Lonis Orchideenforum

RE: Was ist das im Blatt?

#3046 von Samanta , 30.01.2024 20:04


Neue bessere Bilder


Samanta
Samanta
Besucher
Beiträge: 10

RE: RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#3047 von Jasmina , 30.01.2024 21:20

@Samanta
Ich hab dein Beitrag und daa davor hierhin verschoben. Passt besser.


Jasmina
Jasmina
Administratorin
Beiträge: 3.458

RE: Was ist das im Blatt?

#3048 von jens , 30.01.2024 21:23

Das sieht nach ner Pilzerkrankung aus!
Solche Flecken habe ich auch hin und wieder vornehmlich bei neuen Pflanzen in der Vitrine.
Da stimmt dann das Feuchtigkeits/Temperaturverhältnis noch nicht. Auch mangelnde Luftbewegung kann da mitwirken.
Ich halte die Pflanzen dann trockener, besprühe nicht die Blätter und hänge sie mitunter näher zum Ventilator hin.


Gruß Jens


jens
jens
Mitglied
Beiträge: 15.029

RE: Was ist das im Blatt?

#3049 von Samanta , 30.01.2024 22:18

Ok der Ventilator (blöde Frage)muss der und Aquarium blasen,weil bei mir zieht der die Luft raus.
Gruss


Samanta
Samanta
Besucher
Beiträge: 10

RE: Was ist das im Blatt?

#3050 von jens , 30.01.2024 22:34

Wenn man den Venti umdreht bläst er rein!


Gruß Jens


jens
jens
Mitglied
Beiträge: 15.029

RE: Was ist das im Blatt?

#3051 von Samanta , 30.01.2024 22:35

Danke für die Antwort
Gruss Samanta


Samanta
Samanta
Besucher
Beiträge: 10

Blattfärbungen

#3052 von LaoLu , 21.02.2024 10:42

Ich habe da mal eine Frage an die Gemeinschaft, was ich von den abgebildeten Blattveränderungen halten soll. Ich befürchte, daß es sich bei dem Bild "Blattveränderung 1" um einen Virus handeln könnte, obwohl diese Orchidee gerade schön blüht. Weiterhin bin ich mir nicht sicher, ob es sich bei den abgestorbenen Spitzen alter Blätter um eine natürlich Erscheinung handelt, oder ob da auch wieder etwas zugeschlagen hat.

]Gruß
Uwe


LaoLu
LaoLu
Mitglied
Beiträge: 558
zuletzt bearbeitet 21.02.2024

RE: Blattfärbungen

#3053 von *Michaela* , 21.02.2024 17:36

Hallo Uwe,
bei dem ersten Bild spreche ich für einen Virus und würde die Pflanze - auch wenn sie schön blüht - sofort separieren oder gleich über den Hausmüll entsorgen. Sorry für meine drastische Maßnahme, aber ein Virus bekommt man kaum unter Kontrolle. Vor einigen Jahren habe ich dadurch meinen kompletten Bestand an Phals verloren.

Hier hab ich noch ein Bild meiner Phal mariae. Das sieht mit den Einbuchtungen der gelben Flecken genauso aus.


Grüße Michaela


*Michaela*
*Michaela*
Mitglied
Beiträge: 2.216

RE: Blattfärbungen

#3054 von LaoLu , 22.02.2024 08:19

Danke Michaela, das habe ich befürchtet. Ich werde die Pflanze erst mal separieren und nach der Blüte entsorgen bzw. ich beobachte sie mal eine Weile, ob sie sich erholt. Denn was mich generell wundert ist der Umstand, daß Orchideen in der Natur in einer sicherlich mit Viren, Pilzen und Keimen gesättigten Umwelt vorkommen. Wieso ist diese Pflanzenfamilien noch nicht ausgestorben, wenn sie offensichtlich so wenig Abwehrkräfte hat?

Gruß
Uwe


LaoLu
LaoLu
Mitglied
Beiträge: 558

RE: Blattfärbungen

#3055 von Steffi , 22.02.2024 11:12

Ganz einfach: Pflanzen müssen in der Natur nur lange genug überleben, um Samen zu bilden und die Art zu erhalten. Sie gedeihen deswegen aber nicht unbedingt optimal.

Und noch was zum Verständnis: Bei einer Virusinfektion können sich Pflanzen davon nicht wirklich „erholen“. Es kann sein, dass die Pflanze bei besseren Umweltbedingungen stark genug ist, sodass der Befall nur noch latent vorliegt, also keine Symptome sichtbar sind, aber Pflanzen besitzen keine Antigene, mit denen sie Viren abtöten und gänzlich aus dem Organismus entfernen könnten.


Liebe Grüße


Steffi
Steffi
Mitglied
Beiträge: 655
zuletzt bearbeitet 22.02.2024

RE: Blattfärbungen

#3056 von Paula , 24.02.2024 11:58

Hallo,
meine Phal. gigantea hat urplötzlich innerhalb nur einer Woche merkwürdige Verfärbungen auf dem "jüngsten" Blatt bekommen. Meine Internetrecherche hat mich zu euch geführt. Ist das typisch? Könnt ihr mir etwas raten? Wisst ihr, was das sein könnte?

Paar Eckdaten:
- steht im Wasser alle 2 Wochen
- gedüngt 1x im Monat (angefangen im Januar)
- steht an einem hellen Nordfenster in zweiter Reihe
- ich würde sagen, hier herrscht normale Temperatur
- steht nicht im Durchzug
- Orchideentopf (durchsichtig) hat keine extra Löcher
- offenbar keine Tierchen (mit Lupe geschaut)
- Wischtest negativ
- nur das oberste, "jüngste" Blatt hat diese Flecken bekommen
- andere Orchideen in unmittelbarer Umgebung weisen keine Flecken auf
- Blätter sind nicht weich oder matschig
- Wurzelwachstum ist vorhanden, Wurzel sehen gesund aus, Luftwurzeln bisschen trocken
- vor etwa einem halben Jahr erworben, seitdem wachsen die Wurzeln fleißig, aber kein neues Blatt o.Ä.

Danke euch






Paula
Paula
Besucher
Beiträge: 5

RE: Blattfärbungen

#3057 von Matjes , 24.02.2024 12:32

Schau Dir mal hier das Image 10 an: https://www.staugorchidsociety.org/cultu...pests-mites.htm

Der Wischtest ist in meinen Augen primär bei den roten Spinnmilben auffällig. Sonst finde ich den für mich nicht immer zielführend.


Viele Grüße
Matthias H.


Matjes
Matjes
Mitglied
Beiträge: 277
zuletzt bearbeitet 24.02.2024

RE: Blattfärbungen

#3058 von Paula , 24.02.2024 12:38

Hallo Matthias,
danke für den Link. Geht es Dir um die weißen Schlieren? Ich dachte, die wären typisch für Phal. gigantea. Es geht mir um diese braunen Sprenkel vielmehr. Ich konnte bisher keine Insekten feststellen.
LG
Pau


Paula
Paula
Besucher
Beiträge: 5

RE: Blattfärbungen

#3059 von Matjes , 24.02.2024 13:08

Nein, ich sehe auf dem Bild (Image 10) genau die braunen Sprenkel.


Viele Grüße
Matthias H.


Matjes
Matjes
Mitglied
Beiträge: 277
zuletzt bearbeitet 24.02.2024

RE: Blattfärbungen

#3060 von Paula , 24.02.2024 21:07

Danke fürs Nachschauen, aber ich glaube, es sind keine Milben. Ich sehe keine Spinnnetze und auf dem Taschentuch waren keine Spuren. Vorausgesetzt, "mite" bedeutet Milbe oder?
Zanellosis hatte heute im Thread für Naturformen so eine Orchidee gezeigt (unterstes Bild), die auch Sprenkel auf den Blättern hat. Aber gigantea haben das gar nicht, oder? Was kann es nur sein...
Kann man eigentlich Viren, Bakterien und Pilze ausschließen? Ich hatte etwas zu "Mosaikvirus" gelesen - lässt sich das ausschließen?

Nochmals danke, LG


Paula
Paula
Besucher
Beiträge: 5


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz