Lonis Orchideenforum

RE: Zygopetalum-Hybriden

#226 von Coldcase , 07.03.2019 12:01

Sonst sieht man die Pflanzen immer in jedem Gartencenter - heute natürlich nicht eine einzige da


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.563

RE: Zygopetalum-Hybriden

#227 von Waldi , 07.03.2019 12:52

Zitat von Milla im Beitrag #221
Aha, noch einer also von der Zygo-Sterbe-Fraktion .

Oh ja

An der Wärme allein kann's nicht liegen, bei mir ist es auch immer warm. Dass sie es wirklich gar nicht mag, wenn Wasser im Untersetzer steht, das kann ich bestätigen. Mach ich bei manchen Pflanzen gern, aber hier geht das gar nicht.

Ich hab' mir schon x-Mal überlegt, warum mein erstes Zygopethalum ein paar Jahre bei mir überlebte und danach keines mehr - nicht mal annähernd so lang.

Mara. düngst Du Deine Pflanze regelmäßig? Ich frage deshalb, weil ich den (meinen?) Dünger auch schon mal in Verdacht hatte.


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Mitglied
Beiträge: 5.004

RE: Zygopetalum-Hybriden

#228 von Steffi , 07.03.2019 15:48

Ach ich hänge mich auch mal mit meinem Problemkind an:

Ich habe sie seit etwa einem Jahr und es war erstmal alles super - sie hat dann auch geblüht
Aber im Sommer ging es dann los... Flecken, Blätter geschmissen, die damaligen NT verfault...
Bis auf diesen einen sind mir dann alle NT kaputt gegangen und vor wenigen Wochen ist auch rechts eine recht große Bulbe gelb und weich geworden und ich habe sie weggeschnitten.
Ich werde sie am Samstag in einen durchsichtigen 12er Topf setzen, damit ich sie besser beurteilen kann. Ich habe auch das Gefühl, dass sie es hasst, zu nass zu stehen
Ich habe gerade an der ältesten Bulbe nochmal einen winzigen NT entdeckt!


Liebe Grüße


Steffi
Steffi
Mitglied
Beiträge: 664

RE: Zygopetalum-Hybriden

#229 von Mara , 07.03.2019 15:58

@Waldi, ich dünge meine bei jedem zweiten Gießen das ganze Jahr über, weil sie bei mir ganzjährig wächst.


Bis bald!
Mara


Mara
Mara
Mitglied
Beiträge: 2.063

RE: Zygopetalum-Hybriden

#230 von Coldcase , 07.03.2019 16:21

Willkommen im Club, Steffi
Aber der Neutrieb lässt ja wieder hoffen . So wie dein Trieb sahen meine Blätter auch immer aus , noch schlimmer


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.563

RE: Zygopetalum-Hybriden

#231 von *Michaela* , 07.03.2019 16:22

Zitat von Steffi im Beitrag #228
Ich habe auch das Gefühl, dass sie es hasst, zu nass zu stehen
Ich habe gerade an der ältesten Bulbe nochmal einen winzigen NT entdeckt!


Den Eindruck habe ich eben auch. Im Winter kommt dann noch das geringere Lichtangebot dazu. Die Gießgaben habe ich entsprechend etwas reduziert. Das es der Dünger sein könnte.....nun ja. Im Winter dünge ich kaum eine Orchi.....ab und zu leicht mit A+B Dünger von Currlin.
Steffi, die sieht besser aus als meine...


Grüße Michaela


*Michaela*
*Michaela*
Mitglied
Beiträge: 2.229

RE: Zygopetalum-Hybriden

#232 von Steffi , 07.03.2019 16:45

Zitat von Coldcase im Beitrag #230
Willkommen im Club, Steffi
Aber der Neutrieb lässt ja wieder hoffen . So wie dein Trieb sahen meine Blätter auch immer aus , noch schlimmer

...Danke, denke ich Das ist eigentlich die Sorte von Clubs, bei denen ich nie Mitglied werden wollte
Ich bin auch eher erstaunt, dass der NT noch lebt... Wenn auch lädiert, aber wenn es bei den paar Flecken bleibt, dann kann ich damit leben
Zitat von Milla im Beitrag #231
Steffi, die sieht besser aus als meine...


Das arme Ding ist noch besser dran als deine?!...Dann möchte ich die nicht sehen...

Ich finde diese Hybride aber auch insgesamt relativ(!) robust. Ihre Vorgängerin war deutlich zarter gebaut und hat es nur wenige Monate überlebt
Mit einer wie der hier, würde ich es aber nochmal versuchen, wenn sie mir (un)günstig über den Weg läuft


Liebe Grüße


Steffi
Steffi
Mitglied
Beiträge: 664

RE: Zygopetalum-Hybriden

#233 von Coldcase , 07.03.2019 16:49

Zitat von Steffi im Beitrag #232
Mit einer wie der hier, würde ich es aber nochmal versuchen, wenn sie mir (un)günstig über den Weg läuftwheeze]


Wir haben es alle schon mehrfach mit " ÜberdenWegLäufern " versucht Vielleicht gefällt dir dieser Club besser ich geb ja auch nicht auf , irgendwann hab ich den Dreh vielleicht mal raus .


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.563

RE: Zygopetalum-Hybriden

#234 von Steffi , 07.03.2019 16:58

Ja, der Club taugt mir mehr!
Wenn wir uns einfach so mit Niederlagen zufrieden geben würden, dann hätten wir uns das falsche Hobby ausgesucht


Liebe Grüße


Steffi
Steffi
Mitglied
Beiträge: 664

RE: Zygopetalum-Hybriden

#235 von Mara , 07.03.2019 17:03

Michaela, das kommt bei mir drauf an.Pflanzen, die im Winter wachsen, dünge ich auch im Winter.
Mein Zygopetalum blüht so etwa immer im Sommer und im Winter an noch recht kleinen Neutrieben. Die wachsen dann nach der Blüte noch eine ganze Zeit bis sie fertig sind.
Mein Epidendrum parkinsonianum wächst bisher nur im Winter z.B. .

Das mit dem Aufpassen auf die Wassergaben, wollte ich Euch auch damit sagen:

Zitat von Mara im Beitrag #223
....
Aus dem Zustand der Wurzeln habe ich dabei geschlossen, dass ich sie nur noch einmal wöchentlich gießen soll und kein Wasser mehr im Untersetzer lasse. Auch wenn sie schon durstig aussieht am Ende der Woche...


Die Wurzeln im Inneren des Wurzelballens waren zu einem großen Teil matschig. Dabei hatte sie noch keine Störungen, wie Ihr es beschreibt ,gezeigt .Die Blätter sahen gut aus und es waren nie Neutriebe oder Bulben verfault.
Wahrscheinlich hat die Wärme im Zimmer bei mir noch gut gegengehalten gegen mein großzügiges Gießen am Anfang.

Steffi, ich bin gespannt, wie es bei deiner im Topf aussieht, wenn sie schon obenrum nicht fit ist.


Bis bald!
Mara


Mara
Mara
Mitglied
Beiträge: 2.063

RE: Zygopetalum-Hybriden

#236 von mom01 , 07.03.2019 19:30

Mein 3 bulbiger Mickerling steht ja im Glas, Substrat-im-Glas-Kultur. Nachdem ich gestern den süßen NT entdeckt hatte, habe ich sie mal ausgeglast und auch eine ganze Menge alter Gammelwurzeln abgemacht. Wieder neu eingeglast.
Kein Wasser ins Glas.

Warm steht meine, besser gesagt temperiert. Kühl habe ich ihr noch nie angeboten, da ich einen solchen Platz gar nicht habe. Also am zu kühlen Standort kann es bei mir nicht legen, dass auch bei mir ein 10 cm hoher NT Flecken bekommt und gleich erst mal wegfault.
Dieses Biest! Ich halte sie mal trockener, die Wärme bleibt. Sonne mag sie nicht, könnt ihr das bestätigen?


Liebe Grüße, Bärbel


mom01
mom01
Mitglied
Beiträge: 6.390

RE: Zygopetalum-Hybriden

#237 von *Michaela* , 07.03.2019 19:56

So ähnlich geht’s meiner Zygo auch.. Außer das sie im Winter nachts schon mal 10-12 Grad abkriegen kann.
Den Sommer verbringt sie ja draußen...also nicht gerade kühl aber geschützt vor direktem Sonnenlicht und Regen.
Im Moment gieße ich garnimmer, sonst geht’s letzte Bulberl auch noch flöten. Hatte sie vor 4 Wochen auch schon neu getopft. Wurzeln macht sie ja gerade. Jetzt steht sie bei 14 - 21 Grad.


Grüße Michaela


*Michaela*
*Michaela*
Mitglied
Beiträge: 2.229

RE: Zygopetalum-Hybriden

#238 von Coldcase , 07.03.2019 20:07

Ich hab mir gerade die Frage gestellt , ob nicht auch Lava als Substrat in Frage käme . Da sie es ja immer feucht möchten , wäre Lava mit Wasser im Untersetzer doch eigentlich nicht übel . Es ist feucht , aber nie nass . Ich glaube , das werde ich mal bei der nächsten versuchen . Es sei denn , jemand schlägt jetzt die Hände überm KOpf zusammen und ruft : Neeeeiiiin , um Himmels Willen


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.563

RE: Zygopetalum-Hybriden

#239 von mom01 , 07.03.2019 20:19

Och mach mal, die gehen doch eh ein *augenroll*


Liebe Grüße, Bärbel


mom01
mom01
Mitglied
Beiträge: 6.390

RE: Zygopetalum-Hybriden

#240 von Coldcase , 07.03.2019 20:24

Ich bin von Haus aus immer optimistisch , Bärbel Ich denke , ich mach das auch . Muss nur noch gröbere Lava besorgen , ich hab nur feine .


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.563


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz