Lonis Orchideenforum

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#661 von Orchideenfreak , 05.06.2017 17:36

Ok,danke für die Einschätzung Waldi.
Ja,das kann gut sein und nein,das ist die bei weitem die Größte Stelle,alle anderen die ich hier bisher gesehen habe ,sind alle nur so groß wie eine Bleistiftspitze.


Vg Leander
--------------
Immer für Neues offen!


Orchideenfreak
Orchideenfreak
Mitglied
Beiträge: 175

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#662 von ghoti , 05.06.2017 22:00

Hallo @Esmeralda, "zu kalt" kann ich als Ursache eigentlich ausschließen, denn im MGW sind dank Heizmatte und Thermostat immer mindestens 25 Grad, bei Sonne auch mal mehr. Ich hatte eher vermutet, dass es vielleicht phasenweise zu warm und zu feucht war und sich dadurch irgendwelche Bakterien ausgebreitet haben.


ghoti
ghoti
Mitglied
Beiträge: 86

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#663 von Waldelfe , 07.06.2017 14:11

Hallo zusammen,
ich habe nun heute morgen an meiner Phalaenopsis Multihybride auch seltsame Blattveränderungen entdeckt, was könnte das sein?


Liebe Grüße, Waldelfe


Waldelfe
Waldelfe
Besucher
Beiträge: 20

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#664 von Loni , 07.06.2017 14:19

Ich vermute einen Sonnenbrand.


Liebe Grüße Loni


Loni
Loni
Administratorin
Beiträge: 8.401

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#665 von Markus , 07.06.2017 14:58

Sehe ich auch so.


MfG Markus


Markus
Markus
Administrator
Beiträge: 4.122

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#666 von Waldelfe , 07.06.2017 15:09

Danke für die schnellen Antworten!
Sonnenbrand hatte ich noch nie an meinen Pflanzen, da sie alle an Nordfenstern stehen müssen.


Liebe Grüße, Waldelfe


Waldelfe
Waldelfe
Besucher
Beiträge: 20
zuletzt bearbeitet 07.06.2017

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#667 von Waldi , 07.06.2017 16:11

Das sind doch auch so eingesunkene Zellen. Hat sie das schon länger?

Meine bellina hat doch auch so eingesunkene Zellen auf den Blättern, sieht aber schon noch etwas anders aus - weiß nicht, ob Ihr Euch noch daran erinnert. Vermutungen gab es viele u. a. auch ein Virus usw. Was es wirklich ist, weiß ich immer noch nicht.

Es ist noch gar nicht so lange her, da hab' ich etwas gelesen, dort wurden als Ursache für die eingesunkenen Zellen extreme Temperaturschwankungen vermutet. Bei meiner bellina könnte das durchaus so sein. Ob sich daran was ändert, wenn ich die Temperaturschwankungen versuche zu vermeiden, weiß ich noch nicht.

Waldelfe, könntest Du Dir das als Ursache vorstellen?


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Moderatorin
Beiträge: 2.834

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#668 von Waldelfe , 07.06.2017 16:42

Nein, diese eingesunkenen Stellen sind mir gestern erst aufgefallen. Letzte Woche war das auf jeden Fall noch nicht so.

Es könnte schon sein, dass das die Ursache von zu starken Temperaturschwankungen sind, letzte Woche hatte es in meiner Wohnung noch um die 27°C, am Sonntag ist die Temperatur auf 22°C abgesunken und so geblieben, seitdem hat sie auch diese eingesunkenen Stellen.

Andererseits steht sie auch an dem einzigen Fleckchen an meinem Nordfenster, was täglich ca. eine Stunde volle Sonne abbekommt, also bin ich mir nicht ganz sicher. Alle anderen Pflanzen sehen normal aus.

Ich werde das erst einmal weiter beobachten, an den Temperaturschwankungen kann ich leider nicht viel ändern, denn meine beiden einzigen Fenster sind von Orchideen belegt.

Haben sich diese Stellen an deiner bellina weiter ausgebreitet?


Liebe Grüße, Waldelfe


Waldelfe
Waldelfe
Besucher
Beiträge: 20

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#669 von hlm , 07.06.2017 17:08

Na ja, bei Sonneneinstrahlung können die Temperaturen direkt auf der Pflanze durchaus noch ein ganzes Stück höher steigen und dann würde es ja passen. Noch weiter beobachten ist auf alle Fälle sinnvoll.

Waldi, haben sich bei deiner denn die Flecken noch ausgebreitet oder verändert? Wenn nicht, würde das ja durchaus auch für die Temperaturschwankungstheorie sprechen


Lg von Holger


hlm
hlm
Administrator
Beiträge: 577

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#670 von Waldi , 07.06.2017 18:32

Waldelfe, dann könnte es aber doch auch ein Sonnenbrand sein, wie Markus und Loni meinten, oder? Eigentlich schwer vorzustellen an einem Nordfenster, aber wenn das Blatt an dieser Stelle z. B. auch noch an der Scheibe anlag?! Wenn es ein Sonnenbrand ist, müsste es sich aber in den nächsten Wochen noch verändern, denke ich. Magst Du in ein/zwei Wochen nochmal berichten, ob sich das noch verändert hat, oder nicht?

Wegen meiner bellina ... ja und nein. So ganz einfach ist Eure Frage nicht zu beantworten. Es kommt immer wieder, aber die eingesunkenen Stellen sind mit der Zeit weniger geworden.

Das neue Blatt:


ein älteres Blatt:


ein noch älteres Blatt:


und ein noch älteres Blatt:


Meine Vermutung war eigentlich dahingehend, dass es mit den Wurzeln oder mit dem Dünger zu tun hat. Also vielleicht nicht so tolle Wurzeln oder aber, dass ich zu hoch dünge.

Das neue Blatt hat bisher keine eingesunkenen Zellen. Das wird sich aber sicher wieder ändern. Wann es passiert weiß ich nicht, hatte bisher nie darauf geachtet. Habe das o. g. erst kürzlich gelesen und um herauszufinden, ob was d'ran sein kann, muss noch einige Zeit vergehen.


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Moderatorin
Beiträge: 2.834
zuletzt bearbeitet 07.06.2017

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#671 von hlm , 07.06.2017 18:39

Stimmt, das sieht schon sehr urig aus, Waldi. Auf dem ersten Foto sieht der Stamm selbst auch ein bisschen gelblich heller aus. Das erinnert mich an meine tetraspis C#1, die hat etwas viel Sonne abbekommen und die sieht am Stamm auch so aus (der liegt fast auf dem Substrat auf). Aber die Blätter haben keine solchen eingesunkenen Stellen.


Lg von Holger


hlm
hlm
Administrator
Beiträge: 577

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#672 von Waldi , 07.06.2017 18:50

Jetzt musste ich nochmal kucken gehen ... das täuscht auf dem Foto, der Stamm ist schon grün, hellgrün, aber nicht gelb.


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Moderatorin
Beiträge: 2.834

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#673 von Loni , 07.06.2017 19:19

Waldi, so eine Pflanze mit dem gleichen Schadbild habe ich auch. Die neuen Blätter bekommen das auch, nach einer längeren Zeit. Es breitet sich aber nie auf andere Pflanzen aus, das steckt nur in dieser. Ich weiß auch nicht was das ist.
Ich habe mich daran gewöhnt.


Liebe Grüße Loni


Loni
Loni
Administratorin
Beiträge: 8.401

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#674 von Waldi , 07.06.2017 19:36

Ja, wir leben auch damit - die Pflanze ebenso wie ich, schon seit Jahren.

Steht denn Deine an einem besonders fragwürtigen Platz, wo die Temperaturschwankungen deutlich mehr sind, als bei Deinen anderen Pflanzen?


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Moderatorin
Beiträge: 2.834

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#675 von Waldelfe , 07.06.2017 20:57

Waldi, ich weiß nicht was es ist, könnte Sonnenbrand oder auch etwas anderes sein. Auf jeden Fall werde ich berichten, sobald sich etwas ändert.

Das Schadbild an deiner Pflanze sieht wirklich eigenartig aus. Wie lange hat sie das schon?

Bei mir ist nur diese eine betroffen, obwohl alle denselben Temperaturschwankungen ausgesetzt sind. Die Blätter liegen auch nicht an der Scheibe an, nur die neue Rispe würde wohl am liebsten direkt durch das Fenster durch wachsen.


Liebe Grüße, Waldelfe


Waldelfe
Waldelfe
Besucher
Beiträge: 20


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen