Lonis Orchideenforum

RE: Schädlingsbildersammlung

#376 von Coldcase , 13.07.2020 19:05

@Michel , schau mal , hier hast du sie auch im Bild und auch gleich die Bekämpfung .
Die Moosmilben sind in der 2. Reihe .

https://www.hark-orchideen.de/faq/schaedlinge/


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.499

RE: Schädlingsbildersammlung

#377 von Michel , 13.07.2020 20:06

Danke für eure Hinweise weiterhin.
Tom danke für den Hinweis mit den Schnecken. Die sammle ich momentan mit der Hand ab. Die auf dem Bild habe ich nach dem Bild machen entfernt.
Schneckenkorn hatte ich bisher noch nicht im Einsatz... das werd ich wohl mal besorgen für die Zukunft.
Das Öl für Kuchenformen zum Sprühen hat funktioniert. Können sich nicht bewegen und das wars vorerst.


Gruß

Michel


Michel
Michel
Mitglied
Beiträge: 809

RE: Schädlingsbildersammlung

#378 von Kayonolan , 13.07.2020 22:13

Ich hab die Viecher im Winter auch ne Weile gehabt im Moos einiger aufgebundener Pflanzen. Seit die im Frühjahr wieder schneller abtrocknen reguliert sich das irgendwie selbst. Es sind nur noch ganz wenige da.
Die Idee mit dem Sprühfett für Backformen finde ich super. Das merke ich mir. So krieg ich die Dose vielleicht tatsächlich mal leer...


Viele Grüße
Johanna


Kayonolan
Kayonolan
Mitglied
Beiträge: 144

RE: Schädlingsbildersammlung

#379 von Michel , 14.07.2020 14:19

Muss man halt hinterher wieder entfernen so gut es geht, da die Poren der Blätter sonst verkleben können!


Gruß

Michel


Michel
Michel
Mitglied
Beiträge: 809

RE: Schädlingsbildersammlung

#380 von Coldcase , 15.07.2020 05:58

Zitat von Coldcase im Beitrag #372
Josefine , ich mach da nichts gegen , ausser wegsaugen , wegwischen , und wenn mal ein Tier auf den Blättern sitzt , dann wegwischen . Ich bin aber auch ständig mit dem Lappen oder feuchten Zewa unterwegs . Bisher haben sie nur eine Pflanze gepiekst . Ich denke , das sind die selben Thripse . Wenn sie im /auf dem Substrat sitzen , kann man die gut wegspülen, denke ich . Ich hab die jedes Jahr hier , bisher ist kein nennenswerter Schaden entstanden . Und wie du sagst , man kann behandeln , ich tu es nicht , da sie sowieso innerhalb eines Tages wieder da sind . Ich halte nur meinen Bestand in Grenzen , sauge auch die Fensterrahmen bei geöffnetem Fenster aus . Ich wünsche dir viel Erfolg

Zitat von Josefine im Beitrag #373
Vielen Dank, @Coldcase. Ich glaube, dann gebe ich den Kampf auch auf, solange es den Blümchen gut geht.


Vielleicht hilft es auch :
Ich hab festgestellt , dass die kleinen Viecher meistens da liegen bleiben , wo sie durchs Fenster reingeweht werden . Sie liegen meistens da , wo das Fenster gekippt ist , also an den Seiten , wo Luftzug ist. Bei Flügelfenstern in der Mitte vom Fensterbrett, wenn eine Seite gekippt ist . Selbst wenn sie auf einer Pflanze landen , was bisher selten ist , bleiben sie dort liegen . Vereinzelt sieht man mal ein kleines Viech auf Blättern . Deswegen bin ich mittlerweile nicht mehr davon überzeigt , dass die Gewittertierchen/ Getreidethripse den Schaden anrichten können , den ich hier im Bild gezeigt hatte . Das müssten ja wirklich viele Tiere auf einmal gewesen sein , die in der kurzen Zeit so viel gestochen haben . Zumal die Pflanze in der Mitte eines Fenster steht , wo sie nicht durch Luftzug in den Mengen reingeweht werden . Da sie sehr schlecht fliegen können sollen ( ich hab auch noch keins fliegen sehen ) , bin ich der Meinung , dass die Gewittertierchen vielleicht nicht ungefährlich sind, aber auch keine ganzen Pflanzen fressen . Im Bad hab ich mal beobachtet , dass die auch mal krabbeln , aber eben auf der Fensterbank , nicht an den Pflanzen . Trotzdem wische ich die jeden Tag mehrmals weg und hab meine Pflanzen im Auge , nur den ganzen Bestand behandeln finde ich persönlich jetzt nicht nötig .


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.499

RE: Schädlingsbildersammlung

#381 von Josefine , 15.07.2020 08:23

@Coldcase, bei mir liegen sie gar nicht auf der Fensterbank, sondern sitzen in kleinen Gruppen (3-4 Tiere) oder einzeln an den frischen grünen Wurzelspitzen der Vandeen (in der Vase) oder an der Stelle, wo die Wurzel aus dem Stamm sprießt.

Bisher kann ich zwar noch keine Schäden erkennen, aber die frischen Wurzelspitzen sind mir heilig. Ich freue mich über über jede einzelne, da möchte ich mir die nicht anknabbern lassen. Und ich vermute, die Viecher sitzen da ja nicht ohne Grund. Die können übrigens recht fix krabbeln.

Careo bringt nix. Abduschen ist teilweise schwierig, weil die Pflänzchen schwer aus der Vase herauszubekommen sind, da könnte dann etwas abbrechen.
Dann kann ich wohl nur drauf achten, dass der Befall nicht Überhand nimmt und hoffen, dass die irgendwann von allein verschwinden.

Komisch, bisher hatte ich die noch nie an meinen Pflanzen.

Bei Deiner Pflanze sieht das Schadbild tatsächlich nicht nach Thripsschaden aus. Aber ich weiß auch nicht, was es sein könnte.

Liebe Grüße
Josefine


Liebe Grüße
Josefine


Josefine
Josefine
Mitglied
Beiträge: 723

RE: Schädlingsbildersammlung

#382 von Jasmina , 16.07.2020 00:50

Zitat von Josefine im Beitrag #381
Abduschen ist teilweise schwierig, weil die Pflänzchen schwer aus der Vase herauszubekommen sind, da könnte dann etwas abbrechen.
Dann kann ich wohl nur drauf achten, dass der Befall nicht Überhand nimmt und hoffen, dass die irgendwann von allein verschwinden.
Liebe Grüße
Josefine


Wieso die Vanda aus der Vase rausholen? Das mache ich nur, wenn ich die Vase sauber mache. Ansonsten, wenn ich meine Vandeen abdusche, überschwemme die Wurzeln. Stell die Vase in der Wanne und halte den Duschkopf über die Vase. Lass voll laufen. Aber mit kräftigen Strahl. So kannst du die Viecher aus der Vase wegspülen.


Jasmina
Jasmina
Administratorin
Beiträge: 3.487

RE: Schädlingsbildersammlung

#383 von Josefine , 16.07.2020 05:09

Das habe ich gemacht, aber nachdem die Wurzeln trocken waren, saßen immer noch welche daran. Bei einer gut durchwurzelten 40cm Vase kommt ja unten kein kräftiger Strahl mehr an und offensichtlich können sich die Tiere auch im Wasser an den Wurzeln festhalten. Ich habe aber noch nicht dauergeflutet. Das probiere ich noch: längere Zeit das Wasser drin lassen, dann müssten die eigentlich ertrinken, denke ich. Hoffe ich.
Liebe Grüße
Josefine


Liebe Grüße
Josefine


Josefine
Josefine
Mitglied
Beiträge: 723

RE: Schädlingsbildersammlung

#384 von Coldcase , 16.07.2020 07:09

Was sind denn das für Viecher , die so hartnäckig beim Fluten mit Duschstrahl an den Wurzeln haften bleiben Meine auf den Blättern kann ich sogar wegpusten . Bist du sicher , Josefine , dass du die gleichen hast wie ich ? Wenn kein Duschstrahl an den Boden der Vase kommt , dann vielleicht ein DRucksprüher mit der Lanze ? Den kann man ja vielleicht näher an die Wurzeln bringen


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.499

RE: Schädlingsbildersammlung

#385 von Chemengel , 16.07.2020 09:57

Mach mal ganz ganz bisschen Spüli dazu, das sollte das Problem evtl lösen.


Besten Gruß,

Julia


Chemengel
Chemengel
Mitglied
Beiträge: 2.780

RE: Schädlingsbildersammlung

#386 von jens , 16.07.2020 10:39

Spüli zerstört die Oberflachenspannung des Wassers, wenn ich gifte kommen immer ein paar Tropfen Spüli ins Wasser!


Gruß Jens


jens
jens
Mitglied
Beiträge: 15.133

RE: Schädlingsbildersammlung

#387 von Josefine , 16.07.2020 11:07

Schadet Spüli den Orchideen nicht?

Wieviel darf ich nehmen? Sicher nicht so viel, wie beim Abwaschen...?


Liebe Grüße
Josefine


Josefine
Josefine
Mitglied
Beiträge: 723

RE: Schädlingsbildersammlung

#388 von Coldcase , 16.07.2020 11:33

Nur ganz wenig , Josefine . Du kennst doch sicher das Bild , wenn man einen Tropfen Spüli in fettiges Wasser tropft , wie das Fett zur Seite geht . Ich denke , ein Tropfen sollte für das Zerreissen der Oberflächenspannung genügen .


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.499

RE: Schädlingsbildersammlung

#389 von Josefine , 16.07.2020 12:09

Super Tipp, ich werde es probieren.
Liebe Grüße.


Liebe Grüße
Josefine


Josefine
Josefine
Mitglied
Beiträge: 723

RE: Schädlingsbildersammlung

#390 von Sisa , 16.07.2020 12:19

Zitat von Josefine im Beitrag #387
Schadet Spüli den Orchideen nicht?

Wieviel darf ich nehmen? Sicher nicht so viel, wie beim Abwaschen...?


Vor einiger Zeit hatte ich bei Dendros dass die jüngsten Blätter an den älteren Blättern kleben blieben. Ein wenig Spülmittel ins Wasser und einmal die neuen Triebe eingenebelt und der Spuk mit den Knitterblättern war Vergangenheit. Zuvor hatte ich versucht mit Pinzette oder Fingernagel zu lösen mit dem Ergebniss das oft die empfindlichen Blättchen Schaden genommen hatten.


___________
viele Grüsse
Sisa


Sisa
Sisa
Mitglied
Beiträge: 632


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz