Lonis Orchideenforum

RE: Cattleya und Laelia

#541 von Ms Aurora Bipolaris , 04.06.2018 09:32

Danke, Milla! Nein, die duftet leider nicht. Das wäre noch das Sahnehäubchen!


Liebe Grüße, Aurora


Ms Aurora Bipolaris
Ms Aurora Bipolaris
Mitglied
Beiträge: 635

RE: Cattleya und Laelia

#542 von Stefan , 04.06.2018 10:17

Gratuliere zu diesem Prachtexemplar !!!


Stefan
Stefan

RE: Cattleya und Laelia

#543 von Mara , 04.06.2018 10:45

Aurora, hast Du schon in der Mittagszeit geschnuppert?
Ähnliche Pflanzen gibt es hier öfter im Gartenmarkt. Es ist erstaunlich, wie sich der Duft am Tag verhält. Abends riecht man z.B. nichts, während dieselbe Pflanze gegen Mittag sehr stark und gut duftet.
Deine finde ich auch sehr schön!


Bis bald!
Mara


Mara
Mara
Mitglied
Beiträge: 2.063

RE: Cattleya und Laelia

#544 von Coldcase , 04.06.2018 12:49

Vielleicht hat jemand eine Ahnung , warum eine überall einblättrige Cattleya plötzlich an einem der 4 Neutriebe ein zweites Blatt wachsen lässt ?
Das Teil hat bestimmt ca 12 Bulben , 4 Neutriebe in allen Grössen . Nur an einem der Neuen kommt ein zweites Blatt



Hab noch ein altes Bild gefunden , wie sie mal geblüht hat . Man kann aber leider nicht viel erkennen, weil ich das mal irgendwann im Gartencenter aufgenommen hatte


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.499
zuletzt bearbeitet 04.06.2018

RE: Cattleya und Laelia

#545 von Orchidarium , 04.06.2018 14:07

Sylvia, kann es sein, dass bei dieser Hybride sowohl unifoliate wie bifoliate Eltern drin stecken? Bei Hybriden mit bifoliatem Anteil kommt das immer mal vor, dass sie 2 Blätter treiben, obwohl normal nur eines erscheint.


Gruss von Bernhard


Orchidarium
Orchidarium
Mitglied
Beiträge: 2.461

RE: Cattleya und Laelia

#546 von Coldcase , 04.06.2018 14:11

Bernhard, ich habe leider keinen blassen Schimmer, um welche Hybride es sich handelt . Die Blüten kann man ja auch sehr schlecht bis gar nicht erkennen . Sowas in der Richtung hab ich mir aber schon gedacht - dass bisher der unifoliate Teil überwogen hat und jetzt mal zwischendurch ein bifoliater Teil zutage kommt .


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.499

RE: Cattleya und Laelia

#547 von Orchidarium , 04.06.2018 14:15

Genau das denke ich auch, aber warte mal ab, ob noch jemand anderes sich meldet. Cattleya ist eigentlich nicht meine Baustelle......


Gruss von Bernhard


Orchidarium
Orchidarium
Mitglied
Beiträge: 2.461

RE: Cattleya und Laelia

#548 von Coldcase , 04.06.2018 14:18

Danke dir, Bernhard Zumindest hatten wir schon mal die gleichen Denkansätze .
Ist jetzt ja auch kein Schaden oder Beinbruch, hatte mich nur im ersten Moment gewundert .


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.499

RE: Cattleya und Laelia

#549 von carmesina , 04.06.2018 14:21

Bernhard hat das schon gut erklärt. Dann ist die Orchidee mit Sicherheit nicht 'artrein', also was anderes ist mit eingekreuzt. Nun habe ich aber eine Hybride, die nur unifoliate Triebe hat. Alles ist möglich.
Zweiblättrige Cattleyen haben noch einen Vorteil: Sie benötigen nicht diese strenge Ruhezeit. Das kommt uns Fensterbank-Gärtnern doch zugute.


Liebe Grüße, Karin


carmesina
carmesina
Mitglied
Beiträge: 1.720

RE: Cattleya und Laelia

#550 von Coldcase , 04.06.2018 14:30

Karin, heisst das , auch wenn da nur mal dieser eine Trieb bifoliat ist , dass ich bei der Hybride keine ausgesprochene Ruhezeit einhalten muss ?
Jetzt mal eine ganz grundsätzliche Frage :
Ruhezeit , heisst jetzt genau was ? Nach dem Triebsbschluss bis zur Knospenbildung , unabhängig von der Jahreszeit weniger Wasser ?


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.499
zuletzt bearbeitet 04.06.2018

RE: Cattleya und Laelia

#551 von Machu Picchu , 04.06.2018 15:03

Von mir eine C. purpurata werkhaeuseri mit 9 Blüten:





und wie im vergangenen Jahr hat meine C. gaskelliana alba vor einigen Tagen wieder 2 Blüten geöffnet:





Der feine Duft der gaskelliana-Blüten ist betörend.


Viele Grüße
Hans


Machu Picchu
Machu Picchu
Mitglied
Beiträge: 840

RE: Cattleya und Laelia

#552 von carmesina , 04.06.2018 15:27

Sylvia, da fragst Du was!
Ich habe nur wenige artreine Cattleyen. Zum Beispiel: C. mossiae und C. jenmanii treiben nun neue PBulben. C. mossiae blüht im Frühjahr, alber C. jenmanii blüht kurz vor Jahresende. Generell - wie Du schon sagst - Wasser und Dünger beim Wachstum, Nach Triebabschluss folgt die Ruhezeit, die sich bei Naturformen extrem lange hinziehen kann, kühler Stand eingeschlossen.

Cattleya-Hybriden haben keine feste Blüte- und Ruhezeit, Nach Triebabschluss bis zum Erscheinen der Knospen (mit oder ohne Blütenscheide) trockener halten.
Wenn die Orchidee einen Namen trägt, dann ist schon daraus ersichtlich, ob Naturform oder Hybride. C. mossiae = Naturform = klein geschrieben / Lc. Elizabeth Fulton, Blc., Rlc. usw. mit großem Anfangsbuchstaben des nachfolgenden Namens - immer Hybride.

Generell gilt: wenn was wächst, füttern und gießen.


Liebe Grüße, Karin


carmesina
carmesina
Mitglied
Beiträge: 1.720

RE: Cattleya und Laelia

#553 von Coldcase , 04.06.2018 15:52

Lieben Dank für diese ausführliche Erklärung, Karin
Wichtig war für mich, dass ich die Ruhezeit kenne . Und dass ich nun weiss, dass die bifoliaten nicht so streng behandelt werden brauchen . Bin ja bisher davon ausgegangen, dass ich eine unifoliate habe . Ich denke , sie wird auch weiterhin mit Blütenscheiden blühen - hatte sie bei der Kaufblüte auch .
Das mit der Ruhezeit habe ich begriffen und verinnerlicht - stellt sich aber bei 4 Neutrieben in verschiedenen Wachstumsphasen die nächste Frage :
Wenn einer ausgereift ist , sollte sie eigentlich weniger Wasser und Dünger bekommen , aber es wachsen ja noch 3 NT Ich werd es so machen, solange es wächst , gibts Futter . Und im Winter wandert sie temperiert statt warm . Mittelmaß eben .
Mist, dass mir kurz nach Kauf alle Bilder flöten gegangen sind , sonst hätte ich eine Blüte für die Identifizierung zeigen können .


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.499

RE: Cattleya und Laelia

#554 von Ms Aurora Bipolaris , 04.06.2018 16:11

Als Daumenregel habe ich: Ruhezeit zwischen Allerheiligen und Valentinstag, also bummelig von Anfang November bis Mitte Februar. In dieser Zeit dünge ich alle meine Pflanzen nicht. Die Cattleyen bekommen so gut wie kein Wasser, vielleicht alle 6-8 Wochen spüle ich den Topf einmal durch.

Manchmal wächst ein Neutrieb erst im Spätherbst, in diesem Fall kultiviere ich die Pflanze durchgängig. Wenn mehrere Neutriebe wachsen, dann wie du sagst auf den letzten warten. Für gewöhnlich sind die Neutriebe ja im Spätherbst fertig.


Liebe Grüße, Aurora


Ms Aurora Bipolaris
Ms Aurora Bipolaris
Mitglied
Beiträge: 635
zuletzt bearbeitet 04.06.2018

RE: Cattleya und Laelia

#555 von Coldcase , 04.06.2018 16:28

Vielen Dank, Aurora

Eigentlich ganz einfach, ich weiss gar nicht warum ich immer im Kopf hatte, dass Cattleyen sowas von schwierig sind . Kein ( kaum) Wasser bekomme ich hin - da ist mein Verstand schon mit den Cataseten geimpft Ausser diesem Brummer hab ich noch eine Hybride , da wächst jetzt auch wieder ein NT , einer ist schon grösser . Auch eine unifoliate ( bis jetzt jedenfalls ) . Also nochmal herzlichen Dank an euch , Aurora und Karin


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.499


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz