Lonis Orchideenforum

RE: Thripse

#61 von Sabine62 , 25.10.2022 11:11

Blautafeln zeigen auf jeden Fall den Befall an.


LG Sabine


Sabine62
Sabine62
Mitglied
Beiträge: 650

RE: Thripse

#62 von Flori , 25.10.2022 11:49

Zitat von Coldcase im Beitrag #37
Das ist übel, Sabine
Ich habe heute mit Careo gesprüht . Das Careo , was ich habe , ich eigentlich zum Giessen , aber ich denke , da es der gleiche Wirkstoff ist wie der zum Sprühen , kann man das auch nehmen . Lizetan wollte ich auch kaufen , das lass ich dann .

ich wünsche dir viiiiel Erfolg , man , das muss doch mal funzen



Careo macht mit den Thripsen kurzen Prozess, das ist meine Erfahrung. Mehrfaches sprühen über einen längeren Zeitraum und genaue Kontrolle der Nachbarpflanzen ist wichtig. Wenn irgendwo etwas überlebt kann man von vorne anfangen.


Flori
Flori
Besucher
Beiträge: 35

RE: Thripse

#63 von Coldcase , 25.10.2022 12:21

Das wäre toll, Flori , wenn Careo so gut wirkt . Ich werde es auf jeden Fall genau beobachten , und natürlich wenigstens noch 1 mal behandeln . Ich habe den Topf in der Dusche einweichen lassen , sicher ist sicher .


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.563

RE: Thripse

#64 von reggie , 01.11.2022 08:57

Hätte mal massiven thripse Befall. Hab dann einen sud aus Brennessel und Knoblauch paar Tage ziehen lassen und danach die orchideen täglich mit besprüht. Mögen die Biester nicht und treibt sie aus ihren Verstecken. So sieht man auch gut wie arg der Befall noch ist. Zusätzlich hab ich die Blätter mit " neem Bio schädlingsfrei " von plantura bestrichen . Das schädigt die Larven . Die Kombination hat super geholfen !!!!


LG Reggie


reggie
reggie
Mitglied
Beiträge: 224

Thripse?

#65 von schluppz , 11.11.2022 22:20

Guten Abend zusammen,

ich habe heute entdeckt, dass eine meiner Orchideen schadhafte Blätter aufweist - leider ist mir vor kurzer Zeit eine Orchidee in einem anderen Raum mit so einem Schadbild kaputt gegangen.
Die Blätter vertrocknen nach und nach (und leider auch komplett), an den Blättern erkennt man kleine braune Kügelchen. Sind das Thripse bzw. deren Ausscheidungen? Ich habe mal drei Bilder angehängt. Was sind diese dreidimensionalen Beulen auf dem dritten Foto? Ich glaube bei der Pflanze handelt es sich um eine Dendrobie.

Danke und Grüße
Reinhard



schluppz
schluppz
Besucher
Beiträge: 1

RE: Thripse

#66 von Coldcase , 12.11.2022 00:05

Reinhard , das sind Thripse .

Hier kann man die Larven der Thripse erkennen . Die dunklen Kügelchen ist deren Kot . Ich hab sie auf deinem Bild markiert .
Das solltest du schnellstmöglich behandeln . Schädlingsfrei Careo leistet hier gute Dienste . Man kann die Pflanze auch vorher mal in der Wanne/Dusche gut abduschen , dann sind auch schon viele Tiere weggespült .



Hier ein Bild aus dem Netz

https://www.landwirtschaftskammer.de/fot...lattthripse.jpg

Liebe @Jasmina , bist du so nett , und schiebst den Thread bitte mit dem hier zusammen ? Danke .

Thripse


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.563
zuletzt bearbeitet 13.11.2022

RE: Thripse

#67 von OrchiThea , 15.07.2023 12:40

Leider muss ich hier reinschreiben...
Hatte vor ein paar Tagen meine erste Begegnung mit den Viechern. An den Blüten meiner Phal Hybride waren Fraßspuren zu sehen, so richtige Gänge. Bei genauerem Hinsehen habe ich viele längliche, orange Viecher entdeckt. Hab sie gleich mit einem Wattestäbchen aufgesammelt, Pflanze nach draußen gestellt und mit Lizetan eingesprüht.
Jetzt habe ich noch einmal genau hingesehen, es sind zwar inzwischen weniger, aber die krabbeln munter. Zudem hab ich jetzt auch noch kleine Schäden an den Blättern entdeckt

Werde jetzt mehrmals täglich mit Wasser besprühen, um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen und nächste Woche gleich nochmal Lizetan...

Habt ihr sonst noch einen Tipp für mich?


OrchiThea
OrchiThea
Mitglied
Beiträge: 213

RE: Thripse

#68 von Jasmina , 15.07.2023 12:45

Ich würde jede Ritze kräftig abduschen. Die versteckten Larven werden sich von ein wenig Feuchtigkeit nicht gestört fühlen. Die muss man fluten.


Jasmina
Jasmina
Administratorin
Beiträge: 3.504

RE: Thripse

#69 von OrchiThea , 15.07.2023 12:47

Super, danke! Wird den Blüten nicht so gefallen, aber besser als gefressen zu werden ^^;


OrchiThea
OrchiThea
Mitglied
Beiträge: 213

RE: Thripse

#70 von Jasmina , 15.07.2023 18:56

Thea, halte die Blüte zwischen den Finger. So kanst du sie stützen. Und der Strahl soll auch den Blüten nicht so stark sein, wie für die Blattachseln.
Man sollte die Stärke generell an die Beschaffenheit der Blätter, Blüten und Wurzelwerk angepasst werden.


Jasmina
Jasmina
Administratorin
Beiträge: 3.504
zuletzt bearbeitet 21.07.2023

RE: Thripse

#71 von OrchiThea , 16.07.2023 18:18

Danke dir!


OrchiThea
OrchiThea
Mitglied
Beiträge: 213

RE: Thripse

#72 von Leo H. , 29.09.2023 19:06

So … dann melde ich mich auch mal wieder zurück.
Gerade komme ich aus Schwerte, wo ich mir drei Pflanzen gekauft habe, die sollen der Neustart meiner Sammlung werden. Die letzten meiner ehemaligen Pflanzen habe ich vorgestern in die Mülltonne geschmissen, bis auf eine Phalaenopsis, die in einem anderen Zimmer stand und meine Cattleya rex, die ich einfach nicht wegschmeißen kann (obwohl sie auch präfinal ist). Grund: Thripse. Ich habe das Problem einfach nicht in den Griff bekommen, und als ich eine Woche im Urlaub war und nicht mehr durch tägliches Abwischen gegesteuern konnte, war es zu spät.

Aber um mit diesem etwas miesem Thema abzuschließen, die eigentliche Frage: Ist das Neem-Öl, welches in Schwerte verkauft wird, gefiltert (also nur mechanisch durch ertränken wirksam) oder enthält es auch noch den aktiven Wirkstoff? Ich finde dazu irgendwie keine genaueren Infos. Denn, wenn ich die Phalaenopsis mitnehmen möchte (ich ziehe aus), möchte ich sie absolut sicher Thripsfrei haben, also systematisch behandeln, um auch die Entwicklungsstadien im Substrat zu erwischen. Neem-Öl wurde mir immer empfohlen, auch von Leuten, die eigentlich absolut nicht vor den synthetischen Insektiziden wie Careo und co. zurückschrecken.


Liebe Grüße,

Leo


Leo H.
Leo H.
Mitglied
Beiträge: 744

RE: Thripse

#73 von newmoon2018 , 29.09.2023 21:46

Hallo Leo! Das tut mir wirklich Leid mit deiner Sammlung. Thripse können schon zermürbend sein. Ich hatte auch schon welche, die knabberten am ehesten an den Blüten. Alle Blütentriebe entfernt. Hab mit Neemöl behandelt. 3 x gesprüht. Alle Pflanzen zur Badewanne und gut gesprüht. Ziemliche Sauerei. Nicht jede Pflanze hat Neemöl gut vertragen. Neemöl enthält Azadirachtin, es hemmt Thripse im Larvenstadium. Drück die Daumen, das alles klappt.
Grüsse Yvonne


newmoon2018
newmoon2018
Mitglied
Beiträge: 381

RE: Thripse

#74 von Flori , 30.09.2023 09:26

Thirpse sind echt fies, die können eine Pflanze in kurzer Zeit zerstören. kann man aber gut mit Careo behandeln. Die Erwachsenen Tiere überleben eine Behandlung in der Regel nicht. Wichtig ist ein häufiges wiederholen. Am besten bei allen Pflanzen im Raum.


Flori
Flori
Besucher
Beiträge: 35

RE: Thripse

#75 von Sandrinchen , 28.04.2024 18:32

Seit Januar ist das Careo Konzentrat (systemisch, Wirkstoff Acetamiprid) in Deutschland nicht mehr zugelassen.

Somit fällt bei der Thripsbehandlung nun wieder mal ein Wirkstoff weg und ich frage mich ernsthaft, welche freiverkäuflichen Mittel man dann (abwechselnd um Resistenzen zu vermeiden) noch nehmen soll?


Gruß Sandra


Sandrinchen
Sandrinchen
Mitglied
Beiträge: 826


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz