Lonis Orchideenforum

RE: Epidendren

#31 von Orchigirl , 02.12.2020 13:42

Ich mag auch capricornu und melanoporphyreum, sie sehen toll aus!
Pseudepidendrum gibt es auch bei Röllke als JP und ich meine noch als Orchipack., Julia.
Oder wolltest du eine blühstarke?


Ganz liebe Grüße
Desiree


Orchigirl
Orchigirl
Mitglied
Beiträge: 707

RE: Epidendren

#32 von Chemengel , 02.12.2020 15:31

Zitat von Orchigirl im Beitrag #31
Ich mag auch capricornu und melanoporphyreum, sie sehen toll aus!
Pseudepidendrum gibt es auch bei Röllke als JP und ich meine noch als Orchipack., Julia.
Oder wolltest du eine blühstarke?

Ja, genau ich hatte auch überlegt wegen den JP oder dem Orchipack, aber hatte mich dann entschieden es erstmal mit einer erwachsenen Pflanze zu probieren.


Besten Gruß,

Julia


Chemengel
Chemengel
Mitglied
Beiträge: 2.780

RE: Epidendren

#33 von bernhardw , 03.12.2020 11:17

@Julia,
unser Substrat: Seramis Orchideensubstrat, gemischt mit mittlerer Körnung des Meyersubstrats.
Die allermeisten unsere Orchdeen stehen auf der Südseite und sind deshalb von März bis Oktober relativ oft schattiert.


Viele Grüße

Bernhard


bernhardw
bernhardw
Mitglied
Beiträge: 677

RE: Epidendren

#34 von Chemengel , 03.12.2020 13:21

Zitat von bernhardw im Beitrag #33
@Julia,
unser Substrat: Seramis Orchideensubstrat, gemischt mit mittlerer Körnung des Meyersubstrats.
Die allermeisten unsere Orchdeen stehen auf der Südseite und sind deshalb von März bis Oktober relativ oft schattiert.

Danke, dir! @bernhardw
Ich habe jetzt Perlite, Bims und Kohle mit Rinde gemischt, oben auf eine 1 cm Schicht aus Moos. Also gar nicht so verschieden. Meine stehen auch am Südfenster und sind natürlich jetzt nicht schattiert.

Ah..du musst statt Julia "Chemengel" nach dem @ schreiben, sonst erreicht mich die Ansprache nicht


Besten Gruß,

Julia


Chemengel
Chemengel
Mitglied
Beiträge: 2.780
zuletzt bearbeitet 03.12.2020

RE: Epidendren

#35 von bernhardw , 03.12.2020 16:18

@Chermengel
Kohle mische ich auch bei, obwohl bei Mayer schon etwas Kohle dabei ist.
Perlite hatte ich eine zeitlang genommen, hatte aber bei meinem Giessverhalten einige Ausfälle, die ich darauf zurückführte.

Und ich nehme in der Regel keine Jungpflanzen mehr, da die zu viel Zeit für die laufende Pflege benötigen, die ich nicht bieten kann.


Viele Grüße

Bernhard


bernhardw
bernhardw
Mitglied
Beiträge: 677

RE: Epidendren

#36 von Chemengel , 03.12.2020 17:02

Zitat von bernhardw im Beitrag #35
@Chermengel
Kohle mische ich auch bei, obwohl bei Mayer schon etwas Kohle dabei ist.
Perlite hatte ich eine zeitlang genommen, hatte aber bei meinem Giessverhalten einige Ausfälle, die ich darauf zurückführte.

Und ich nehme in der Regel keine Jungpflanzen mehr, da die zu viel Zeit für die laufende Pflege benötigen, die ich nicht bieten kann.

Chemengel ohne r sollte dann klappen
..warum hattest du mit Perliten Probleme das würde mich interessieren..

Also meine ist keine Jungpflanze mehr, aber der Zustand war allenfalls ok, d.h. ich hoffe sie macht nächstes Jahr dann mal los. Ohne Wurzelballen geht nicht viel, da arbeitet sie aber dran. Naja, weil ich mit Epis bisher nicht viel Erfahrung hatte nahm ich dann diese Erwachsene, aber irgendwie ärgere ich mich. Die JP hätte vielleicht auch jetzt nicht so viel länger gebraucht. Naja


Besten Gruß,

Julia


Chemengel
Chemengel
Mitglied
Beiträge: 2.780

RE: Epidendren

#37 von mom01 , 03.12.2020 19:22

Epidendrum parkinsonianum, die letzte Blüte war tatsächlich im August 2018





Sie hat wieder NT ohne Ende


Liebe Grüße, Bärbel


mom01
mom01
Mitglied
Beiträge: 6.410
zuletzt bearbeitet 03.12.2020

RE: Epidendren

#38 von jens , 03.12.2020 19:29

Zwar ein bischen lütt, aber sieht gut aus!


Gruß Jens


jens
jens
Mitglied
Beiträge: 15.261

RE: Epidendren

#39 von bernhardw , 03.12.2020 19:48

@Chemengel

Mit Perlite sind mir insbesondere unten herum einfach zuviele Wurzeln abgefault.


Viele Grüße

Bernhard


bernhardw
bernhardw
Mitglied
Beiträge: 677

RE: Epidendren

#40 von jens , 16.05.2021 08:09

Epidendrum parkinsonianum (kl.Pfl.)


Gruß Jens


jens
jens
Mitglied
Beiträge: 15.261

RE: Epidendren

#41 von bernhardw , 07.09.2021 01:02

Epidendrum spec., soll ursprünglich von Herrn Kenntner sein. Hat jemand eventuell auch so eine Pflanze? Unsere ist von einer Diga-Ausstellung auf Schloss Bürgeln.



Viele Grüße

Bernhard


bernhardw
bernhardw
Mitglied
Beiträge: 677

RE: Epidendren

#42 von Grisu , 07.09.2021 03:14

Sehr interessant.


Grisu
Grisu

RE: Epidendren

#43 von Coldcase , 07.09.2021 06:38

Die gefällt mir , Bernhard
Hat irgendwie was von Epi. marmoratum , zumindest die Lippe . Ist vielleicht eine Kreuzung mit ihr .


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.629

RE: Epidendren

#44 von mirri , 07.09.2021 07:30

Eventuell Epi. radioferens?

Die Richtung Arbusculum stimmt mal


mirri
mirri
Mitglied
Beiträge: 1.261
zuletzt bearbeitet 07.09.2021

RE: Epidendren

#45 von Coldcase , 23.10.2021 20:17

Dieses Epidendrum hab ich 2019 als ciliare gekauft .

So kam es Anfang 2019 hier an



Anhand der Bulben war aber schnell klar , dass es kein ciliare sein kann . Mein Verdacht ist oerstedii . Genaues kann man natürlich erst sagen , wenn sich das Riesenbaby mal anschickt zu blühen .

Die ersten Triebe waren noch ohne diese Knubbel . Bei den Trieben ist der Zug für Blüten aber weg , da sie aus einer sich neu bildenden Bulbe blühen soll.



Die Verklebungen der Blätter sind auch von ciliare bekannt



Um nicht neu topfen zu müssen , hab ich letztes Jahr den Topf in einen Topf gestellt und die eine Seite mit Rinde aufgefüllt




Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.629


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz