Lonis Orchideenforum

RE: Blattveränderungen

#361 von Markus , 24.02.2013 17:12

Die Punkte sind eigentlich charakteristisch bei Kälteschäden. Ich denke da ist irgendetwas auskristalisiert, genau weiss ich es aber auch nicht.


MfG Markus


Markus
Markus
Administrator
Beiträge: 4.729

RE: Blattveränderungen

#362 von Gelöschtes Mitglied , 24.02.2013 18:05

Die Punkte hatte ich auch schon mal bei einer Orchidee die ich gekocht hatte im Minigewächshaus, daraus schließe ich, das es ein Pilz ist.



RE: Blattveränderungen

#363 von Kati84 , 25.02.2013 21:48

Hallo, da ich jetzt erst Zeit hab zu antworten: Die Pünktchen sind erst mit Blitz richtig sichtbar, sonst sind sie "nur" Erhöhungen/Vertiefungen auf den Blättern (so meine ich zumindest; das genau anzufassen traute ich mich nicht). Die Pflanze ist mittlerweile ein Einblatt und steht in neuem Substrat, von den alten Wurzeln befreit.


Kati84
Kati84

RE: Blattveränderungen

#364 von *Simone* , 21.03.2013 15:09

Hallo, brauche nun auch euren Rat.
Seit einiger Zeit hat die Phal. Elke Cramer diese Blattflecken, Vertiefungen sind nicht zu erkennen.







Es wurden langsam immer mehr.
Nach dem Umtopfen am WE hat es dann einen richtigen Schub gegeben und auch das letzte Blatt zeigt nun einige helle Stellen.



Beim Umtopfen sind 2-3- Wurzeln hin gewesen, aber sonst alles intakt.

Was meint ihr?

LG simone


*Simone*
*Simone*
Mitglied
Beiträge: 408

RE: Blattveränderungen

#365 von Markus , 21.03.2013 23:06

Steht sie am Fenster, Simone? Das sieht mir nach Reaktionen auf Sonnenlicht aus, als bedrohlich würde ich das nicht ansehen.


MfG Markus


Markus
Markus
Administrator
Beiträge: 4.729

RE: Blattveränderungen

#366 von SusanneG , 21.03.2013 23:10

Könnte das nicht auch irgendein Mangel sein?

LG Susi


SusanneG
SusanneG

RE: Blattveränderungen

#367 von Markus , 21.03.2013 23:18

Das weiss ich nicht, aber du pflegst die Pflanzen doch bestimmt alle gleich, oder? Wenn es ein Nährstoffmangel ist müssten die Symptome ja auch an anderen Pflanzen sichtbar sein, denke ich.


MfG Markus


Markus
Markus
Administrator
Beiträge: 4.729
zuletzt bearbeitet 21.03.2013

RE: Blattveränderungen

#368 von Loni , 22.03.2013 04:47

Ich kann mich jetzt nicht erinnern solche Flecken schon mal gesehen zu haben.


Liebe Grüße Loni


Loni
Loni
Administratorin
Beiträge: 8.431

RE: Blattveränderungen

#369 von mom01 , 22.03.2013 05:50

Zitat von Loni im Beitrag #341
Ich kann mich jetzt nicht erinnern solche Flecken schon mal gesehen zu haben.


Ich habe genau dieses Bild an einem Blatt meiner Psycopsis Mariposa flava. Nur ein Blatt ist betroffen, und zwar schon lange. Es verändert sich nichts, die anderen Blätter haben nichts. Der Pflanze geht es sehr gut, sie wächst und blüht. Sie steht Osten hinter einem feinen Store, kann sich also nicht verbrannt haben.

Mangelerscheinungen habe ich aber auch schon mal gelesen, weiß nur nicht, wo


Liebe Grüße, Bärbel


mom01
mom01
Mitglied
Beiträge: 6.409

RE: Blattveränderungen

#370 von mirac† , 22.03.2013 09:18

Ich habe solch Flecken bisher auch nur großflächiger gesehen, nicht so fein gepunktet ...

Ähnliche Verfärbungen/Flecken wie sie hier ja auch schon gezeigt wurden sind aber generell wohl oft ein Rätsel ?
Bei mir betrifft das z.b ein Exemplar einer Phal. hieroglyphica JP und meine Phal. speciosa.
( Bei letzterer tippe ich aber tatsächlich auf Nährstoffmangel da das erst vor kurzem bei Ausbildung der Knospen anfing)
Manche zeigen sowas mal, andere wiederum unter den selben Bedingungen nicht.
Phal. lueddemanniana ist ja auch so ein Exemplar was öfter gern fleckig ausschaut..

@Simone.. schon komisch dieses Muster. Wie sehen denn die Blattunterseiten aus ?


Viele Grüße
Viola
[img]http://www.smilies.4-user.de/include/Tiere/smilie_tier_280.gif[/img]


mirac†
mirac†
verstorben
Beiträge: 1.296

RE: Blattveränderungen

#371 von *Simone* , 22.03.2013 11:42

Danke an alle!

Markus, sie steht schon jahrelang am Südfenster, aber zweite Reihe in der Ecke, viel schattiert. Braucht sie auch, da es bei direkter Sonne schnell rote Blattverfärbungen gibt. Im Winter verschwinden sie dann.
hmmm wäre aber trotzdem eine Überlegung wert, ob es an der Sonneneinstrahlung liegt.

Ich pflege alle Orchis gleich, daneben steht die bellina, die hat nix. Alle anderen Orchis zeigen auch nicht diese hellen Flecken
Die hellen Flecken haben sich erst allmählich gebildet und da es nur dieses Blatt betraf, habe ich mir auch nicht solche Sorgen gemacht.
Aber wie schon geschrieben, nach dem Umtopfen, gab es einen Schub und ein vorher gesundes Blatt zeigt jetzt auch diese Flecken. Stress?

Mirac, an den Blattunterseiten sind keine Flecken. Ich mache mal noch ein Foto.

Virus oder Pilz schließt ihr aus?

LG Simone


*Simone*
*Simone*
Mitglied
Beiträge: 408

RE: Blattveränderungen

#372 von *Simone* , 22.03.2013 13:12

So hier die Blattunterseiten.
Zuerst von dem stark befallenen Blatt:





das neubefallene Blatt:


Und hier zum Vergleich ein Foto vom September 2012, es ist doch gut, hin und wieder ein Blick auf alte Fotos zu werfen. Habe mich doch echt erschrocken, wie die Pflanze jetzt aussieht.



LG Simone


*Simone*
*Simone*
Mitglied
Beiträge: 408

RE: Blattveränderungen

#373 von Steffi M. , 22.03.2013 18:10

Simone,

ich hatte das gleich auch kürzlich bei zwei bis drei Orchis. Habe sie zur Sicherheit isoliert und zu meinen Eltern gebracht (kann daher kein Foto zeigen). Weiß aber leider auch nicht, was ist ist oder was hilft. Würde mich auch mal interessieren. Die eine hat beide BT eintrocknen lassen.
Auf dem ersten Bild in Post 345 sieht das Blatt oben doch etwas "eingefallen" bzw. uneben aus, oder täuscht das?


Steffi M.
Steffi M.
Mitglied
Beiträge: 223

RE: Blattveränderungen

#374 von *Simone* , 22.03.2013 20:54

Steffi, der BT zeigt zum Glück noch keine Veränderungen.

Die Blattunterseite ist etwas uneben, aber das war schon immer so. Ansonsten fassen sich die Blätter fest an.

LG Simone


*Simone*
*Simone*
Mitglied
Beiträge: 408

RE: Blattveränderungen

#375 von mirac† , 22.03.2013 22:07

Hm.. schon komisch
Ich kenne mich mit den verschiedenen Erscheinungsbildern von Pilzen oder auch Viren nur sehr schlecht aus.
Vorsichthalber etwas separieren und getrennt tauchen würde ich aber auf jeden Fall.
Könnte sowas nicht auch mal bei starken Temperaturschwankungen im Wurzelbereich, also auch z.b bei zu kaltem /warmen Gieswasser entstehen ?
Bei mir persönlich hatte ich auch schon das Regenwasser in Verdacht.
Das da vielleicht ganz bestimmte Mikroorganismen o. Bakterien entstehen wo die ein oder andere Phal. drauf reagiert, andere aber überhaupt keine Probleme damit haben

Ich denke wenns ein Mangel wäre würde das flächiger sein, also eher so aussehen
Bis auf Blattspitze und Ansatz (der jetzt nach einer ordentlichen Düngerladung schon wieder kräftigeres Grün zeigt ) sehr helle Blätter wo man die netzartige Äderung erkennen kann. (Zeichen für vor allem Eisenmangel..? )

Irgendwo gabs doch mal ein Link zu einer guten Seite wo sehr viele Fotos+ Ursachen zu allen möglichen Verfärbungen und Blattflecken zu finden waren.
Ich meine das war in englischer Sprache.
Weiß jemand noch wo das zu finden war?


Viele Grüße
Viola
[img]http://www.smilies.4-user.de/include/Tiere/smilie_tier_280.gif[/img]


mirac†
mirac†
verstorben
Beiträge: 1.296


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz