Lonis Orchideenforum

RE: Cattleya und Laelia

#616 von mirri , 07.08.2018 11:08

Es ist auf jeden Fall besser einen Experten zu fragen, ich bin nur Cattleya-Liebhaber. Ich habe jetzt viel herum gegoogelt, aber so ganz klar ist es dennoch nicht, vor allem welche der ca. 28 Formen offiziell anerkannt sind. Also vergesst das bitte ganz schnell, was ich oben geschrieben habe!

suave: reinweiße Blütenblätter mit einem Hauch hellrosa auf der Lippe
lilacina: reinweiße Blütenblätter mit einem Hauch "Fliederrosa" auf der Lippe
amethystina: weiße oder leicht gefärbte Blütenblätter, Lippe amethystfarben oder bläulich-grau gefärbt
...
Das geht so weiter, bis alle Rosatöne abgedeckt sind

albescens: reinweiße Blütenblätter mit vereinzelten rosa Flecken auf der gesamten Blüte


mirri
mirri
Mitglied
Beiträge: 1.261

RE: Cattleya und Laelia

#617 von Martin , 07.08.2018 11:50

Zitat von mirri im Beitrag #598
Endlich blüht meine Brassavola wieder


Sie duftet zwar erst am Abend, aber das ist der beste Duft, den ich je an einer Orchidee riechen durfte.


Die ist absolut klasse, mirri! Es wäre toll, wenn man den Namen noch herauskriegen würde. Ich habe aber auch eine Brassavola ohne Namen, die vielleicht nodosa ist. Ganz sicher konnte es mir noch niemand sagen.
Was mir auch noch sehr gut gefällt, ist Brassavola martiana.

Heike, intermedia ist ziemlich sicher. Man weiß natürlich nie, ob nicht irgendwann mal etwas eingekreuzt wurde, aber sie sieht mir recht rein aus. Mit den Farbformen komme ich aber auch noch nicht zurecht. Die dezente Färbung gefällt mir aber sehr gut.


Schöne Grüße,
Martin


Martin
Martin
Administrator
Beiträge: 3.812
zuletzt bearbeitet 07.08.2018

RE: Cattleya und Laelia

#618 von mirri , 08.08.2018 11:16

Danke, Martin. Bis auf cucullata gefallen sie mir alle sehr gut. Insgesamt müsste ich sogar sechs oder sieben haben. Leider sind sie sehr schwer erhältlich. Ich bin schon länger auf der Suche nach einer "echten" acaulis, die produziert einen separaten Blütentrieb, ähnlich wie walkeriana.
Das Bestimmen ist gar nicht so leicht. Einerseits gibt es keinen vernünftigen bzw. offiziellen Bestimmungsschlüssel, andererseits wird oft die Blütenanzahl als Unterschied genannt und das ist meiner Meinung nach kulturabhängig. Das volle Potenzial werden sie nie bei mir ausschöpfen können, dazu ist der Sommer leider viel zu kurz.
Ein weiteres Problem: das ewige hin und her Kreuzen von verschiedenen, aber sehr ähnlichen Arten. Ich mag Primärhybriden sehr gerne, aber wenn das dazu führt, dass bald keine reinen Arten mehr bei uns erhältlich sind, bin ich dagegen. Ein gutes Beispiel sind auch die Sophros.


mirri
mirri
Mitglied
Beiträge: 1.261

RE: Cattleya und Laelia

#619 von carmesina , 24.08.2018 20:44

Seit gestern ist Cattleya tigrina erblüht. Es ist keine Schönheit und aus einer winzigen Knospe entstanden.
Die Pflanze kann sicher noch mehr, denn der Habitus ist ganz ordentlich.




Liebe Grüße, Karin


carmesina
carmesina
Mitglied
Beiträge: 1.728

RE: Cattleya und Laelia

#620 von Angraecum , 25.08.2018 00:11

Wow Karin. Die Blüte sieht toll aus. Wir ein Schmetterling.


MfG Denis

Hier herrscht der Orchi-Wahnsinn


Angraecum
Angraecum
Mitglied
Beiträge: 443

RE: Cattleya und Laelia

#621 von *Michaela* , 25.08.2018 07:52

Karin, die Lippe lässt erahnen was sie noch alles kann - herrlich. Sehr schön und ...... duften wird sie auch mit scheinbaren Schönheitsfehlern.


Grüße Michaela


*Michaela*
*Michaela*
Mitglied
Beiträge: 2.231

RE: Cattleya und Laelia

#622 von Sisa , 25.08.2018 09:42

Schöner Erfolg, Karin, mir gefällt die Farbe gut.

Meine Cattlianthe zeigt noch mal drei Blüten und auch der Name ist mittlerweile bekannt - Cattlianthe Chocolate Doce.


___________
viele Grüsse
Sisa


Sisa
Sisa
Mitglied
Beiträge: 632

RE: Cattleya und Laelia

#623 von pit , 25.08.2018 10:04

Zitat von carmesina im Beitrag #619
Seit gestern ist Cattleya tigrina erblüht. Es ist keine Schönheit und aus einer winzigen Knospe entstanden.
Die Pflanze kann sicher noch mehr, denn der Habitus ist ganz ordentlich.





Ich glaube da nicht an tigrina


Viele liebe Grüße,
Peter


pit
pit
Mitglied
Beiträge: 256

RE: Cattleya und Laelia

#624 von carmesina , 25.08.2018 11:35

Hallo Peter, dann müsste es Cattleya leopoldi (von Dir) sein?


Liebe Grüße, Karin


carmesina
carmesina
Mitglied
Beiträge: 1.728

RE: Cattleya und Laelia

#625 von Ralf G , 25.08.2018 12:29

Eine namenlose gelbe Cattleya, die Blüten sind ca. 14 cm breit.
Viele Grüße
Ralf


Viele Grüße Ralf

Angefügte Bilder:
IMG_0656.jpg   IMG_0657.jpg   IMG_14.jpg  

Ralf G
Ralf G
Mitglied
Beiträge: 1.123

RE: Cattleya und Laelia

#626 von *Michaela* , 25.08.2018 12:32

Ralf, traumhaft schöne Blüten, die schwer nach Cattleya Alma Kee ausschauen . Duftet sie?


Grüße Michaela


*Michaela*
*Michaela*
Mitglied
Beiträge: 2.231

RE: Cattleya und Laelia

#627 von Ralf G , 25.08.2018 20:51

Ja sie sieht der Alma Kee sehr ähnlich, habe ich aber leider ohne Namen bekommen.
Sie duftet nur schwach, aber an sich sind schon toll.
Viele Grüße
Ralf


Viele Grüße Ralf


Ralf G
Ralf G
Mitglied
Beiträge: 1.123

RE: Cattleya und Laelia

#628 von gertrudchen , 26.08.2018 08:48

BLC Golden Mul




Gruß aus Bonn, Ellen


gertrudchen
gertrudchen
Mitglied
Beiträge: 1.148

RE: Cattleya und Laelia

#629 von mirri , 26.08.2018 09:48

Sehr schön blüht es bei euch!

Nachdem seit gestern fast alle Pflanzen vorübergehend wieder im Haus sind, habe ich heute auch ein paar fotografieren müssen.



Hybride blüht schon wieder


Laelia dayana, diesmal mit einer sehr schlampigen Haltung. Hoffentlich werden die anderen Blüten wieder besser.


Cattleya Landate, duftet überraschenderweise sehr fruchtig

Bei der Tropical Pointer dauert es noch etwas


mirri
mirri
Mitglied
Beiträge: 1.261

RE: Cattleya und Laelia

#630 von jens , 28.08.2018 16:17

Die letzte Blüte,der erste NT ist auch endlich am schieben!
Sophronitella (Isabelia) violacea



Gruss Jens


Gruß Jens


jens
jens
Mitglied
Beiträge: 15.250


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz