Lonis Orchideenforum

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#631 von Jane , 09.01.2017 18:06

Danke für die schnelle Antwort. Ich dachte ja vorher auch, dass es sich nur um einen optischen Mangel handelt. Daher das Foto erste Foto. Es ist ein drei viertel Jahr alt. War zum Vergleichen gedacht. Da es sich jedoch ausbreitet, werde ich es, wenn nicht noch andere Vorschläge kommen, wie vorgeschlagen großflächig schneiden.


LG Jane


Jane
Jane
Mitglied
Beiträge: 126

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#632 von Berlinickerin , 09.01.2017 21:11

Schließe mich an - einfach das Blatt in etwas Abstand zu der Stelle abschneiden. Wenn Du da hast, kannst Du Zimt auf die Schnittstelle tun. Der wirkt antibakterial und sorgt dafür, dass die Wunde schnell abtrocknet. Da die anderen Blätter aber ja auch nach einem Dreivierteljahr keinen Schaden zeigen, würd eich auch mal vom etwas mechanischem ausgehen.


Viele Grüße
Jule


Berlinickerin
Berlinickerin
Mitglied
Beiträge: 1.074

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#633 von Schönbrunnerin , 10.01.2017 08:08

Zitat von Syn333 im Beitrag #628
Dani, deinen Eintrag sehe ich erst jetzt und auch, dass keiner was dazu geschrieben hatte. Ist zwar ein wenig spät, aber ich denke eher Pilz als Virus, eventuell mit einhergehender Bakteriose. Eine Nopse meiner Nachbarin hatte mal ein vergleichbares Schadbild, es ließ sich für eine Weile mit einem Antimykotikum eindämmen, aber auf Dauer war die Pflanze leider nicht zu retten, da die Behandlung nur gegen den Pilz, nicht aber die Bakteriose half.


Danke für deine Einschätzung.
Ich gebs mal so weiter. Ich hab hier leider auch einen Kandidaten der diese Flecken aufweist und jetzt erst mal mit Fungizid behandelt.
mal sehen ob es wirkt. Zur Not trenne ich mich leiber von der Pflanze.


Onlineshop für Orchideenzubehör in Österreich
www.orchidea.at


Schönbrunnerin
Schönbrunnerin
Moderatorin
Beiträge: 1.146

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#634 von Syn333 , 10.01.2017 08:59

Ich hoffe es ist in den Griff zu bekommen und bei deiner auch. Ich denke da muss man auch echt hinterher sein. Ich hatte die Nachbarspflanze 2x im Abstand von 10 Tagen mit Etisso Rosan-Pilzfrei behandelt, danach aber länger nicht draufschauen können. Und dann war sie halt irgendwann hinüber.


Liebe Grüße
Sandra


Syn333
Syn333
Mitglied
Beiträge: 2.339

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#635 von Esmeralda , 10.01.2017 09:23

Zitat von Schönbrunnerin im Beitrag #626

Jemand ist an mich mit diesem Schabild an mich heran getreten, ich vermute mal einen Pilz dahinter oder ist es gar ein Virus?
Vielleicht kennt ja jemand dieses Schadbild.
http://files.homepagemodules.de/b539670/...15_RqIbeiPL.png


Wenn es mehrere Pflanzen betrifft, wird es höchstwahrscheinlich am Wasser liegen. Ich hatte so ein Schadbild, als ich mit Regenwasser gewässert habe.



Esmeralda
Esmeralda
Mitglied
Beiträge: 60

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#636 von Ms Aurora Bipolaris , 25.04.2017 07:54

Hallo, diese Blattveränderung zeigt meine relativ neue Sedirea japonica seit etwa zwei Wochen. Zuerst dachte ich, es sei ein Sonnenbrand, aber nun sieht es aus, als wäre auf der Schadstelle ein Pilz unterwegs, außerdem ist die Stelle größer geworden.

Ich werde das Blatt abschneiden und hoffe, dass es sich damit hat. Wie schätzt ihr den Schaden ein? Sonnenbrand, der sich einen Pilz eingefangen hat, oder etwas anderes?


Liebe Grüße, Aurora


Ms Aurora Bipolaris
Ms Aurora Bipolaris
Mitglied
Beiträge: 264

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#637 von Syn333 , 25.04.2017 07:58

Wäre jetzt genau meine Vermutung, entweder Pilz oder bakterielle Infektion. Blatt nicht zu knapp hinter der Schadstelle abschneiden und die Schnittstelle mit Zimt bestreichen. Und weiter gut beobachten.


Liebe Grüße
Sandra


Syn333
Syn333
Mitglied
Beiträge: 2.339

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#638 von Berlinickerin , 25.04.2017 08:04

Ich würde auch auf einen Sonnenbrand tippen, der sich einen Pilz eingefangen hat. Ich hatte an einer Phali im Büro richtig sichtbare weiße Pusteln. Ich habe das Blatt auch großzügig abgeschnitten und die Schnittstelle mit Zimt bestäubt. Aber ich schneide wirklich deutlich ins gesunde Gewebe.


Viele Grüße
Jule


Berlinickerin
Berlinickerin
Mitglied
Beiträge: 1.074

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#639 von Ms Aurora Bipolaris , 25.04.2017 08:12

Danke, ihr beiden! Ich bin nicht ganz sicher wegen des Sonnenbrandes, weil sie ansonsten überhaupt keine Veränderungen zeigt. Manchmal ist der Sonnenbrand ja auch auf den anderen Blättern zu sehen - und man erkennt gut, wo die oberen Blätter schattiert haben und die Sonne auch auf die unteren Blätter gebrannt hat. Aber möglicherweise war es auch ein Wassertropfen, der wie ein Brennglas gewirkt hat.

Habe jetzt geschnitten und gezimtet. Dankenswerterweise macht sie ja gerade ein neues Blatt, hoffentlich breitet es sich nicht aus...


Liebe Grüße, Aurora


Ms Aurora Bipolaris
Ms Aurora Bipolaris
Mitglied
Beiträge: 264

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#640 von Jasmina , 10.05.2017 13:12

Hallo zusammen, ich benötige auch Hilfe. Einige Blätter meiner Vanda bekommen gelbe Flecken und ich weiß nicht, um was es sich handelt. Hab zwar gegoogelt, aber bin nicht sicher. Gibt es hier im Forum gezielte Schadbildsuche? Damit man nicht alles durchlesen muss? Hab schon vor einigen Monaten diesen Thread durchgegangen. Damals hab ich nach was anderes gesucht.
Hier die Schadbilder. Für jede Hilfe bin ich dankbar.

Und so fängt an:


LG Jasmina


Jasmina
Jasmina
Moderatorin
Beiträge: 386

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#641 von hlm , 13.05.2017 08:53

Komisch. Auf den ersten Blick würde ich sagen, sie hat zu viel Sonne abbekommen. Aber das ist schwer zu sagen, die Stellen sind recht klein. An wievielen Blättern ist das? Und die Flecken werden größer? Sind Sie eingesunken?


Lg von Holger


hlm
hlm
Administrator
Beiträge: 577

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#642 von Sisa , 13.05.2017 11:00

Jasmina, ich sehe es auch so wie Holger - "schwer zu sagen".
In solchen Fällen wende ich alle mir zur Verfügung stehenden Mittel an und schaue was danach passiert. Es könnte ein leichter Befall von saugenden Schädlingen sein. Diese kleinen,runden, weißen Stellen habe ich bei meinen Orchideen auch gesehen und dies könnten Anbohrstellen von Schädlingen sein die das Blatt mit Irgendwas infiziert haben. Also ich wende eine Tinktur gegen bakterielle Infektion, danach ein Spray gegen Pilze und danach mein Allheilmittel Holzkohlepaste an. Und die eventuell vorhandenen Schädlinge darf man auch nicht vergessen, sonst fängt das Spiel wieder von vorne an.


___________
viele Grüsse
Sisa


Sisa
Sisa
Mitglied
Beiträge: 240

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#643 von Jasmina , 13.05.2017 12:00

Hallo Holger, hallo Sisa.
Ich habe zu Hause keine Schädlinge. 100%. Aber die Pflanze hatte früher welche gehabt. Beim Kauf war sie sehr schmutzig und ungepflegt. Ich habe die Vanda dutzende male kräftig geduscht und gesäubert, bis sie stubenrein war. Und da habe ich damals, die "Blattverletzungen" gesehen. Die waren aber nicht mehr frisch, so dass es nur optisch nicht schön war.
Diese gelben Flecken waren damals schon da, nur nicht gelb , sondern leicht hellgrün. Vor ca.2 Monaten wurden sie noch heller. Ich dachte, eher an Magnesiummangel und hab sie mit Magnesium versorgt. Erst seit einer Woche, sind die gelber geworden.
Es sind nicht alle Blätterbetroffen. 5-6 Stück vielleicht.
Ich habe 2x die Blätter mit einer Kupferoktonatlösung (Kontaktfungizid ) nassgewischt. Sprühen ist umständlich, die Vanda hat 1m Habitusgröße, jede Menge Wurzeln und wiegt einiges. Die kopfunter zu hängen ist eine Akt. Sie sitzt in der Vase. Deswegen habe ich ich "kosmetisch" behandelt. Gestern habe ich aber die Wurzeln in Pilzmittel getaucht (systemisch wirkend, mit Difenoconazol). Sie hat letztes Jahr ein Kindel gemacht. Hab es gestern entfernt.
Und die Stellen sind noch nicht eingesunken.
Ich weiß nicht, was sie hat und dementsprechend, weiß ich nicht, was ich noch unternehmen soll. Sollten sich die Flecken sichtlich vergrößern, werde ich die Betroffene Stellen entfernen. Eine hässliche Vanda ist mir lieber, als eine tote.
Und isoliert habe ich auch nicht. Meine Vandeen haben alle ihr eigenes Tauchwasser und eigene Tauchgefässe.


LG Jasmina


Jasmina
Jasmina
Moderatorin
Beiträge: 386

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#644 von Jasmina , 13.05.2017 18:32

Zitat von Sisa im Beitrag #642

Also ich wende eine Tinktur gegen bakterielle Infektion


Würdest du die Rezeptur uns verraten?.
Danke


LG Jasmina


Jasmina
Jasmina
Moderatorin
Beiträge: 386

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#645 von Mandy , 13.05.2017 18:39

Hallo an alle, ich frage mich, ob meine Pflanze (Oncidium Sharry Baby Ruby Doll) gesund ist.
Die Blätter vom Neutrieb sind übersät mit hellen Püktchen. Es gibt auch ein paar größere helle Stellen. Ich erhielt die Pflanze schon so, daher kann ich nicht sagen, dass sie sich 'verändert' hätte. Die Blätter der älteren Bulbe dagegen sind makellos und dunkelgrün.
Oncidien haben ja oft dunkle Pünktchen an den Blättern, aber diese hier sind hell und betreffen nur den Neutrieb.
Ungeziefer kann ich ausschließen.




Im Gegensatz dazu das schöne Blatt der älteren Bulbe


Hat jemand eine Ahnung/Vermutung, was das sein könnte? Ich tippe auf einen Virus, was meint ihr?


Liebe Grüße, Mandy


Mandy
Mandy
Mitglied
Beiträge: 742
zuletzt bearbeitet 13.05.2017


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen