Lonis Orchideenforum

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#886 von Markus , 18.11.2017 20:53

Ich würde auch abwarten.


MfG Markus


Markus
Markus
Administrator
Beiträge: 4.726

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#887 von jens , 18.11.2017 21:04

Mandy,auch ich habe schon mal aus Versehen das Herzblatt aus einer Phalaenopsis gerissen,es ist aber ein neues nachgekommen!
Es hat nur etwas länger gedauert.
Allerdings hatte ich auch schon mal ein vertrocknetes Herzblatt vorsichtig herausgezogen und es ist ein neues nachgewachsen,Lutz!
Denn wenn nur das Herzblatt trocken geworden ist,kann da immer noch was neu wachsen.Ich würde den vertrockneten Rest vorsichtig herausziehen und einfach mal abwarten.
Gruß Jens


Gruß Jens


jens
jens
Mitglied
Beiträge: 15.029

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#888 von Lutz , 19.11.2017 13:40

Danke euch nochmals für eure Antworten.Der Rest fühlt sich trocken an,werde es versuchen raus zubekommen.
Nochmals Fotos
Mfg..


Mfg. Lutz

Angefügte Bilder:
20171118_173206_001.jpg   20171118_173221_001.jpg  

Lutz
Lutz
Mitglied
Beiträge: 116

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#889 von Ilona.J , 07.12.2017 14:38

Hatte am 8.11.(Mittwoch) u.a. eine Phal. (corningiana x mannii) x lindenii bekommen (hatte sie bestellt). Sie hatte da schon sehr verdächtig hellgrüne Blätter. Das Substrat war sehr nass. Habe sie dann vorsichtig in etwas trockeneres Substrat gesetzt. Sie hatte auch schon einen Blütenstengel. Auf die kleinen Blüten hatte ich mich schon sehr gefreut. Dann am Sonntag Morgen das Bild, Blätter komplett gelb.


nach 14 Tagen

Ich vermute das war ein Kälteschaden auf dem Transportweg.
Schade, das wars dann wohl. Ciao bella.
LG Ilona


Liebe Grüße Ilona
Man muss nicht verrückt sein, um das Leben zu genießen,
aber es hilft. 🎨


Ilona.J
Ilona.J
Mitglied
Beiträge: 1.613
zuletzt bearbeitet 07.12.2017

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#890 von mom01 , 07.12.2017 14:49

Das ist aber sehr ärgerlich! Eigentlich wird doch nicht versendet, wenn es für Pflanzen zu kalt ist.
Ich rate Dir, die Firma einmal anzurufen und Dein Problem zu schildern. Bilder kannst Du ja mailen.


Liebe Grüße, Bärbel


mom01
mom01
Mitglied
Beiträge: 6.304

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#891 von Ilona.J , 07.12.2017 14:56

Danke für Deinen Rat. Hatte sie von Schwerter. Ich bin mit den Pflanzen sonst immer hochzfrieden gewesen. Soweit ich mich erinnern kann, war es zu dieser Zeit auch noch nicht ganz so kalt, so um die 10 Grad. War vielleicht trotzdem für diese Art zu kühl. Es ist aber auch schon ca 1 Monat her. Ein bischen Schwund ist wohl immer mal dabei.
LG Ilona


Liebe Grüße Ilona
Man muss nicht verrückt sein, um das Leben zu genießen,
aber es hilft. 🎨


Ilona.J
Ilona.J
Mitglied
Beiträge: 1.613

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#892 von Jasmina , 07.12.2017 15:06

Ilona, es tut mir leid. Schade um die Pflanze.
Ich finde, wir hatten bisher noch passable Temperaturen. Abgesehen davon, die Gärtnereien sollen, wenn sie schonmal was rausschicken, dafür sorgen, dass so was nicht passiert. Vorallem, NICHTS NASSES bei dem Wetter. Ich habe gestern eine Lieferung von Norden bekommen und da war ein Heatpack drin.


Jasmina
Jasmina
Administratorin
Beiträge: 3.458

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#893 von Ilona.J , 07.12.2017 15:26

Ja, die Blüten wären sicher hübsch geworden. Bei mir geht glücklicherweise nur ganz ganz selten eine Pflanze ein. Kann mich daran schon gar nicht mehr erinnern, so lange ist das schon her.
LG Ilona


Liebe Grüße Ilona
Man muss nicht verrückt sein, um das Leben zu genießen,
aber es hilft. 🎨


Ilona.J
Ilona.J
Mitglied
Beiträge: 1.613
zuletzt bearbeitet 07.12.2017

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#894 von Mandy , 16.12.2017 13:02

Ich hoffe, meine Neuerwerbung erwartet nicht das gleiche Schicksal wie Ilonas Pflanze.

Phal. Lea Marie Salazar kam gestern nach 5 Tagen an. Ungewöhnlich lange.
Normalerweise sind die Orchis von Schwerter schon nach 3 Tagen in Wien. Sicher war es doof von mir im Winter zu bestellen, noch dazu kurz vor Weihnachten. Jetzt versenden sie sogar bis Mitte März nicht mehr in Ausland - was sicher keine schlechte Idee ist
....für Leute, die sich nicht beherrschen können.
3 weitere Nopsen waren im Paket, alle schaun super aus. Nach 7 Stunden konnte ich nicht mehr warten und öffnete das Paket.

Da ich erst vor kurzem Spinnmilben hatte, wurden alle prophylktisch behandelt und getaucht.
Heute früh hatte dann ausgerechnet die Phal. Lea Marie Salazar weiße Pünktchen am Blattansatz- wie Schimmel, der sich aber nicht abwischen läßt. Sicher kein Ungeziefer, aber dennoch besorgniserregend. Nach wenigen Stunden ist die Stelle auch eingesunken, also definitv ein Gewebeschaden. Ich hab mal gezimtet...




Hoffentlich breitet sich der Schaden nicht weiter aus. Ich kann wohl nur abwarten, oder?


Liebe Grüße, Mandy


Mandy
Mandy
Mitglied
Beiträge: 1.161

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#895 von Ilona.J , 16.12.2017 18:30

Also auf den Fotos sieht sie eigentlich recht ordentlich aus. Die Blätter sind jedenfalls grün. Bei meiner Pflanze waren sie bei Ankunft schon sehr hellgrün. Danach gings nur noch bergab, exodus.
Man kann nur abwarten und hoffen, dass sich Dein Pflänzchen vom Transport gut erholt. Aber sie sieht meines Erachtens eigentlich recht gut aus. Einen kleinen Blütenansatz sehe ich da auch. Weiße Flecken sehe ich auf den Bildern nicht.
Ich muss mich auch zurückhalten in dieser Jahreszeit nix zu bestellen. Bisher gelingt es mir, aber auch nur, weil ich absolut keinen Platz mehr habe. Ich drücke Dir jedenfalls ganz fest alle Daumen, dass sie sich bei Dir gut einlebt.


Liebe Grüße Ilona
Man muss nicht verrückt sein, um das Leben zu genießen,
aber es hilft. 🎨


Ilona.J
Ilona.J
Mitglied
Beiträge: 1.613
zuletzt bearbeitet 16.12.2017

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#896 von Mandy , 16.12.2017 20:47

Zitat
Die Blätter sind jedenfalls grün. Bei meiner Pflanze waren sie bei Ankunft schon sehr hellgrün. Danach gings nur noch bergab, exodus


Das ist schon sehr ärgerlich, Ilona. Zumal deine Pflanze bei deutlichen Plusgraden versendet wurde.
Falls es ein arger Kälteschaden ist, wird meine Phal. Lea Marie Salazar wohl recht schnell hoppsgehen.
Naja, ich habe noch eine zweite kleine Pflanze, die kaum wächst.

Zitat
Einen kleinen Blütenansatz sehe ich da auch. Weiße Flecken sehe ich auf den Bildern nicht.


Das bedeutet wohl, das ich sie vorerst im Moostöpfchen lassen muß, oder?
Umzutopfen wäre wohl der Todesstoß nach dem ganzen Streß.
Die weißen Pünktchen habe ich mit Zimt abgedeckt.

Zitat
Ich drücke Dir jedenfalls ganz fest alle Daumen, dass sie sich bei Dir gut einlebt.


Danke, Ilona! Ich werde berichten.


Liebe Grüße, Mandy


Mandy
Mandy
Mitglied
Beiträge: 1.161
zuletzt bearbeitet 16.12.2017

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#897 von Solanum , 17.12.2017 10:47

Es könnte halt sein, dass sie in ihrem geschwächten Zustand beim Tauchen mit Bakterien infiziert wurde. Nach einem Kälteschaden sieht es bisher nicht aus. Deshalb würde ich die betroffenen Stellen scharf beobachten und evtl wegschneiden, bevor sie sich auf die ganze Pflanze ausbreiten können.


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 10.590

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#898 von jiieh , 17.12.2017 13:26

Hallo miteinander!
Ich wäre wirklich dankbar für Rat. Ich habe gerade bei meinen Vanilla planifolia Stecklingen zwei Blätter gefunden die sehr komische Flecken/Fraßstellen aufweisen. Ich habe sie mal vorsichtshalber abgemacht. Vor allem wenn man es gegen das Licht hält sieht man es gut.


Noch ein Problemfall ist meine Promenaea 'Sunlight'. Seit einiger Zeit werden die Blätter gelb und braun und fallen ab. Das tut sie (meinem Gefühl nach) erst seit ich sie einmal etwas zu trocken habe stehen lassen. Sie hat bis jetzt schon fast alle Blätter verloren. Leider weiß ich nicht wie oder ob man gegen so etwas vorgehen kann. Mein erster Gedanke wäre sie in einer feuchteren Umgebung zu halten, da sie ja kaum mehr Blätter hat.


jiieh
jiieh

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#899 von jens , 17.12.2017 16:43

Meine Promenaea Sunlight sitzt in Spagnum mit Rindendränage und wird erst gegossen,wenn das Spagnum fast trocken ist.Deine Pflanze ist wohl etwas zu trocken gewesen,oder aber hat kalte Luft abbekommen.
Ich habe meine Pflanze in einer 17er Schale sitzen,die sie jetzt fast ausfüllt und sie steht im Wohnzimmer vor dem N/O Fenster.
Die Temperatur beträgt tagsüber ca.20 Grad und nachts ca.15 Grad.
Und nach Möglichkeit die Pflanze nicht einsprühen bzw.darauf achten das die Blätter nicht nass werden.
Das mögen die überhaupt nicht!
Gruß Jens


Gruß Jens


jens
jens
Mitglied
Beiträge: 15.029

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#900 von Mara , 17.12.2017 17:12

@Mandy
Schau und lies vielleicht mal unabhängig von den Ursachen der Gewebeschäden, hier erklärt Devin weiße Stellen/Pünktchen auf zerstörtem Gewebe:

Krankheiten: Was ist das?.

Ich drücke die Daumen für Deine Pflanze!

Bis bald!
Mara


Mara
Mara
Mitglied
Beiträge: 2.059


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz