Lonis Orchideenforum

RE: Phal. equestris

#766 von teddybaer66 , 18.11.2019 10:19

Die ist aber auch superhübsch! Mein Beuteschema....😃



Viele Grüße
Ute


teddybaer66
teddybaer66
Mitglied
Beiträge: 1.797

RE: Phal. equestris

#767 von zimtspinne , 18.11.2019 19:04

Genau diese habe ich auch, danke nochmal an Dreamer!

Hoffe, dass ich morgen mal ein Foto schaffe, sie blüht ja gerade an 2 BT und kindelt an einem sogar schon, wie ich es auch von der Fairy Tale/Three Lips kenne.

warst du nicht auch mit in Schwerte, Ute? Es gab doch noch zwei davon, glaube ich, laut Dreamer.


zimtspinne
zimtspinne
zuletzt bearbeitet 18.11.2019 19:06

RE: Phal. equestris

#768 von teddybaer66 , 19.11.2019 19:15

Nee, leider nicht! Das ist noch so mein Traumziel, vielleicht nächstes Jahr mal! Schon weit weg...



Viele Grüße
Ute


teddybaer66
teddybaer66
Mitglied
Beiträge: 1.797

RE: Phal. equestris

#769 von Coldcase , 24.11.2019 18:44

Jetzt bräuchte ich doch mal einen Rat bitte ...

Das equestris Kindel hat ja selbst ein Kindel gemacht , und das Kindelkindel hat einen inzwischen knospigen BT gemacht . Nun hat das Mama-KIndel auch vor einiger Zeit einen BT angesetzt , der aber , wie ich meine , nur wenig voran kommt . Ich vermute , dass es viel Kraft in das Kindel mit dem BT steckt .

Wann kann / sollte man das Kindel trennen , wegen dem BT , so dass beide Pflanzen keine negativen oder besser , positiven Auswirkungen haben ?


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.472

RE: Phal. equestris

#770 von Bernd , 24.11.2019 18:58

Wenn ich der Meinung währe, das Kindel schwächt die Mutterpflanze würde ich es abtrennen Sylvia.
Genug aktive Wurzeln sind ja vorhanden, das schlimmste was passieren kann ist, das die Rispe
vom Kindel dieses Jahr nicht blüht.
Alternativ kannst du das Kindel schon mal eintopfen, aber an der Mutterpflanze lassen.


Liebe Grüße
Bernd


Bernd
Bernd
Mitglied
Beiträge: 1.120

RE: Phal. equestris

#771 von Coldcase , 24.11.2019 19:02

Danke schön , Bernd
Ja , ich denke , der BT der Mutter wäre schon weiter , wenn sie das Kindel nicht mitschleppen müsste . Ich werde mich wohl jetzt zum Alleintopfen entscheiden , bin auch der Meinung , dass genug Wurzeln da sind - mehr hatte die Mama auch nicht . Wenn der BT jetzt stoppt, dann ist das so , alles zum Wohl der Pflanzen .


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.472

RE: Phal. equestris

#772 von Ilona.J , 24.11.2019 19:58

Wie Bernd es schon sagte, so kannste es machen, Sylvia.
Genug Wurzeln sind ja vorhanden.


Liebe Grüße Ilona
Man muss nicht verrückt sein, um das Leben zu genießen,
aber es hilft. 🎨


Ilona.J
Ilona.J
Mitglied
Beiträge: 1.613
zuletzt bearbeitet 24.11.2019

RE: Phal. equestris

#773 von Coldcase , 24.11.2019 21:10

nehme ich morgen in Angriff , Ilona ich denke , ich topfe sie zusammen , je nachdem wie die Wurzeln der Mama aussehen .


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.472

RE: Phal. equestris

#774 von Ilona.J , 24.11.2019 21:14

Viel Spaß beim Eintopfen


Liebe Grüße Ilona
Man muss nicht verrückt sein, um das Leben zu genießen,
aber es hilft. 🎨


Ilona.J
Ilona.J
Mitglied
Beiträge: 1.613

RE: Phal. equestris

#775 von Coldcase , 25.11.2019 09:06

So...jetzt bin ich gespannt , was mit den beiden BTs passiert ....
Mama rechts , Baby links


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.472

RE: Phal. equestris

#776 von Coldcase , 30.11.2019 09:00

Als vorersten Abschluss nochmal kurz ...

Mama- Kindel hat seit Monaten keine Regung gezeigt - kaum vom Kind getrennt , kommt ein neues Blatt ...



Der BT vom Kind sieht auch gut aus bisher


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.472

RE: Phal. equestris

#777 von Ilona.J , 30.11.2019 16:06

Siehst Sylvia, klappt doch.
Was ist denn das kleine spitze Etwas auf dem ersten Bild rechts am Stamm? Sieht mir nicht nach einer Wurzel aus.


Liebe Grüße Ilona
Man muss nicht verrückt sein, um das Leben zu genießen,
aber es hilft. 🎨


Ilona.J
Ilona.J
Mitglied
Beiträge: 1.613

RE: Phal. equestris

#778 von Coldcase , 30.11.2019 16:45

Bisher klappt es , Ilona . Ich hoffe, das bleibt auch so . Aber es war richtig so , denke ich .
Das kleine Etwas ist ein BT , der nicht weiter wollte , als das Kindel noch an der Mama hing - deswegen hab ich auch gedacht , man müsste die vielleicht mal trennen , damit Mama nur noch mit sich selbst zu tun hat


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.472

RE: Phal. equestris

#779 von Ilona.J , 30.11.2019 21:59

Vielleicht wächst der BT ja jetzt auch weiter.
Allerdings sind meine equestris jetzt alle abgeblüht. Sie blühen eher im Spätsommer bis Herbst.


Liebe Grüße Ilona
Man muss nicht verrückt sein, um das Leben zu genießen,
aber es hilft. 🎨


Ilona.J
Ilona.J
Mitglied
Beiträge: 1.613

RE: Phal. equestris

#780 von Solanum , 30.11.2019 22:06

Meine f. cyanochilus ist abgeblüht, aber die anderen sind alle in verschiedenen Stadien der Blüte. Die Mutter von Sylvias Pflanze hat einen langen BT, die Ilocos aurea öffnet die ersten Blüten, die normale equestris ist schon etwas weiter, und die Apari blüht seit einer Weile nach


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 10.580


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz