Lonis Orchideenforum

RE: Phal. mariae

#631 von Solanum , 28.08.2018 20:58

Meine mariae von einem Hammertreffen hat leider genau während der Hitzewelle an ihren Knospen gebastelt, mit dem Ergebnis, dass sie nur mit Hilfe aufgegangen und klein geblieben sind. Vielleicht kann ich später noch ein Foto von den Blüten an einem anderen BT einstellen.
Die mariae "Phil" war zum Glück etwas später dran und ist ok und duftet


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 8.616
zuletzt bearbeitet 21.07.2019

RE: Phal. mariae

#632 von Fabi , 28.08.2018 21:18

Meine Phal. mariae hat sowieso ein paar Problemchen und hat auch während der Hitzephase geblüht, daher waren die Blüten auch ruckzuck hinüber. Da sieht man wieder mal gut, wie so eine Blütephase eine Orchidee doch mal belasten kann.


Liebe Grüße,
Fabian


Fabi
Fabi
Mitglied
Beiträge: 3.219

RE: Phal. mariae

#633 von Sheewa , 28.08.2018 22:02

Bei mir ähnlich. Meine mariae Yellow markings, die nicht gelb ist, ist ja Ende Juli aufgeblüht, in der Ersten Augustwoche während der größten Hitze haben sich dann die beiden anderen Knospen mehr schlecht als Recht geöffnet. Diese Woche war ich im Urlaub und bei meiner Haimkehr musste ich noch etwas helfen. Sie haben sich dann tatsächlcih ncoh etwas gestreckt, waren nach drei Wochen schon komplett verblüht (letzte Blüte fiel 3 Wochen nachdem die erste sich geöffnet hatte, ich schätze jede Einzelblüte hat max 1-2 Wochen gehalten) und haben leider gar nicht geduftet. Dabei hatte ich mich so sehr auf den Duft der Blüten gefreut. Die anfangs tiefrote Farbe war auch direkt bei meiner Rückkehr schon zu einem Orange-braun vergilbt, was aber auch nicht schlecht aussah.
Auch meine bellina Green und meine maculata-Blüten sind in der Hitze eingegangen. Die beiden schieben aber schon neue Knospen nach, die mariae leider noch nicht.



Da die Blüten so krallen liesen sie sich irgendwie nicht so gut fotografieren


Alles ist gut, solange es aus Schokolade ist.


Sheewa
Sheewa
Mitglied
Beiträge: 90
zuletzt bearbeitet 19.03.2019

RE: Phal. mariae

#634 von GraBer , 17.12.2018 17:46

So,wenn der BT scho net will so wachsen die Wurzeln doch äh in die Länge

Die Restrepia nebendran muss sich noch nach nem 4 Tagestrip Postweg erholen. Also nich wundern.
Sie ist im Terra weit oben.


Grüßelchen
Gracia

Nur die harten komm in (mein) Garten!


GraBer
GraBer
Mitglied
Beiträge: 524

RE: Phal. mariae

#635 von JW , 30.05.2019 09:59

Meine mariae blüht mal wieder.
Sie hat ein paar Lichtschäden von der Zusatztbeleuchtung Anfang des Jahres ...
... und wie ich gerade gesehen habe, einige Spinnweben ...
Am NW Fenster geht's ihr besser hat da aber wenig Platz ...
Gerade duftet sie lecker nach Mandarinenschalenabrieb ...



Sonnige Grüße!

Jens


JW
JW
Mitglied
Beiträge: 499
zuletzt bearbeitet 30.05.2019

RE: Phal. mariae

#636 von teddybaer66 , 07.07.2019 13:34

Das Kindel vom letzten Jahr

Zitat von teddybaer66 im Beitrag #585





blüht wieder mit aber nur 1 Blüte!



Viele Grüße
Ute


teddybaer66
teddybaer66
Mitglied
Beiträge: 1.019

RE: Phal. mariae

#637 von Astrid , 07.07.2019 18:55

Sehr schön Ute, genau mein Beuteschema ich liebe rot-weiß Blüten


LG Astrid


Astrid
Astrid
Mitglied
Beiträge: 146

RE: Phal. mariae

#638 von Chrissi , 19.07.2019 23:16

Meine Big hat dieses Jahr das erste Mal geblüht und wächst ganz gut. Die Yellow Markings wächst zwar eher langsam aber auch stetig.

LG Chrissi


Chrissi
Chrissi
Mitglied
Beiträge: 277
zuletzt bearbeitet 21.07.2019

RE: Phal. mariae

#639 von zimtspinne , 21.07.2019 09:41

Zitat von Sheewa im Beitrag Bei Jasmina zu Hause
[quote="Jasmina"|p498979]
Wäre echt interessant ob bei anderen die Yellow Markings vernünftig wachsen.


Meine yellow markings und auch die big dark aus wahrscheinlich derselben Charge (letztes Jahr Schwerte) sind inzwischen von untot zu ganz tot übergegangen.
Dachte bisher, das waren die Folgen von Umzug und damit einhergehend zuerst kalte alte Wohnung, dann lange Herumstehen in neuer Wohnung auf dem Wohnzimmertisch und dazu keinerlei Pflege....... ein Wunder, dass mir nicht die Hälfte der Pflanzen eingegangen sind, allerdings kam bei einigen das dicke Ende zeitversetzt dann im Frühjahr.
jedenfalls hab ich inzwischen eine neue big & dark, hatte per mail angefragt und sie hatten noch eine. Die blüht jetzt zwar mit einer(!) Blüte, ist aber ansonsten auch schon wieder etwas kränkelnd, nachdem sie zuerst gut wuchs.
Hab sie mal komplett aus der Sonne genommen, den Stamm, der an einer Seite komisch aussah, gezimtet und ignoriere sie jetzt einfach konsequent (nur regelmäßig wässern, ansosonsten nicht mal anschauen). Das hilft oft bei so Dingern, dass sie angep*sst sind über soviel Ignoranz ihrer Schönheit und sich plötzlich berappeln.
Drehen, anschauen, rausnehmen, betüdeln -- nein nein nein. Das geht fast immer nach hinten los bei mir.


zimtspinne
zimtspinne
Mitglied
Beiträge: 276
zuletzt bearbeitet 21.07.2019

RE: Phal. mariae

#640 von Ilona.J , 21.07.2019 13:00

Hab auch eine yello Marking. Geblüht hat sie bisher noch nicht. Ich glaube ich hatte sie irgendwann Anfang 2018 oder Ende 2017 gekauft. Da gucke ich nochmals nach. Das Wachstum ist recht langsam aber stetig. Die Wurzeln sehen ganz gut aus.


LG Ilona
Man muss nicht verrückt sein, um das Leben zu genießen,
aber es hilft.👩🏻‍🎨


Ilona.J
Ilona.J
Mitglied
Beiträge: 361
zuletzt bearbeitet 21.07.2019

RE: Phal. mariae

#641 von Ilona.J , 21.07.2019 14:35

Habe gerade mal nachgesehen, seit wann ich sie habe. Das war August 2017.


LG Ilona
Man muss nicht verrückt sein, um das Leben zu genießen,
aber es hilft.👩🏻‍🎨


Ilona.J
Ilona.J
Mitglied
Beiträge: 361
zuletzt bearbeitet 21.07.2019

RE: Phal. mariae

#642 von Jasmina , 21.07.2019 21:21

Die sieht gut aus, Ilona.
Meine hab ich vernachlässigt und unregelmäßig getaucht. Mal zu oft, mal zu selten. Ich würde jetzt nicht sagen, dass die Charge zu schwach war. Ich hab Kulturfehler gemacht und versuche wieder gerade zu biegen.


Jasmina


Jasmina
Jasmina
Administratorin
Beiträge: 1.528

RE: Phal. mariae

#643 von Chemengel , 22.07.2019 09:54

Hallöchen zusammen,

meine Yellow Marking sah auch ähnlich aus als ich sie im Frühjahr gekauft habe. Da ich keine Erfahrung mit mariae hatte, habe ich sie für meine Verhältnisse dunkel, etwa 1,5 m vom Fenster weg gestellt. Sie steht in dem optimierten Schwerter substrat. Was aber ihre Entwicklung angeht, vorallem bei den wenigen schwächlichen Wurzeln die sie hatte, hat sie wohl das tägliche ordentlich aufs Substrat Sprühen gut gefunden. Jetzt hat sie viele Wurzelspitzen aktiv und am BT sind einige Knospen - haben aber bisher eher rötliche Flecken. Seitdem ist sie noch durstiger und kriegt morgens und abends das Substrat feucht gesprüht.
Fotos reiche ich davon mal nach wenn meine Kamera wieder mit macht.

Alles Liebe


Besten Gruß,

Julia


Chemengel
Chemengel
Mitglied
Beiträge: 154

RE: Phal. mariae

#644 von zimtspinne , 31.07.2019 11:55

mariae Big & Dark:

Ich hatte mal letztens Fotos gemacht von der blühenden Pflanze mit den schlimm aussehenden Stellen am Stamm. Was mich sehr unfroh macht, war ich doch glücklich, noch ein Exemplar in Schwerte auf Anfrage zu ergattern.

Hatte sie fett eingezimtet, weil erfahrungsgemäß bei mir Behandlung mit Pilzmittel eher alles verschlimmert in diesem Stadium, zumal ich nicht mal sicher bin, ob und was für ein Pilz es ist. Ich glaub sogar, ich hatte Atempo zuvor versucht, brachte aber nix wie erwartet, fällt mir gerade noch ein.

Hab sie dann in bügelfeuchtes Moos in ein Glas gestellt und wochenlang gar nichts gemacht, außer zweimal ganz vorsichtig sehr wenig das Moos befeuchtet. Nicht gesprüht, sondern ein Schnapsglas reingekippt, ohne die Pflanze nass zu machen.

Blüte duftete wunderbar, die hab ich auch dran gelassen, obwohl ich kurz überlegt hatte, sie zu kappen.

Nun ist die Blüte verblüht und sonst sehe ich nichts in Richtung Verschlimmerung, kann aber auch nicht wirklich den Zustand des Stammes beurteilen, weil die Zimtschicht die Sicht verdeckt. Die ist ein wenig aufgerissen (Wachstum?)

Zumindest das eine Blatt sieht völlig intakt und auch gut versorgt aus und die zwei Jungwurzeln sind im Vergleich auch gewachsen.

Also wieder zurück in ihr Minigewächshaus (immer offen oben) und einfach abwarten.....
entweder sie treibt ein neues Herzblatt oder ein Stammkindel..... oder verabschiedet sich, was ich mal nicht hoffe.










zimtspinne
zimtspinne
Mitglied
Beiträge: 276

RE: Phal. mariae

#645 von Ilona.J , 31.07.2019 14:54

Ich drücke die Daumen, dass die Pflanze sich wieder erholt.


LG Ilona
Man muss nicht verrückt sein, um das Leben zu genießen,
aber es hilft.👩🏻‍🎨


Ilona.J
Ilona.J
Mitglied
Beiträge: 361


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen