Lonis Orchideenforum

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium

#976 von Gelöschtes Mitglied , 30.05.2015 18:03

Ach Bärbel, ist doch nicht schlimm.
Villt. macht meiner das ja so. Weiß ja keiner, wo der wirklich herkommt und was dort für Bedingungen waren. Hab den ja von "Klee".
Solange er mir dann wieder eine Blüte bringt, denke ich schon, fühlt er sich bei mir wohl. Der neue Trieb, den er hat, wächst ja auch stetig weiter.
Eigentlich habe ich ihn auch nur Fotoknipst, weil Ivi sowas auch noch nicht gesehen hat.

Mumifiziert klingt ja etwas gruselig...
Aber ich hätte den bestimmt auch abgemacht.
Meine Blüte hab ich jetzt knapp einen Monat gehabt.



RE: Paphiopedilum und Phragmipedium

#977 von mom01 , 30.05.2015 18:43

Zitat von Petra2 im Beitrag #980
Mumifiziert klingt ja etwas gruselig...


Ach was, halt eingetrocknet, komplett braun und trocken.

Wie lange meine Blüten halten


Liebe Grüße, Bärbel


mom01
mom01
Mitglied
Beiträge: 4.296

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium

#978 von Waldi , 30.05.2015 18:45

Meine Pinocchio-Blüten trocknen auch nicht wirklich ein. Manche werden blass und fallen ab, manche wären für meinen Geschmack noch gut, die Pflanze ist aber wohl fertig mit ihnen. Manche weisen auch braune Flecken auf , wie Deine. Ob es hierfür einen konkreten Grund gibt, kann ich Dir nicht sagen - ich konnte dies noch nie auf etwas Bestimmtes zurückführen.


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Administratorin
Beiträge: 3.601

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium

#979 von Maki , 30.05.2015 19:03

Ist das nicht bei allen Pflanzen so ? Wenn eine Blüte durch ist, welkt sie und verdorrt oder fällt ab, das geht doch gar nicht anders oder
Ob sie das bei dem einen früher oder später tut, hängt auch immer mit den jeweils unterschiedlichen Gegebenheiten zusammen. Bei einem steht sie heller, kühler, trockener und beim anderen gibt es andere Bedingungen.
Und dann gibt es noch Klone die unterschiedlich reagieren können.
Ich möchte auch immer möglichst viele Blüten gleichzeitig haben, aber gerade beim Pinocchio sehe ich das nicht so eng. Er blüht doch wahrhaftig lange genug


Maki
Maki

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium

#980 von Gelöschtes Mitglied , 30.05.2015 19:21

Maki, klar ist das (eigentlich) bei allen Pflanzen so.
Das ist aber mein erster Pino und ich kenne das nur durch Erzählen von meiner Freundin, dass die Blüte eben abfällt, wenn es soweit ist. Sie hat schon lange einen und bei ihr trocknet da nix, wie bei meinem. War eben deswegen leicht beunruhigt und wollte gerne euren Expertenrat.
Aber nun bin ich beruhigt, dank euch.



RE: Paphiopedilum und Phragmipedium

#981 von mom01 , 01.06.2015 19:17

Zitat von mom01 im Beitrag #981
Zitat von Petra2 im Beitrag #980
Mumifiziert klingt ja etwas gruselig...


Ach was, halt eingetrocknet, komplett braun und trocken.


Hierzu mal ein Bildchen:

links: Paphio Maudiae Hybride, sie fiel so, wie sie da ist, grün gelb ab. Die Nachfolgeblüte ist schon einige Wochen geöffnet.
rechts: Paphio Pinocchio Blüte. Sie vertrocknete am Stängel komplett. Ich habe sie abgemacht. Die Nachfolgeblüten sind schon seit einigen Wochen offen.



und hier die Paphi Magic Lantern, die seit heute auch schon eintrocknet...nach nur 3-4 Wochen! Das erstaunt und erschreckt mich schon, soooo eine kurze Blütezeit!!! Ich bin 3-4 Monate je Blüte gewohnt, aber nur 1 Monat


Liebe Grüße, Bärbel


mom01
mom01
Mitglied
Beiträge: 4.296

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium

#982 von Aleshanee , 01.06.2015 19:26

Ist wirklich interessant. Es hat leider alles mal ein Ende... aber ein Monat ist wirklich nicht viel. Naja er hat ja geblüht und das ist auch schon was.


Aleshanee
Aleshanee

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium

#983 von Gelöschtes Mitglied , 01.06.2015 19:38

Danke für die Bilder, Bärbel
Wirklich interessant, wie unterschiedlich sich die Schuhe verhalten.
Mit deinem Paphi Magic Lantern tut mir leid, ein Monat ist echt recht kurz. Bei der nächsten Blüte wird es sicher länger.



RE: Paphiopedilum und Phragmipedium

#984 von ivy , 01.06.2015 20:01

Interessante Bilder, Schuhmumie trifft es bei dem Rechten schon.

Ein Monat Blühzeit finde ich auch recht kurz, vielleicht wird es bei der nächsten Blüte länger.


Liebe Grüße
Ivy


ivy
ivy
Besucher
Beiträge: 306

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium

#985 von Fabi , 01.06.2015 20:04

Gilt das mit der langen Blütezeit bei allen Paphiopedilum?
Oder nur bei dieser Hybride?


Liebe Grüße,
Fabian


Fabi
Fabi
Moderator
Beiträge: 3.079

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium

#986 von ivy , 01.06.2015 20:14

Die Paphiopedilum, die ich zu Hause habe, blühen 3 bis 4 Monate.


Liebe Grüße
Ivy


ivy
ivy
Besucher
Beiträge: 306
zuletzt bearbeitet 01.06.2015

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium

#987 von mom01 , 01.06.2015 21:31

Ja, würde ich auch sagen. Alle anderen, die ich habe, meist hybriden, blühen schon 3-4 Monate.


Liebe Grüße, Bärbel


mom01
mom01
Mitglied
Beiträge: 4.296

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium

#988 von Fabi , 01.06.2015 21:46

Wow, ich hätte nicht mit einer solch langen Blütezeit gerechnet.


Liebe Grüße,
Fabian


Fabi
Fabi
Moderator
Beiträge: 3.079

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium

#989 von mom01 , 02.06.2015 06:05

Doch doch, die nehme ich sogar als Deko für diverse Feiern daher :-)


Liebe Grüße, Bärbel


mom01
mom01
Mitglied
Beiträge: 4.296

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium

#990 von mom01 , 02.06.2015 18:46

Nochmal ein Bild von gestern, Paph. Magic Lantern



Heute morgen lag die Blüte so (unvertrocknet) unten.


Liebe Grüße, Bärbel


mom01
mom01
Mitglied
Beiträge: 4.296


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen