Lonis Orchideenforum

RE: Schädlingsbildersammlung

#421 von Coldcase , 23.10.2020 17:41

Zitat von Peter.H im Beitrag #416
Silvia, du musst die Larven von der Trauermücken bekämpfen den die knabbern an den Wurzeln, die Trauermücken sorgt eigentlich nur für Nachwuchs und schaden nicht den Pflanzen. Wen sie aber Eier legt kommen neue Larven und die schaden den Wurzeln.

Nematoden fressen die Larven und nur so werden die Trauermücken wenigen.

Lg. Peter


Peter , ich habe keine Mückenplage . Und da halte ich es wie Chris , Nematoden lösen bei mir Gänsepelle aus , mir reichen meine Krabbler im Terra schon aus . Die Gelbtafel in dem Topf ist da schon lange drin , und es sind nur 2 von den Viechern drauf . Auch so fleucht hier nix auf der Fensterbank . Und die paar , die gestern aus dem Paket mit den Neuzugängen rausgekommen sind , hab ich heute mit dem Moos entsorgt .

Im Terra fliegen ein paar rum , aber das hält sich in Grenzen . Auch hier kommen dann Gelbtafeln zum Einsatz und schon ist das Getier in Grenzen .


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.472

RE: Schädlingsbildersammlung

#422 von Chemengel , 23.10.2020 19:22

Also statt Gelbtafeln habe ich gegen die Biester meine Fleischfresser - muss unbedingt noch ne ein paar Fettkräuter haben die Blühen so schön :-)


Besten Gruß,

Julia


Chemengel
Chemengel
Mitglied
Beiträge: 2.780

RE: Schädlingsbildersammlung

#423 von Chemengel , 23.10.2020 19:23

Zitat von Coldcase im Beitrag #409
Mit Sonnentau hab ich keine Erfahrung , Andreas . Aber ich weiss , dass die sich auf einer Pinguicula / Fettkraut niederlassen . Ich hab da jeweils eine Pflanze im Terra . Und die blüht auch noch schön .

sag ich ja...


Besten Gruß,

Julia


Chemengel
Chemengel
Mitglied
Beiträge: 2.780

RE: Schädlingsbildersammlung

#424 von Musa , 24.10.2020 02:06

Ich bin da etwas rabiater, Ameisenpulver hilft, auch in geringsten Mengen. Der Wirkstoff ist Chlorpyrifos, ob's das noch gibt oder nicht weiß ich nicht...


Liebe Grüße
Michael


Musa
Musa
Mitglied
Beiträge: 1.419

RE: Schädlingsbildersammlung

#425 von Coldcase , 26.12.2020 22:04

Dieses Bild von einem Käfer im Terra , klebend auf einer Gelbtafel , hab ich mal vor einiger Zeit gemacht . Da dachte ich noch , ok, das sind mal vereinzelt Tierchen . Ich hab das Viech als "Schöner Buntkäfer" identifiziert . Die müssen irgendwann mal mit Holz ins Terra gekommen sein .



http://www.naturspaziergang.de/Kaefer/Opilo_mollis.htm

Wenn ich welche gesehen habe , hab ich sie immer so rausgesammelt und dann bekamen die nen Freischwimmer .

Es wurden aber langsam immer mehr . Heute Morgen beim Lichtanmachen hab ich dann mindestens 4 oder 5 davon an einer aufgebundenen Pflanze gesehen . Da hatte ich die Faxen dick. Vor längerer Zeit hatte ich das Terra schon mal mit Careo gegiftet , das hat anscheinend nix gebracht. Heute hab ich Bi 58 in den 3l Drucksprüher und dann mit Luftanhalten gib Gummi . Dann hab ich getroffene Tier beobachtet , sie wurden langsamer und haben sich schliesslich nicht mehr bewegt. Nach Stunden liegt einer immer noch auf einem Blatt , der ist hinne . Ich hoffe, ich hab auch gleich den grössten Teil der Springschwänze erledigt , die wuselten auch überall rum . Das Wasser steht jetzt auf dem Boden des Terra , das sauge ich morgen erst ab , darf ruhig bisschen im Gift einweichen .

Ich hab nix gegen Haustiere , aber ich bestimme selbst , wer einzieht ...


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.472

RE: Schädlingsbildersammlung

#426 von Peter.H , 27.12.2020 07:14

Hallo Sylvia

Die Springschwänze sind ja eigentlich nicht schädlich, die sind sogar nützliche Helfer verrottetes Material im Humus umzuwandeln im Terrarium, bei mir krabbeln sogar Kugelspringer herum.
Wie es mit den Käfern aussieht habe ich keine Ahnung, haben die an den Pflanzen geknabbert?

Liebe Grüße
Peter


Peter.H
Peter.H
Mitglied
Beiträge: 311

RE: Schädlingsbildersammlung

#427 von Coldcase , 27.12.2020 07:41

Moin Peter,
ich hab ansich nichts gegen Springschwänze , nur zuviele sollten es auch nicht sein . Das waren einfach zuviele auf den Pflanzen . Immer wenn ich eine Pflanze rausgenommen habe , wuselten die auf meiner Hand rum . Und wenn ich fotografieren wollte , krabbelten und sprangen die hier auf dem Lappi .
Ich hab nicht beobachtet , dass die Käfer die Pflanzen schädigen . Allerdings waren die auch in den Schlauch vom Nebler geklettert , und somit können die auch in den Nebler selbst gelangen . Wenn sie draussen im Zimmer rumkrabbeln , ist das auch kein schöner Gedanke .


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.472

RE: Schädlingsbildersammlung

#428 von Peter.H , 27.12.2020 07:56

Zitat von Coldcase im Beitrag #425

Wenn sie draussen im Zimmer rumkrabbeln , ist das auch kein schöner Gedanke .


Oh, schon so viele, ja das glaube ich dir das, dass so nicht geht.

Ich habe mir mit dem Sphagnum Moos 2 Zecken mit gekauft, da wurde ich schon etwas unruhig, mit reichen die schon was mich im Garten überfallen, aber im Terrarium, das geht schon gar nicht, es ist zum Glück bei zwei Zecken geblieben, ich mag gar nicht daran denken, wenn sich die vermehrt hätten.
Jetzt habe ich einen Tausendfüßler entdeckt, ich hoffe die werden nicht mehr, muss mich mal schlaumachen, ob es davon auch schädliche gibt.

Lg. Peter


Peter.H
Peter.H
Mitglied
Beiträge: 311

RE: Schädlingsbildersammlung

#429 von jens , 27.12.2020 07:58

Käfer und auch Springschwänze habe ich keine in den Vitrinen, hin und wieder gibts so Microfliegen aber die werden von den Springspinnen erledigt.
Asseln u.Tausendfüsser sehe ich hin und wieder mal welche und entferne sie dann!
Der Buntkäfer ist lt.Tante Google ein Insektenfresser, die Larven ernähren sich in etwa gleich. Also keine Gefahr für Pflanzen!


Gruß Jens


jens
jens
Mitglied
Beiträge: 15.029

RE: Schädlingsbildersammlung

#430 von Coldcase , 27.12.2020 08:02

Genau , Jens , das hab ich auch über den Käfer gelesen . Vielleicht haben die sich deswegen so gut vermehrt , weil es viele Springschwänze zu fressen gab . Heute Morgen beim Lichtanmachen hab ich so auf den ersten Blick keine mehr gesehen , was aber nichts heissen soll .

Tausendfüsser hab nur vereinzelt mal einen gehabt in den Töpfen , die hab ich auch weggesammelt oder den Topf ersoffen .


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.472

RE: Schädlingsbildersammlung

#431 von Peter.H , 27.12.2020 08:11

Das mit den absammeln von Tausendfüßler oder generell ungebetene Gäste ist bei mir etwas schwieriger, ich habe 7 cm Tonkügelchen als Bodengrund und etwa 3 cm Rindenmulch, das Ganze ist zwar ein guter Wasserspeicher und gibt mir ständig 80 bis 90 % Luftfeuchte, aber der Nachteil, die Viecher können sich auch gut darin verstecken.

Lg. Peter


Peter.H
Peter.H
Mitglied
Beiträge: 311

RE: Schädlingsbildersammlung

#432 von jens , 27.12.2020 08:20

Ich habe entweder mittleren Aquarienkies oder groben Blähton als Bodengrund drinne und in beiden Bodengrundarten haben die keine Chance sich zu verstecken entweder wegen dem 50 W Heizkabel oder weil Wasser drinsteht. Bei mir sitzen die meistens hinter den Korkplatten der aufgebundenen Pflanzen. Rindenmulch würde ich nie als Bodengrund verwenden, Schimmelgefahr!


Gruß Jens


jens
jens
Mitglied
Beiträge: 15.029

RE: Schädlingsbildersammlung

#433 von Peter.H , 27.12.2020 08:34

Zitat von jens im Beitrag #430

Rindenmulch würde ich nie als Bodengrund verwenden, Schimmelgefahr!



Jens, da habe ich dann Glück, bei mir läuft das Terrarium seit 4 Jahren und da gibt es keinen Schimmel am Rindenmulch, aber es wachsen regelmäßig 4 unterschiedliche Pilze in einer Größe von einem bis 5 cm Hutgröße.

Als Rückwand habe ich Xaximplatten, ich hoffe das Zeug zerfällt nicht irgendwann einmal und wer weis was dahinter alles so herumkrabbelt.

Lg. Peter


Peter.H
Peter.H
Mitglied
Beiträge: 311

RE: Schädlingsbildersammlung

#434 von jens , 27.12.2020 08:39

Die kleinen Hutpilze wachsen bei mir auch überall, stören mich aber nicht! Hinter deinen Xaximplatten dürfte einiges umherwuseln, ein sehr geeignetes Versteck.


Gruß Jens


jens
jens
Mitglied
Beiträge: 15.029

RE: Schädlingsbildersammlung

#435 von Christian G , 27.12.2020 11:20

Hallo,

solange die Asseln die halbvermoderten Blattreste fressen, habe ich nichts dagegen. Die zähen Rippen lassen sie stehen.


Liebe Grüße Christian G ....... winke-winke


Christian G
Christian G
Mitglied
Beiträge: 1.386


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz