Lonis Orchideenforum

RE: Falsche Spinnmilben

#91 von Waltraud , 17.03.2011 17:23

Das ist sehr informativ , danke euch !
Dann werde ich es mit den 2Monaten halteen .
Vorsicht ist die Mutter des Porzalanladens !


Waltraud
Waltraud

RE: Falsche Spinnmilben

#92 von tom grün , 04.04.2011 19:40

Da bin ich ja jetzt auch im Klub
Bei mir sind ca 3-4 Nopsen befallen und mit Platz für Quarantäne ist bei mir nicht viel. Nur die befallenen Einsprühen oder als Vorsorge die anderen auch gleich mit?
HG Tom


tom grün
tom grün

RE: Falsche Spinnmilben

#93 von Wolfgang1 , 04.04.2011 20:00

Hallo Tom,
vorsorglich alle einsprühen. Aber die richtigen Mittel verwenden!

Grüße,
Wolfgang



Wolfgang1
Wolfgang1
Mitglied
Beiträge: 1.361

RE: Falsche Spinnmilben

#94 von tom grün , 04.04.2011 20:15

Welches? Axorin???


tom grün
tom grün

RE: Falsche Spinnmilben

#95 von susu , 04.04.2011 21:44

Dieser 60 Tage Zyklus ist echt Mist.....
Ich habe ja alle behandelt, das ist jetzt etwa 60 Tage her.... Wachstum setzt bei allen Pflanzen wieder ein. Aber ich bin jetzt am Überlegen doch nochmal alles zu behandeln....


Liebe Grüße,
Susanne


susu
susu
Mitglied
Beiträge: 627

RE: Falsche Spinnmilben

#96 von Wolfgang1 , 04.04.2011 23:46

Hallo Tom,
als erstes würde ich Masai, dass direkt die adulten Milben tötet spritzen und am nächsten Tag Ordoval, dass die Eier und Larven sofort und nachträglich nochmals nach 14 Tagen die adulten Tiere vernichtet. Beide Mittel haben eine lange Kontaktzeit. Das wäre die Vorgehensweise.

@Susanne
Mir ist nicht bekannt welche Mittel du eingesetzt hast. Beobachte die Pflanzen peinlichst, ob sich wieder Milben verbreitet haben. Bei einer wiederholten Spritzung, würde ich auf ein Mittel zurückgreifen das du noch nicht verwendest hast, um eine Resistensbildung auszuschließen.

Viele Grüße,
Wolfgang



Wolfgang1
Wolfgang1
Mitglied
Beiträge: 1.361

RE: Falsche Spinnmilben

#97 von #Meli# , 05.04.2011 14:41

Jetzt mal ne ganz doofe Frage, seht ihr die Viecher denn mit ner Lupe?


#Meli#
#Meli#

RE: Falsche Spinnmilben

#98 von Wolfgang1 , 05.04.2011 17:41

Hallo Meli,
zum Glück habe ich keine Milben an meinen Nopsen und habe daher noch nie welche gesehen. Sie müssten aber ab 10facher Vergrößerung zu sehen sein.

Grüße,
Wolfgang



Wolfgang1
Wolfgang1
Mitglied
Beiträge: 1.361

RE: Falsche Spinnmilben

#99 von #Meli# , 05.04.2011 17:55

Hmmm muss ich mal genau gucken...ich bild mir das Zeug ja immer ein...


#Meli#
#Meli#

RE: Falsche Spinnmilben

#100 von Bettina , 05.04.2011 19:55

Wenn man weiß, wonach man suchen muß, findet man sie auch ohne Lupe als wirklich winzigen Punkt. Mit Lupe ist es dann sicherer.


Bettina
Bettina

RE: Falsche Spinnmilben

#101 von #Meli# , 05.04.2011 20:02

und wie sehen die Punkte dann aus? Weiß oder braun oder wie?


#Meli#
#Meli#

RE: Falsche Spinnmilben

#102 von susu , 05.04.2011 21:57

@ Wolfgang
Ich hab zweimal mit Kanemite gepritzt.
Seit dem Urlaub hatte ich noch nicht richtig Zeit gehabt bei Tageslicht ganz genau zu schauen. Das werd eich aber Sonntag nachholen, da werd ich eh mit der Umtopfstation starten.


Liebe Grüße,
Susanne


susu
susu
Mitglied
Beiträge: 627

RE: Falsche Spinnmilben

#103 von Bettina , 06.04.2011 08:23

Bei mir silbrig/grau und glänzend. An dem Glanz erkenne ich sie sofort.


Bettina
Bettina

RE: Falsche Spinnmilben

#104 von #Meli# , 06.04.2011 12:45

Hmm ok, sowas hätte ich hier noch nie gesehen...schrecklich, ich bekomm immer glei Panik


#Meli#
#Meli#

RE: Falsche Spinnmilben

#105 von Waltraud , 06.04.2011 12:56

Mir gehts genauso . Ich denke oft , daß ich nicht genau schaue .
Bis jetzt klopf ich aber auf Holz !
Aber wenn manche Orchis im Freien stehen , sollte man genauer schauen denke ich mal !
Bevor sie wieder ins Zimmer dürfen werden sie ordentlich angeschaut !


Waltraud
Waltraud


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen