Lonis Orchideenforum

RE: Phal. stuartiana

#211 von zimtspinne , 22.03.2017 18:14

Das ist ja eine Wahnsinns-Blütenpracht, gregor!

Ich habe auch dieses Phänomen bei meiner Baby-stuartiana. Die sitzt noch in einem Minitopf, Durchmesser 3,5 cm ca., hab ich auch noch im Originalspaghnum, da der Minitopf eh schnell austrocknet.

Nun blüht sie mit zwei Blüten, die fast so groß wie die ganze Pflanze sind

Der Gipfel ist aber ein Stammkindel, das ich vor einigen Tagen nach dem Tauchen zufällig entdeckte. Ich wollte das Spaghnum ein wenig lockern, da es mir doch sehr nass schien und beim Kruscheln im Topf ziemlich weit unten stoße ich plötzlich auf etwas grünes. Wurzel war es nicht, ich dachte schon, da wächst noch was anderes drin, da ich mit einem Kindel so weit unten und bei so einer Babypflanze nicht rechnete.
Bin froh, dass ich es entdeckte, sonst wäre es ja vielleicht in dem nassen Zeug verfault, bevor es an die Oberfläche gewachsen wäre.
INzwischen hat sich das erste kleine Kindelblättchen auch schon entfeltet, sehr schwierig, dafür Platz zu schaffen. Tauchen kann ich das nun auch nicht mehr.

Foto wird nachgereicht.

ah ok, ich lese gerade "Wurzelkindel".
Das scheint also normal zu sein, dass die Kindel nicht seitlich weiter oben aus dem Stamm wachsen sondern irgendwo aus den Untiefen der Wurzeln kriechen...


zimtspinne
zimtspinne
zuletzt bearbeitet 22.03.2017 18:15

RE: Phal. stuartiana

#212 von *gregor* , 23.03.2017 09:48

Zitat von MarianneW. im Beitrag #211
Die ist ja genial. Wie lange hast Du sie in Kultur? Und wie pflegst Du sie?

Hallo Marianne,
Ich habe die Pflanze vor fast vier Jahren erhalten. Es war ein Kindel mit gut 10 cm Blattspanne.
Im Folgejahr hatte sie schon die erste Blüte gemacht.

Eine Sonderbehandlung bekommt sie übrigens nicht. Westfenster, reine Rinde, unregelmäßiges gießen. Allerdings immer aufgedüngt.


"Diskutiere nie mit Idioten, sie holen Dich auf ihr Niveau und schlagen Dich dort mit Erfahrung."
Gruß, Gregor


*gregor*
*gregor*
Mitglied
Beiträge: 2.799
zuletzt bearbeitet 23.03.2017

RE: Phal. stuartiana

#213 von Solanum , 02.04.2017 19:50

Es blüht wieder stuartiana f. punctatissima:


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 10.854

RE: Phal. stuartiana

#214 von Milo , 23.04.2017 12:33

Habe gestern in Karlsruhe eine Phalaenopsis stuartiana var. nobilis "Yellow Emperor" gekauft (leider habe ich verplant zu gucken, wie der Verkäufer heißt, es steht auch nichts auf dem Schild), der hatte noch eine ganze Reihe Jungpflanzen mit kleiner vorzeitiger Erstblüte so wie meine, die zwei aufgehende Knospen hat. Habe mich dafür entschieden, weil sie halt RICHTIG gelb sind (oftmals sind die nobilis dann garnicht so gelb wenn sie zum ersten Mal blühen) und ich es an der lebenden Pflanze selbst sehen konnte - und mir ja eigentlich selbst ein Kaufverbot verpasst hatte, bevor mein Freund mir ein neues Regal mit mehr Stellfläche schenkt... Wollte ja nur zur Weiterbildung auf diese Ausstellung... ! Der Habitus ist auch schön, noch winzig, aber gut gewachsen mit schönem Neublatt, das größer ist als die Vorgänger. Die Blattfärbung weist fast keine Musterung auf, etwas rötlich überhaucht wie meine sanderiana und die wenigen Flecken sind wie verwischt. Den Habitus sieht man auf dem Bild unten rechts im Hintergrund. Habe mir auch die gelbeste ausgesucht. Leider zuhause gesehen, dass die Wurzeln echt sehr schlecht sind, sofort in grobe Rinde umgetopft. Jetzt dauert es bestimmt erstmal ne ganze lange Weile bis die etabliert ist ...

Bei einer Knospe (die besonders dunkelgelb ist) sind die Pedalen verwachsen, so dass die Blüte nicht aufgehen kann (was ich mal darauf zurückführe, dass es sich um eine winzige Erstblüte handelt, aber - so kam mir gerade der Gedanke - könnte ich den Pollen zum Bestäuben nehmen und eine crazy-gelbe Kreuzung machen ), aber ich hoffe, an der anderen kann ich mich die nächsten Wochen noch erfreuen, was mir das warten auf neue, bessere Wurzeln verkürzen soll.

Habt Ihr eigentlich auch den Eindruck, dass die ganze Sektion Probleme mit den Wurzeln hat? Scheinen ganz schöne Sensibelchen zu sein Habe alle auf grobe Rinde nun umgestellt, wenn sie es nicht schon waren.


Liebe Grüße Milo

Angefügte Bilder:
IMG_1059.png  

Milo
Milo
Mitglied
Beiträge: 1.140
zuletzt bearbeitet 20.03.2019

RE: Phal. stuartiana

#215 von Jasmina , 23.04.2017 13:03

Zitat von Milo im Beitrag #214

Habt Ihr eigentlich auch den Eindruck, dass die ganze Sektion Probleme mit den Wurzeln hat? Scheinen ganz schöne Sensibelchen zu sein Habe alle auf grobe Rinde nun umgestellt, wenn sie es nicht schon waren.

Meine ist auf jeden Fall eine Zicke. Letzes Jahr im Juni in Schwerte als JP gekauft. Hatte 3-4 dünne Würzelchen. Leider ist sie rückwärts gewachsen. Im Aug. hatte sie nur noch eine Attrappe von Wurzel. Hab viel experimentiert, grobe Rinde, Moos, MGH. Anstelle Wurzeln zu machen hatte sie einen BT mit 4 Knospen gemacht. Einer ist aufgegangen, für die anderen 3 hatte sie keine Kräfte mehr. Hab den BT abgeschnitten.
Seit einigen Monaten "kultiviere" ich sie aufgebunden am Fenster. Hat schon 2 HB gemacht und ein Stammwurzel macht er auch. Endlich! Aus dem gröbsten ist er noch nicht raus. Aber es wird dauern , bis ich sie eintopfen kann.
Ich habe in den letzten Monaten immer wieder in der Gärtnerei vor nobilis gestanden, hab aber doch keine Neue geholt, da sie wurzelmäßig nicht so toll waren.


Jasmina
Jasmina
Administratorin
Beiträge: 3.552
zuletzt bearbeitet 20.03.2019

RE: Phal. stuartiana

#216 von Mandy , 23.04.2017 16:04

Zitat
Habt Ihr eigentlich auch den Eindruck, dass die ganze Sektion Probleme mit den Wurzeln hat? Scheinen ganz schöne Sensibelchen zu sein


Das kann ich leider nur bestätigen. Meine var. nobilis habe ich von Schwerter und seit dem Umtopfen ist das Gießen ein absoluter Drahtseilakt!
Die Wurzeln drohen schnell abzusterben, werden bräunlich, etc..
Ich muss sehr aufpassen.
Auf dem Foto sieht man es nicht so gut, aber durch die knappen Wassergaben sind die Blätter schon eingerollt.


Liebe Grüße, Mandy


Mandy
Mandy
Mitglied
Beiträge: 1.161

RE: Phal. stuartiana

#217 von Milo , 23.04.2017 16:35

Ich gieße mittlerweile auch sehr wenig, meistens sprühe ich nur auf die grobe Borke, ein wenig Wasser sickert ein. Dann kontrolliere ich immer durch die durchsichtigen Töpfe, wie feucht es von innen ist. Ja, schwierig ...


Liebe Grüße Milo


Milo
Milo
Mitglied
Beiträge: 1.140

RE: Phal. stuartiana

#218 von Peter , 01.05.2017 19:38

auf den Philippinen wird unter Experten diskutiert, ob Phal. stuartiana nicht "nur" eine Varietät von Phal. schilleriana ist. Außer den farblichen Unterschieden gibt es wohl keine anderen, v. a. keine morphologischen, wird argumentiert.

Ein umfassender Artikel dazu im "Manila Bulletin" vom 30.04.:
http://newsbits.mb.com.ph/2017/04/30/the...sis-stuartiana/

Wenn sich diese Ansicht durchsetzt, wäre der neue Name wohl "Phalaenopsis schilleriana var. stuartiana" (Phal. schilleriana war der zuerst gültige Name).


viele Grüße
Peter


Peter
Peter
Mitglied
Beiträge: 750

RE: Phal. stuartiana

#219 von Berlinickerin , 01.05.2017 19:53

Dann habe ich ja Glück gehabt, anscheinend. Ich hatte mir ja letzten herbst eine stuartiana nobilis ausgesucht - und zwar nur nach den Blättern. Der arme Verkäufer war ganz verweifelt, dass mir das 'nobilis' nicht wichtig war. Die Wurzeln waren beim Kauf okay. Inzwischen wachsen zwei frische und auch die im Topf haben aktive Spitzen. Sie steht in relativ grober Rinde am Ostfenster.


Viele Grüße
Jule


Berlinickerin
Berlinickerin
Besucher
Beiträge: 1.190

RE: Phal. stuartiana

#220 von ghoti , 01.05.2017 22:00

Ich habe seit gut einem Jahr vier Jungpflanzen unterschiedlicher Größe und kann bei ihnen keinerlei Probleme beim Wurzelwachstum feststellen. Sowohl die zwei kleineren im MGW (bei durchschnittlich ~25° und 70% LF) als auch die beiden größeren auf der Fensterbank (aktuell ungefähr 20°; die LF dürfte nicht besonders hoch sein) haben bei mir ordentlich an Wurzelmasse zugelegt. Sie stehen alle in mittlerer Rinde, Südwest-Seite.


ghoti
ghoti
Mitglied
Beiträge: 171

RE: Phal. stuartiana

#221 von Solanum , 01.05.2017 22:18

Peter, was für eine absurde Idee! Ich finde schon, dass es klare morphologische Unterschiede gibt, und schilleriana duftet außerdem.


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 10.854

RE: Phal. stuartiana

#222 von Peter , 01.05.2017 22:24

warten wir mal, wie sich das entwickelt.


viele Grüße
Peter


Peter
Peter
Mitglied
Beiträge: 750

RE: Phal. stuartiana

#223 von MarianneW. , 02.05.2017 15:03

Ich hoffe auch, dass es bleibt wie es ist.


lg
Marianne

Meine Orchideen auf Instagram *Klick*


MarianneW.
MarianneW.
Mitglied
Beiträge: 1.270

RE: Phal. stuartiana

#224 von Milo , 09.05.2017 18:41

Da wir es erst vor einigen Wochen mit den empfindlichen Wurzeln von var. nobilis hatten - heute habe ich entdeckt, dass meine kleine, liebe Zicke ihr erstes Würzelchen in meiner Kultur schiebt. Die letzten Wochen waren echt ein Drahtseil-Akt. Ich habe sie bei Janke in Karlsruhe gekauft, wie ich von Heike erfahren durfte, stammt sie eigentlich aus einem Import von Sun Moon Orchids, den Janke in Dresden gekauft hatte. Habe nach dem Kauf bemerkt, wie schlecht die Wurzeln waren und beim Umtopfen, dass sie in einem seltsamen Schwämchen gewachsen war, die Wurzeln fast alle tot. Also rein in die grobe Borke, mit der ich sehr gute Erfahrungen bei der Sektion Phalaenopsis gemacht habe. Dann begann die gerade aufgeblühte Erstblüte schon nach 1 Woche zu welken, die anfangs so von mir gepriesenen, knackigen, gesund ausschauenden Blätter wurden schlapp, ich habe die Krise bekommen und die Pflanze mehrmals am Tag mit dem guten "Quellwasser" aus dem Supermarkt übersprüht, aber nicht wirklich gegossen und mittlerweile sind die Blätter wieder fest und heute früh habe ich dann - töröööö - dieses erste kleine Würzelchen entdeckt. Sie steht in erster Reihe an einem Südfenster mit schattierenden Bäumen, also recht hell aber keine brennende Sonne bei rund 22-25°C. Ich hoffe, dass ist ein gutes Zeichen und jetzt gehts aufwärts. Ich fürchte, bis die Pflanze aus dem gröbsten raus ist vergehen noch ein paar Monate, aber ich nehme das mal als gutes Zeichen ...


Liebe Grüße Milo

Angefügte Bilder:
IMG_1133.JPG  

Milo
Milo
Mitglied
Beiträge: 1.140
zuletzt bearbeitet 20.03.2019

RE: Phal. stuartiana

#225 von Jesse , 10.05.2017 08:06

Gratuliere!
Ich wunder mich ein bisschen, dass ihr alle die Stuartiana als so zickig einstuft, habe auch eine var. nobilis von Schwerte und die macht gar keine Probleme. Kultur mache ich ganz ähnlich: Ich nehm bewusst kleine Töpfe (7 - 9 cm) und mache grobe Rinde rein. Ich sprühe einmal täglich mit leicht gedüngtem Wasser intensiv aufs Substrat, das den kleinen Topf schnell komplett durchnässt. Weil er so klein ist, trocknet es aber auch binnen weniger Stunden wieder komplett wieder ab. Die Methode funktioniert auch bei lindenii und vielen Hybriden super.

Gruß, Jesse


Gruß, Jesse


Jesse
Jesse
Mitglied
Beiträge: 120


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz