Lonis Orchideenforum

RE: Phal. bellina

#76 von Conny , 31.05.2012 21:03

DAS würdest du tun Markus? ich trau mich das nicht. Nachher reiß ich sie ab oder sie bricht wegen der Spannung ab.....dann lasse ich sie lieber noch was wachsen und wenn das Blatt fertig ist, drücke ich das Blatt vorsichtig unter die Rispe. Aber jetzt ist das Blatt noch viel zu weich und frisch.


Conny
Conny

RE: Phal. bellina

#77 von Markus , 31.05.2012 21:06

Ach, das geht schon. Ich ziehe öfter an meinen Rispen rum und die sind stabiler als man glaubt. Kannst ja vorsichtig anfangen und alle paar Tage den Draht enger ziehen. das geht auf jeden Fall!

Am besten natürlich Orchideendraht nehmen damit keine Einschnitte entstehen...


MfG Markus


Markus
Markus
Administrator
Beiträge: 4.729
zuletzt bearbeitet 31.05.2012

RE: Phal. bellina

#78 von Conny , 31.05.2012 21:08

Ich habe diesen gummi-ummantelten Draht...damit geht das bestimmt...


Conny
Conny

RE: Phal. bellina

#79 von *Heike* , 31.05.2012 21:12

Eine bellina habe ich auch, eine meiner ersten Naturformen.
Sie steht am Südfenster, tauchen tue ich sie, wenn sie fast ganz trocken ist. Meist mit aufgedüngtem Wasser (350 µ.
Bild/Link nicht mehr verfügbar.


LG Heike

Was der Sonnenschein für die Blumen ist, dass sind lachende Gesichter für die Menschen.


*Heike*
*Heike*
Besucher
Beiträge: 1.086
zuletzt bearbeitet 15.01.2018

RE: Phal. bellina

#80 von SusanneG , 31.05.2012 21:22

Meine will auch wieder blühen:

Bild/Link nicht mehr verfügbar.

Sie macht jedes Jahr eine neue Rispe und an dieser blüht sie dann. Die alten lässt sie stehen, sie bleiben auch grün, machen aber keine Knospen mehr....
Blattspanne hat sie derzeit 30 cm, wobei das Herzblatt noch nicht ausgewachsen ist.

LG Susi


SusanneG
SusanneG
zuletzt bearbeitet 15.01.2018 08:33

RE: Phal. bellina

#81 von bertram , 31.05.2012 22:13

Schöne bellina Heike!

Susi mußt du die dann nicht zweimal am Tag tauchen wenn sie wurzelnackt ist? So wie die säuft....


bertram
bertram

RE: Phal. bellina

#82 von SusanneG , 31.05.2012 22:17

@Brigitte:
Ich trau mich das jetzt fast nicht zu sagen, aber ich tauche sie gar nicht. Die wird nur besprüht und das auch nicht einmal täglich.
Sie gedeiht recht gut, hat auch keine labbrigen Blätter und sehr gutes Wurzelwachstum.

Aber blühen würd sie sicher reichlicher, wenn ich sie öfter mit Wasser versorgen würde........


LG Susi


SusanneG
SusanneG

RE: Phal. bellina

#83 von bertram , 31.05.2012 22:24

Das hätte ich nicht gedacht, dass das reicht!
Aber mit reichlicher blühen hast du sicher recht!


bertram
bertram
zuletzt bearbeitet 31.05.2012 22:25

RE: Phal. bellina

#84 von Conny , 31.05.2012 22:24

Ich denke auch, daß bellinas und ihre direkten Kreuzungen ein "mehr" an wasser benötigen, um üppiges Laub und mehr Rispen durch zubekommen, die dann auch blühen.
Meine beiden bellinas tauche ich schon wieder, wenn das Substrat noch nicht vollständig abgetrocknet ist, der Topf also noch ein wenig Gewicht hat. Die brauchen gut Wasser.


Conny
Conny

RE: Phal. bellina

#85 von Gelöschtes Mitglied , 01.06.2012 08:33

Ich kann zur Zeit meine bellinas fast täglich tauchen, dass sie immer total ausgetrocknet sind.



RE: Phal. bellina

#86 von Conny , 01.06.2012 08:59

Zum Thema Wassergabe bei bellinas:
Als ich die alte bellina bekam, war sie in einem Zustand....wie soll ichs am besten erklären......sie bekam das an Wasser ab, was übrig war. Sie muß recht versteckt gestanden haben. Sie mußte von dem leben, was sie ab bekam und so sah sie auch aus. Das sie ein großes Potential bei guter Pflege hat, sah man ihr förmlich an. Nur sie konnte sich unfreiwillig nicht voll entfalten.
Die Wurzeln im Topf waren alle recht dehydriert und raschelten richtiggehend, als ich das Substrat entfernte wie Papier. Sie waren recht dünn und hatten selbst beim nassmachen keine satte grüne Farbe mehr. Sie waren das Dursten gewohnt.
Mittlerweile hat die Phal. komplett neues Wurzelwerk gebildet und die alten Wurzeln sind soweit abgestorben. Richtig dicke Wurzeln wuseln im Topf herum.
Wenn man eine bellina läßt, dann zeigt sie einem auch, was in ihr steckt.....saftig grünes Blattwerk, sehr kräftige Blüten, ein sehr schönes Wachstum und mehr als nur 3 Blätter.
Man soll sie reichlich auf einmal gießen/tauchen und dann erst wieder, wenn nur noch etwas Restfeuchte im Topf ist. Sie dankt es einem.......bellinas sind auch "Hungerkünstler".......zeigen es aber mit der Zeit mit fadem Grün, wenig Rispen, weniger Blätter.


Conny
Conny

RE: Phal. bellina

#87 von Conny , 01.06.2012 19:26

Aber @Waltraud, nicht ertränken ist damit gemeint. Der Topf soll nur nicht federleicht werden oder generell immer erst federleicht, da fängt dann das dursten an und sie entwickelt sich nicht mehr prächtig und geht auf Sparflamme über....


Conny
Conny

RE: Phal. bellina

#88 von Harald , 02.06.2012 10:13

Danke für die ausführlichen Erklärungen, Conny! Ich hatte mit bellinas bisher immer ziemliche Probleme und hab schon 2 verloren. Seit letzten Jahr hab ich jetzt eine große von Cramer die auch gleich ein neues Herzblatt gemacht hat, aber blühen will sie bisher auch noch nicht wieder.
In welchem Substrat hast Du Deine stehen? Wie lange braucht das im Moment um wieder abzutrocknen?


Harald
Harald

RE: Phal. bellina

#89 von bertram , 02.06.2012 19:29

Meine bellina sitzt seit einem Jahr in Seramis Orchideensubstrat und es scheint ihr zu gefallen. Als sie ein paar Wochen in dem neuen Substrat war mußte ich nur noch einmal die Woche gießen, Ich giße immer so lange bis der Untersetzer voll Wasser ist und kippe das überschüssige Wasser dann nach ein paar Stunden wieder aus.


bertram
bertram

RE: Phal. bellina

#90 von Conny , 02.06.2012 19:43

Zitat von Harald
Danke für die ausführlichen Erklärungen, Conny! Ich hatte mit bellinas bisher immer ziemliche Probleme und hab schon 2 verloren. Seit letzten Jahr hab ich jetzt eine große von Cramer die auch gleich ein neues Herzblatt gemacht hat, aber blühen will sie bisher auch noch nicht wieder.
In welchem Substrat hast Du Deine stehen? Wie lange braucht das im Moment um wieder abzutrocknen?


Bild/Link nicht mehr verfügbar.
3 bellinas habe ich mit meiner "Pflege" hochgepusht, allerdings dann abgegeben, wegen großem Platzmangel.

Was vielleicht noch wichtig ist, ich kultiviere durch, habe auch im Winter nie unter 24 Grad in dem Zimmerchen.


Conny
Conny
zuletzt bearbeitet 15.01.2018 08:36


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz