Lonis Orchideenforum

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#256 von Sabine62 , 06.02.2023 19:11

Und auch nochmal Paph. delenatii vinicolor x delenatii alba





LG Sabine


Sabine62
Sabine62
Mitglied
Beiträge: 652

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#257 von mom01 , 06.02.2023 19:20

Sind diese Pummelchen niedlich, Sabine!


Liebe Grüße, Bärbel


mom01
mom01
Mitglied
Beiträge: 6.403

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#258 von Petra , 06.02.2023 19:47

@Sabine62

Ui, starke Färbung deines venustums und der Doppelpack des delenatii ist ganz toll.


"When you have orchids, you have no money, but you still be happy, trust me!" Pam Waters, Orchids in Bloom, Apopka Florida


Petra
Petra
Mitglied
Beiträge: 408

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#259 von cklaudia , 06.02.2023 19:51

Zitat von mom01 im Beitrag #254
Der ist traumhaft schön, Claudia!! Ist er schwer zu kultivieren? Sonne, Schatten, Temperatur?

Danke für die Blumen, falls du mich meinst, liebe Bärbel. Ich denke aber, du wolltest eigentlich "Petra" schreiben.


Lg Claudia

violett


cklaudia
cklaudia
Mitglied
Beiträge: 1.825

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#260 von mom01 , 07.02.2023 06:32

Zitat von cklaudia im Beitrag #259
Zitat von mom01 im Beitrag #254
Der ist traumhaft schön, Claudia!! Ist er schwer zu kultivieren? Sonne, Schatten, Temperatur?

Danke für die Blumen, falls du mich meinst, liebe Bärbel. Ich denke aber, du wolltest eigentlich "Petra" schreiben.


Du hast es gemerkt Ich meinte Petra, Du hast Recht! Aber im Ernst, Deine Pflanzen sind immer super kultiviert und wenn ich solche sehe, denke ich wohl zuerst an Dich

@Petra, Dein Paph. venustum ist wahnsinnig schön!! Macht der viel Mühe und wie pflegst Du ihn, hinsichtlich Standort, Gießintervall und so?


Liebe Grüße, Bärbel


mom01
mom01
Mitglied
Beiträge: 6.403

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#261 von Zwockel , 07.02.2023 09:31

Glückwunsch Sabine

Liebe Grüße

Will


Zwockel
Zwockel
Mitglied
Beiträge: 642

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#262 von cklaudia , 07.02.2023 19:41

Zitat von mom01 im Beitrag #260
Aber im Ernst, Deine Pflanzen sind immer super kultiviert und wenn ich solche sehe, denke ich wohl zuerst an Dich


Wie lieb. Danke.

Immerhin kann ich auch endlich mal wieder eine Paphiopedilumblüte zeigen.

Nicht so eine schöne, aber bei mir zu Hause eine wahre Seltenheit.
Ich gehe davon aus, dass man diesen Schuh zu den amerikanischen Hybriden zählt? Sooo gross ist die Blüte zwar nicht, aber doch beachtlich.


Lg Claudia

violett


cklaudia
cklaudia
Mitglied
Beiträge: 1.825
zuletzt bearbeitet 07.02.2023

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#263 von blubber , 07.02.2023 19:46

Gratuliere Claudia! Ich habe auch sowas oder sowas ähnliches. Aber ob das nochmal blüht... Zumindest ist die letzten 2 Jahre nicht viel passiert...


blubber
blubber
Mitglied
Beiträge: 302

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#264 von cklaudia , 07.02.2023 19:48

Zitat von blubber im Beitrag #263
Gratuliere Claudia! Ich habe auch sowas oder sowas ähnliches. Aber ob das nochmal blüht... Zumindest ist die letzten 2 Jahre nicht viel passiert...

Danke. 4 Jahre bei mir seit der letzten Blüte.


Lg Claudia

violett


cklaudia
cklaudia
Mitglied
Beiträge: 1.825

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#265 von blubber , 07.02.2023 19:56

Dann hab ich ja noch 2.


blubber
blubber
Mitglied
Beiträge: 302

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#266 von cklaudia , 07.02.2023 20:45


Lg Claudia

violett


cklaudia
cklaudia
Mitglied
Beiträge: 1.825

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#267 von mom01 , 08.02.2023 18:54

Feiner großer roter Kerl, Claudia . Und ja, ich würde auch auf Amerikanische Hybride tippen.

Vielleicht mehr füttern und kalken? Meine blühen jeden Winter ...


Liebe Grüße, Bärbel


mom01
mom01
Mitglied
Beiträge: 6.403
zuletzt bearbeitet 08.02.2023

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#268 von cklaudia , 08.02.2023 19:21

Danke schön, Bärbel.
Wie regelmäßig und womit kalkst du?


Lg Claudia

violett


cklaudia
cklaudia
Mitglied
Beiträge: 1.825

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#269 von mom01 , 09.02.2023 19:07

@cklaudia : Paphiopedilen brauchen ja Kalk. In den vergangenen Jahren habe ich 2 x jährlich pro Topf einen Teelöffel voll Muschelkalk eingegossen. Vor ca. 1/2 Jahr hat mich ein passionierter Frauenschuhzüchter belehrt, dass Calcinit, da es wasserlöslich ist, deutlich besser von den Pflanzen aufgenommen wird. Ich verwende den hier: https://www.yara.de/pflanzenernaehrung/d...atera-calcinit/ und gebe ihn vierteljährlich, aber ausdrücklich nicht in Verbindung mit Dünger.
Ob meine Pflanzen das besser finden, kann ich noch nicht sagen.


Liebe Grüße, Bärbel


mom01
mom01
Mitglied
Beiträge: 6.403

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#270 von cklaudia , 09.02.2023 21:13

Danke schön, Bärbel.
Ja, ich habe tatsächlich erst letzten Frühling oder so das erste Mal Kalk gekauft und angewendet ("kohlensaurer Kalk mit Magnesium und Meeresalgen"). Inzwischen 2x. Vielleicht hat der ja geholfen.
Allerdings blüht meine andere Hybride, meine älteste, auch jetzt nicht. Und bei ihr ist es noch länger her seit der letzten Blüte.

Hier noch der Habitus der blühenden:

Beide sind in 12er-Töpfen. Die blühende sitzt in Substrat mit leicht erdigem Anteil. (Nicht wirkliche Erde, sondern der feine Rest, der von einem Substratgemisch eines Züchters noch übrig war. Schade zum Wegwerfen, aber eine andere Orchidee hätte ich da nicht mehr reingesetzt.)


Lg Claudia

violett


cklaudia
cklaudia
Mitglied
Beiträge: 1.825


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz