Lonis Orchideenforum

RE: Phal equestris

#61 von Solanum , 26.01.2012 21:48

Hier ist noch eine ganz winzige equestris, nämlich Ilocos aurea:





Die Pflanze habe ich vor 2,5 Jahren geschenkt bekommen, weil sie einen Spinnmilbenbefall noch nicht überwunden hatte. Deshalb mußte sie auch eine Weile gepäppelt werden und ist kaum größer als damals. Sie hatte aber bei der Vorbesitzerin auch schon geblüht! Ilocos scheint sehr klein zu blühen, denn meine normalgefärbte ist auch kaum gewachsen und hat schon 3x geblüht, besser gesagt blüht sie zum 3. Mal, und zwar schon seit 3 Monaten.

Beide Ilocos-Pflanzen stehen im Nordfenster vergleichsweise kühl und kriegen im Winter Zusatzbeleuchtung. Die Zusatzbeleuchtung hatte sich bei der normalgefärbten Ilocos als nötig herausgestellt. Zuvor hatte sie neben meiner normalen equestris (Nordfenster ohne Zusatzbeleuchtung) gestanden, wo erstmal Knospen vertrocknet waren.


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 10.866

RE: Phal equestris

#62 von Solanum , 27.01.2012 10:54

Danke! Übrigens ist sie strenggenommen natürlich keine aurea, Wolle hat den Farbtyp mal als cf./aff. f. aurea bezeichnet. Popow bezeichnet die Pflanzen als alba, was aber noch weniger stimmt.


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 10.866

RE: Phal equestris

#63 von schnattchen , 27.01.2012 14:27

Wollte meine equestris alba Grünpflanze mal zeigen. (hoff es ist wirklich eine alba)

So habe ich sie am Anfang August 2010 bekommen


Das Foto hab ich im Dezember 2011 gemacht


Und das jetzt vorhin, sie schiebt schon wieder ein neues Herzblatt


Bt ist leider keiner in Sicht, aber mit dem Wachstum bin ich voll zufrieden. Hoffentlich blüht sie bald mal.


schnattchen
schnattchen

RE: Phal equestris

#64 von Waltraud , 27.01.2012 17:00

Tolles Wachstum sieht man bei deiner , Nadja !
Wo steht denn deine ?


Waltraud
Waltraud

RE: Phal equestris

#65 von schnattchen , 27.01.2012 19:19

Zitat von tristo
Tolles Wachstum sieht man bei deiner , Nadja !
Wo steht denn deine ?



Danke!
Puh, am Anfang stand sie glaube ich im MGH, dann am Südfenster und seit kurz vor Weihnachten in einer Ecke im Wohnzimmer mit 10 Stunden Kunstlicht.


schnattchen
schnattchen

RE: Phal equestris

#66 von Martin , 29.01.2012 21:22

Auch meine equestris Ilocos "aurea" blüht gerade:

Bild/Link nicht mehr verfügbar.

Standort ist Westseite. Düngung bis 400 µS bei jedem zweiten Giessen im Sommerhalbjahr, im Winter etwas seltener und mit weniger Dünger.

Ebenfalls neu aufgeblüht ist meine equestris dark. Auf einem alten Blatt sieht man immer noch PIlzflecken, die sich aber nicht mehr verändert haben.

Bild/Link nicht mehr verfügbar.


Schöne Grüße,
Martin


Martin
Martin
Administrator
Beiträge: 3.813
zuletzt bearbeitet 14.09.2018

RE: Phal equestris

#67 von Loni , 04.02.2012 20:10

Das sind Zicken habe ich mir sagen lassen. Regina meinte, wenn sie anfangen rumzuzicken, dann sofort neu topfen, auch die normalen equestrisse.


Liebe Grüße Loni


Loni
Loni
Administratorin
Beiträge: 8.431

RE: Phal equestris

#68 von Martin , 04.02.2012 21:45

Zitat von Loni
Das sind Zicken habe ich mir sagen lassen. Regina meinte, wenn sie anfangen rumzuzicken, dann sofort neu topfen, auch die normalen equestrisse.



Dass sie Zicken sind, kann ich auch bestätigen. Meine obige equestris Ilocos hatte auch im Sommer bei warmen Bedingungen und nicht zu viel Feuchte plötzlich fast alle Wurzeln verloren, die Blätter waren plötzlich schlapp. Ich habe dann auch umgetopft in gröberes Substrat und sie hat sich nach einiger Zeit wieder gefangen. Allzuviel Substanz hat so eine kleine Pflanze natürlich nicht, da muss man echt sehr aufpassen. Und wenn dann mal noch ein Pilz dazukommt, wird es echt schwierig.


Schöne Grüße,
Martin


Martin
Martin
Administrator
Beiträge: 3.813

RE: Phal equestris

#69 von Loni , 05.02.2012 07:30

Stimmt Martin. Ich habe ja nur noch 2. Die Ilocos und die normale equestris alba. Aber die zicken beide immer mal wieder. Regina meinte, bei den kleinsten Anzeichen dass die Wurzeln faulen, solle man sofort frisch topfen. Klappt bei mir bis jetzt ganz gut. Ja, wenn eine Krankheit noch dazu kommt, dann wird es richtig heikel.


Liebe Grüße Loni


Loni
Loni
Administratorin
Beiträge: 8.431

RE: Phal equestris

#70 von Hallo! , 29.02.2012 22:28

Auch wenn Phal. equestris immer als Anfängerorchidee beschrieben wird so hatte ich bisher noch kein richtiges Glück mit ihr. Ich besitze 3 Stück und möchte sie euch mal vorstellen und ihre Geschichten erzählen:

Nr. 1 hab ich geschenkt bekommen. Ich hab sie im Terra aufgebunden, aber sie ist sehr klein und wächst auch sehr langsam. Auf eine Blüte kann ich wohl noch lange warten. ^^


Nr. 2 ist eine equestris 'alba'. Zu ihr hab ich hier schon etwas geschrieben:
Bild/Link nicht mehr verfügbar.
Blattfleckenkrankheit Sie hatte offensichtlich einen Pilz und deswegen musste ich ihr einen Radikalschnitt verpassen. Mittlerweile wächst das Herzblatt weiter, sie scheint sich zu bessern und den Pilz bin ich wohl auch los. Aber auf eine Blüte kann ich in der nächsten Zeit auch nicht hoffen.


Von Nr. 3 erzähl ich morgen!


Hallo!
Hallo!
zuletzt bearbeitet 17.01.2018 18:40

RE: Phal equestris

#71 von Solanum , 29.02.2012 22:39

Viel zu kraß, Stefan, sowas habe ich noch nie gesehen! Hast du den Stamm oben abgesägt und da ist nochmal ein Herzblatt rausgekommen?


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 10.866
zuletzt bearbeitet 29.02.2012

RE: Phal equestris

#72 von Hallo! , 01.03.2012 13:45

Zitat von Solanum
Viel zu krass, Stefan, sowas habe ich noch nie gesehen! Hast du den Stamm oben abgesägt und da ist nochmal ein Herzblatt rausgekommen?



Nicht doch! Ich hab ihn fein säuberlich mit einem scharfen und desinfizierten Skalpell abgetrennt. Und danach habe ich die Wunde mit Kohle versiegelt.

Also Nr. 3 ist eine equestris 'Fairy Tale' und es sind zwei in einem Topf. Ich hab sie aus London bekommen und sie scheint die einzige zu sein, die gut wächst und keinerlei Probleme macht. Auch sie hängt im Terra und bekommt dieselben Pflegebedingungen wie Nr. 1. Doch selbst bei ihr kann es mit der Blüte noch etwas dauern, denn sie ist immer noch eine JP.

Bild/Link nicht mehr verfügbar.


Hallo!
Hallo!
zuletzt bearbeitet 17.01.2018 18:41

RE: Phal equestris

#73 von Solanum , 01.03.2012 16:36

Zitat von Hallo!
Nicht doch! Ich hab ihn fein säuberlich mit einem scharfen und desinfizierten Skalpell abgetrennt. Und danach habe ich die Wunde mit Kohle versiegelt.



Genau das meinte ich - und dann ist da ein Herzblatt rausgekommen? Wow! Gut zu wissen, daß sowas klappen kann!


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 10.866

RE: Phal equestris

#74 von Pandora , 06.03.2012 09:45

Puh...Also ich habe auch 2 kleine equstris in einem Töpfchen. Sie stehen am Ostfenster, werden dann mal alle 12 Tage getaucht..Und ich habe bei beiden gestern ein kleinen BT entdeckt! Man jetzt mach ich mir aber schon Gedanken, ob ich die lieber an Südfenster verfrachte. Ich mache heute Abend mal ein süßes Foto


Pandora
Pandora

RE: Phal equestris

#75 von Phalifan , 06.03.2012 10:24

Nicole - die equestris mögen es schon sehr hell und warm, aber aufpassen, an die Sonne sind sie definitiv nicht zu gewöhnen.


Beste Grüße

Mike


Phalifan
Phalifan
Mitglied
Beiträge: 1.773


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz