Lonis Orchideenforum

An Aus

RE: Zygopetalum-Hybriden

#106 von Merlin , 02.04.2015 14:36

Meine hat dieses Jahr 10 NT gemacht, aber keine BT, ich hole mal grad' das aktuelle Bild aus dem Orchitreff rüber.



Du Muffin, ich habe auch letztens gelesen, dass die Blätter schnell faulen wenn Wasser draufkommt, das kann ich allerdings überhaupt nicht bestätigen.
Ich habe alle meine Orchideen, auch die Zygo, den ganzen Frühling/Sommer über mehrmals täglich eingesprüht, und die Zygo hat bis heute nicht einen einzigen Blattfleck, faule Bulben gibt's auch keine (da sind eher meine Cymbidien momentan Meister drin... ). Im Winter habe ich hingegen nur ab und an auf's Substrat gesprüht, da bräuchte das Wasser auf den Blättern zu lange zum Trocknen.


Merlin
Merlin

RE: Zygopetalum-Hybriden

#107 von cantiga , 17.08.2015 09:04

Hallo,
eine Auswahl meiner Zygopetalum-Orchideen, zur Zeit pflege ich 6 Hybriden, dazu noch 2 Propetalum-Orchis.






Gruß
Svet


cantiga
cantiga
zuletzt bearbeitet 17.08.2015 09:07

RE: Zygopetalum-Hybriden

#108 von mom01 , 30.05.2016 19:09

Ich hatte nie Glück mit meinen 2 Zygo-Hybriden, sie wuchsen bei mir rückwärts

Nun habe ich sie in SGK gesetzt und dünge höher, alle 2 Monate fülle ich den 1 Zentimeter Standwasser mit 500-800 µS Düngerwasser auf - jetzt klappt es endlich. Ich bin soooo happy!

Die alte Pflanze hat nur noch 2 Bulben, aber alte (das hoffe ich jedenfalls) Wollläuse und treibt jetzt einen ganz kleinen NT

Das neuere Zygo wird auch so hoch gedüngt und treibt jetzt glaub ich einen BT - daaaaas hatte ich noch niiiiieee

Ich bin ja soooo gespannt

Ich glaube, der Fehler war die zu geringe Düngermenge


Liebe Grüße, Bärbel


mom01
mom01
Mitglied
Beiträge: 3.873

RE: Zygopetalum-Hybriden

#109 von Mara , 30.05.2016 20:52

Beim Zygopetalum, Bärbel?
Bei meiner Pflanze sieht man immer gleich die einzelnen Knospen wie an einer Ähre.

Ich habe sie im vorigen Jahr im Januar blühend mit zwei Blütentrieben gekauft.
Sie hat dann wieder im Juni und im Dezember geblüht, an je zwei BT immer.
Das war jeweils ein BT an einen Neutrieb.

Jetzt will sie wieder blühen.
Sie hat wieder zwei Neutriebe. Es wachsen nun aber erstmalig an jedem zwei Blütentriebe.

Die Pflanze steht bei mir im Wohnzimmer seit ich sie habe.Es ist dort eher warm. Auch im Winter blieb sie dort etwa 50 cm vom großen Südostfenster entfernt, etwa halbschattig.
Die Blätter sind dort heller geworden, als sie es beim Kauf waren. Die neueren Blätter sind länger als die von damals.

Ich gieße die Pflanze 2 x in der Woche, einmal davon mit Dünger ca. 450 µS .(Das ist die Düngerlösung für meine Phalaenopsis-Pflanzen, die bei mir in der Überzahl sind.)
Dabei bleibt der Pflanztopf immer einige Zeit im Übertopf in dem Gießwasser stehen, bevor ich es ausgieße.

Ich weiß nicht , ob es so im warmen Bereich auf Dauer geht mit dieser Pflanze, Es ist auch bei meiner so, dass die Blütentriebe schon erscheinen, wenn die Neutriebe noch klein sind.
Es ist auch noch keine neue Bulbe so groß geworden wie die älteste.
Ob sich die Pflanze durch das häufige Blühen erschöpft, und dies ein Zeichen dafür ist, will ich genau beobachten.
Hier im Thread wurde soetwas vermutet.

Zitat von juba im Beitrag #22
Meine Zygo aus dem Baumarkt macht das auch so... mittlerweile lasse ich jedesmal nur noch 1 Blütentrieb stehen, da sie ansonsten zu viel Kraft darein steckt und die Bulben nur ganz klein werden.




Bis bald!
Mara



Mara
Mara
Mitglied
Beiträge: 1.243
zuletzt bearbeitet 30.05.2016

RE: Zygopetalum-Hybriden

#110 von Mara , 20.06.2016 21:40

@mom01
Bärbel, sie hat dort je nach Jahres- und Tageszeit mal wenig Licht, mal kurzzeitig richtig Sonne.
Das kann vielleicht beides zusammen die Ursache sein. Eventuell war es auch etwas viel Dünger.

Einen geeigneteren, perfekten Platz kann ich ihr leider nicht bieten.Wie das oft so ist in einer Wohnung.
Aber bis jetzt macht sie sich gut .Ich hoffe nur, dass es wirklich auf Dauer mit der Temperatur so geht.

Jetzt blüht sie. Es sind vier Blütentriebe mit je 6 Blüten.
Sie duften sehr stark und gut ähnlich wie Hyazinthen.




Die Blütentriebe wachsen gebogen zum Licht, sie wirken dadurch auf dem Bild vielleicht kürzer als sie sind.

Ich habe gelesen, dass die Zygopetalum -Arten die Blütentriebe auch an ganz jungen Neutrieben bilden, manchmal schon bei deren Erscheinen.
Diese Pflanzen sollen auch etwas temperaturtolerant sei.


Bis bald!
Mara



Mara
Mara
Mitglied
Beiträge: 1.243

RE: Zygopetalum-Hybriden

#111 von Susa , 22.06.2016 15:38

Mein Großes Etwas ist Tatsache ein Zygopetalum, darum kommt das Foto nun hier rein. Ob und was es genau für eines ist lässt sich nicht recht ersehen. Die Pflanze an sich hat eine Höhe (inc. dem Topf) von ca 1 Meter. Die Blüte hat eine Abmessung von 7cm Breite und 6 cm Höhe. Die Blüten duften etwas herb aber angenehm.





Susa
Susa
Mitglied
Beiträge: 100

RE: Zygopetalum-Hybriden

#112 von Syn333 , 22.06.2016 15:59

Super Susa! Es könnte Zygolum Luisendorf sein.


Liebe Grüße
Sandra


Syn333
Syn333
Mitglied
Beiträge: 2.339

RE: Zygopetalum-Hybriden

#113 von Mara , 23.06.2016 09:11

Susa, die Blüten gefallen mir auch sehr gut!
Mit 1 m Höhe ist Deine Pflanze ja noch größer als meine. Ich hatte mir schon Gedanken gemacht wegen der langen neuen Blätter.
Ist sie auch erst bei Dir so hoch gewachsen?

Meine ist mit Topf 70 cm hoch .Die Blüten sind etwa 7 x 7 cm.
So groß wie jetzt waren sie sonst noch nicht.

Hier sieht man die "Ausmaße" noch besser
Die Lippe ist bei Tageslicht eigentlich noch blauer




Bis bald!
Mara



Mara
Mara
Mitglied
Beiträge: 1.243
zuletzt bearbeitet 23.06.2016

RE: Zygopetalum-Hybriden

#114 von Susa , 23.06.2016 12:19

Die Farbe gefällt mir auf jeden Fall sehr gut und das ist die Hauptsache . Auch bei deiner richtig schick, so in der Art hab ich auch noch eine in einem anderen Fenster. Sie steht dunkler und ist ein Zwerg gegen den Brummer im Schlafzimmer. Die Blätter waren schon gut groß, die neuen Triebe Übertreffen aber noch die alten. Sie steht bei mir sehr hell aber ohne direkte Sonne. Wenn sie doch mal welche ab bekommt dann ist es nicht für lange. Hab sie im Winter in einem Blumenladen entdeckt und die war eigentlich nur Deko. Hab sie dennoch kaufen können (war ohne Blüten und daher eine Überraschung was es wird).



Susa
Susa
Mitglied
Beiträge: 100
zuletzt bearbeitet 23.06.2016

RE: Zygopetalum-Hybriden

#115 von Stefan 1 , 28.06.2016 08:54

Hallo Mein Zygopetalum blüht auch endlich. und hat eine wunderschöne Blütenfarbe


Stefan 1
Stefan 1

RE: Zygopetalum-Hybriden

#116 von Stefan 1 , 28.06.2016 08:58

Hier noch eine Nahaufnahme von der Blüte. Weiß jemand um was für eine Hybride es sich handeln könnte????


Stefan 1
Stefan 1

RE: Zygopetalum-Hybriden

#117 von orchifan71 , 28.06.2016 09:30

Hallo,

sieht nach Zygopetalum Bärbel Höhn aus ...


Mit freundlichen Grüßen
Gabi


orchifan71
orchifan71
Mitglied
Beiträge: 147

RE: Zygopetalum-Hybriden

#118 von Syn333 , 28.06.2016 09:35

Hätte ich jetzt auch gesagt, Gabi.


Liebe Grüße
Sandra


Syn333
Syn333
Mitglied
Beiträge: 2.339

RE: Zygopetalum-Hybriden

#119 von Stefan 1 , 28.06.2016 15:05

Super. Hatte die Pflanze vor den sicheren Tod bewahrt. Wollte jemand entsorgen weil sie nicht mehr Blühte . Jetzt habe ich sie seit Dezember in meiner Sammlung.


Stefan 1
Stefan 1

RE: Zygopetalum-Hybriden

#120 von Stefan 1 , 28.06.2016 21:21

Danke sandra. in auch stolz darauf sie zum blühen gebracht zu haben.Es besteht die Möglichkeit das sie noch einen zweiten BT Bekommt könnte sich aber auch um einen NT handeln. Was meint ihr dazu ?????


Stefan 1
Stefan 1


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen