Lonis Orchideenforum

RE: Phal. hieroglyphica

#106 von Katjes , 10.04.2015 16:38

Ich hab die hieroglyphica alba King Ying, die hat auch erst eine Blüte rausgequetscht, seit ich sie habe...


Viele Grüsse, Katjes


Katjes
Katjes
Besucher
Beiträge: 513

RE: Phal. hieroglyphica

#107 von Fabi , 10.04.2015 17:19

Meine Phal. hieroglyphica von Schwerte macht das erste Herzblatt seit ich sie habe. Die ist auch nicht unbedingt allzu wüchsig. Geblüht hat sie letztes Jahr aber mit sechs Blüten wenn ich mich nicht täusche. Ich hoffe aber mal, dass sie ihren Habitus jetzt mal etwas verbessert.
Die kleinen Sämlinge, die ich in BSU 2014 bei Lucke gekauft und dann später selbst pikiert habe, wachsen dazu im Gegensatz besser wie ich finde. Bis ich da Blüte sehe dürften aber noch ein paar Jahre vergehen, da die Phal, hieroglyphica wohl eher nicht so früh blühstark ist.

Die Phal. hieroglyphica flava von Frau Elsner schiebt ebenfalls ein Herzblatt, mal sehen ob ich die wieder zu einer Blüte bewegen kann, die war wirklich genial letztes Jahr und die Blüten waren schön groß.


Liebe Grüße,
Fabian


Fabi
Fabi
Mitglied
Beiträge: 3.898

RE: Phal. hieroglyphica

#108 von mirac† , 11.04.2015 12:30

Das mit dem Wachstum in jungen Jahren ist mir auch aufgefallen.
Hatte mir damals 2 ziemlich kleine JP´s der normalen Form geholt und bis zu einer bestimmten Größe wuchsen die auch echt gut und schnell. Nach den ersten 2 Jahren wurde das aber deutlich langsamer. Wenn sie " erwachsen" sind scheinen sie es nicht mehr eilig zu haben , der Brüller im Wachstum sind meine größeren jedenfalls auch nicht.
Die normale sogar noch etwas langsamer als die `alba.
Die hatte bei mir innerhalb eines Jahres ein schönes neues Blatt und glatt 3 BT´s angefangen. Da dachte ich schon huch was geht denn jetzt ab.
Naja, das BT Wachstum ging zwar schnell- hörte aber auch genauso schnell wieder auf und jetzt ist schon laange Stillstand. Blüten habe ich bei ihr jedenfalls noch nicht gesehen.
Gregor sagte aber mal das er das bei seiner auch beobachtet hat. Bevor ein erster BT Knospen macht wird oft erst noch ein weiterer angefangen und sogar manchmal erst noch ein 3ter


Viele Grüße
Viola
[img]http://www.smilies.4-user.de/include/Tiere/smilie_tier_280.gif[/img]


mirac†
mirac†
verstorben
Beiträge: 1.296

RE: Phal. hieroglyphica

#109 von Fabi , 11.04.2015 12:36

Ich bin gespannt, ob die Phal. hieroglyphica auch so abrupt aufhören zu wachsen, ich hoffe es aber mal nicht.

Meine beiden Phal. hieroglyphica - also die normale und die flava - habe ich ja blühend gekauft, die normale hat darauf das Jahr auch wieder geblüht, bei der flava muss ich das noch abwarten.


Liebe Grüße,
Fabian


Fabi
Fabi
Mitglied
Beiträge: 3.898

RE: Phal. hieroglyphica

#110 von juba , 11.04.2015 12:48

Meine normale von Mike hatte ich mit der Erstblüte bekommen und sie macht seitdem ganz brav jedes Jahr eine Blatt und dazu 1-2 BTs an denen sie 1x pro Jahr blüht. Übermäßig viele Blüten kommen nicht (letztes Jahr 6), aber das kann man bei "trockener" Wohnungskultur auch nicht erwarten.
Sicherlich mochte sie die Umstellung von aufgebunden im Gewächshaus zu eingetopft in der Wohnung nicht wirklich, aber einen Stillstand jedweder Art habe ich nicht beobachten können. Die Pflanze entwickelt sich langsam, aber stetig immer weiter, auch 2 Kapseln haben sie bisher nicht ausgebremst.
Es ist eine meiner unkompliziertesten NFs, selbst zeitweise Trockenheit durch Vergessen haben ihr nicht geschadet.


LG Julia


juba
juba
Mitglied
Beiträge: 1.340
zuletzt bearbeitet 11.04.2015

RE: Phal. hieroglyphica

#111 von mirac† , 11.04.2015 12:58

Zitat von Fabi im Beitrag #174

Die kleinen Sämlinge, die ich in BSU 2014 bei Lucke gekauft und dann später selbst pikiert habe, wachsen dazu im Gegensatz besser wie ich finde. Bis ich da Blüte sehe dürften aber noch ein paar Jahre vergehen, da die Phal, hieroglyphica wohl eher nicht so früh blühstark ist
.


Ich glaube bis zur Blühstärke brauchen sie gar nicht sooo lange - bis sie das erste Mal Knospen machen dann aber .

Hab da auf die schnell nur noch ein Gemeinschaftbild gefunden von meiner normalen JP damals. ( Die Pflanze B links)

Das war im Mai 2012:


Den ersten Bt hat sie dann ( schon ? ) im August 2014 angefangen also knapp 2 Jahre später
Da sah sie so aus , aus dem Beitrag eine Seite vorher:
Zitat von mirac im Beitrag #160

Aktuell, Aug. 14 mit ziemlich schmalen aber dafür um so längeren Blättern ( 20 bzw. 21 cm Länge / 4,5 cm an der breitestes Stelle ). 12 er Topf, sie hat dünne, aber dafür viele lange Wurzeln
Zum selben Zeitpunkt habe ich auch einen ersten BT entdeckt der sich gut weiter entwickelt








Der hat dann für ein paar Wochen gut zugelegt aber Blüten im selben Jahr : Fehlanzeige.
Ich denke Knospen gibt es dann mit ganz viel Glück erst dieses Jahr, wenn überhaupt und sie nicht erst noch einen weiteren BT anfängt.

Also mir scheint Blühstark : schnell - Knospen machen und blühen : laaangsam


Viele Grüße
Viola
[img]http://www.smilies.4-user.de/include/Tiere/smilie_tier_280.gif[/img]


mirac†
mirac†
verstorben
Beiträge: 1.296
zuletzt bearbeitet 11.04.2015

RE: Phal. hieroglyphica

#112 von Fabi , 11.04.2015 13:07

Also Blattlängen von 20cm finde ich schon nicht gerade klein bzw. früh blühstark.
Einige Arten blühen da wohl schon früher. Ich würde die Phal. hieroglyphica da schon eher spät für die Erstblüte einordnen.


Liebe Grüße,
Fabian


Fabi
Fabi
Mitglied
Beiträge: 3.898

RE: Phal. hieroglyphica

#113 von Mary1309 , 11.04.2015 13:10

Phal. hieroglyphica alba “ King-Ying” x self hat leider die Spinnmilbenprotzedur nicht überstanden.

Jetzt habe ich noch eine Phal. hieroglyphica alba von Orchids Ltd. und die normale von Schwerte.



Hier mal ein Foto von beiden Pflanzen:

Sie schieben beide ein neues Blatt und die Wurzeln sind auch ok. Ich meine doch, daß sie blühstark sind.


Mary1309
Mary1309
zuletzt bearbeitet 11.04.2015 13:14

RE: Phal. hieroglyphica

#114 von juba , 11.04.2015 13:26

Hast Du die in Rinde und immer so trocken, wie es auf dem Foto aussieht? Gönne denen mal etwas Sphagnum im Substrat, das spendet Feuchtigkeit, die etwas länger vorhält als die reine Rinde.
Die Blätter von meiner hängen nicht so schlaff, sondern sind fest und ragen steif weit über den Topfrand, ohne sich runter zu biegen.

Wenn die beiden hieros in den letzten 2 Jahren dauerhaft so aussahen, bin ich wenig verwundert, dass sie nicht geblüht haben. Wenn sie es nicht mal schaffen, feste steife Blätter zu machen - wo hätten sie die Kraft für BTs hernehmen sollen?


LG Julia


juba
juba
Mitglied
Beiträge: 1.340
zuletzt bearbeitet 11.04.2015

RE: Phal. hieroglyphica

#115 von Mary1309 , 11.04.2015 14:37

Ja, sie werden einmal in der Woche getauch, aber vielleicht sollte ich das mal mit etwas Sphagnum im Substrat ausprobieren. Danke für deinen Tipp!


Mary1309
Mary1309

RE: Phal. hieroglyphica

#116 von juba , 11.04.2015 15:14

Mach das unbedingt! Seit ich meine Pflanzen so getopft habe, wachsen sie alle super! Meine Wohnung ist nämlich gelinde gesagt "furztrocken", da trocknen die Töpfe selbst bei kühlen Temperaturen ganz schnell aus.
Natürlich würde ich nicht 50/50 Rinde/Sphagnum mischen, aber wenn ich topfe, kommt immer eine Lage Rinde, dann eine dünne Lage Sphagnum, dann Rinde usw hinein.
Und nimm bitte kein Seramis-Orchideensubstrat... wenn du das mit Sphagnum mischt, überleben es die meisten Pflanzen nicht (weil die Töpfe innen dann klatschnass bleiben).


LG Julia


juba
juba
Mitglied
Beiträge: 1.340
zuletzt bearbeitet 11.04.2015

RE: Phal. hieroglyphica

#117 von mirac† , 12.04.2015 08:34

Trocknen sie denn bei dir echt so schnell aus Irmi , so das sie mal länger zu trocken stehen oder so ? Auf Fotos kann das ja sehr täuschen und im Topf immer noch genug feucht sein.
Ich halte meine auch eher nicht so feucht, besonders die normale Form trocknet schon mal länger ab weil sie direkt luftig am Fenster hängt wo die Sonne den Topf noch zusätzlich schneller austrocknet.Einen Bt hat sie trotzdem gemacht.

Ich meine gesehen zu haben als wir bei dir waren so schlaff waren die Blätter gar nicht . Glaube die haben sich nur so geformt weil sie recht eng stehen mit den anderen ?
Ich weiß auf jeden Fall noch das ich auch dachte oder sogar sagte, die sehen doch gut aus warum zum Teufel wollen die wohl keine BT´s machen
Ist schon echt komisch weil anderes bei dir ja auch blühen mag.
Das einzige was mir noch einfallen würde wäre ein Standortwechsel. Vielleicht mal eine Weile so hell wir möglich stellen , anderes Zimmer oder so ?


Viele Grüße
Viola
[img]http://www.smilies.4-user.de/include/Tiere/smilie_tier_280.gif[/img]


mirac†
mirac†
verstorben
Beiträge: 1.296

RE: Phal. hieroglyphica

#118 von Mary1309 , 12.04.2015 11:56

Ich habe gestern eine Pflanze ausgetopft, aber ich lasse es mit dem umtopfen, denn die Wurzeln waren alle ok und in der Mitte des Topfes war es noch gut feucht. Bei der normalen hiero ist Rinde mit CHC gemischt und von Trockenheit kann man nicht reden, denn trocken ist nur die Oberfläche. Die Blätter sind in keiner Weise schlaff und diese Wuchsform hat auch meine große Joy´s.
Ich habe leider nur Ost und Westseite und letzteres ist ja das Wohnzimmer mit 30 °C im Winter wo mir bereits Orchis eingegangen sind.


Mary1309
Mary1309

RE: Phal. hieroglyphica

#119 von mirac† , 13.04.2015 12:14

Ost/West ist ja eigentlich völlig Okay , ordentlich groß sind sie auch und wenn die Wurzeln auch gut aussehen versteh das mal einer warum die keine BT´s machen wollen.
Ist echt ein Rätsel.
Bekommen die etwas Sonne ? Vielleicht mal in die Richtung probieren mit etwas mehr Sonne ( meine normale bekommt zb. relativ viel davon ab frühen Nachmittag.)
Als letzte Idee würde mir dann nur noch einfallen die vielleicht im Winter mal deutlich kühler und trockener zu stellen. Oder jetzt im Sommer evtl. einfach mal geschützt nach draussen.
Keine Ahnung ob das bei Hiero`s was bringt aber die ein oder andere Phal. hat das etwas "radikalere" Ändern von Bedingungen bei mir schon mal wachgerüttelt.
Ist aber nur so eine Idee ansonsten wüßte ich auch absolut nichts mehr


Viele Grüße
Viola
[img]http://www.smilies.4-user.de/include/Tiere/smilie_tier_280.gif[/img]


mirac†
mirac†
verstorben
Beiträge: 1.296

RE: Phal. hieroglyphica

#120 von Mary1309 , 13.04.2015 13:07

Sie bekommen morgens Sonne, wenn sie dann scheint. Ich kann sie ja mal ins Wohnzimmer stellen, wenn die Heizperiode vorbei ist zur Ostseite, aber da habe ich Angst, daß sie mir verbrennen. Notfalls müßte ich stundenweise irgendetwas vor die Scheibe setzen und denke ich immer daran???
Daran habe ich auch schon gedacht einfach mal im Sommer nach draußen mit ihnen, aber einen geschützten Platz habe ich eigentlich nicht. Ich muß mal sehen, was ich machen kann.


Mary1309
Mary1309


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz