Lonis Orchideenforum

RE: Zygopetalum-Hybriden

#301 von Ilona.J , 14.04.2020 19:25

Guten Appetit


Liebe Grüße Ilona
Man muss nicht verrückt sein, um das Leben zu genießen,
aber es hilft. 🎨


Ilona.J
Ilona.J
Mitglied
Beiträge: 1.613

RE: Zygopetalum-Hybriden

#302 von mom01 , 14.04.2020 19:25

Zitat von Coldcase im Beitrag #300
In der Tüte ist Rinde , Bärbel . Soll ich dir was für morgen zu Mittag schicken ?
Ach schade, ich dachte, da wäre was Besseres drin
Also: danke nein


Liebe Grüße, Bärbel


mom01
mom01
Mitglied
Beiträge: 6.344

RE: Zygopetalum-Hybriden

#303 von Coldcase , 14.04.2020 19:31


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.488

RE: Zygopetalum-Hybriden

#304 von Christian G , 05.07.2020 11:20

Hallo,

meine Zygopetalum-Hybride blüht auch wieder, dies ist die Pflanze, die im Beitrag #2 90 gezeigt wurde. Sie hat diesmal 11 BT, drei sind schon mit 10 Blüten bestückt, wobei die ersten Blüten schon braune Stellen bekommen. Nun ja, alle zusammen wäre schön, so zieht sich die Blühsaison länger hin.




Liebe Grüße Christian G ....... winke-winke


Christian G
Christian G
Mitglied
Beiträge: 1.386

RE: Zygopetalum-Hybriden

#305 von Waldi , 06.07.2020 23:53

Wow, 11 Blütentriebe und die Pflanze hast Du ja auch schon wieder ewig. Beeindruckend - tolle Pflanze.

In einem Deiner älteren Beiträge hast Du ja geschrieben, dass der Untersetzer beim Gießen immer mit Wasser vollaufen sollte. Hältst Du es immer noch so?

Wie düngst Du diese Pflanze - regelmäßig in bekannter Höhe wie die anderen auch?


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Mitglied
Beiträge: 5.004

RE: Zygopetalum-Hybriden

#306 von Christian G , 18.07.2020 17:44

Hallo Waldi,

hier ein Habitusbild mit dem besagten Untersetzer, der zumindest einmal in der Woch voll gefüllt wird. Düngen wie alle Pflanzen mit der Braus, das gleiche Wasser mit ca 400 µS kommt auch in den Untersetzer. Dann zwei - drei mal im Jahr ein paar Körner Blaukorn.


Liebe Grüße Christian G ....... winke-winke


Christian G
Christian G
Mitglied
Beiträge: 1.386

RE: Zygopetalum-Hybriden

#307 von Sveni , 19.07.2020 12:17

Hallo Christian G mit Blaukorn meinst du den für Garten und so oder ? Und wenn wie viel denn ca.

Gruß Sven


Sveni
Sveni
Mitglied
Beiträge: 286

RE: Zygopetalum-Hybriden

#308 von Yoki , 19.07.2020 14:45

Hallo Christian,

das mit dem Blaukorn wuerde mich auch interessieren. Hilft anscheinend wirklich. In welchen Substrat waechst dein Zygo? Ich habe meins nach langem Ueberlegen jetzt in grobes Seramis und Bims gepflanzt. Die Wurzeln wachsen, also scheint es nicht ganz falsch zu sein. Aber mit deinem Brummer kann mein Pflaenzchen nicht mithalten. Ist die letzten Jahre nur rueckwaerts gewachsen....


Viele Gruesse
Martina

Live long and prosper! 🖖


Yoki
Yoki
Mitglied
Beiträge: 284

RE: Zygopetalum-Hybriden

#309 von Christian G , 19.07.2020 15:13

Hallo,

mal der Reihe nach. Blaukorn verteile ich mit einem überlangen Kaffeelöffel, schätzungsweise bei dieser Pflanze 8 (plus - minus 4 ... grins) Körnnchen Blaukorn aus dem Baumarkt. Das Substrat sollte feucht sein und es ist besser man giesst anschließend mal drüber um eine zu intensive Konzentration lokal zu vermeiden ... klar ?

Mein Substrat ist - war zu der Zeit, wo sich seit Jahren das Zygo befindet - reines Rindensubstrat - wie zum Mulchen. Billig - hält aber nicht ewig. Wird ja auch mit den Jahren nicht größer die Pflanze, was soll ich denn mit einem Monster?


Liebe Grüße Christian G ....... winke-winke


Christian G
Christian G
Mitglied
Beiträge: 1.386

RE: Zygopetalum-Hybriden

#310 von Mara , 30.07.2020 11:24

@Christian G
Christian, ich habe sie bewundert und alles dazu gelesen!
Aber wie hat es sich ergeben, dass die Pflanze so kompakt wächst und dabei mehrere Fronttriebe hat?

Meine blüht auch gerade mit zwei Blütentrieben am letzten Neutrieb. Die Pflanze besteht aus neun Bulben, die nacheinander im Halbkreis angeordnet gewachsen sind.
Vor Jahren gab es von allein eine Verzweigung des Rhizoms. Da hatte sie entsprechend mehr BT. Dann habe ich sie geteilt und ein Teil verschenkt. Nun gibt es immer höchstens zwei BT jeweils.
Ich überlege, beim nächsten Umtopfen die Pflanze zu teilen und auch das Rückstück mit in den Topf zu setzen. Aber ob das wohl dann leicht austreibt, oder eher vor sich hin rottet und Schaden macht?
Gibt es Erfahrungen ?

Im Frühjahr sah ich im Gartenmarkt große Töpfe mit mehreren Blütentrieben. Da waren aber gleich drei Pflanzen zusammen getopft .


Bis bald!
Mara


Mara
Mara
Mitglied
Beiträge: 2.063
zuletzt bearbeitet 30.07.2020

RE: Zygopetalum-Hybriden

#311 von Christian G , 30.07.2020 13:58

Hallo @Mara ,

warum meine Pflanze so wächst, weiss ich auch nicht. Aber, wenn möglich teile ich keine Pflanze und lasse sie lieber so wachsen wie sie will und das gleiche gilt für das Umtopfen. Wenn mal ein NT den Topf verlässt, na dann soll er halt.

Mehrere Pflanzen in einem Topf bedeutet auch, daß wenn eine kränkelt, nicht gleich das ganze System ins Wanken kommt. Das sind unterschiedliche Denkansätze, wenn Du mehrere Teile zusammen in einen Topf setzt. Habe ich nach der Zerteilung einer Coelogyne lawrenceana (wegen absterbender Hauptpflanze) auch gemacht, da viele kleine Teilstücke da lagen..

Meine Zygo-Hybride blüht nun mit 8 BT und zwei NT kommen auch bereits.


Liebe Grüße Christian G ....... winke-winke


Christian G
Christian G
Mitglied
Beiträge: 1.386

RE: Zygopetalum-Hybriden

#312 von Mara , 30.07.2020 14:10

Vielen Dank für die Antwort, Christian!
Wirklich toll, was Du mit Deiner Pflanze erreichst.


Bis bald!
Mara


Mara
Mara
Mitglied
Beiträge: 2.063

RE: Zygopetalum-Hybriden

#313 von LaoLu , 30.07.2020 14:56

Ich vermute die Zygopetalum von Christina wächst und blüht so phantastisch, weil er sie offensichtlich in Ruhe läßt. Ich bin orchideenmäßig ein Greenhorn, habe aber bereits gemerkt, daß es Orchideen absolut nicht schätzen, wenn man sie ständig befingert. Jedes Jahr umtopfen, wie teilweise (nicht hier) empfohlen wird halte ich eher für schädlich. Vielleicht düngt Christina seine Pflanze auch optimal. Auf jedem Fall ein toller Kulturerfolg.

Gruß
Uwe


LaoLu
LaoLu
Mitglied
Beiträge: 565

RE: Zygopetalum-Hybriden

#314 von teddybaer66 , 13.08.2020 13:31

Dann gehört meine auch hier rein! Ich habe seit Erhalt noch nicht umgetopft, wird nach der Blüte aber gemacht!



Viele Grüße
Ute


teddybaer66
teddybaer66
Mitglied
Beiträge: 1.799

RE: Zygopetalum-Hybriden

#315 von Christian G , 06.11.2020 14:31

Hallo,

eine uralte Zygopetalum Hybride blüht nach dem Umtopfen letztes Jahr mit zwei BT. Letztes Jahr konnt ich nur noch einen Bulben retten.



Die Einzelblüte...



... und ein Detail.


Liebe Grüße Christian G ....... winke-winke


Christian G
Christian G
Mitglied
Beiträge: 1.386


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz