Lonis Orchideenforum

An Aus

RE: Pelorische Blütensammlung

#31 von Jan , 19.10.2015 21:13

Nicht alle pelorischen bluten sind entstanden durch virus befalle ,viele entsthehen durch bestimmte hormone in der nahrungsmedien in verschiedene labore in die Niederlanden und Taiwan .
Das fremde ist das bei verschiedene zuchter die pelorischen bluten entstehen in ein kleines teil vom totalen bestand der gleiche sorte.
Auch an naturstandorte kommen ab und zu pflanzen mit pelorischen bluten vor Cattleya intermedia aquinii zum beispiel ist ein pelorische blute.
Wass in Orange Rainbow viel und bei andere ab und zu vorkommt is bluten farb virus in Cattleya mkommt das viel vor aber langsam trit es immer mehr in zuchtbetriebe von Phalaenopsis auf .
Pflanzen die mit virus infektiert sind soll man eigentlich vernichten da es sehr leicht von pflanze zu pflanze geht


Jan
Jan

RE: Pelorische Blütensammlung

#32 von Berlinickerin , 19.10.2015 21:13

Einfach. Nur. Genial. Bald können wir zusammen auftreten, Sandra! Natürlich mit Kuschel-Paphies und Tillies.


Viele Grüße
Jule


Berlinickerin
Berlinickerin
Mitglied
Beiträge: 1.079

RE: Pelorische Blütensammlung

#33 von Berlinickerin , 19.10.2015 21:15

Hallo Jan, ich meinte mit dem Virus auch wirklich nur die Farbstörung, nicht die pelorischen Blüten. Aber auch farbstörungen sind ja nicht immer Viren. Hat sich einfach als fixe Idee in meinem Kopf festgesetzt.


Viele Grüße
Jule


Berlinickerin
Berlinickerin
Mitglied
Beiträge: 1.079

RE: Pelorische Blütensammlung

#34 von Syn333 , 19.10.2015 21:17

Ich sag's dir, das Forum stürzt bestimmt doch noch bald mal ab wegen uns.

Ich hab neulich auch ne Mini Mark gesehen, da war das Orange der Lippe auf die Sepalen ausgeblutet. Aber auch nur bei einer einzigen von ca. 20 Pflanzen, die dort standen.


Syn333
Syn333

RE: Pelorische Blütensammlung

#35 von Berlinickerin , 19.10.2015 21:24

Abstürzen wegen uns? Nieeee.

Zitat von Syn333 im Beitrag #34
Ich hab neulich auch ne Mini Mark gesehen, da war das Orange der Lippe auf die Sepalen ausgeblutet. Aber auch nur bei einer einzigen von ca. 20 Pflanzen, die dort standen.

Das klingt jetzt aber wirgendwie echt schick....


Viele Grüße
Jule


Berlinickerin
Berlinickerin
Mitglied
Beiträge: 1.079

RE: Pelorische Blütensammlung

#36 von Syn333 , 19.10.2015 21:26

War es auch. Hätte ich auch schwach werden können, wenn ich nicht ne Woche vorher schon ne Mini Mark gekauft hätte.


Syn333
Syn333

RE: Pelorische Blütensammlung

#37 von Jan , 19.10.2015 21:29

Hallo Jule

Alle farbstorungen in kultur Phalaenopsis bluten die ich bis heute in mein fast 60 jarige erfahrung gesehen hab sind entstanden durch virus,
pelorische bluten kunten entstehen durch virus aber meist treten die auf nach bestimmte kultur fehler.
Diese bluten kunten beim nachtstes mahl bluhen ganz normal aussehen.
Formfaste pelorischen bluten kommen immer pelorisch zuruck und diese pflanzen werden von vermehrungs labore sortiert weiter kultiviert und weiter vermehrt und fur kreuzungszwecke verwendet.
Viel verwendet ist zum beispiel Phalaenopsis pulcherrima chompornensis und Phalaenopsis Intermedia Diezii


Jan
Jan

RE: Pelorische Blütensammlung

#38 von Berlinickerin , 19.10.2015 21:34

Jan, ich danke Dir! Da habe ich aus Deinem kurzen Post gleich ganz viel gelernt. Da ist meine Verknüpfung von Farbstörung = Virus wohl doch nicht so falsch. Aber ich wusste ehrlich gesagt nicht, dass es auch Pflanzen gibt, die immer pelorisch blühen. Da bin ich ja gespannt, ob ich so eine dabei habe. Bis jetzt blüht eine schon an der nächsten Knospe wieder ganz normal.


Viele Grüße
Jule


Berlinickerin
Berlinickerin
Mitglied
Beiträge: 1.079
zuletzt bearbeitet 19.10.2015

RE: Pelorische Blütensammlung

#39 von Syn333 , 19.10.2015 22:39

Ich finde, dass es davon momentan überhaupt echt viele gibt, vor allem bei Multinopsen. Gab bis jetzt keinen Laden, wo ich nicht mindestens eine gesehen habe.


Syn333
Syn333

RE: Pelorische Blütensammlung

#40 von mom01 , 21.10.2015 14:18

Oh Sandra, da wäre IIIIICCCHHH schwach geworden! Ich mag pelorische Blüten sehr!


Liebe Grüße, Bärbel


mom01
mom01
Mitglied
Beiträge: 4.720

RE: Pelorische Blütensammlung

#41 von Syn333 , 21.10.2015 15:34

Ich auch, es wäre nur schade, wenn es die Pflanze danach jahrelang erstmal schwächt und sie nicht wieder blüht. Ich hoffe ja, dass meine ihren "Fehler" gut verkraftet. Ist ja auch nicht sonderlich ausgeprägt. Ich bin bei den riffeligen Petalen auch einfach dahingeschmolzen.


Syn333
Syn333

RE: Pelorische Blütensammlung

#42 von Maki , 22.10.2015 17:24

Sandra, ich habe auf meine pelorische Mini-Mark 5 Jahre gewartet ehe sie wieder (nur) einen BT bekam.
Dann war wieder zwei Jahre Stagnation. Gestern habe ich sie noch einmal umgepflanzt. Wenn das im nächsten Jahr keine Änderung gibt, dann


Maki
Maki

RE: Pelorische Blütensammlung

#43 von Syn333 , 22.10.2015 17:29

Ja, das meine ich ja. Gelesen habe ich darüber jetzt so viel, dass ich auch eigentlich keine wollte.


Syn333
Syn333

RE: Pelorische Blütensammlung

#44 von Berlinickerin , 22.10.2015 19:10

Ich habe beschlossen, wenn meine schon eh liebenswert sind, dann dürfen sie sich auch an diese Regel nicht halten. Die eine blüht einfach noch immer und treibt den BT gerade noch ein Stückchen weiter. Die andere macht entweder eine Wurzel, die ich auch nehmen würde, oder einen neuen BT. Muss sich erst noch durch den Blattansatz kämpfen, bevor ich das identifizieren kann.


Viele Grüße
Jule


Berlinickerin
Berlinickerin
Mitglied
Beiträge: 1.079

RE: Pelorische Blütensammlung

#45 von Syn333 , 23.10.2015 21:16

Soviel zum Thema "exzentrisch, nicht verstrahlt" - finde den Fehler, @Berlinickerin!



Hab die Kleine übrigens mittlerweile als "Yushan Little Pearl" identifiziert. Im Vergleich zur "normalen Version" ist meine ganz eindeutig pelorisch.


Syn333
Syn333
zuletzt bearbeitet 23.10.2015 21:18


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen