seinerzeit schockiert, bei was für Werten ich mit der empfohlenen Dosierung des Orchidüngers bei meinem superharten Leitungswasser gelandet bin.


Viele Grüße
Jule


Berlinickerin
Berlinickerin
Besucher
Beiträge: 1.190

RE: Phalaenopsis mit Blatterkrankung

#1589 von Maya , 05.01.2020 14:37

Ok, danke für den weiteren Tipp!
Das ist sicher sehr interessant, bei was für Werten man da mit dem Dünger plus dem eigenen Leitungswasser landet.

Mein momentaner Dünger ist übrigens auch vom Dehner (oder manchmal auch von Bayer, der hat allerdings die gleiche Zusammensetzung).


Viele Grüße,
Melanie


Maya
Maya
Mitglied
Beiträge: 78
zuletzt bearbeitet 05.01.2020

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#1590 von Ilona.J , 08.01.2020 16:30

Bei meinem Zygopethalum gibt‘s keine Blattveränderung mehr, nicht mal eine schlechte. .
Mit dieser Art komme ich auf keinen grünen Zweig. Das war in den letzten 15 Jahren mein drittes Zygo und mein letztes.
Ich hab es ca. 2 Jahre gehabt. Zweimal gegen Spinnmilben behandelt. Die 2 kleinen Neutriebe sind jetzt schwarz geworden. Es gibt keine einzige lebende Wurzel mehr. Keine Ahnung, warum es bei mir damit nicht klappt . Sie ist jetzt beim großen Orchideen-Manitu.


Liebe Grüße Ilona
Man muss nicht verrückt sein, um das Leben zu genießen,
aber es hilft. 🎨


Ilona.J
Ilona.J
Mitglied
Beiträge: 1.618


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz