Lonis Orchideenforum

RE: Phal. equestris

#781 von Bernd , 30.11.2019 23:14

Zitat von Ilona.J im Beitrag #779
Vielleicht wächst der BT ja jetzt auch weiter.
Allerdings sind meine equestris jetzt alle abgeblüht. Sie blühen eher im Spätsommer bis Herbst.


Hallo Ilona
Phal. equestris hat ein riesiges Verbreitungsgebiet, deshalb blühen zu jeder Jahreszeit immer einige der verschiedenen
Formen. Alle Formen haben einen ziemlich festen Blühzeitpunkt.
Aktuell kommen die var. rosea und "Orange" Formen zur Blüte.
In den letzten Jahren hat von meinen vielen Phal. equestris wenigstens immer eine geblüht.


Liebe Grüße
Bernd


Bernd
Bernd
Mitglied
Beiträge: 1.216

RE: Phal. equestris

#782 von Coldcase , 01.12.2019 06:42

Zitat von Solanum im Beitrag #780
Die Mutter von Sylvias Pflanze hat einen langen BT


Schön , Heike , dann sind die ja in der gleichen Zeit unterwegs Nur dass du wohl mehr Blüten haben wirst als ich .

Zitat von Ilona.J im Beitrag #779
Vielleicht wächst der BT ja jetzt auch weiter.


Darauf hoffe ich auch , Ilona . Nicht dass die jetzt erstmal das Blatt zu Ende macht , und der BT doch wieder stehen bleibt .
Egal, wie es kommt , ich bin froh, dass sie sich jetzt überhaupt wieder regt . Ich nehme alles , was kommt .


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.614

RE: Phal. equestris

#783 von Ilona.J , 01.12.2019 10:14

Dann wünsche ich viel Erfolg


Liebe Grüße Ilona
Man muss nicht verrückt sein, um das Leben zu genießen,
aber es hilft. 🎨


Ilona.J
Ilona.J
Mitglied
Beiträge: 1.618

RE: Phal. equestris

#784 von Solanum , 15.12.2019 16:01

equestris Ilocos cf. aurea



equestris



und ein Größenvergleich zwischen der normalen equestris, equestris Apari und Intermedia f. portei (die beiden letzteren blühen schon ewig und schieben gerade neue BT)


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 10.766

RE: Phal. equestris

#785 von Solanum , 03.01.2020 20:13

Jetzt blüht auch die normale Ilocos (Mutter von Sylvias Kindel-Kindel):


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 10.766

RE: Phal. equestris

#786 von Coldcase , 03.01.2020 21:09

Wunderschön , Heike Mein Kindel-Kindel schmeisst immer noch - hinten werden die Knospen geschmissen und vorne neue gebildet . Vielleicht schaffen es ja mal 1 oder 2 . Aber irgendwann ist der Bt zu Ende .


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.614

RE: Phal. equestris

#787 von Solanum , 03.01.2020 21:47

Schade, und wie seltsam! Ich drück dir die Daumen, dass sie noch blüht!


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 10.766

RE: Phal. equestris

#788 von Bernd , 03.01.2020 22:29

Hallo Sylvia,
warum manche equestris die Knospen absterben lassen verstehe ich auch nicht wirklich.
Zur Kultur sollte man wissen, das am Standort die Temperatur auch nachts im Winter nicht unter 20°C absinkt.
Da bekommen die Pflanzen auch etwas weniger Feuchtigkeit.
Ich kultiviere meine Pflanzen im Winter fast trocken Minimum in der Nacht ist ca. 18°C.

Die Phalaenopsis equestris "Klinge" habe ich im September 2016 erhalten, sie hat 2017 geblüht,
und dann ohne Vorwarnung den Orchideenhimmel aufgesucht.
Vorher hat sie aber noch ein Minikindel an der Rispe gemacht.
Ich war sehr skeptisch ob der Winzling fast ohne Wurzeln was wird, aber Aufgeben ist nicht mein Ding.
Und nun blüht die Kleine, ich kann es nicht wirklich glauben.
Phalaenopsis equestris "Klinge"



Liebe Grüße
Bernd


Bernd
Bernd
Mitglied
Beiträge: 1.216

RE: Phal. equestris

#789 von Beza , 03.01.2020 22:34

Sehr hübsch, da hat sich das Durchhaltevermögen ja wirklich bezahlt gemacht


Beza
Beza
Mitglied
Beiträge: 479

RE: Phal. equestris

#790 von Coldcase , 04.01.2020 06:24

Ich freu mich für dich , Bernd Gerade an solchen Pflanzen hängt dann besonders das Herz
Danke für`s Daumendrücken , Heike , vielleicht hilft es

Meine Kindel-Kindel haben immer 20 - 22 Grad , bei Sonne auch mehr , beim Lüften geht die Temperatur mal kurzzeitig auf 17 - 18 Grad runter , aber das ist wirklich nur kurz , sie steht auch nicht im Zug . Morgens um 6 Uhr ist die Temperatur 18 Grad am Thermometer und dann gehts rauf . Gegossen wird , wie schon geschrieben , immer in Maßen , eher weniger als mehr . Unter der Aldi Lampe ist es auch heller als momentan am Fenster , und ganz ans Fenster will ich sie zur Zeit auch nicht stellen , weil es da immer ca 2 Grad kälter ist als weiter weg . Vielleicht muss sie sich jetzt nach dem Umtopfen , oder das Kindel-Kindel nach dem Ersttopfen , auch wirklich erst akklimatisieren Ich hoffe dann auf die nächste Rispe .

Ich freue mich solange an euren schönen Blüten


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.614
zuletzt bearbeitet 04.01.2020

RE: Phal. equestris

#791 von Martin , 04.01.2020 13:47

Bernd, bei mir müssen die equestrisse schon einmal im Winter nachts auch 16 Grad aushalten, aber ich halte sie in dieser Zeit auch trockener.


Schöne Grüße,
Martin


Martin
Martin
Administrator
Beiträge: 3.812

RE: Phal. equestris

#792 von Coldcase , 04.01.2020 17:03

Ein kleines Ding zwischendurch , weil es im weitesten Sinn auch um die equestris geht .
Ich schrieb ja , ich hätte so um die 22 Grad im Wohnzimmer . Gemessen auf der FB und auf dem Schrank weiter weg . Nun bin ich ja ein Kontrollfreak , und hab mal so ein analoges Billig - Thermometer direkt an die Knospenschmeissende equestris gestellt , und hab nen Schreck bekommen .....durchweg knapp 16 Grad Hat sich den ganzen Tag nicht geändert . Hab die equestris dann auf die FB unter die Lampe gestellt . Kann nicht sein , dachte ich , und hab ein digitales Thermometer auf die andere Seite der Aldi Lampe gestellt .....puhhhh 22 Grad .....Ich dachte schon , ich hätte den Grund für den Weitwurf gefunden ( obwohl es ja 20 cm von der FB entfernt gar nicht hätte so kalt sein können ) .



Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.614

RE: Phal. equestris

#793 von Bernd , 04.01.2020 22:49

Hier habe ich eine sehr schöne Beschreibung dieser Art.
Phal. equestris


Liebe Grüße
Bernd


Bernd
Bernd
Mitglied
Beiträge: 1.216

RE: Phal. equestris

#794 von Coldcase , 05.01.2020 06:18

Danke Bernd , das hatte ich natürlich auch schon mal gelesen Ich hatte gestern noch mal 23,8 Grad an dem Platz , da wo sie jetzt steht , sind es im Schnitt 22 - 24 Grad durch die Heizung drunter , aber ohne direkte Heizungsluft ., beim Lüften auch weniger ( kurz ) , nachts 18 Grad . Besser bekomme ich es hier nicht hin , und sie ist unter einer Lampe . Jetzt warte ich , wie immer Das analoge Thermometer verweilt schon im Müll . Ich möchte euch auch nicht mit meiner unwilligen Pflanze nerven


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.614

RE: Phal. equestris

#795 von Coldcase , 10.01.2020 09:11

Meine equestris gibt auf - ich tippe auf Stammfäule Deswegen wohl auch die beiden Stammkindel .
Was soll ich sagen , da hab ich wohl nicht genug aufgepasst



Mein Ilocos - Kindel - Kindel lässt immer noch die Knospen vertrocknen .
Die Rotfärbung der Blätter kommt von der Lampe unter der sie steht - an der Helligkeit kann es wohl nicht liegen .
Das Mama - Kindel macht wieder ein neues Blatt , beim vorherigen ist aber noch keine Sollbruchstelle zu erkennen .


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.614


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz