Lonis Orchideenforum

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#271 von mom01 , 10.02.2023 20:01

Hallo Claudia,
im Vergleich der beiden Pflanzen sieht die obere, nicht blühende, tatsächlich ein bisschen traurig aus. Trotz Kalkung. Wie sind denn die Lichtverhältnisse? Bekommt die nicht-blühende vielleicht zu wenig Licht oder zu viel Sonne?
Ich habe bei meinen Amerikanischen Hybriden gemerkt, dass sie Sonne ab der Mittagszeit gar nicht leiden können, auch in 0,5 m Entfernung zum Fenster, mit Gardine und Fliegengitter, nicht.

Steht sie aber (die andere Amerikanerin) direkt am Ostfenster mit Gardine und Morgensonne, ist alles gut.
Berichte mal, vielleicht liegt es daran, dass die eine nicht blühen mag.


Liebe Grüße, Bärbel


mom01
mom01
Mitglied
Beiträge: 6.402

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#272 von Ute , 11.02.2023 09:51

Für diese große Pflanze ist ein 12er-Topf schon ziemlich knapp. Ein etwas größerer Topf und frisches Substrat sowie ausreichend düngen können schon erfolgreich sein.


Live long stay blessed
Herzlichst
Ute


Ute
Ute
Mitglied
Beiträge: 691

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#273 von cklaudia , 11.02.2023 12:31

Bärbel und Ute, danke für eure Ratschläge.
Ich habe noch nachgesehen in den Aufzeichnungen und muss berichtigen, dass es bei Paphio 1 NICHT länger her ist, seit sie das letzte Mal blühte. Aber trotzdem 4 Jahre - Februar 2019.

Bärbel, sie stand mehrere Jahre am meist mit Gardine schattiertem Ostfenster im Wohnzimmer. Vor ca. 2 Jahren habe ich sie ans Balkonsüdfenster gestellt, teils mit Gardine schattiert, aber wegen dem Balkon hat es dort allgemein eher wenig direkte Sonneneinstrahlung.

Den Sommer 2022 musste sie von Juni bis September auf dem Balkon verbringen. Das war das erste Mal. Ich wollte es mal ausprobieren. (Beim Paphio 2 hat es funktioniert. )
Da ich sie für den Aussenaufenthalt in Übertöpfe mit Aufhängung setzte und ich das so mit den langen Blättern ganz praktisch fand, wollte ich sie danach auch drinnen weiterhin hängen. Dafür bleibt nur das Orchideenregal am Südfenster mit kleinem Vordach.
Oben hat es nur jetzt im Winter, bei tiefstem Sonnenstand, direkte Einstrahlung.

Die (blühende) Paphio 2 hängt seit Oktober an der mittleren Stange. Das Paphio 1 ganz links aussen zwischen den Holzstützen, also fast eher am Ostfenster links des Regals. Ich habe nicht mal ein Bild des Ganzen, seit sie hängen. Aber man kann es erahnen auf den letzten Fotos hier, wenn man mein Regal kennt.

Dafür habe ich noch ein Bild der Blühverweigerin von vorne.

Im Wuchs gibt sie irgendwie alles.

Ute, dieses Jahr werde ich sie wieder umtopfen. Die Topfgrösse wähle ich wenn möglich entsprechend der Wurzelmasse. Gut möglich, dass sie mittlerweile mehr hat als beim letzten Topfen.


Lg Claudia

violett


cklaudia
cklaudia
Mitglied
Beiträge: 1.822

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#274 von Coldcase , 11.02.2023 14:46

Wenigstens 3 von 4 Blüten hat sie zusammen geschafft , wenn auch knapp - die eine ist schon wieder am Gehen .

Paph. Leeanum


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.583

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#275 von mom01 , 12.02.2023 12:02



Meine rote Amerikanische Hybride, die mit 2 Blüten noch immer fleißig blüht.


Liebe Grüße, Bärbel


mom01
mom01
Mitglied
Beiträge: 6.402

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#276 von Gaby , 26.02.2023 12:36

Paph. philippinense var. roebelinii blüht mit fünf Blüten an zwei Trieben. Ich habe es versäumt, die Triebe zu stützen, darum wachsen sie ziemlich schräg.


Grüße aus dem Pott
Gaby


Gaby
Gaby
Mitglied
Beiträge: 478

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#277 von DiLeila , 26.02.2023 13:09

Tolles Teil Gabi.
Schaut auch so gut aus 😁


DiLeila
DiLeila
Mitglied
Beiträge: 351

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#278 von newmoon2018 , 26.02.2023 13:12

Die finde ich auch super! Wie lange hast du die schon?
Grüsse Yvonne


newmoon2018
newmoon2018
Mitglied
Beiträge: 381

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#279 von Gaby , 26.02.2023 13:19

Etwa zwei Jahre. Letztes Jahr hat sie auch schon geblüht. Leider verwelkt immer das älteste Blatt, so dass die Pflanze nie größer wird.


Grüße aus dem Pott
Gaby


Gaby
Gaby
Mitglied
Beiträge: 478

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#280 von Sveni , 26.02.2023 14:05

Sehr schön Gaby

Gruß Sven


Sveni
Sveni
Mitglied
Beiträge: 292

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#281 von mom01 , 26.02.2023 14:24

Wow, ganz toll, Gabi!! Und so kompakt. Ich habe immer angenommen, dass die BT viel höher sind?


Liebe Grüße, Bärbel


mom01
mom01
Mitglied
Beiträge: 6.402
zuletzt bearbeitet 26.02.2023

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#282 von Gaby , 26.02.2023 15:53

Die Perspektive täuscht etwas. Die Triebe wachsen schon sehr zur Seite.


Grüße aus dem Pott
Gaby


Gaby
Gaby
Mitglied
Beiträge: 478

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#283 von bernhardw , 05.03.2023 08:58

Gaby, Die philippinense ist toll👍

Paph. tranlienanum x primulinum








Und das Phragmipedium Cardinale aktuell auch mit 2 Blüten


Viele Grüße

Bernhard


bernhardw
bernhardw
Mitglied
Beiträge: 675
zuletzt bearbeitet 05.03.2023

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#284 von mom01 , 05.03.2023 09:03

Wunderschöne Pflanzen hast Du da, Bernhard!


Liebe Grüße, Bärbel


mom01
mom01
Mitglied
Beiträge: 6.402

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#285 von bernhardw , 05.03.2023 09:35

Danke Bärbel, es ist halt gerade Zeit für die Schuhe 😊


Viele Grüße

Bernhard


bernhardw
bernhardw
Mitglied
Beiträge: 675


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz