Lonis Orchideenforum

RE: Phalaenopsis lindenii

#46 von Phalifan , 16.08.2012 23:21

Sind das die mit den riesen Blättern? Ich hatte bis dato noch nie solch riesige lindenii gesehen.


Beste Grüße

Mike


Phalifan
Phalifan
Mitglied
Beiträge: 1.773

RE: Phalaenopsis lindenii

#47 von epicphals , 17.08.2012 12:04

ja müssten die sein. Sind meine größten lindeniis.


epicphals
epicphals
Mitglied
Beiträge: 189

RE: Phalaenopsis lindenii

#48 von Martin , 17.08.2012 12:43

Super gemacht, Mike! Hattest Du die Sämlinge wieder in Deinen Kanistern im Büro?


Schöne Grüße,
Martin


Martin
Martin
Administrator
Beiträge: 3.812

RE: Phalaenopsis lindenii

#49 von Phalifan , 17.08.2012 13:55

Jetzt wird es schwierig mit dem Gedächtnis. Ich glaube ich hatte mir 3 Becher aus dieser Aussaat behalten. Einige Pflanzen habe ich dann aufgebunden und die hängen mit clebensis-Sämlingen in der Vitrine. Und ich muss gestehen, rein weg von der Marmorierung der Blätter kann ich momentan nicht genau sagen, welche die lindenii und welche die celebensis sind. Dann hab ich die anderen Pflanzen aus dem ersten Becher auch aufgebunden und ins GWH gehangen. Die Unterlage sind Restholzstücke von Fußbodenbohlen aus Douglasienholz. Die Pflanzen sehen alle top aus. Die Pflanzen aus dem zweiten Becher habe ich in 2-3er Gruppen in 8er Töpfe gesetzt und Teil in grobe Rinde und Teil in Lava-Seramis-Pinie getopft. Letztere sind aber alle abgestorben. Nur die in grober Rinde strotzen nur so vor Kraft und der Erstblüher ist einer davon. Der 3. Becher wurde in einen Kanister daheim am Ostfenster kultiviert. Diese habe ich vor 3 Wochen in Sphagnum-Pinie getopft. Aus diesem Schwung hab ich die ersten 4 Pflanzen abgeben. Wenn ich mal so in Gedanken durchzähle müsste ich noch so 20-25 Pflanzen aus dieser Aussaat haben und werde mit Sicherheit noch einige abgeben, aber ich mag auch noch bissel rumexperimentieren, wo sie am besten gedeien. Und ich glaube mit der kühlen Ecke neben der Eingangstür im GWH hab ich ein optimales Plätzchen gefunden. Dort bläst der Ventilator nicht so sehr hin und die Feuchte beleibt den Aufgebundenen länger erhalten. Kritisch wird sicher dann wieder die Übergangszeit, wo die Sonne das GWH am Tage gerade so auf 22°C aus eigener Kraft erwärmt, aber der Heizlüfter selten trockenen Luft verwirbelt. Dann muss ich sicher schwach dosiert nebeln und das auch nur aller zwei Tage. Und Leute, wenn die mal so groß werden wie die Elternpflanzen, dann sind das wahre Prachtexemplare. Wie schon geschrieben ist mir 2010 die Kinnlade runter geklappt, als ich die bei Martin gesehen hatte. So groß wie eine schilleriana. Und wenn ich die Blüten der jetzig blühenden vergleiche, sind die nur minimal kleiner, wie die Blüten bei Hr. Cramer. Bei Ihm werd ich sicher auch eine noch nachordern. Ich liebe einfach die gefleckten Phalis.


Beste Grüße

Mike


Phalifan
Phalifan
Mitglied
Beiträge: 1.773

RE: Phalaenopsis lindenii

#50 von Michaela , 17.08.2012 17:15

Oh, dann müsste ich eine dieser ersten 4 Pflanzen aus dem 3. Becher bekommen haben! Ich habe sie sofort in Aquarium gestellt und werde das kleine HB scharf beobachten. Wachs, bitte wachs!


Michaela
Michaela

RE: Phalaenopsis lindenii

#51 von Martin , 27.09.2012 16:37

Bei mir blüht gerade wieder meine lindenii. Sie blüht wirklich zuverlässig jedes Jahr. Vor Jahren hatte sie meinen berüchtigten Pilz, trotzdem hat sie geblüht. Die Blätter blieben dann lange Zeit sehr kurz, aber jetzt wird es langsam besser. Sie steht weiterhin in einem offenen Kunststoffbecken mit Blähton zur Luftbefeuchtung.

Bild/Link nicht mehr verfügbar.


Schöne Grüße,
Martin


Martin
Martin
Administrator
Beiträge: 3.812
zuletzt bearbeitet 03.02.2018

RE: Phalaenopsis lindenii

#52 von Peter , 15.07.2013 17:08

eine Importpflanze hat einzelne Restblüten. Immer wieder schön anzuschauen, sehr apart, finde ich.




viele Grüße
Peter


Peter
Peter
Mitglied
Beiträge: 739

RE: Phalaenopsis lindenii

#53 von Solanum , 15.07.2013 21:01

Oh ja, die hat sehr hübsche Pünktchen! Meine lindenii hat dieses Jahr leider ausgesetzt, vielleicht stand sie im Spätwinter / Frühjahr nicht hell genug. Hoffentlich klappts nächstes Jahr wieder.


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 10.613

RE: Phalaenopsis lindenii

#54 von Felix , 03.08.2013 19:00

Knospig gekauft, also nicht mein Verdienst die Blüten:



Felix
Felix
Mitglied
Beiträge: 511

RE: Phalaenopsis lindenii

#55 von Waltraud , 03.08.2013 19:39

Mir gefällt dein neuzugang !
Und verströmt er auch einen Duft`?


Waltraud
Waltraud

RE: Phalaenopsis lindenii

#56 von Felix , 03.08.2013 20:07

Ich rieche leider nichts...


Felix
Felix
Mitglied
Beiträge: 511

RE: Phalaenopsis lindenii

#57 von Felix , 06.08.2013 12:34

Gerade habe ich nochmal gerochen Waltraud, und die Pflanze verströmt doch einen zarten, schwachen, dennoch deutlich wahrnehmbaren Duft- leicht süßlich, aber sonst kaum definierbar.


Felix
Felix
Mitglied
Beiträge: 511

RE: Phalaenopsis lindenii

#58 von Chrysemys , 15.08.2013 21:03

Meine lindenii habe ich 2008 in BSU von Cramer erstanden. Sie ist eine sehr zuverlässige Blüherin! Herr Cramer hatte mir geraten sie eher trocken zu halten und das bekommt ihr sehr gut. Sie steht am Westfenster und das Tauchwasser wird bei jedem tauchen auf 300µS aufgedüngt

Bild/Link nicht mehr verfügbar.


Chrysemys
Chrysemys
zuletzt bearbeitet 03.02.2018 23:31

RE: Phalaenopsis lindenii

#59 von Solanum , 20.10.2013 19:27

Meine lindenii hat einen BT angesetzt, endlich mal wieder Letztes Jahr hat sie ausgesetzt.


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 10.613

RE: Phalaenopsis lindenii

#60 von Petra , 11.11.2013 16:20

Hallo zusammen,

meine vier Phalaenopsis lindenii habe allesamt 2008 bekommen, trotz Kulturexperimente (Seite 1 in diesem Thread) ist mir glücklicherweise keine eingegangen.
Seit ich sie in der Vitrine habe, wachsen sie brav vor sich hin (Spannweiten von ca. 22 - 26 cm) und blühen jedes Jahr, wobei es immer mindestens einen Blühverweigerer gab.
Dieses Jahr allerdings möchten alle 4 zeitgleich blühen, eine davon sogar mit zwei Blütentrieben.


Da im Terrarium ungeschickt zu fotographieren, ging mir Buddah etwas zur Hand:





Ich freue mich schon, gestern ist die erste Knospe aufgegangen, ich hoffe, ich kann bald reich blühende lindiniis zeigen.

Viele Grüße


Petra


Petra
Petra


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz