Lonis Orchideenforum

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#616 von Mandy , 02.05.2016 19:39

Zitat
Ist das Gewebe denn kollabiert und leicht eingesunken?



Sandra, die meisten Flecken sind nicht eingesunken, einige wenige schon. Aber die eingesunkenen Stellen sind eher längliche Rillen.

Chlorose könnte zutreffen. Ich habe im Winter kaum gedüngt.


Liebe Grüße, Mandy


Mandy
Mandy
Mitglied
Beiträge: 1.161
zuletzt bearbeitet 02.05.2016

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#617 von Kuuki , 02.05.2016 20:01

Mandy, ich würde ihr auch erstmal wieder gut Dünger zukommen lassen. Die Lichtmengen sind ja jetzt wieder sehr gut, da kann sie ihn gut verwerten. Ich kenne diese Stellen auch vom Sehen und würde sie auch als eher harmlos einschätzen, da du Spinnmilben ausgeschlossen hast und wenn sie nicht in nächster Zeit die ganze Pflanze bedecken oder dunkel werden.
Ich glaube, so einige Pflanzen sind virusbelastet und leben zwischen den gesunden, ohne dass wir es wissen. Wahrscheinlich würdest du aber an den Blüten Form- und Farbveränderungen feststellen. Einen Virus wird hier aber keiner ausschließen können. Diese Tests sind ja nicht gerade verbreitet und es wird immer nur auf wenige Viren getestet.


Für die, die meinen Namen kennen: In Thread-Forumposts würde ich gern Kuuki genannt werden. Danke schön


Kuuki
Kuuki
Mitglied
Beiträge: 1.000

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#618 von Berlinickerin , 20.05.2016 18:58

Ich habe mir ja mit einem Haufen Rinde unter anderem eine Epicattleya Volcano Trick gegönnt. Es ist eine Jungpflanze, die in 2 Jahren blühreif sein soll. Gestern ist sie angekommen und heute habe ich sie umgetopft, weil sie doch recht DHL-durchgeschüttelt war. Wurzeln sind absolut großartig, wie auch der Großteil der Blätter. Zwei mitten in der Mitte haben allerdings so eingesunkene Fleckchen. grund zur Besorgnis? Was meint Ihr?

Die Flecken...


...und zur Referenz die ganze Pflanze dazu.


@Syn333 und @mirac - Sandra und Viola, wo Ihr die Pflanzen allesamt und auch genau die beim Schwerter in der Hand hattet, war Euch das da schon aufgefallen?


Viele Grüße
Jule


Berlinickerin
Berlinickerin
Besucher
Beiträge: 1.190

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#619 von Syn333 , 20.05.2016 19:11

Also aufgefallen isses mir nicht, sonst hätte ich Viola sicher darauf angesprochen, ob es merkwürdig aussieht. Ich habe mir aber auch das Bild angeschaut, das ich dir geschickt hatte, und da steht die Pflanze natürlich genau andersrum und man kann diese beiden Blätter kaum sehen. Ich kann jetzt auch echt total schlecht einschätzen, wonach das aussieht. Scheint mir aber auch einer der älteren Triebe zu sein, kann das?


Syn333
Syn333

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#620 von mirac† , 22.05.2016 01:19

Mir ist das an ein paar Exemplaren dort schon aufgefallen. Ich denke sie hatten vor kurzem mal ein bißchen mit unbeliebten Gästen zu tun ( es standen reichlich Boxen mit Raubmilbenbrut in dem GWH wo auch die Epicattleya stehen )
Ich habe mir aber trotzdem eine (und auch noch was anderes) aus dem GWH mitgenommen da es meiner Meinung nach schon ein älterer Befall war und es sich auch nur um wenige Orchideen handelte die Spuren zeigten.
Wahrscheinlich durch einen Import , kommt überall mal vor und die Schwerter haben sowas immer sehr gut im Griff.
Ich hab meine Epicattleya zwar vorsichtshalber noch etwas länger separat geparkt und ein Auge drauf.Schaut aber nicht so aus als wären da Mitbewohner dran.


Viele Grüße
Viola
[img]http://www.smilies.4-user.de/include/Tiere/smilie_tier_280.gif[/img]


mirac†
mirac†
verstorben
Beiträge: 1.296
zuletzt bearbeitet 22.05.2016

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#621 von Berlinickerin , 22.05.2016 08:51

Spinnmilben. Da hätte ich drauf kommen können! Aber dann definitiv ein älterer Befall, denn die neuen Blätter sind alle komplett unauffällig. Werde aber trotzdem ein Auge haben, also halt wie auf jeden Neuzugang.


Viele Grüße
Jule


Berlinickerin
Berlinickerin
Besucher
Beiträge: 1.190

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#622 von mom01 , 31.05.2016 15:28

Pilzinfektion nach alter Spinnmilbeninvasion oder auch ein Virus?

Psychopsis papilio 'flava'



und an den alten Spinnmilbschäden bildet sich jetzt ein Pilz? Ich spritze schon


Liebe Grüße, Bärbel


mom01
mom01
Mitglied
Beiträge: 6.390

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#623 von Waldi , 01.06.2016 12:51

Leider kann ich Dir auch nicht wirklich was Brauchbares dazu sagen - ich hab' die Beiträge im Psychopsis-Thread auch gelesen und schließe Substrat und Dünger aus.

Diese Flecken/Ringe hab' ich seit ein paar Wochen an den Dendrobium kingianum Kindeln, die ich im Herbst abgetrennt hatte. Sieht nur um einiges grusliger aus. Sie stecken in einem Einmachglas im Moos - schon seit letzten Sommer. Den Winter über hatte ich sie im Schlafzimmer, Ostseite, temperiert und ab und an gegossen. Vor ein paar Wochen stellte ich sie mitsamt dem Glas raus, ebenfalls Ostseite - nur außen. Dann wurde es erst heiß (die Sonne scheint bis ca. 12:00 Uhr direkt auf das Glas) und ein paar Tage später wieder kalt (ca. 2° C nachts). Dann kamen die Flecken - was jetzt der Auslöser dafür war, weiß ich nicht, aber vielleicht hilft Dir das weiter.

Die Dendro Kindel werde ich evtl. noch über den Sommer behalten und dann - sollte sich nichts ändern - entsorgen. So kommt mir die nicht mehr rein.


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Mitglied
Beiträge: 5.004

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#624 von Waldi , 01.06.2016 18:51

Noch ein paar Bilder dazu:




Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Mitglied
Beiträge: 5.004

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#625 von mom01 , 01.06.2016 19:12

Oh Waldi, herzliches Beileid!!! Aber waaaas das jetzt ist? Ich sehe einen Zusammenhang mit Glas, Sonne, und Kälte draußen. Das muss aber nicht zwingend so sein.

Lässt Du das Glas mit den Dendros jetzt draußen oder willst Du mal einen Teil davon einzel gestellt reinholen, um zu sehen, ob sich die neuen Blätter gesund weiterentwickeln?


Liebe Grüße, Bärbel


mom01
mom01
Mitglied
Beiträge: 6.390

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#626 von Waldi , 01.06.2016 19:34

Eigentlich hatte ich es eingestellt, weil die Flecken Deinen nicht unähnlich sind, finde ich. Oder findest Du doch?
Vielleicht besteht ein Zusammenhang zwischen den Flecken und Sonne und Hitze oder Nässe und Kälte und vielleicht solltest Du den Standort Deiner Psychopsis überdenken. Ich hab' aber auch wirklich keine Ahnung!

Die Dendro-Kindel bleiben auf jeden Fall draußen. Frühestens im Herbst denke ich darüber nach, ob ich sie nochmal reinhole (falls ich sie bis dahin noch habe). So schlimm ist das nicht, sind ja nur ein paar Kindel.


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Mitglied
Beiträge: 5.004

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#627 von Berlinickerin , 01.06.2016 21:06

Waldi, ich finde, die Flecken an Deinem Dendro sehen deutlich anders aus. Ich denke, da war einfach die enorme Temperaturschwankung schuld, die durch das Glas ja wahrscheinlich potenziert wurde.

Bärbel, deines sieht wirklich verdächtig aus. Hast Du hier schon mal geschaut, ob Du etwas findest, was hinkommt? Du hast wenigstens Deine Pflanze direkt vor ihr. Von Foto nach Foto ist ja immer noch unzuverlässiger.


Viele Grüße
Jule


Berlinickerin
Berlinickerin
Besucher
Beiträge: 1.190

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#628 von mom01 , 02.06.2016 08:26

Zitat von Waldi im Beitrag #555
Eigentlich hatte ich es eingestellt, weil die Flecken Deinen nicht unähnlich sind, finde ich. Oder findest Du doch?
Vielleicht besteht ein Zusammenhang zwischen den Flecken und Sonne und Hitze oder Nässe und Kälte und vielleicht solltest Du den Standort Deiner Psychopsis überdenken. Ich hab' aber auch wirklich keine Ahnung!



Ich finde Deine Flecken ganz anders als meine, Waldi! Meine schwarzen Flecken sehen nach Pilz, die Kringel nach virus aus Den Standort der Pflanze finde ich gut, Osten hat sich seit vielen Jahren für sie bewährt, wegen recht wenig Sonne, aber hell.
Bei Dir und den Flecken denke ich wirklich 1. ans Glas, auf das die Sonne schien und 2. die extremen Temperaturunterschiede in diesen Tagen.


Zitat von Berlinickerin im Beitrag #556
Waldi, ich finde, die Flecken an Deinem Dendro sehen deutlich anders aus. Ich denke, da war einfach die enorme Temperaturschwankung schuld, die durch das Glas ja wahrscheinlich potenziert wurde.

Bärbel, deines sieht wirklich verdächtig aus. Hast Du ...schon mal geschaut, ob Du etwas findest, was hinkommt? Du hast wenigstens Deine Pflanze direkt vor ihr. Von Foto nach Foto ist ja immer noch unzuverlässiger.


Jule zustimm !Jule, danke für den Link, aber ich kann das nicht lesen, so gut englisch kann ich nicht mehr! Aber die Hark Seite hat auch solche Bilder, und da ist es möglicherweise Virus und auch Pilz.


Liebe Grüße, Bärbel


mom01
mom01
Mitglied
Beiträge: 6.390

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#629 von mom01 , 02.06.2016 08:30

Hier der Link zu Krankheiten und Viechern:

http://www.hark-orchideen.de/Pflanzensch...ang=de&navID=99


Liebe Grüße, Bärbel


mom01
mom01
Mitglied
Beiträge: 6.390

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#630 von mom01 , 02.06.2016 19:19

Was ein Scheibenkleister...

...hab ich doch diese Kringel, die meine Psychopsis hat, oder so etwas ähnliches wie @Waldi es an den DendroKindeln draußen hat, in zwei anderen Zimmern an

der Phalaenopsis Sunny Smell (seit 3 Tagen)


einem recht neuen Frauenschuh (vom August 2015)


und an einem anderen Frauenschuh Ich könnte Heulen!!

Die Phal steht mit dem 1. Frauenschuh in einem Zimmer, ohne Berühung und ohne gemeinsames Tauchwasser

der 2. Frauenschuh ist in einem wieder anderen Zimmer. Auch nicht da, wo die verpilzte?? Psychopsis steht!!

Waaas ist denn das? Eine Invasion? und was tun? Pilzmittel spritzen! Abschneiden kann ich nicht, dann sind keine Blätter mehr dran!

Ich führe das auf das extrem feuchte Wetter zurück. Sonst kann es das doch gar nicht geben, sooo schnell und in verschiedenen Räumen!


Liebe Grüße, Bärbel


mom01
mom01
Mitglied
Beiträge: 6.390


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz