Lonis Orchideenforum

RE: Phal. bellina

#406 von Phalifan , 10.05.2015 22:17

Eine Zumutung ist lediglich das Gejammer über meine Hinweise. Der Hinweis zu dem 500 Beiträgen war alles andere als evtl. bösartig oder wie auch immer gemeint, sondern ganz bewusst gewählt. Den wenn einem Kultivateur Fehlerpassieren, die wie bei Dir sogar die Pflanze gekostet haben ist das schmerzlich. Ich wollte damit jedem Mitleser dazu animieren, einfach mal den Erfahrungsschatz des Forum zu nutzen. Und bei 500 Beiträgen zu einer Naturform ist verdammt viel Wissen und auch Pflegefehler zusammengetragen worden.
Liebe Mara, Deinen Zeilen interpretiere ich, dass meine bellinas im GWH wachsen und blühen. Und da hast Du völlig recht. Im GWH wachsen einige Hundert Phal-Pflanzen, aber auch auf meinen Fensterbänken hier daheim und im Büro. Auf der Fensterbank habe keine bellina, weil ich diese Naturform dort nicht kultivieren kann, d.h. das einzige Südfenster mit viel Licht und kuscheligen Temperaturen habe ich für meine Sämlingskanister reserviert. Es gibt meist immer mehrere Wege die zum Ziel führen und bellina ist definitiv Fensterbank tauglich, jedoch müssen dann einige Parameter schon stimmen. Ich lese immer mal wieder von Wurzelproblemen in Verbindung mit Substrateigenschaften. Die meisten Kulturprobleme werden im Winter passieren, wenn mal die Subtrattemperatur nachgemessen würde. Und da nützt es nicht bei 16°C im Topf die Pflanze trockener zu halten. Bei bellina muss ich schreiben, geht das langfristig nach hinten los. Das ist eine Naturform die wirklich Temperaturen benötig die über 20.22°C liegen. Wer das nicht bieten kann, muss sich leider an den Bildern anderer erfreuen. Glaub mir das ist schmerzlich und kann ich nachvollziehen. Ich mag auch andere Gattungen, die ich auf Grund von Temperturen nicht pflegen kann.


Beste Grüße

Mike


Phalifan
Phalifan
Mitglied
Beiträge: 1.773

RE: Phal. bellina

#407 von Mara , 10.05.2015 23:36

Mike,ich meine doch genau das, was Du schreibst!
Und ich lese hier wirklich sehr emsig die entsprechenden Threads zu meinen Pflanzen und weiß Eure Hinweise sehr zu schätzen

Manchmal versuche ich schon etwas wider besseren Wissens, oder es geht zeitweise nicht anders aus bestimmten Gründen. Das muss ich leider zugeben.
Ich will doch nur bei Problemen mit Pflanzen in Zukunft besser bedenken, dass sie ja bei mir grundsätzlich keine so optimalen Bedingungen haben. Und dass sie eben darum nicht besser wachsen oder blühen können.
Und dann auf solche Pflanzen und das Nachfragen hier im Forum verzichten.

Ich hoffe doch sehr, dass wir uns nun einig sein können und danke Dir nochmal für Deine Hinweise zur bellina .So habe ich mich von dem Gedanken an eine neue Pflanze verabschiedet.
Und es fühlt sich richtig an.



Bis bald!
Mara


Mara
Mara
Mitglied
Beiträge: 2.063

RE: Phal. bellina

#408 von MiniMee , 13.05.2015 19:46

Achja, die bellina. Für mich auf jeden Fall eine der schönsten NF

Habe auch eine von Frau Elsner Juli 2014 mitgenommen. Hat direkt bei mir geblüht und schnell viele Wurzeln gebildet. Hat immer sehr viel gesoffen.
So sah die Erstblüte aus

Monat später ist die 2. aufgegangen. Hatte eine etwas bessere Haltung, wie ich finde. Mag jedenfalls die "wildere" Form

Die Farbe liegt irgendwo zw. mit und ohne Blitz.

Die 3. Blüte hat sie leider nach langem Festsitzen dann eintrocknen lassen. Ende September reichte wohl die Wärme und Sonne nicht mehr.
Überwintern ging auf der Fensterbank, die dann auch mal 16° hat. Das neue Blatt ist auch nur halb so lang und groß geworden wie das Letzte. Die Rispe hat sie dann aber im Januar auch geschmissen und auch das älteste Blatt. Ein Blatt musste ich leider noch zusätzlich entfernen, weil der Ansatz etwas schwarz und gelb wurde. Mir ist da wohl beim Sprühen der corningiana, die daneben stand, Wasser in die Blattachse gelaufen
Jetzt hab ich sie umgetopft, weil sie in den 8er nicht mehr passte. Ich glaub, sie schmollt noch etwas. Die neue Rispe schiebt sie eeeewigst...ich glaub langsam, das wird schon nix mehr dieses Jahr. Immer noch n Stummel von 0,5 cm

Seit November/Dezember 2014 hab ich noch 2 bellinas coer. Toga/SM x self (1 Ersatzpflanze, weil die 1. halbtot bei mir ankam...ist immer noch nicht sicher, ob sies überlebt )
Die zicken grad, wos jetzt warm ist, auch. Die Ersatzpflanze hat gleich 2 Blätter geschmissen und bastelt am BT nicht mehr weiter. Auch ein nicht mal 1cm Stummel.
K.A. was die jetzt wollen...es ist warm und hell. Halte sie nicht zu trocken, nicht zu feucht. Über 600 hab ich auch noch nie gedüngt oder max. 650. Abwarten.


MiniMee
MiniMee

RE: Phal. bellina

#409 von Kathleen , 22.05.2015 22:59

Die linke bellina aus Beitrag 583 blüht jetzt.
Das grün ist wirklich so.


Liebe Grüße Kathleen


Kathleen
Kathleen
Mitglied
Beiträge: 2.180

RE: Phal. bellina

#410 von konstanze , 16.06.2015 23:11

Meine ph.bellina blüht brav jedes Jahr ...zwar meist nur eine große Blüte, maximal zwei...aber die Farben und der Duft reissen mich jedes Mal wieder vom Hocker


konstanze
konstanze

RE: Phal. bellina

#411 von Phalifan , 17.06.2015 08:39

Zitat von MiniMee im Beitrag #588
....Die neue Rispe schiebt sie eeeewigst...ich glaub langsam, das wird schon nix mehr dieses Jahr. Immer noch n Stummel von 0,5 cm



Sei geduldig und die bellina-Zeit geht ja erst los. Bei mir blüht noch nicht eine einzige im GWH. Die ersten Pflanzen beginnen jetzt knospig zu werden, eine bellina F5 von Michael Ooi schiebt seit 3 Wochen eine erste Rispe und die ist jetzt 1cm groß. Temperaturniveau bei Bewölkung nur 21-24°C tags, sonnig bis 34°C. Also wird es auf der Fensterbank mitunter etwas länger dauern. Aber Herbstblüher gibt es auch. Bei Erstblühern ist eine kurze Rispe mit wenigen Zentimetern auch keine Seltenheit. Wird schon, wenns warm und hell ist.


Beste Grüße

Mike


Phalifan
Phalifan
Mitglied
Beiträge: 1.773

RE: Phal. bellina

#412 von Mandy , 17.06.2015 09:51

Meine Phal. bellina "Country Acres"x "Wu" hat vor ca. einem Monat einen Blütentrieb begonnen, macht aber nichts weiter, obwohl sie sehr hell und warm steht.

Das längste Blatt ist 12 cm lang.
Die schmalen Blätter wundern mich auch. Ist doch bellina-untypisch, oder?
Ich habe so bald mit keiner Blüte gerechnet.
Aber jetzt, wo ein Trieb da ist, hoffe ich doch auf eine Blüte in den nächsten Monaten?

Was meint ihr, könnte die Pflanze noch zu schwach sein und der Trieb absterben?


Liebe Grüße, Mandy


Mandy
Mandy
Mitglied
Beiträge: 1.161

RE: Phal. bellina

#413 von Phalifan , 17.06.2015 14:25

Halte das Substrat an warmen Tagen ruhig etwas feuchter mit aufgedüngtem Wasser. Und "schmale" Blätter hab ich auch bei naturnahen bellina's schon gesehen. Nur die hochgezüchteten moppsigen Pflanzen haben wesentlich breitere Blätter.


Beste Grüße

Mike


Phalifan
Phalifan
Mitglied
Beiträge: 1.773

RE: Phal. bellina

#414 von Markus , 17.06.2015 14:34

Das sieht für mich aber jetzt eher wie eine Wurzel aus oder täuscht das?


MfG Markus


Markus
Markus
Administrator
Beiträge: 4.726
zuletzt bearbeitet 17.06.2015

RE: Phal. bellina

#415 von Topper , 17.06.2015 15:44

Sieht für mich auch nach einer Wurzel aus.


Topper
Topper

RE: Phal. bellina

#416 von cajamarca , 17.06.2015 15:55

das ist definitiv eine Wurzel, kein BT.


cajamarca
cajamarca
zuletzt bearbeitet 17.06.2015 15:56

RE: Phal. bellina

#417 von Devin , 17.06.2015 16:01

Meine BT sehen identisch aus, für eine Wurzel ist mir die Form nicht passend.


Liebe Grüße
Devin


Devin
Devin
Mitglied
Beiträge: 1.653

RE: Phal. bellina

#418 von Topper , 17.06.2015 16:06

Wurzeln wachsen auch mal senkrecht nach oben. Hatte uns Markus nicht mal so eine gigantea gezeigt?


Topper
Topper

RE: Phal. bellina

#419 von Markus , 17.06.2015 16:24

Ne, ich wars nicht aber möglich ist das durchaus wenn die Wurzel ihren Weg durch die Blattwand nicht schafft.


MfG Markus


Markus
Markus
Administrator
Beiträge: 4.726

RE: Phal. bellina

#420 von Mandy , 17.06.2015 17:22

Zitat von Phalifan im Beitrag #596
Halte das Substrat an warmen Tagen ruhig etwas feuchter mit aufgedüngtem Wasser. Und "schmale" Blätter hab ich auch bei naturnahen bellina's schon gesehen. Nur die hochgezüchteten moppsigen Pflanzen haben wesentlich breitere Blätter.



Ich werde sie jetzt auf jeden Fall feuchter halten und weiter beobachten.
Falls es eine Wurzel sein sollte, wundert es mich, dass sie so gar nicht weiterwächst.
Im Topf gibt es derzeit ein gutes Wurzelwachstum und auch einige aktive Wurzelspitzen.


Liebe Grüße, Mandy


Mandy
Mandy
Mitglied
Beiträge: 1.161


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz